Körperliche Arbeit...

  • Moin Zusammen,


    ich bin gerade in meiner Ausbildung zum Fachinformatiker und liebe es zu programmieren. Leider bin ich von meinen Eltern jetzt zu mehr Hausarbeit verdonnert worden ("Damit ich auch mal ans Licht komme"). Ab sofort muss ich immer Holz hacken gehen...das geht mir aber tierisch gegen den Strich...gibt es nicht vielleicht irgendein ("Smartes")-Gerät, welches den Großteil der Arbeit für mich macht? Wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir dabei helfen könntet. Für körperliche Arbeit bin ich einfach nicht geschaffen....

  • Dazu fällt mir nur ein Spruch ein:


    Mens sana in corpore sano (ein gesunder Geist in einem gesunden Körper)



    Ich bin auch IT´ler und hacke gerne Holz :P


    Hacken ist nicht das Problem, meistens hacken die meisten aber mit einer verkehrten Axt :(

    Wenn du natürlich eine grössere Menge an Holz hast, dann wäre ein Holzspalter vielleicht was für dich.


    lg


    Torben

  • Moin Zusammen,


    ich bin gerade in meiner Ausbildung zum Fachinformatiker und liebe es zu programmieren. Leider bin ich von meinen Eltern jetzt zu mehr Hausarbeit verdonnert worden ("Damit ich auch mal ans Licht komme"). Ab sofort muss ich immer Holz hacken gehen...das geht mir aber tierisch gegen den Strich...gibt es nicht vielleicht irgendein ("Smartes")-Gerät, welches den Großteil der Arbeit für mich macht? Wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir dabei helfen könntet. Für körperliche Arbeit bin ich einfach nicht geschaffen....

    ^^:D^^:D^^:D^^


    haha...


    ich denke den Begriff den du suchst hat smartHansen schon in den Raum geworfen, da so ein mittlerer Holzspalter natürlich alles andere als günstig ist tuts am Ende vielleicht ne Batterie von drei SONOFF wahlweise Koogeek Dosen für die drei Phasen und ein ausgewachsener Drehstrommotor mit nem stabilen Eisendorn.


    Spasseshalber kannst du das ganze noch mit HB kombinieren und den Arbeitstag mit "Hey Siri, starte mir die Todesmaschine" motiviert beginnen.

    ( Ich hoffe du hast kurze Haare! )

    8o:thumbup:

    "SMART HOME" = Ärger und Probleme bewältigen die es ohne erst gar nicht gäbe

  • Ab sofort muss ich immer Holz hacken gehen...

    Vielleicht haben dich deine Eltern falsch verstanden, als du ihnen sagtest, dass du es liebst zu hacken...

  • Moin Zusammen,


    ich bin gerade in meiner Ausbildung zum Fachinformatiker und liebe es zu programmieren. Leider bin ich von meinen Eltern jetzt zu mehr Hausarbeit verdonnert worden ("Damit ich auch mal ans Licht komme"). Ab sofort muss ich immer Holz hacken gehen...das geht mir aber tierisch gegen den Strich...gibt es nicht vielleicht irgendein ("Smartes")-Gerät, welches den Großteil der Arbeit für mich macht? Wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir dabei helfen könntet. Für körperliche Arbeit bin ich einfach nicht geschaffen....

    Was hat Dich denn gestört? War der Bauch im Weg? 8o

  • Hahaha sschuste :D. Ja unter Programmierern und "Normalos" kann es wirklich das ein oder andere semantische Verständigungsproblem geben. Ich würde dir aber wirklich auch raten econradi ein bisschen mehr Sport zu treiben. Denn wenn Holzhacken für dich schon wirklich körperlichen Stress bedeutet, dann wirst du nicht wirklich alt. Ich bin zwar mit einer Zentralheizung gesegnet, muss somit keine Spaltarbeit leisten, gehe aber trotzdem häufig Laufen und zum Krafttraining auch das ein oder andere Mal in der Woche ins Fitness.

  • Also ich glaube nicht, dass es auf diesem Gebiet schon irgendetwas "Smartes" gibt (Geschäftsidee?!?!). Ich kenne nur die ganz normalen Teile, die einem die Arbeit aber auch schon wirklich erleichtern:

    https://www.holzfeu.de/holzspalter/test/

    Da kannst du dir einen Holzspalter kaufen, dann hast du mit dem Holzhacken keine Probleme mehr :D.

    Mich würde aber schon auch mal interessieren, weshalb es dir keine Spaß gemacht hat. Ich kann bei der ganzen Sache frhofer nur zustimmen. Ich finde es sehr amüsant...

  • Hallöchen nochmals,


    und um Himmels Willen, ich hätte nicht gedacht, dass ich hier so eine Grundsatzdiskussion anstifte :D. Trotzdem danke für alle Vorschläge. Naja um ehrlich zu sein habe ich einfach keine Lust mich körperlich großartig zu betätigen. Und nein, der Bauch ist nicht im Weg (da ich genetisch bedingt spargeldünn bin). Es wird wohl auf die Amazing Wood Machine oder einen Holzspalter herauslaufen. Ach und zwecks "nicht mehr melden seit dem Post"...kann ich nur auf den Kundendienst meines regionalen Internetanbieters verweisen...

  • Ich finde, wenn man noch zuhause bei den Eltern wohnt, dann sollte man auch mit anpacken und bei Arbeiten im Garten oder Haus helfen.
    Wir hatten bei uns im Garten jetzt im Herbst sehr viel Arbeit, das meisten haben zwar wir selbst gemacht, aber es musste auch eine Firma engagiert werden, da es zwei große Tannen zu fällen gab. Mich hat es sehr beeindruckt, wie sie das gemacht haben. Sie haben eine Baumschere und einen Fällgreifer von der Firma Othmerding mitgebracht und in recht kurzer Zeit waren die zwei Bäume weg, ohne dass einer von uns oder das Haus gefährdet war.
    Man sollte natürlich so viel wie möglich selbst erledigen, aber es gibt auch Arbeiten, die man einem Profi überlassen muss.
    LG

  • Der Thread ist schon mehr als ein Jahr alt, mittlerweile hat der Ersteller schon Arme wie Popeye..😉


    Dennoch ist mir beim Lesen der Überschrift und dem dazugehörigen Post vor Lachen fast das Feierabendbier aus der Hand gefallen..😄


    Der Hilfesuchende möchte tatsächlich lieber eine Todesmaschine bauen oder für teures Geld einen „Holzspalter“ kaufen, anstatt mal ab und zu etwas Holz zu hacken..😄


    Und schon kommt der Erste, der den armen Jungen im Angesicht einer 15 Meter hohen Nordmanntanne, lediglich mit einem Notfallhammer aus dem Linienbus bewaffnet, sieht und das Engagieren einer Fachfirma empfiehlt.


    In Wahrheit ging es den Eltern des Hilfesuchenden seiner Aussage nach hauptsächlich darum, dass der Junge mal „an die Luft kommt“. Da wird es wohl nicht um allzu große Bäume, sondern eher um das Spalten von Holzscheiten für den elterlichen Kamin gehen..😉


    Das Internet und seine Bewohner (da nehm ich mich gar nicht raus) sind schon etwas Besonderes.🤘