Ring Doorbell 2 an vorhandene elektronische Klingel anschließen

  • Hallo,


    ich habe mir eine Ring Doorbell 2 gekauft. Vorhanden ist ein Heidemann Gong und ein Trafo mit wahlweise 4, 8 und 12 V AC.

    Es geht ein 4 adriges Kabel vom Trafo zum Gong und von da nochmal ein 4 adriges Kabel raus zur Klingel.

    Ich bekomme das ganze nicht so angeschlossen, dass die Ring Doorbell 2 geladen wird und der Gong ein Geräusch von sich gibt wenn geklingelt wird.

    Nachfolgend der Link der Bedienungsanleitung aus der die Beschaltungsmöglichkeiten hervorgehen.


    Bedienungsanleitung


    Weiß jemand wie ich das ganze anschließen muss?



    Viele Grüße

    Tino

  • Warum hast du einen Heidemann???!
    Hast du mehrere Klingeln??


    Theoretisch reicht es wenn du nur einfach nur in den Schließer Kreis deines vorhandenen Systems die Doorbell anschließt.

    Und parallel weiterhin den Heidemann angeschlossen lässt.

    Dadurch das der Heidemann quasi stromlos auslöst wirst du dich schwer tun die Doorbell damit zu laden.


    Du könntest versuchen die Doorbell in Reihe an die beiden Drähte anzuschließen die den Heidemann versorgen, einen der beiden Gong Schließer überbrückst du einfach im Heidemann je nachdem welcher Ton dir besser gefällt.

    Bin mir nur nicht wirklich sicher ob das klappt, kaputt gehen tut sicher nichts.

    "SMART HOME" = Ärger und Probleme bewältigen die es ohne erst gar nicht gäbe

    Einmal editiert, zuletzt von upwind_anderl ()



  • Also ich glaube am ehesten kommst du mit der 3draht Variante vielleicht zum Erfolg, verdrahte wie oben dargestellt (door2 wird ja nicht existieren denke ich) und häng dich einfach so anstelle von door1 mit der Ringbell rein.

    Eventuell (!!) brauchst du jetzt hier die Diode, ich würde es aber zunächst ohne versuchen.

    "SMART HOME" = Ärger und Probleme bewältigen die es ohne erst gar nicht gäbe

  • Hallo an alle,


    ich habe ein frischling in diesem Forum, und habe auch eine Frage bez. der RING Doorbell 2.

    Ich möchte die Klingel auch an meine vorhandene Klingel "Bench KH 2055" anschließen. Habe aber leider wenig bis keine Erfahrung.


    Ich habe Fotos meiner vorhandden Klingel angehängt, und bräuchte bez. Installation und Anschluß eure Hilfe.


    Zwei Kabel sind momentan innen am Gong angeschlossen.


    Nachfolgend die Fotos

  • Ich melde mich nochmal, nachdem ich die Klingel - wie oben bechrieben - angeschlosssen habe. Hängt die Klingel nun in einer Dauerschleife, also ständig unter Dauerstrom, und ist nur am Klingeln. Gibt es dazu irgendwelche Lösungsmöglichkeiten?

    Ich wäre für hilfreiche Tipps sehr dankbar.

  • Ich melde mich nochmal, nachdem ich die Klingel - wie oben bechrieben - angeschlosssen habe. Hängt die Klingel nun in einer Dauerschleife, also ständig unter Dauerstrom, und ist nur am Klingeln. Gibt es dazu irgendwelche Lösungsmöglichkeiten?

    Ich wäre für hilfreiche Tipps sehr dankbar.

    naja.... dann ist irgendwas falsch, machmal nochmal ein Foto von der Anschluss Platine wo man mehr sieht als wie nur die PINs 1 und 2


    Wenn du auf Pin1 und Pin2 liegst

    und Pin1 und Pin2 wie in der fotografierten Schaltskizze verwendet wurde --> Als potentialfreier, geschalteter Kontakt!

    Dann kann es nicht dauerklingeln.


    Aber das würde auch bedeuten bei dir müsste es genauso verkabelt sein wie es die Skizze beschreibt.

    Offensichtlich ist das wohl doch nicht so.

    "SMART HOME" = Ärger und Probleme bewältigen die es ohne erst gar nicht gäbe

  • Also ich habe nochmal 2 Fotos angehängt.

    Innen:

    2 braune Kabel kommen aus unterschiedölichen Öffnungen aus der Wand und sind an PIN1 und PIN2 angeschlossen.

    Ein schwarzes Kabel kommt aus der Wand und verschwindet im anderen Loch in der Wand.

    Außen:

    Ein braunes Kabel und ein schwarzes Kabel kommen aus der Wand.


    Vorher wie die DoorBell noch nicht angechlossen war, waren beide Kabel außen an der Klingel angeschlossen. Und die Klingel innen war mit 4 AA Batterien

    bestückt.

    Und sie funktionierte.

    Wenn ich jetzt in diesem Zustand nur die Klingel austausche, bekomme ich den beschriebenen Dauer-Klingelton.

  • - Wer klingelt denn nun Dauerhaft?! Die Ring? (Bisschen mühselig dir zu folgen oder gar zu helfen wenn wichtige Details fehlen! )

    - Hast du die Ring parallel zu deiner vorherigen angeschlossen ( das ist ja eine Hifi Klingel daher hättest du dann auch die mitgeliferte Diode benötigt)

    - Hattest du nur die Ring daran?!

    - Sind die zwei Kabel aus der Wand ein DC Impulsgeber oder nur ein potentialfreier Kontakt?! Wo führen diese zwei Kabel hin?

    - Gibt es einen Schaltschrank mit einem VAC Klingeltrafo, wo führt das schwarze Kabel hin?



    Im Grund wäre es ein Klacks für jeden mit elektrischem Verständnis der ein Multimeter richtig bedienen kann.

    Hast du niemanden der dir hier helfen kann?! Ich denke das wäre vielleicht zielführender!



    "SMART HOME" = Ärger und Probleme bewältigen die es ohne erst gar nicht gäbe

  • Sorry - aber ich habe wirklich von null bis wenig Ahnung - und ich dachte, man bräuchte nur die RING außen ganz normal anschließen, und kann seinen digitalen Gong auch anschließen.


    - Sobald ich nur die Batterien am Gong einsetze und ihn auf die Platine setze ertönt der Gong in einer Dauerschleife, bis ich ihn wieder entferne. Und das alles, obwohl ich nichts draußen gedrückt habe.

    - Ich habe nur die Klingel außen getauscht durch die RING. Ich habe schon eine Diode an den Anschlüssen der RING angeschlossen, weil ich ja einen digitalen Gong habe.

    -

    - Sind die zwei Kabel aus der Wand ein DC Impulsgeber oder nur ein potentialfreier Kontakt?! Wo führen diese zwei Kabel hin?

    Da ich diese Begriffe auch nicht verstehe, hat es glaube ich für mich keinen Sinn mehr, hier noch weiter zufragen, und mich an einen Elektriker zu wenden.


    -- Gibt es einen Schaltschrank mit einem VAC Klingeltrafo, wo führt das schwarze Kabel hin?

    Es gibt natürlich einen Schaltschrank und da ist auch ein Klingeltransformator eingebaut. Ich kann aber nicht sagen, wo das schwarze Kabel hinführt. Wir haben die Immobolie gebraucht gekauft, und wissen icht wo die Leitungen hinführen.


    Ich kann nur eins sagen, als alles im Ursprungszustand (die Anschlüsse auf den ersten Bildern) war, funktionierte es naormal - einmal die Klingel außen drücken und einmal ertönte der Gong.


    Und Jetzt da ich nur die Drähte der alten Klingel mit einer Diode an die RING angeschlosssen habe, ertönt der Dauergong, ohne außen zu klingeln.


    PS: Falls du "upwind_anderl" noch nicht die Geduld verloren hast, und mir nichmal antworten möchtest, wäre ich dir dankbar. Ansonsten schliße ich diesen Beitrag lieber.

  • Hallo,


    ich bin auch gerade verzweifelt am Versuchen die Doorbell2 an den vorhandenen Türgong anzuschließen. Ich habe als Gong einen MP3 Gong von Auvisio.

    Von meinem Klingeltrafo geht ein Draht zum Klingelknopf, von dort weiter zum MP3 Gong und dann zurück zum Trafo. Schließe ich sie kurz und unterbreche danach den Kurzschluss wieder macht der Gong das was er soll.

    Jetzt habe ich statt des Klingeltasters die Doorbell angeschlossen. Die Diode wie beschrieben mit der Seite mit dem Strich Richtung Gong. Daraufgedrückt, nichts passiert. Also Diode einmal gedreht, wieder nichts. Ohne Diode klappt es auch nicht.

    Was mir noch auffällt ist, dass der Akku trotz angeschlossenem Draht sich leicht entlädt (von Samstag bis heute um ca. 5%. In der Beschreibung steht, dass wenn man die Doorbell ohne Gong anschließt noch ein Widerstand dazwischen soll. Kann es sein, dass dieser auch bei dem MP3 Gong benötigt wird? Wobei sich mir der Sinn nicht wirklich erschließt.


    Vielleicht hat ja einer von Euch noch einen guten Tipp für mich.


    Vielen Dank,

    Alex

  • Zweiteres (mit dem Widerstand) kann sehr gut sein!

    Dein MP3 Gong hat nur einen hochohmigen Eingang (denke ich) der einzig und alleine die Flanke detektiert ein signifikanter Stromfluss findet hier nicht statt auch ist die Stromversorgung des Gongs wahrscheinlich ebenfalls über Batterie (richtig??). Ohne diese Grundlast kann es sein das dein Klingeltrafo einfach nicht sauber funktioniert und damit deine Doorbell auch nicht laden kann.

    Das wäre aber auch nur die Erklärung für die Ladefunktion für deine Doorbell, warum der Doorbell Taster deinen Gong nicht klingeln lässt verstehe ich an der Stelle gar nicht.


    Hast du ein Multimeter zur Hand, welches du auf AC stellen kannst und an den verschiedensten Stationen mal eine Messung vornimmst? i

    "SMART HOME" = Ärger und Probleme bewältigen die es ohne erst gar nicht gäbe

  • Der Gong ist Batteriebetrieben. Ich werde es einmal mit dem Widerstand versuchen.


    Mit dem Multimeter wollte ich schon am Wochenende messen (einmal die Spannungen, einmal ob ich beim Drücken der Doorbell auch einen Durchgang habe), es ist am leeren Akku gescheitert ;)


    Die Messung werde ich dann aber nochmal nachholen.

  • So, ich habe jetzt die Spannungen gemessen und bin noch verwirrter ;)


    Am Trafo habe ich eine Spannung von 13,5 V auch bei abgeklemmten Kabeln anstehen. Dabei handelt es sich laut Typenschild um einen 8 V Trafo (Friedland E3554N).

    Die 13,5 V stehen auch am Batteriegetriebenen Gong und an der Doorbell stehen 12,5 V an (bei montierter Diode in der Doorbell). Dies macht für mich auch Sinn, da ich mit der Diode ja zumindest eine Halbwelle durchlasse.


    Klemme ich die Diode aus, oder unterbreche ich die Kabel beim Gong stehen trotzdem noch 8,5 V an. Da parallel zum Klingeldraht mehrere Stromkabel aus dem Keller hoch laufen vermute ich, dass die Spannung dort induziert wird. Somit macht evtl. ein Widerstand doppelt Sinn.


    Ich habe auch mal den Durchgang an der Doorbell gemessen bzw. konnte keinen messen. Auch nicht beim Drücken des Tasters. Evtl. schaltet sie nur so kurz durch, dass mein Multimeter zu langsam ist??

  • Wie hast du den Durchgang gemessen?! Vielleicht hat einfach die Prüfspannung deines Multimeters nicht gereicht um den Widerstand zu messen, immerhin tut ja die Doorbell sich über die beiden gleichen Ports auch versorgen.
    Sprich ein Innenwiderstand ist bei gedrückt und nicht gedrückt schon vorhanden.


    Geh mal alternativ auf die Widerstandsmessung und berichte nochmal was sich bei gedrückt und nicht gedrückt für ein Zustand einstellt.

    Es kann auch sein das das Auftasten eine elektronische Funktion ist und nur funktioniert wenn die Doorbell angeschaltet ist

    Wenn die Widerstandsmessung auch nichts bringt kannst du wenn dein Multimeter es unterstützt auf die Diodenmessung gehen, hier wird typischerweise die Prüfspannung höher gewählt.

    Irgendwas muss definitiv zu messen sein ;-)



    ----


    Hast du jetzt deinen Widerstand schon mit reingenommen in den Stromkreis?! Geht immer noch nicht?!
    Magst du mal kurz aufskizzieren wie deine Schaltung jetzt aussieht..... eigentlich wäre es gar nicht so kompliziert :)

    "SMART HOME" = Ärger und Probleme bewältigen die es ohne erst gar nicht gäbe