Ring Doorbell 2 an vorhandene elektronische Klingel anschließen

  • Hi bin neu in Forum und hätte mal ne Frage zum Doorbell 2.

    Habe es heute installiert und mit unserer mechanischen Klingel verbunden. Die hat 8V laut Trafo unten im Keller.

    Nun steht in der App „Stromnetz“ aber die Batterieladung hat sich von 25% auf 23% verringert?

    Warum wird die Batterie nicht geladen?

    Habe jetzt mal die Batterie rausgenommen und lade sie am USB Stecker voll und wollte sie wieder einsetzen und schauen aber vielleicht könnt ihr mir ja schon sagen was ich falsch mache.


    Vielen Dank

  • Wie hast du die denn verbunden?! Welche mechanische Klingel hast du denn??


    Sollte der Spulenstrom durch die mechanische Klingel so sehr gering ausfallen (was ich mir gut vorstellen kann und was definitiv Modellabhängig ist) dann liegt zwar eine detektierbare Spannung an der Doorbell an welche sozusagen die Software entscheiden lässt das sie am Stromnetz hängt, aber letztendlich bricht diese Spannung so sehr ein das kein nennenswerter Ladestrom fließt und damit die Doorbell nicht wirklich geladen wird.


    Ebenso ist denke ich (und ich muss nochmals darauf hinweisen das ich gar keine Doorbell hab) der Ladestrom grundsätzlich sehr sehr stark begrenzt durch das grundlegende Funktionsprinzip

    Das heißt wenn du jetzt ganz viel rumprobierst und ganz viel Video etc. betreibst wird kurzfristig sehr viel Strom benötigt, die Akkus entladen sich trotz angehängtem Stromnetz und laden wieder wenn die Doorbell im Idle betrieben wird.

    Also nächste Frage - hat sich dein Problem vielleicht bereits von alleine gelöst??

    "SMART HOME" = Ärger und Probleme bewältigen die es ohne erst gar nicht gäbe

  • Guten Abend zusammen,

    Jetzt hab ich mir zu der Video Doorbell hier alles durchgelesen und habe trotzdem noch ein Problem.


    Erstmal Danke upwind_anderl das du hier so super Tipps gibst. Das hat mir schon mal weiter geholfen.:thumbup:


    Meine Doorbell läd jetzt Dank dem 25 Ohm Widerstand.


    Jedoch klingelt meine physikalische Klingel (Grothe UP-LTW120ws) trotzdem dauerhaft sobald ich die Doorbell auf den Befestigungssockel schiebe.


    Die Schaltung bei mir ist ziemlich einfach aufgebaut.

    Im Schaltschrank einen AC Klingeltrafo der zum Klingeltaster geht und von dort zur Klingel. Schließe ich den Stromkreis klingelt die Klingel. 2 Adern.


    Gemessen hab ich folgendes:

    Klingeltrafo 12V 1.3Amp

    Klingelspannung am Taster 17 V

    Klingel Widerstand 282 Ohm


    Kann es sein das der Innenwiderstand der Klingel zu gering ist? :/

    Oder muss ich den Wiederstand der Doorbell erhöhen? Der liegt aber schon sehr hochohmig, gemessen 7,6MOhn


    vielleicht hab ihr nochmal nen Tipp für mich?

    Vielen Dank im Voraus.:*


    PS:wenn ihr irgendwelche Daten braucht geht Bescheid.

  • keine Ahnung...

    Am Ausgang Trafo 12V

    Eingang Taster 17V

    Lustig oder?:rolleyes:

    Ich glaub ich weiß auch schon warum die Doorbell dauerhaft Klingelt....

    Das wird an der Klingel liegen....Da ja die Doorbell ne gewisse Spannung und ne gewisse Stromaufnahme hat, wird wohl durch das laden der Klingel ein geringer Strom fließen,der wiederum ausreicht den Klingeltrafo zum Klingel zu bringen. :/

    könnte das so sein? Dann würde das bedeuten höheren Widerstand? oder?

  • Ak-nice

    Äh, wie war das jetzt bei dir noch gleich!? Du hast keine Diode verbaut gell?

    Also grundsätzlich verwundert mich die Tatsache das du einen Widerstand BRAUCHST obwohl du eigentlich einen elektromechanischen Gong hast. Hier sollte eigentlich der Strom reichen für deine Doorbell zum laden.


    UND

    Deine Messungen verwirren mich ganz klein wenig :)



    Zitat

    Gemessen hab ich folgendes:

    Klingeltrafo 12V 1.3Amp

    Klingelspannung am Taster 17 V

    Klingel Widerstand 282 Ohm

    # Du hast den Strom an deinem Trafo gemessen??! :D Wie? Kurzschluss? Und warum? Aber eigentlich egal ;)


    # Die Klingelspannung am Taster ist sowieso schwierig zu messen, bzw. nur zur Verkabelungs Fehlersuche relevant da du ja nicht gegen Masse misst sondern wahrscheinlich gegen die verbaute Klingel! Wie misst du denn überhaupt?! Multimeter auf AC gestellt?


    # Klingel Widerstand! Das macht mich sehr sehr stutzig!!!! Meinst du Klingeltaster?`Also der Knopf?

    DANN:

    282Ohm wann???! Im ungedrückten Zustand??? Sehr schlecht! Klingeltaster kaputt! Im gedrückten Zustand?! Dann sind die Kontakte super oxidiert oder deine Messspitzen ganz furchtbar dreckig oder dein Multimeter ganz schlecht oder irgendwas ;)

    Oder aber meinst du dein Läutwerk?!
    Dann machts mich auch stutzig weil laut Datenblatt braucht das Teil 320mA was einem Innenwiderstand von 37,5Ohm entspricht bei 12V




    Kannst du mal eine ganz einfache Skizze machen vom Trafo bis zur Doorbell (plus Diode wenn vorhanden?!) bis zur Klingel inklusive deinem 25OHm Widerstand und zurück zum Trafo machen und das abfotografieren?

    Vor allem auch damit wir mal alle vom gleichen reden, das Wort Klingel ist irgendwie so super universell für das Ding wo der Ton rauskommt wie auch für das Teil wo man rauf drückt.

    "SMART HOME" = Ärger und Probleme bewältigen die es ohne erst gar nicht gäbe

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier und quasi am verzweifeln mit der Doorbell2. Ihr seid meine letzte Hoffnung, der Support von Ring hat leider gar nichts gebracht. Ich wollte von diesem wissen warum ich die Doorbell 2 nicht an meine vorhandene Anlage anklemmen kann aber er hat mir das Handbuch runter gebetet, dass ich den Akku ladeb muss, App Einrichtung usw. usw. War wohl ein Callcenter in Indien o.ä der mich einfach nicht verstanden hat.


    Mein Problem: Wenn ich die Ring an die Klingeldrähte anklemme wird weder der Akku geladen, noch kann ich den vorhanden Gong verwenden.

    Ich habe zwar "normale" Klingeldrähte, allerdinge kommt aus der Wand noch ein Strang mitz Kabeln. Nehme an für Freisprechen etc. Muss ich hierfon etwas abgreifen damit der Gong funktioniert? Das nicht geladen wird könnte ich noch mit leben. Aber auch noch einen Chime kaufen mag ich ungern. Auch weil ich im Flur Steckdosenmangel habe und auf Bodenhöhe wäre das Teil ein gefundenes Fressen für meinen kleinsten Sohn.


    Anbei noch 2 Bilder, einmal Transformator, einmal die Klingel außen mit den ganzen Anschlüssen. Vielen Dank vorab für eure Hilfe!


    Edit: Mit der Diode habe ich es natürlich auch probiert.

  • Sieht ja fast neu aus deine Kabellitzerei :D



    Was kann denn die Klingel das die so ein elektronisches Innenleben hat?! Willst du die Klingel wiederverwenden?! Also samt Freisprecheinrichtung?!

    Oder soll die weg und die Ring alles ersetzen?!


    Um mal von vorne an dein Problem ran zu gehen folgender Vorschlag:
    - Finde erst mal die entsprechenden Kabel die vom Trafo zur Klingel und weiter zum Gong führen.

    --> Wenn du die hast kannst du die einfach mal kurzschließen (zusammenhalten) und dein Gong sollte gehen, bevor du die nicht hast brauchst du gar nicht weitermachen


    - Jetzt schließt du an diesen beiden Kabeln mal die Ring an und schaust was passiert

    Fall 1 - Ring lädt nicht tu mal am Gong die Leitung überbrücken (kurzschließen) und schau ob jetzt die Ring lädt (dann brauchst du noch einen Widerstand den wir später parallel am Gong anbringen)

    Fall 2- Ring lädt und dein Gong geht im Dauerton, jetzt müssen wir nur noch die Diode installieren

    "SMART HOME" = Ärger und Probleme bewältigen die es ohne erst gar nicht gäbe

  • Hallo, ich bin neu hier und habe mich schon eingelesen. Leider ist mir noch etwas unklar.

    Und zwar habe ich eine Ring Doorbell 2 gekauft.
    Diese sollte meinen ganz normalen Klingeltaster ersetzen.
    Als Gong ist eine Siedle HTA711 montiert.

    An die HTA711 ist vorne am Haus auch eine Gegensprechanlage geschaltet.
    Sobald ich die Ring Doorbell gegen meinen Gira Klingeltaster tausche funktioniert alles nur fängt der Gong an gaaanz leise dauer zu klingeln wenn nichts betätigt wird.

    (Am Taster liegen 13,5V Wechselspannung an.)
    An was könnte das liegen?
    Vielen Dank schon mal,

    Thomas

  • Den Widerstand brauchst du um eine Grundlast zu erzeugen die es sonst nicht gäbe, das bedeutet falls du bisher keine Probleme hast das die Bell normal am Netzt lädt und auch funktioniert dann brauchst du dir über den Widerstand keine Gedanken mehr machen.


    Merkwürdig ist das aber mit der Diode, hast du auch mal versucht die Richtung zu drehen ;)


    Kannst du vielleicht mal eine Skizze mit den drei vier Beteiligten Komponenten aufzeichnen und Striche dazwischen wie du glaubst das verdrahtet ist?

    "SMART HOME" = Ärger und Probleme bewältigen die es ohne erst gar nicht gäbe

  • das ist in meinem Fall leider gar nicht so einfach... am Klingeltaster kommen zwei Kabel aus der Wand (weiß und braun)

    und der Gong ist wie auf dem Bild auf der Siedle HTA711 - "7" mit Gelb belegt. Wir haben ein Reihenmittelhaus mit Gegensprechanlage vorne am Tor.

    Der Trafo, Beleuchtungssteuerung usw. ist vorne im ersten Haus in das ich leider keinen Zugang habe...


    Die Diode habe ich in alle Richtungen versucht.... mit und ohne und beide Richtungen. Leider immer mit dem selben Ergebnis.

    Permanentes leises Dauerklingeln.


    Beim betätigen der Ring am Drücker klingelt es in voller Lautstärke also wie gewollt.


    Anbei mal ein paar Bilder meiner (wilden) Verkabelung.

  • Ja weiß wird zu gelb.
    von 7 auf c = 0V

    von 7 auf c gedrückt = 12,7VAC


    wobei ich die Ring wieder weg gemacht habe da sie ja dauerhaft klingelt.


    der Gira Taster ist nicht beleuchtet, sind nur zwei Kabel für die Klingel.


    Die Ruftonlautstärke wird sowohl beim normalen betätigen als auch im Ruhemodus (wenn es leise mit der Ring klingelt) lauter.

  • Auch wenn es jetzt nicht produktiv zum Thema beiträgt,

    wenn du dich eingelesen hast, kann ich nicht verstehen, dass du diese Klingel noch gekauft hast.

    Deshalb der Tipp -wenn möglich-, sofort wieder zurück. Es kann nur besseres kommen...

  • Hallo zusammen,


    ich habe auch Probleme mit meiner neuen Doorbell 2...
    Mir würde es ja schon reichen, wenn die vorhandene Klingel einfach klingeln würde, wenn die Doorbell 2 betätigt wird.

    Aber sobald ich die beiden Drähte wo der Klingeltaster angeschlossen war an der Doorbell 2 anschließe, klingelt der synthetische Gond dauerhaft...

    Ich habe es auch schon mit der Diode versucht. Die Diode habe ich auch schon gedreht. Und auch die Kabel vertauscht...



    Ich habe im Keller im Sicherungskasten einen Klingeltrafo:

    Wenn ich es richtig entziffere, dann hat er 3 , 5 , 8 V bei 2A...


    Unser Gong ist ein synthetischer - also ein Lautsprecher mit einem 9V Block und Dip-Schaltern um die Melodie einzustellen.
    Dort gehen 2 graue Kabel rein. Mehr Anschlüsse hat der Gong auch nicht.


    Der Klingeltaster ist ein ganz einfacher Taster - ohne Elektronik oder so... Beim Drücken werden die beiden Drähte kurzgeschlossen - mehr nicht.

    Auch dort kommen nur 2 graue Drähte aus der Wand...



    Habt ihr noch Tipps? Ich habe ein Multimeter. Was kann uns soll ich damit messen?



    Ok, wenn ich die Doorbell 2 damit auch noch laden könnte, wäre das sicherlich ganz nett - aber zunächst würde es mir reichen, wenn sich der gewohnte Gong nutzen lässt...