homebridge-hue

  • OK, das bedeutet dann wohl, dass die HUE Bridge nicht immer erreichbar ist (habe ich ja auch schon festgestellt).

    Ich verstehe momentan nur nicht, warum es jetzt 2 Tage lief und jetzt wieder nicht...


    Kann man das Abfrageintervall im Plugin höher setzen, dann würde zumindest die Meldung nicht so oft im Protokoll stehen (ich weiß schon, das ist nicht die Lösung des Problems).


    Hat jemand schon mal ein solches Problem gehabt?

  • Du könntest das timeout im Plugin höher setzen:


    Zitat

    The timeout in seconds to wait for a response from a Hue bridge (or the Meethue portal or UPnP discovery). Must be between 5 and 30. You might want to increase this if homebridge-hue reports ETIMEDOUTor ESOCKETTIMEDOUT errors.

    dazu irgendwo in der config.json beim Plugin

    Code
    "timeout": 5,

    einfügen und die Zahl entsprechend mal erhöhen, auf 10 sekunden oder so.

  • Was mich mal interessieren würde: Was genau besagt die Meldung denn?

    Deine Hue-Bridge antwortet nicht.


    Hat jemand schon mal ein solches Problem gehabt?

    Ich bislang nicht.

  • Hallo zusammen,


    ich habe gestern Abend mal noch die beiden Parameter "heartrate" und "timeout" auf 10 gesetzt.


    Bis jetzt kam keine Protokoll-Meldung mehr und gefühlt reagieren die Lampen nun sogar etwas schneller.


    Wird mit dem Parameter "heartrate" die Zeit gesetzt, wann das Plugin eine Anfrage an die Hue Bridge sendet, um zu prüfen, ob diese noch reagiert bzw. ansprechbar ist?

  • Wird mit dem Parameter "heartrate" die Zeit gesetzt, wann das Plugin eine Anfrage an die Hue Bridge sendet, um zu prüfen, ob diese noch reagiert bzw. ansprechbar ist?

    Ja. Bitte einfach die Plugin-Konfiguration lesen https://github.com/ebaauw/homebridge-hue/wiki/Configuration :


    heartrate

    The rate, in seconds, at which to poll the Hue bridge. Must be between 1 and 30. Note that this can be changed dynamically per bridge, through the Heartbeat service.

    I've been using a 2-second heartrate with no issues on my v2 (square) bridge.

  • Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage und hoffe, dass es zu homebridge-hue passt, zumindest gehe ich davon aus.


    Ich habe mir drei IKEA Tradfri Signalverstärker gekauft, um das Zigbee-System noch stabiler zu bekommen. Habe aber ansonsten nichts anderes von IKEA, also auch kein Gateway von denen.


    Ich bekomme die Teile über den Conbee II - Stick in Phoscon angezeigt. Aber nicht in der Homebridge und somit auch nicht im HomeKit angezeigt. Auch nicht nach Neustarts der Homebridge.


    Woran liegt es? Was muss man einstellen in homebridge-hue? Oder geht es mit dem Plugin nicht?


    Danke im Voraus,

    Martin

  • Was soll dir Homebridge oder in der Home App angezeigt werden, wenn es reine Signalverstärker sind? Sie werden meines Wissens nach ja in Phoscon/deCONZ als Lampen hinzugefügt, aber hab ja keinerlei steuerbare Funktion.


    In einem Zigbee-Netzwerk wird ein Mesh aufgebaut, dort fungiert jedes Gerät, welches dauerhaft am Strom hängt, also auch jede Lampe als Signalverstärker. Aber nichts davon wird dir in Homebridge oder Homekit angezeigt. Wenn dir wirklich die einzelnen Verbindungen/Routen der Geräte untereinander sehen willst, dann musst du dir das in deCONZ anschauen. Das hat eine Oberfläche in der du dir dieses "Netz" anschauen kannst.

  • so sieht das dann z.B. in Deconz gerade bei mir aus. Die Signalverstärker sollten dann mit einem gelben Balken links auftauchen so wie bei mir etliche Leuchtmittel bzw. fest eingebaute Relais. In HomeKit haben die nichts zu suchen, die "repeaten" ja nur das Zigbee Funknetz und haben sonst keine Funktion.

    Gruß,

    Gerd

  • so sieht das dann z.B. in Deconz gerade bei mir aus. Die Signalverstärker sollten dann mit einem gelben Balken links auftauchen so wie bei mir etliche Leuchtmittel bzw. fest eingebaute Relais. In HomeKit haben die nichts zu suchen, die "repeaten" ja nur das Zigbee Funknetz und haben sonst keine Funktion.

    Kurz zum Verständnis. Alle Geräte mit dem kleinen gelben Balken links, innerhalb der Rechtecke und damit die gelben Linien, sind also ein Repeater? Wie beispielsweise die "Blitzwölfe"?


    Danke

  • Richtig. Alles "gelbe" ist dauerhaft mit dem Strom verbunden und deswegen Repeater oder Knotenpunkte. Die grauen sind reine "Empfänger" und sozusagen "Endpunkte", die leiten kein Signal weiter. IdR sind das batteriebetriebene Geräte, die funken nicht ständig, um Batterie zu sparen.

  • Ja, rot oder gar keiner Linie.

  • Ich habe es nun zum laufen bekommen und folgendes Bild hat sich ergeben. Ich werde nicht ganz schlau draus.


    Also ich verstehe es so das lediglich die Temperatursensoren mit dem Conbee Stick verbunden sind bzw. nur diese eine ausreichende Signalstärke haben und die restlichen Sensoren wie z.b. die Fenstersensoren nicht? Das kann ich mir nicht vorstellen, da auch z.b. der Temperatursensor im Wohnzimmer nicht vernunden ist? Dieser hat aber den kürzesten Weg zum Stick. Danke für Eure Geduld 😄

  • Also, zu den Linienfarben. Rot steht für eine schlechte Verbindung, Gelb für eine mäßige Verbindung und grün für ein gute Verbindung.

    Gelb bei den Linienfarben hat also nichts mit Repeater zu tun.

    Das ein Temperatursensor oder auch Bewegungssensor ohne Linie dargestellt wird ist ganz normal. Die Linie taucht erst auf wenn er mal seinen Messwert/Status übermittelt, bei Batteriegestützten Geräten kann das schon dauern. Irgendwann verschwinden die Linien auch wieder. Den Timeout habe ich nicht parat.

    Gruß,

    Gerd

    Einmal editiert, zuletzt von Gerlan ()

  • Gelb hat also nichts mit Repeater zu tun.

    Doch! Richtig lesen. Es geht nicht um die Linien, sondern um die Kennzeichnung innerhalb der Rechtecke!

    Alle Geräte mit dem kleinen gelben Balken links, innerhalb der Rechtecke und damit die gelben Linien, sind also ein Repeater?

  • die gelben Balken stehen für Repeater das ist richtig, aber nicht die gelben Linien, die geben nur die Stärke des Signals an. Du siehst ja auch grüne Linien die von Repeatern kommen ;-)


    Das was du zuerst zitiert hast bezog sich ausschließlich auf die Linienfarbe. hab es oben ergänzt!


    und wenn man noch die LQI (Line Quality Indicator) einblendet sieht man die Qualität des Links auch numerisch:


    mlotek. die "Blitzwölfe" sind übrigens kleine Zigbee Schaltsteckdosen, ähnlich wie die großen/hässlichen IKEA Steckdosen nur in hübscher.


    Ich habe die Schaltsteckdosen auch eingeführt damit ich ohne Probleme die 2 Etagen bedienen kann. Der Conbee Stick steht bei mir in einer Hausecke und diagonal durchs Haus wäre ohne Repeater auch schwierig.

    Gruß,

    Gerd

    Einmal editiert, zuletzt von Spy () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Gerlan mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • So Freunde, jetzt darf ich wieder schauen, wie ich eure Beiträge in ein passendes Thema zu deCONZ verschiebe, wir sind ja nun schon lange vom eigentlichen Thema Homebridge-Hue abgekommen ;)


    Es gibt zu deCONZ auch eine englischsprachiges Handbuch: https://www.dresden-elektronik.de/funk/software/deconz.html

    Dort steht nochmal das, was Gerlan sowieso schon richtigerweise gesagt hat:

    Zitat

    The links between the nodes visualize the single hop neighborhood. The color of a link represents the Link Quality Indicator (LQI) value between two nodes. The color changes from green (good signal quality) to yellowish/red (weak signal quality).

    und bzgl. dem verschwinden der Linien:

    Zitat

    Because of the dynamic nature of ZigBee new links might appear and existing links disappear or change their color at any time. The same applies to nodes.

    Heißt, völlig normal, dass Linien auch mal weg sind, wenn das entsprechende Endgerät länger nichts mehr gefunkt hat.

  • Was soll dir Homebridge oder in der Home App angezeigt werden, wenn es reine Signalverstärker sind? Sie werden meines Wissens nach ja in Phoscon/deCONZ als Lampen hinzugefügt, aber hab ja keinerlei steuerbare Funktion.


    In einem Zigbee-Netzwerk wird ein Mesh aufgebaut, dort fungiert jedes Gerät, welches dauerhaft am Strom hängt, also auch jede Lampe als Signalverstärker. Aber nichts davon wird dir in Homebridge oder Homekit angezeigt. Wenn dir wirklich die einzelnen Verbindungen/Routen der Geräte untereinander sehen willst, dann musst du dir das in deCONZ anschauen. Das hat eine Oberfläche in der du dir dieses "Netz" anschauen kannst.

    Verstehe ich das also richtig, dass wenn ich z.b. die Philips Hue E14 Leuchtmittel, wovon ich 2 Stück im Schlafzimmer habe, mit dem Conbee Stick verbinde anstatt mit der Hue Bridge, diese dann als Repester für sämtliche Geräte dienen, die mit dem Conbee Stick verbunden / über Phoscon angelernt sind (in meinem Fall z.Zt. überwiegend die Aqara BWM und Sensoren) und ich somit im OG mein Mash Netzwerk stabilisiere bzw. erweiter?


    Gruß


    Edith:


    Kann man eigentlich in etwa sagen oder irgendwo nachlesen welches Gerät die Signalstärke wie weit / stark vergrößert? Ich kann mir beispielsweise vorstellen, dass ein Zwischenstecker oder der Ikea Signalverstärker deutlich effektiver sind als Glühlampen bzw. Leuchtmittel im Allgemeinen?!