Homebride <> Homematic Starthilfe erbeten

  • Hallo Leute.

    ich würde unser Home gern mit Homematic erweitern, da es hier ein breites und scheinbar verlässliches Sortiment gibt. Speziell bei den Thermostaten geb ich nach einigen Versuchen mit nativen Homekit Geschichten jetzt auf.

    ich stehe hier noch sehr am Anfang, deshalb verzeiht die Anfängerfragen.

    Wichtig ist mir, dass ich, neben der Homematic Steuerung auch weiterhin die normale Homebridge parallel auf dem PI laufen habe. Desweiteren würde ich dann gern (ausschliesslich?) auf Homematic IP Komponenten setzen, da mir die einfach den frischeren Eindruck machen.

    gesteuert werden soll es am Ende, abgesehen von der Grundkonfiguration, über Homekit oder per Sprache über Alexa. Das Alexa Plugin läuft auf der Homebridge.


    1. Schaffe ich mir einen AP oder CCU3 an, benötige ich keine hardwareseitigen Umbauten an unserem PI3 und es genügt das homebridge-homematic plugin?

    2. Schaffe ich mir stattdessen das Funkmodul HM-MOD-RPI-PCB für den PI an, benötige ich keinen AP oder CCU3 ?

    3. wenn ich den Weg aus 2 gehe, wäre piVCCU3 mein Ansatz?

    4. habe ich es richtig verstanden, dass mit RasperryMatic der PI nicht mehr parallel für die homebridge genutzt werden kann?

    5. welche der o.g. Wege ist der performanteste?

    6. ich habe auf meinem PI das Razberry Zwave me Modul verbaut - ich kann nicht das Homematic UND das Zwave Funkmodul gleichzeitig nutzen, oder?


    Danke!

  • Nutze selber diese Kombination und bin damit sehr zufrieden!

    Habe allerdings sowohl HM, also auch HMIP Komponeten im Einsatz. Die funktioniert allerdings nur mit der CCU bzw. dem Raspi, nicht mit dem AP.


    1. Stimmt genau. Andere Option: keine CCU3 sondern einen zweiten Raspi und diesen umbauen. Ob beides auf einem Raspi läuft weiß ich ehrlich gesagt nicht.

    2. Ja, sie 1.

    3. Bei mir läuft dies Raspmatic. habe damit bisher keine Probleme.

    4. Ich denke, dass ist so.

    5. Ich denke, dass zweit PIs die performanteste Methode ist. Allerdings ahbe ich die neue CCU noch nie getestet.

    6. Weiß ich leider nicht



    :)

  • Schon mal ein guter Plan von dir. Homematic läuft super stabil, auch über Homebridge.


    Ich betreibe eine piVCCU3 auf RPi2 (mit altem Funkmodul) ohne Probleme zusammen mit ioBroker. Auf einem 3er oder 4er kein Problem mit zusätzlich HB. Wenn du lieber OriginalBridge willst, nimm lieber die CCU, da der AP einige Einschränkungen hat. RaspberryMatic ist leider standalone, lieber piVCCU. Hatte anfangs auch RMatic. Beide laufen sehr stabil. Habe einen ZigBee-Stick auf dem RPi (unter ioBroker) problemlos laufen.

  • Danke Euch beiden für die Antworten. Schön dass Du hier reinschaust z-smoker , von Dir hab ich einiges gelesen und Du bist ja ziemlich drin in der Materie. Schau gern öfter vorbei :)


    je mehr ich lese, umso klarer wird eigtl der Weg über piVCCU3 zusammen mit dem Funkmodul.
    ich würde das zwaveme dann vermutlich rauswerfen, zum einen um Platz für das Homematic Modul zu machen, zum anderen da ich die paar zwave Komponenten die ich betreibe locker und wahrscheinlich auch besser mit HMIP Komponenten ersetzen kann.


    Ich lese auf technikkram, beim Honematic-guru und auch ein wenig im Homematic forum, obwohl das letztere schon sehr fortgeschritten ist.
    gibts noch ne weitere anfängerfreundliche Quelle wo ich schauen könnte?

    Ich muss dazu sagen, dass ich alles nach strikt nach Anleitung machen muss. Für mehr langts altuell leider noch nicht.

  • Genau da informiere ich mich auch ? und was ich da so lese (und manchmal auch verstehe) langt mir vollkommen. Gibt bestimmt noch andere HPs und Foren, aber dort hilft man auch gerne mal weiter.

    Je mehr du in und mit der Materie arbeitest und vor allem viel in den Foren aufsaugst, wird es von Monat zu Monat verständlicher was, wie, wo, warum mit wem funktioniert.

  • Kurze Verständnisfrage nochmal: auch wenn ich piVCCU3 installiere benötige ich zusätzlich noch das homebridge homematic-plugin richtig?


    ich bin jetzt doch wieder am überlegen, ob ich nicht doch in eine CCU3 investieren soll.

    Kann mir bitte nochmal jmd die Vor- und Nachteile gegenüber der piVCCU aufzeigen?


    danke

  • Auch wenn du die Original-CCU hast, brauchst du das Plugin um die ganze HomeMatic-Hardware mit Homekit zu steuern. HomeMatic kennt die Apple-Welt nicht und braucht sie ja auch nicht. Nur wir wollen es gerne!


    Es gibt keine Vor- oder Nachteile....

    Die Original-CCU3 ist auch nur ein durch ELV/HomeMatic konfigurierter Raspberry mit dem neuen Funkmodul. Aber leider komplett isoliert, heißt du kannst nix anderes draufladen (wie bei RasperryMatic). Man kann die Original-CCU3 sogar mit RasperryMatic oder piVCCU betreiben, wenn man möchte - wäre aber sinnfrei!


    Du hast halt nur einen gewissen Hilfeservice durch HomeMatic dabei und die Kiste läuft nach dem Einstecken sofort - ohne Bastelei.

  • gut. Dann ist die Entscheidung für piVCCU leicht. Dafür ist die CCU3 dann doch zu teuer.
    bin ich also mit meinem Pi3B Leistungsmässig ausreichend aufgestellt? Auch wenn die HB noch nebenbei läuft?

    Ich nutze aktuell tatsächlich nur vier Plugins...

  • Wenn du piVCCU und homebridge zusammen auf einem RPi3B betreibst und nicht gleich +50 Plugins und +10 Instanzen nutzt, geht es problemlos.

    Voraussetzung ist eine gute SD-Karte und eine saubere Installation von Buster oder Stretch und nach Anleitung aus Forum dann homebridge.


    Es gibt auch fertige Images mit piVCCU auf Buster und danach sauber HB drauf und die gewünschten Plugins.

    piVCCU3 mit Buster Image


    Oder Manuel installieren von piVCCU auf ein laufendes System (mit oder ohne HB)

    GitHub

  • Achso :) Ja, ist eine SanDisk.


    nächste Frage, wollte mir das Funkmodul ordern, die Beschreibungen machen mich etwas stutzig. Habe ja einen Pi 3B, bei dem alten

    https://de.elv.com/elv-homemat…tion-142141?fs=3366504772

    wird der PI3B nicht explizit als kompatibel genannt.


    Bei dem neuen erweiterten aber dafür exklusiv

    https://de.elv.com/elv-komplet…c-ip-152941?fs=4182242732


    Beim letzteren benötige ich allerdings ein neues Gehäuse und Netzteil, wo ich nicht so viel Lust drauf habe.


    Geht das erste bei mir tatsächlich nicht???

  • Würde mich hier gerne einklinken. Habe einen rpi 3+ mit homebridge. Es laufen 3 plugins drauf also nix großes. Habe jetzt gestern mein Zuhause mit 2 homematic Aktoren für Rollos erweitert mit einem ap homematic. Jetzt hätte ich die Möglichkeit mit einem homebridgeplugin das ganze homekitfähig zu machen oder eben mit pivccu3 und einem hm-mod ohne die bridge. Ich finde aber irgendwie keine Anleitung wie man das installiert wenn die homebridge schon drauf ist und welches image ich genau brauche. Weiterhin würde ich die philipps hue bridge ersetzen welches ja mit dem zigbee usb stick machbar ist. Aber gehen alle 3 sachen überhaupt auf einem rpi? Hat jemand einen link wie man das installiert? Verstehe ich richtig das iobroker fpr alexa benötigt wird ider was ist das genau? Besten dank vorab.

  • darf ich fragen, weshalb Du die hue bridge ersetzen möchtest? Was erhoffst Du Dir davon?


    Für alexa benötigst Du nicht iobroker. Das geht auch über die homebridge.
    einzelheiten zu iobroker müssen leider andere erklären, da weiss ich auch zu wenig drüber.

    ich habe aufm rpi aktuell zB buster light laufen. Da gibt es, wenn Du bei github unter pivccu schaust, nur ein passendes pre-prepared image. Wie ich das allerdings jetzt auf meine bestehende homebridge bekomme, weiss ich auch noch nicht. Wird das image einfach auf die sd geflasht, auf der bereits buster mit der homebridge läuft? Oder sollte man den dort auch beschriebenen manuellen weg der Installation gehen? Sorry für die Anfängerfragen - da fehlt mir einfach der linux hintergrund.

    irgendwie traue ich mich da aus unsicherheit gerade noch nicht ran.
    wäre super wenn uns da hier mal einer von den Fachmännern etwas auf die sprünge helfen könnte.


    Wenn das läuft benötigst Du nur noch das homematic plugin und das sollte es gewesen sein und alles sollte über Homekit angezeigt werden und steuerbar sein.


    Da hab ich noch ne Frage: ich würde ausschließlich hm ip Geräte anschaffen. Kann ich die hm ip App dann mit dem o.g. Setup nutzen zum konfigurieren? Oder geht das nicht und es muss alles über Homekit erfolgen?

    Gibt es unter dem o.g. Setup ein WebUI, über das man konfigurieren kann?

  • Am ende des Tages ist es learning by doing. Viel falsch oder kaputt machen können wir ja nicht - ich habe ebenfalls nur drei plugins auf der homebridge😉


    viele dieser fragen lösen sich dann in luft auf. Einfach mal machen

  • Ja verstehe ich auch so. Empfinde ich aber nicht als Beinbruch. Sauber neu aufsetzen hat ja noch nie geschadet.


    Die hm ip App kann man mit dem Funkmodul, egal ob neu oder alt, nicht nutzen hab ich gesehen.
    konfiguration läuft dann übers WebUI direkt über den browser.