Welchen Raspberry für Smarthome

  • Ich habe aktuell einen RP4 mit 2GB, das reicht für eine umfangreiche HomeBridge und einen TVHeadend-Server. Der Speicher ist nicht mal zur Hälfte ausgelastet.


    Sehr zufrieden bin ich mit dem Flirc-Gehäuse, damit bleibt der RP4 deutlich unter 50 Grad - ohne Lüfter.

  • Ein PI4 mit 2GB reicht bei mir für Homebridge und Phoscon mehr als aus. Da ist noch genug Luft anderes Zeug was mir vllt mal einfällt.

    Hab das Argon One Gehäuse. Das hat zwar einen Lüfter aber der springt nie an da die passive Kühlung so gut ist das er auf kaum über 40 Grad läuft.

  • Bei mir läuft ein 3er mit 1GB und einer 16GB Karte. Steckt in einem billigen Plastikgehäuse. Reicht für homebridge, Phoscon und ioBroker mit ein paar Adapter. Derzeit hab ich noch 0,25 GB frei und er hat an die 60°. Läuft seit über einem Jahr durch.


    walta

  • Ich hab einen RPI4 mit 4GB - Strom kriegt der über den USB Anschluss der Fritz 7590. es läuft auf dem RPI noch

    Openvpn , Adquard, Conbee2 .

  • Strom kriegt der über den USB Anschluss der Fritz 7590.

    Meckert er da nicht? Da kommt doch nur 1A raus. Ich hatte mal einen Pi4 mit RaspiOS-Desktop an einem 1,5A Netzteil da kam dauernd eine Meldung nach dem Motto „ich brauch mehr“.

  • Ich hab in der Fritz Box für den hinteren usb Anschluss den Power Modus gesetzt. Der Raspi läuft ohne Probleme jetzt seit einem Jahr problemlos.

    Roger

  • Ich hab aktuell einen 4er mit 4 GB in Betrieb. Darauf laufen nodeRed, Homebridge, Conbee2 App und ioBroker. Weder CPU noch RAM sind damit ausgelastet. Gibt es den 4er denn noch irgend wo zu fairen Preisen zu kaufen ? Bräuchte auch noch einen mit 2 GB.

  • Gibt es den 4er denn noch irgend wo zu fairen Preisen zu kaufen ?

    Mehr oder weniger faire Preise. Über eBay Kleinanzeigen hab ich kürzlich einen nagelneuen 4er/4GB mit original Netzteil für 80€ bekommen. Hab gerade mal reingeschaut, so 80€ musst du aktuell für den 2GB einplanen.