Netzwerkprobleme durch Raspberry

  • Moin Moin Apple-Liebhaber,


    Ein Neuling wirft mal ein freundliches Hallo in den Raum;)


    Ich bin schon eine ganze Weile stiller Mitleser und habe aus dem Forum viel Wissen gesaugt8)

    Gut das ihr meistens zur richtigen Zeit die richtigen Themen diskutiert :thumbup:

    Nun habe ich ein Problemchen bei dem ich euch um Mithilfe bitte.

    Bisher hat alles tadellos funktioniert. Vorgestern ist mir aufgefallen das ich die das Webinterface meiner FritzBox 7490 nicht erreiche. bzw. es dauert immer mehrere Minuten bis es sich öffnet. Dann kann ich das Passwort eingeben und es lädt wieder ewig passiert aber nix. Durch Zufall habe ich gemerkt das wenn ich den Pi aus'm Netzwerk nehme(LAN abstöpseln) es plötzlich wieder ganz normal funktioniert. Pi wieder angestöpselt und es geht wieder nicht mehr. Der restliche Netzwerkverkehr funktioniert aber normal außer es beim Surfen gefühlt doch etwas länger dauert bis sich manche Seite sich öffnet. Nun weiss ich nicht genau seit wann das Problem besteht weil ich nicht jeden Tag in meine Fritzbox schaue...


    Ich habe eine Pi4/4GB auf dem Folgendes installiert ist:

    - Raspberry OS

    - Homebridge

    - Phoscon(Raspee Modul)

    - Docker + Portainer

    - Zway (ohne Stick, nur mal zum Kucken)


    Ich habe vor ca.3 Tagen alles aktualisiert (sudo apt-get update/upgrade), meine Hue Beleuchtung vom Raspbee wieder auf die Hue Bridge umgezogen, Phoson inkl. WebApp komplett deaktiviert und meine Homebridge aus dem Docker auf die Normale umgezogen.


    Könnte ich mit einer meiner "Maßnahmen" das Problem verursacht haben?

    Oder weiss zufällig jemand woran das liegt?


    Ich sage schonmal Danke!


    Dampf

  • Macht es einen Unterschied, ob du mit fritz.box oder mit der IP (Standardmäßig 192.168.178.1) deinen Router aufrufen willst?

  • Vorgestern ist mir aufgefallen das ich die das Webinterface meiner FritzBox 7490 nicht erreiche. bzw. es dauert immer mehrere Minuten bis es sich öffnet. Dann kann ich das Passwort eingeben und es lädt wieder ewig passiert aber nix.

    Moin...


    Selbiges verhalten hatte ich vor ein paar Wochen bei meiner 6490Cable.

    Zugriff aufs Webinterface nicht möglich bzw. ewige Ladezeiten bis zum Seitenaufbau, zusätzlich dauerte es ewig wenn man in den versch. Registrierkarten wechseln wollte.


    Bei mir half es auch sporadisch einige Geräte zu kappen, aber das ist ja nicht im Sinne des Erfinders.


    Ich habe dann festgestellt, das der Prozessor meiner FB komplett am Abschlag war bei 100% Auslastung.

    Nach einem kompletten Neustart der Box war wieder alles tip top.

    Seitdem lädt meine Kiste wieder einwandfrei.

    Vielleicht hilft das auch bei dir? Klingt banal aber einen Versuch ist’s wert.


    Viele Grüße

  • Rome

    Das muss ich mir dann mal in Ruhe durchlesen.

    Ruckelig ist es nicht, es dauert nur einen Hauch länger und Videostreams brauchen eine Sekunde oder Zwei mehr um zu starten. Aber vielleicht finde ich dadurch was raus


    Bananajoe86

    Ist bei beidem das Selbe, auch mit https und der Notfall IP 169.254.1.1


    vinyl_for_ever

    Neustarten ist immer das erste was ich tue wenn was nicht funktioniert. Auch mal 10 Minuten ausgestöpselt lassen. Leider ohne Erfolg :(

    Muss ich noch mal testen wie es ist wenn ich andere Geräte abstöpsele


    Denkt ihr es könnte der Switch an dem der Pi hängt schuld sein?

    Wenn dann weiß ich’s morgen, da kommt sowieso ein größerer ran ...


    Hoffentlich bleibt mir das Vergnügen erspart die Frite neu aufsetzten zu dürfen:|


    Danke euch

  • Zwischenergebnis:

    Neuer Switch ist dran, Problem besteht weiterhin.

    Ich habe auch mal alle möglichen anderen Geräte einzeln von LAN getrennt, nur der Pi verursacht das Problem wenn er angestöpselt ist.


    Vielleicht habe ich mit meinen Anfängerrumgespiele aufm Pi was kaputt gemacht.

    Da werde ich ihn die Woche wohl mal neu Aufsetzten dürfen... X/


    Danke euch fürs Gedanken machen :thumbup:

  • Ich hänge mich mal hier dazu. Ich habe dasselbe Problem mit einer macOS-Homebridge-Installation.


    Das Einzige, was hilft, um vernünftig auf das Webinterface der Fritzbox zu kommen: Homebridge stoppen (sudo hb-service stop). Dann an der Fritzbox konfigurieren, dann Homebridge wieder starten (sudo hb-service start).


    Auf meiner Homebridge läuft zur Zeit nur Camera FFmpeg mit einer einzigen Kamera.


    Hab schon ewig an der Fritte rumgepoppelt, alle Dienste abgeschaltet, etc. aber es muss eindeutig die Homebridge sein.


    Logischerweise habe ich die Fritte dann heute Mittag neu gestartet, dann lief es ganz gut, aber seit heute Abend isses wieder so wie vorher.


    Habe gerade eben sogar das letzte Plugin Camera FFmeg mal rausgenommen. Dann lief nur die nackte Homebridge, Weboberfläche der Fritte trotzdem nur nach ewigen Ladezeiten erreichbar.

    Homebridge-Neuling seit 02/2021, alter HomeKit-Hase fast von Anfang an

    Einmal editiert, zuletzt von iPhoneast () aus folgendem Grund: Ergänzt um letzten Absatz

  • Komisch Komisch ...

    iPhoneast war deine Homebridge komplett neu installiert inkl neuer config.json? Oder hattest du sie aus einer bestehenden config.json wiederhergestellt?

    Welche Version der Homebridge hast du installiert?


    Ich hatte meine Homebridge vorher im Docker Container. Da gab’s das Problem dass sie mehrmals am Tag vom HomePod Mini aus nicht erreichbar war, vom iPhone aber schon. Davon müssen einzelne User hier im Forum betroffen gewesen sein(habe ich in irgendeinem Thread was drüber gelesen).

    Jetzt ist sie direkt im Raspberry OS installiert mit der config.json der Docker-Homebridge.

  • Super neue Clean Install. Absoluter Frischling. Habe heute deinstalliert, neu installiert. Selbes Spiel. Homebridge gestoppt -> Webinterface der Fritte "normal" schnell. Homebridge gestartet - > Webinterface praktisch nicht mehr vernünftig ansprechbar.


    Homebridge V 1.1.7 (die scheinen bei macOS anders zu zählen als bei Rasberry OS). Die Installation stammt von https://github.com/homebridge/…stall-Homebridge-on-macOS


    Bin mir auch nicht sicher, ob die Deinstallation überhaupt geklappt hat. Das muss ich morgen nochmal in Ruhe ansehen.


    Nachtrag: Ich konnte jetzt auf eine Version 1.2.5 aktualisieren. Seitdem ist das Webinterface der Fritte wieder normal "schnell" bzw. langsam.

    Homebridge-Neuling seit 02/2021, alter HomeKit-Hase fast von Anfang an

    Einmal editiert, zuletzt von iPhoneast ()

  • Auf´m Pi hat´s mir auch die 1.1.7 als aktuellste Version installiert. Davor im Docker Container hatte ich die 1.2.5. Ich hatte in der nicht-Docker-Hombridge bisher erstmal darauf verzichtet auf die 1.2.5 zu aktualisieren und wollte mal ob die problemfrei läuft.

    Wollte jetzt auf 1.2.5 aktualisieren, was mit einem Fehler abgebrochen wurde. Wenn ich den log richtig lese fehlen irgendwelche Schreibrecht.


    Kann mir jemand bitte sagen was da schief läuft?


    Hier der Inhalt der Log Datei

    Code
    276 error syscall: 'access',
    276 error path: '/usr/local/lib/node_modules/homebridge/node_modules/array-filter'
    276 error }
    277 error The operation was rejected by your operating system.
    277 error It is likely you do not have the permissions to access this file as the current user
    277 error
    277 error If you believe this might be a permissions issue, please double-check the
    277 error permissions of the file and its containing directories, or try running
    277 error the command again as root/Administrator.
    278 verbose exit [ -13, true ]
  • welchen Befehl hast du eingegeben? Mit sudo vorne dran?

  • Ich wollte das Update über die Hauptseite der Homebridge machen. Da kann man einfach auf die Versionsnummer klicken , dann öffnet sich das Fenster mit der Auswahl der Versionen. So hat’s vorher in der Docker-Homebridge immer funktioniert

  • So, habe jetzt meine Pi komplett neu aufgesetzt und die Homebridge ohne Docker installiert und bin damit gleich auf die v1.3.1. Jetzt ist die FRITZ!Box wieder problemlos erreichbar.

    Der Fehler beim Update der alten Homebridge kam von Backup das ich aus der Docker-Homebridge übernommen hatte. Hier wurde SUDO für Installationen in der UI nicht verwendet. Dadurch bekam ich den Log in der UI auch nicht angezeigt. Habe es so gemacht dass ich nach dem Backup Wiederherstellen den Bereich der config.json für „plattform“: „config“ aus der Installationsanleitung eingefügt habe. Jetzt läuft alles wie es soll.



    iPhoneast Vielleicht musst du mal schauen ob du die korrekte config für den Mac hast