Yale Linus vs. Tedee

  • Ich berichte mal von meinen Erfahrungen.

    Aktuell habe ich das Yale Linus im Einsatz in Verbindung mit Bridge und Keypad. Bei dem Schloss ist es aber zumindest in meinem Fall so - und ich habe 2 dieser Schlösser im Einsatz - dass es gelegentlich vorkommt, dass das Yale es nicht schafft, das Türschloss zu öffnen. Man muss dann erst einmal die Tür komplett verriegeln, erst dann öffnet es wieder vernünftig. Manchmal kommt es auch vor, dass die Falle eingezogen wird, damit die Tür öffnet, dann aber nicht mehr freigegeben wird, so dass man erst am Yale drehen muss, damit man die Tür wieder schließen kann. Diese nervigen Probleme treten bei beiden Geräten auf.


    Sind solche oder ähnliche Phänomene auch beim Tedee bekannt? Ich überlege mir das Tedee zu kaufen, wenn denn endlich das Keypad erscheint. Dies benötige ich, damit auch meine Kinder wieder ins Haus kommen ;-)


    Hatte mir auch das Nuki 3.0 Pro bestellt, aber nach dem Einrichten gleich wieder eingepackt und zurückgeschickt, weil jede Kreissäge leiser ist.

  • Hallo flisse,

    dieses Problem hatte ich mit meinem Tedee noch nicht, meine Tür springt nach dem Ziehen der Falle ein wenig auf, d.h. auf der Falle ist schon ein kleiner Widerstand, stört aber das Tedee nicht.

    Wenn die Falle gezogen ist, wird diese nach der eingestellten Zeit im App bei mir immer wieder freigegeben.

    Das Schloss ist schon zu hören, ich finde aber nicht sehr laut.
    Und vom Design meiner Meinung nach sehr ansprechend.

  • Ich habe inzwischen zwei Tedee im Einsatz.

    Eine Art Blockierung habe ich noch nie erlebt.

    Bei einer Tür läuft der Zylinder etwas hakelig, ist für das Tedee aber kein Problem.


    Die Lautstärke des Tedee ist insgesamt sehr leise, es kommt aber auf die Tür an.

    In einer massiven Rahmentür ist es kaum zu hören (leises Surren), in einer etwas leichteren Tür ist es gut zu hören.

    Es ist allerdings nach meinen Tests deutlich leiser als alles andere auf dem Markt.

  • Nachdem ich mich u.a. hier informiert habe (muesliriegel), habe ich das tedee gekauft und bin wirklich begeistert. Die Qualität des Produktes und des Zylinders (den benötigte ich) ist sehr gut. Der Kundensupport fällt durch Höflichkeit und schnelle Reaktion positiv auf.

    Klar, das Schloss ist nicht günstig aber die Verarbeitung überzeugt hier wirklich. Das Getriebe soll aus Metall sein, was zu einem - wie ich finde - leisen Schließen und Öffnen führt. Unser Hund bekommt regelmäßig die Krise bei vibrierenden Handys, das Schloss lässt ihn kalt ;-)

    Zu Beginn musste ich feststellen, dass das Schloss nicht richtig funktionierte, dachte ich. Wenn ich nämlich mal kurz an der Garage oder am Müll war, öffnete es nicht automatisch. Kurz nachgelesen: man muss natürlich erst den voreingestellten Radius verlassen, sonst würde es ja immer öffnen, wenn man an der Haustür vorbeigeht.

    Die Auto-unlock Funktion funktioniert tadellos, sehr zuverlässig.

    Ich betreibe das Schloss ohne Bridge, mit einem HomePod mini. Hier habe ich auf die Stimmen in diesem Forum gehört und bin froh darüber. Die Bridge ist für meine Zwecke nicht nötig.

    Viel Spaß mit dem Schloss 😊

  • Hallo zusammen,


    Nachdem ich das Thema ja gestartet habe, anbei ein paar Anmerkungen von mir zum tedee Schloß (ohne Bridge).

    Bin ebenfalls sehr zufrieden.

    Leise und kraftvoll.

    Bislang keine Probleme beim Öffnen.

    Habe das tedee seit August im Einsatz und der Akku ist noch bei 42%.


    Einzig, das Autolock via HomeKit funktioniert bei mir nicht richtig.

    Oder müsst ihr auch immer das Öffnen auf der Apple Watch oder iPhone bestätigen?

    Oder wie sind deine HK-Einstellungen, APRI?


    Gruß Iceman

  • Hallo Iceman,


    ich nutze die tedee App für den auto-unlock. Die Home App nutze ich nur, wenn ich mal „manuell“ aufschließen muss. Theoretisch könnte man das mit einer Automatik lösen, ich befürchte aber, dass das Schloss dann zu früh aufgeschlossen wird.

  • Hallo ARPI,


    ich habe auf der tedee App den Autolock eingeschaltet, aber es passiert nichts.

    Die App meckert, das ich keine Bridge habe.

    Gibt es noch einen Trick ?


    Momentan öffne ich die Tür mittels einer HK Szene, die ich mittels Sprachbefehl an der Watch starte.

    Ist aber nur semi-optimal.

  • Ohhh, das sind sehr gute Neuigkeiten.

    Ich habe aber noch eine Frage zur Montage des Tedee. Es gibt ja einen Adapter, mit dem man das Tedee an jedes Schloss anbauen können soll. Das geht aber doch nicht, wenn das Schloss nicht mind. ein paar mm herausragt oder? Bei mir schließt das Schloss fast bündig mit dem Rahmen ab und ich befürchte, dass ich das da nicht angebaut bekomme.

    Das Türschloss selbst möchte ich nur ungerne tauschen.

  • Das ist bei mir leider nicht der Fall. Bekomme ich auch nicht mit einfachen Mitteln umgebaut. Eine Möglichkeit des Anklebens des Adapters gibt es demnach nicht? Beim Nuki und auch beim Yale gibt es das ja und es funktioniert auch super.

  • Nein, das Tedee ist viel zu klein um es anzukleben. Bei Yale und Nuki geht das noch. Die Klebefläche muss groß genug sein, dass sie die Kräfte aushält, die beim drehen des Motors entstehen.

  • Hallo Iceman,
    bei mir wird im Untermenü (bei Punkt Auto-unlock) ebenfalls ein gelber Hinweis eigeblendet, dass ich die Bridge verwenden soll, andernfalls wird es nicht richtig funktionieren. Dennoch funktioniert es tadellos. Du müsstest mal schauen, ob du wirklich die Ortungsdienste der App auf "immer" eingestellt hast. Eine weitere Idee habe ich erhlich gesagt nicht. Das Menü der App ist recht überschaubar, viel einzustellen gibt es nicht. Vielleicht nimmst du mal Kontakt mit dem Support auf. Entschuldige, dass ich nicht weiterhelfen konnte.

    Liebe Grüße

  • Das ist bei mir leider nicht der Fall. Bekomme ich auch nicht mit einfachen Mitteln umgebaut. Eine Möglichkeit des Anklebens des Adapters gibt es demnach nicht? Beim Nuki und auch beim Yale gibt es das ja und es funktioniert auch super.

    Ich habe das in einem Fall bei mir so lösen können, indem ich die Rosette mit dem Bandschleifer etwa 2 mm abschleifen konnte.

    Dadurch hatte ich mit dem Schloßüberstand von 1 mm genau die 3 mm die ich brauchte um das Schloß zu montieren.

    Kenne aber deine Einbausiztuation nicht und kann nicht sagen ob das funktioniert.


    Mind 3mm muss der Zylinder überstehen

    zur Not gehen auch 2 mm !

  • Dennoch funktioniert es tadellos. Du müsstest mal schauen, ob du wirklich die Ortungsdienste der App auf "immer" eingestellt hast.

    Yep, das Problem kenne ich auch von meinem Danalock. Wichtig ist, dass JEDER eingetragene Benutzer des "Zuhauses" (wie es ja in HomeKit heißt) die Ortungsdienste eingeschaltet hat. Sonst weiß HomeKit logischerweise nicht, welcher Benutzer gerade wo ist und führt daher zumindest den Auto-Lock nicht aus, weil es nicht weiß, ob wirklich jeder das Haus verlassen hat.

    Hatte genau das Problem gerade mit dem iPhone meines Sohnes, der natürlich bei sich aus "Sicherheitsgründen" (wie er sagte) die Ortungsdienste abgeschaltet hatte. Sofort funktionierte der Auto-Lock bei niemandem von uns mehr.


    Grüße

  • Es gibt einen Adapter für europäische und einen für skandinavische Zylinder. Alles weitere auf der Internetseite und im Blog von Tedee bzw. dort direkt erfragen.