Beiträge von carsten_h

    Die funktioniert lokal.

    Das wäre schön oder vielmehr die einzig annehmbare Lösung!


    Allerdings kann man ein tuya-Gerät nur einmal lokal ansteuern, du musst also die homebridge-tuya-Integration dafür abschalten!

    Das ist klar. Das geht ja auch mit der tuya-App (wenn das Gerät noch Internet Zugang hat) nicht gleichzeitig.


    Der Pi 4 dauert bei der Auslieferung allerdings noch und das Netzteil war auch noch nicht lieferbar. Das steigert aber den Hausfrieden. :-)

    Warum wurde die Zahlung abgelehnt?

    Keine Ahnung. Es kam nur die Push Meldung nach drei Minuten, daß die Zahlung abgelehnt wurde. Auf dem Beleg stand auch nur das.

    Mastercard ansich wurde akzeptiert. Bezahlt habe ich dann kontaktlos mit der Amazon Visa ohne über den Apple Pay Umweg zu gehen.

    Die automatische Aufladung hat vorher schon problemlos funktioniert.

    Moin!


    bisher habe ich boon dreimal nutzen können, einmal wurde es abgewiesen (siehe oben). Das allerdings immer mit dem iPhone, meine Amazfit Bip erlaubt das nicht :-).
    Für mich klappt es jedenfalls gut. Gestern beim Essen gab es nur ein Handterminal, das NFC nicht akzeptiert. Da kann man natürlich nichts machen.

    Meine Bestellung für einen Raspberry Pi 4 (4GB) läuft jetzt zum Ausprobieren von Home Assistant, da er bei Alternate für 50€ inkl. Versand im Rahmen lag.

    Bei Home Assistant habe ich gesehen, daß die Version für den 4er Pi entweder in 32bit oder 64bit verfügbar ist, aber die 32bit Variante die empfohlene ist. Weiß hier zufällig jemand warum das so ist? Warum nicht 64bit?

    Ich habe mir eben einmal angesehen was mit der Einbindung der von mir oben genannten Dinge so geht.

    Zuerst sah es ganz gut aus, bis ich mir die tuya Anbindung angesehen habe. Die funktioniert leider nicht lokal, sondern geht über die tuya Server. Das geht bei mir leider gar nicht, da ich allen tuya-Geräten nach der Installation den Draht ins Internet abgeklemmt habe und sie nur lokal von der homebridge bedient werden. Also werde ich wohl doch bei homebridge bleiben.

    Ich für meinen Teil bin auf jeden fall sehr zufrieden mit Home Assistant für Automationen.

    Danke für Deine Erklärungen!

    Ich schätze, daß es für die ganzen homebridge-plugins auch Entsprechungen in Home Assistant gibt (z.B. Fritzbox, Harmony Hub, Tuya, Flic, Amazon Dash).

    Vor allem brauche ich für den Harmony Hub nicht nur die Aktionen, sondern auch einzelne Kommandos einzelner Geräte, die getrennt von den Aktionen ausgelöst werden können. So etwas wie ssh zum Steuern eines anderen Pi etc. wird es wohl auch geben.

    Ich denke, daß ich mich damit einmal beschäftigen sollte. Es hört sich jedenfalls gut an.

    Das bestärkt mich aber mal wieder, dass ich definitiv nach einer anderen SW für die Automationen mich umschauen muss

    Ja, leider macht Apple nichts mit dem man Homekit irgendwie durchschauen (vielleicht auch debuggen), sichern etc. kann.

    Allgemein ist die Softwarequalität von Apple in den letzten Jahren ein einziger Haufen Müll. Alte Bugs werden nicht behoben, es kommen nur neue dazu.


    Aber solche völlig unwichtigen Dinge wie Memojis und neue Emojis die mir ehrlich gesagt am ... vorbeigehen werden eingebaut und damit unnötig Zeit verbraten. Wahrscheinlich sind die bis ins letzte Bit getestet, aber wichtige Funktionen die so irgendwie herumhumpeln werden nicht genug getestet.


    Es fragen sich ja immer alle warum es so lange dauert bis z.B. eine Autofirma ein neues Multimediasystem im Auto fertig hat (oder hat fertig machen lassen). Dort wird alles bis ins kleinste Detail mit automatisierten Tests, die über mehrere Stunden laufen, getestet, da man dem Kunden keine halbfertigen oder nicht richtig funktionierenden Dinge vorsetzen kann.

    Man muß es nicht ganz so heftig wie bei sicherer Software für die Bahn machen, wo jede kleine Änderung/Fehlerbehebung durch ettliche Kontrollen durch verschiedene Leute muß und erst dann (nach Monaten) veröffentlicht wird, aber man muß es nicht so ungetestet herausgeben wie es jetzt der Fall ist.

    und auch mein in die Jahre gekommener NAS durch einen hoffentlich erscheinenden DS 920+ ersetzt werden.

    Du könntest Dich ja auch einmal bei Notebooksbilliger umschauen. Dort sind seit heute ausgewählte QNAP-NAS um 20% reduziert.

    Jetzt nach ca. vier Jahren mit einem privaten QNAP und ca. 15 Jahre mit QNAP in der Firma würde ich immer wieder QNAP wählen. Die laufen einfach (wie die Synology sicher auch :-)).

    Moin!


    Heute konnte ich endlich einen Test machen. Ich hatte 100€ auf der Karte und eine automatische Aufladung von 100€ wenn 100€ unterschritten werden.
    Bezahlen wollte ich 170€.

    Die Bezahlung wurde abgelehnt und ich habe dann die Amazon Karte direkt genommen.

    Beim nächsten Mal werde ich dann eben vorher genug auf die Karte überweisen.

    Moin!


    Ich habe einmal eine Frage zu dieser Art von Automationen. Werden die auch vom Apple TV ausgeführt? Oder muß dazu das Gerät, auf dem sie angelegt worden sind, im Haus sein? Ich hatte nämlich eine angelegt und die funktionierte auch direkt danach (auch wenn es einige Zeit dauerte bis das Blinken jeweils gestartet wurde), aber jetzt funktioniert sie nicht mehr (debuggen kann man da ja blöderweise nichts). Geändert wurde eigentlich nur das Gerät, auf dem die Automation angelegt wurde, dort wurde eine neues iOS installiert.

    habe ich also nur noch 51€ Guthaben aber tanke für 60€ wird das Guthaben sofort um 100€ aufgefüllt und die 60€ tanke per ApplePay

    abgebucht.

    Das geht also sofort während des Bezahlvorgangs? Dann ist das natürlich praktikabel.

    Ok. Mal sehen, wenn es nichts mehr kostet kann man es ja einmal ausprobieren.

    Danke für Deine ganzen Antworten!


    So, mal sehen wie lange die plus-Freischaltung dauert. Das Anlegen war ja ruckzuck erledigt.