Beiträge von Larusso

    Hi sschuste, das habe ich auch schon aus probiert und der Fehler bleibt, ich vermute das da iergendwie zwei kompilierte Versionen im System hängen und ich weis nicht wie ich den Fehler weg bekomme. Habe gestern auch schon Homebridge mal auf last stand gebracht, dann config ui x so deinstalliert und neu installiert, der Fehler mit der Mode bleibt. Ich verzweifle langsam mein letztes Karten Image liegt vier Monate zurück und das bedeutet einige Stunden Arbeit um alle Plugin mühsam wider und der Homebridge einzurichten.

    das bekomme ich dann als log:


    musste ein paar zeilen rausnehmen war zu lang, aber ich denke das das so ok aus sieht.

    Hi Bananajoe86,


    leider brachte das auch keine Abhilfe....


    Hallo zusammen,


    ich habe heute mein homebridge-config-ui-x upgedated und bekomme seit dem meine Homebridge nicht mehr ans laufen.


    hier mal ein Auszug aus meiner log:


    bekomme das Problem auch nicht mit einem rebuilt hin, hab das config ui x auch deinstalliert und neu installiert, kein Erfolg. Die Homebridge läuft gefühlt 10 Sekunden bis zum shut down. Ich verzweifele langsam hab mehrere Sachen aus den verschiedensten Foren getestet alles mit dem gleichen wiederkehrenden Fehler. Ich hoffe hier kann mir einer Schritt für Schritt helfen.



    hier noch meine node version


    Code
    [email protected]:~ $ node -v
    v14.7.0
    [email protected]:~ $ nodejs -v
    v10.22.0
    [email protected]:~ $ npm -v
    6.14.7


    vielleicht ist es noch hilfreich das die Homebridge ohne das config ui x auch nicht mehr läuft. Meine FHEM Software läuft weiterhin ohne Probleme.

    Hallo zusammen, ich habe gestern mein Google Home Mini bekommen und mal nach einer Einbindung in die Homebridge gesucht, leider konnte ich dazu nichts finden. Gibt es eine Möglichkeit Google Home als Steuergerät in die Homebridge einzubinden so das ich alle Geräte aus der Homebridge ohne Siri mit Sprache steuern kann? Quasi als Plugin oder als neues Gerät in der homebridge einbinden?

    Hallo nochmal, die Codes könnte ich nun endlich auslesen. Jetzt weis ich aber nicht wie ich diese als Accessorie in die config.json von meiner homebridge einbinden kann. Mit den Steckdosen mit dip Schalter war das ja ein Unit Code jetzt habe ich aber keine Ausgabe mit 0und 1 bekommen sondern teilweise siebenstellige Zahlen diese akzeptiert aber das Plugin rcswitch nicht. Ich benutze auch nicht fhem sondern nur Plugins in der homebridge selbst, kann mir jemand helfen. Mit welchem Plugin bekomme ich als bsp die Zahlenfolgen die ich mit rfsniffer 5674560 für an und 5674593 für aus ausgelesen habe eingebunden als Schalter in meiner homebridge?

    Hallo zusammen, ich habe ein ähnliches Problem mit Raspberry homebridge und automation mit Standort Abhängigkeit. Ich benutze ein iPad als steuerzentrale und iPhone 7 zum steuern. Ich möchte meine Wohnzimmer Lampe mittels Funksteckdose einschalten wenn ich zu Hause ankomme. Die automation kann Manuel geschaltet werden (testen). Aber wenn ich dann mit meinem Handy von der Arbeit nach Hause komme schaltet das Licht nicht ein. Alle Freigaben lt. Apple sind eingerichtet: Schlüsselbund aktiv, zwei Faktoren authentifizieren ist aktiv, aktuelle iOS 11 Version vorhanden, Standort Freigabe vorhanden. Auf allen Geräten zum steuern. Trotzdem funktioniert die automation nicht. Zeitgesteuert geht alles, zb schalte um 8uhr Licht Wohnzimmer an funktioniert. Aber alles was mit kommen oder gehen zu tun hat macht er nicht, hat jemand eine Idee? Im Moment habe ich zum testen auch nur zwei Funksteckdosen in der homebridge eingebunden und nutze auch nur die Apple Home App in Verbindung mit der Raspberry Homebridge.

    Wie bekomme ich denn heraus ob die Funksteckdosen mit rolling code sind? Habe in verschiedenen Foren nur von der Dipschalter und Auslese Methode gelesen, zumindest wenn es um Funksteckdosen ging im 433mhz Bereich. Kann ich diese Steckdosen dann gar nicht in meiner homebridge mit dem fs1000a einbinden? Habe da noch was im fhem Forum gelesen, man hat mit anderer Software noch die Möglichkeit den Code auszulesen? Kennt jemand andere Software für den RasPi und ne Quelle dann würde ich dies auch testen.

    Hallo Comunity,


    ich habe raspbian und Homebridge am laufen, die Funksteckdosen mit Dip-Schalter konnte ich auch alle über RCSwitch einbinden. Nun habe ich aber noch Funksteckdosen mit "nicht" fest Programierbaren Code und wollte den Funksender (Fernbedienung) auslesen über Pilight. Die Funktion Pilight-receive läuft bei mir auch ohne Fehler, allerdings kann ich jede Funkfernbedienung in meinem Haus die mit 433Mhz sendet an den Empfänger Modul XY-MK-5V halten und bekomme keinen Code ausgegeben. Die GPIO Belegung in der config.json von Pilight ist auch korrekt. Das Web Ui kann ich auch nutzen. Habe den Sender und Empfänger mal mit zwei Putty Konsolen getestet und einfach mal einen Code über den Sender ausgegeben (Bsp.:pilight-send -p kaku_switch -i 123456 -u 0 -t) und diesen auch in der zweiten Konsole über den Empfänger (pilight-receive) empfangen.


    Also vielleicht verstehe ich ja in den Anleitungen etwas falsch......

    so starte ich den sniffer:


    sudo service pilight start


    dann



    sudo pilight-receive

    und nun sollte ja wenn ich den Funksender an den Empfänger beim Raspberry halte der Code ausgegeben werden? Oder wird dieser in einer .json datei gespeichert und ich muss diese dann öffnen um nach zu sehen welchen code die Fernbedienung ausgegeben hat??


    Bin am verzweifeln zudem ja der Sender und Empfänger im direkten Testaufbau sendet und empfängt was ich ausgebe. Ich versuche seit ein paar Tagen die Funkcodierung meiner Wohnzimmerlampen Fernbedienung heraus zu bekommen um diese in der Homebridge einzubinden, das selbe gilt für die beiden Funksteckdosen die keine Dipschalter Codierung haben.


    Danke für die Post, hoffe es ist verständlich erklärt, bin quasi Neuling............:/