Beiträge von Dampf

    Wie zum Beispiel das Homematic-Zeugs.. Das ist schlichtweg nicht HomeKit-kompatibel, aber es braucht auch keine Cloud.

    Aber aufgepasst, nur mit einer CCU Zentrale oder RaspberryMatic bist du cloudfrei. Mit dem IP Gateway hängst du auch an deren Cloud.

    Moin Moin mjrO89,


    Das werden die letzten Werte sein die er erfasst hat.


    Ansonsten solltest du dich fragen:

    - Ist Batterie leer?

    - Ist er außer Reichweite Bzw. Im Grenzbereich? Sodas er nur ein sehr geringes Signal bekommt das zeitweise abbricht. Umwelteinflüsse könnten dafür sorgen dass das Signal das bisher gerade so ausreichte jetzt nicht mehr genügt.


    Es könnte auch helfen ihn einfach mal zurückzusetzen und neu anzulernen.


    Dampf

    FRITZ!Box: Heimnetz > Netzwerk > Raspi auswählen (Stift-Symbol) > Zugangsprofil auf Gesperrt


    P.S. Dir ist schon klar das bei vollständiger Nutzung von HomeKit mit HomePod oder Apple TV als Zentrale nichts ohne iCloud geht? Dort wird alles über dein HomeKit Home gespeichert und zwischen deinen Apfel Devices synchronisiert

    Die 25% habe ich ganz übersehen :rolleyes:


    Tendenziell gefällt mir zigbee mehr, da ich das wlan nicht vollstopfen möchte. Schon garnicht mit iot.

    Seh ich genauso. Dazu kommt das über die Hue Bridge alles sensationell zuverlässig funktioniert

    Zwei Meross kosten 33,99€ Und können nur Wireless gesteuert werden. Den Iluminize kann man im Zweifelsfall immer manuell steuern. Dazu könntest dein Vorhaben rein in der Hue Bridge realisieren und wenn gewünscht per HomeKit/Siri eingreifen.

    Wie die Latenz über wlan ist kann ich nichts sagen . Ebenso zum Zigbee Mesh weiß für mich nicht relevant ist. Der Iluminize Support ist sehr hilfreich, einfach mal ne Mail schreiben

    Die Ausführungen zu „Brauche ich einen weiteren Hub?“ finde ich etwas irreführend zumindest auf die ersten Jahre betrachtet…

    Schaut man sich nur Philips Hue an, die wollen nur die Hue Bridge(doch ein weiterer Hub) Matter fähig machen und nicht die Leuchtmittel etc.. Und wer weiß wieviele Anbieter mit ihren Systemen genauso verfahren werden. Bleibt zu hoffen das genug z.B. auf Thread inkl Matter gesetzt wird das herstellergebundene Hub-Systeme verdrängt werden und man wirklich nur noch mit einen Border Router aus kommt. Wobei ich da ein Problem sehe … die Kapazitätsgrenze von Border Router und/oder Wifi/LAN. Überlegt doch mal wieviele Geräte zusammen kommen wenn man z.B. jede einzelne „Glühbirne“, jede Zwischenstecken usw im Haus ins Wifi bringen würde. Dazu noch der übliche Wifi Kram und immer mehr smarte werdende Geräte. Und dann jedes batteriebetriebenen Gerät (Fensterkontakte , Thermostate, Schalter usw.) via Thread am HomePod Mini. So um die 100 Geräte pro (Border) Router hört sich viel an … aber erstmal nachzählen :/

    Die Fritte meldet keine Aussetzer, das habe ich schon mehrfach überprüft und der HomePod steht praktisch direkt daneben, da kann es keine Netzwerkaussetzer geben.

    Das ist so nicht korrekt.

    Ich kenne selbst zwei Arten Wlan-Störungen bei denen die Entfernung zum Router keine Rolle spielt.

    1) Miniaussetzer im Wlan die so kurz sind das man sie nur wenig "spürt"(längere Ladezeiten beim Surfen etc). Nachweisen kann man sie über das Diagramm unter Wlan > Funkkanal . Derartige Störungen ergeben meist ein EKG ähnliches Bild(Screenshot).

    Wenn die Aussetzer nur so kurz sind sollte das dein Problem nicht auslösen.

    2) Einzelne Geräte werden als mit Wlan verbunden angezeigt hab aber kein Internet und können nicht auf Geräte im Netzwerk zugreifen obwohl andere Geräte keine Probleme haben. Das kann Apfel - und nicht-Apfel-Geräte betreffen.


    Ich habe auch mal irgendwo gelesen dass Apfel Geräte an Fritzboxen Probleme mit einzelnen Wlan Kanälen haben können. Ich weiß aber nicht mehr welche Kanäle das waren.


    Schau mal ob sich den Mini auch mit 5Ghz Wlan verbindet. Das ist stabiler und ist in der Regel weniger störanfällig.

    Wenn es ist wie det sagte kann auch die fehlende Internetverbindung schuld sein. Da müsstet ihr mal im Router nachschauen ob die Verbindung mal unterbrochen wurde.

    Bei der FRITZ!Box kann man unter System > Ereignisse nachschauen.

    Ich hatte sowas vor Jahren mal. Schuld war ein Kabelbruch…

    Moin Moin Gemeinde,


    Ich habe heute meinen ersten Aqara Smart Wall Switch H1 EU Single Rocker ohne Neutralleiter erhalten 8) und möchte meinen ersten Eindruck mit euch teilen. Auch wenn’s hier und da schon ein paar Fotos davon zu sehen gab habe ich euch noch ein paar angehängt.


    Das gute Stück ist sauber verarbeitet, macht einen guten Eindruck aber die Taste ist „nur“ Plastik wirkt aber weder billig noch hochwertig, eher normal und ist unempfindlich für Fingerabdrücke und dergleichen. Lediglich die Platte mit der er an der Unterputzdose angeschraubt wird ist aus Metall. Sehr positiv zu erwähnen ist die geringe Einbautiefe von 25mm. Der passt locker ohne großes Gefummel in die 40mm tiefe Unterputzdose.


    Zum Anschließen gibts kaum was zu sagen - Sicherung raus, alter Schalter raus, zwei „Drähtchen“ an den Aqara Smart Wall Switch und ihn in die Dose geschraubt. Dann noch Aqara App auf, Accessoiry hinzufügen, den Switch auswählen und nach ein paar Sekunden ist er angelernt…. Und schon, man glaubt es kaum, geht das Licht an und aus, per Hand, App oder Siri - irgendwie recht unspektakulär.


    In der Aqara App kann man wählen ob man ihn als Schalter, Licht oder Ventilator angezeigt bekommen möchte. In HomeKit bekommt man ihn immer nur als Schalter(wie ein Dummy Switch) dargestellt. Nach einem Neustart des Aqara Hub kann man in HK nun auch einstellen ob er als Schalter, Licht oder Ventilator angezeigt wird.


    Ein Feature was ich interessant fand funktioniert leider (noch?!?) nicht ganz wie erhofft. Die Einstellungen „Change to Wireless Switch“ trennt die Taste vom Relais, sprich ein Tastendruck schaltet dann nicht das daran angeschlossene Licht und ist für Automationen nutzbar. Das Ganze funktioniert auch, ABER nur in Aqara und wird (noch?!?)nicht als Wireless Switch in HomeKit angezeigt(habe ich mir vorher schon gedacht). Leider erhält man dann nicht wie erhofft die Möglichkeit Single-, Double- und Long-Press zu nutzen wie beim echten Wireless Switch - es steht nur der Single-Press zu Verfügung, was meinen eigentlichen Plan zu Nichte macht X/


    So bleibt er doch nur ein Ein-/Ausschalter. Für mich ein wenig enttäuschend. Aber die Hoffnung bleibt das sich durch Updates noch was tut. Aqara schreibt auf der Produktseite das einzelne Funktionen für die Varianten ohne Neutralleiter nicht verfügbar sind, nur nicht welche. Es ist also möglich das es damit zusammen hängt. Wenn wer ein Model mit Neutralleiter in die Hände bekommt würde ich mich über Infos dazu freuen.


    Dampf


    EDIT 08.06.21:

    In Raspbee/Conbee Gateway kann man ihn als Licht einbinden und bekommt ihn über Homebridge-Hue eingebunden als Licht angezeigt

    Wenn du auf beiden Geräten mit der selben Apple ID angemeldet bist passiert das automatisch wenn für bedie Geräte die iCloud Sync für Home aktiviert ist -> Einstellungen > Vivian (ganz oben in Einstellungen) > iCloud > Home aktivieren.

    Hast du auf deinem iPad eine andere Aplle ID musst du diese mit der Apple ID in der du dein HomeKit Home angelegt hast einladen.

    Das Ganze nervt mich inzwischen so sehr, das ich überlege, mir ein kabelgebundenes Smarthome zu installieren...

    Es macht den Anschein als willst du nur das dir jemand ja "JA nimm einen fünfstelligen Betrag in die Hand und bau dir ein kabelgebundenes SmartHome ein. Und wenn du schon mal die ganzen Wände aufreißt kannst du gleich noch deine Heim renovieren oder am Besten gleich sanieren".


    Es gibt genug kabellose smarte Systeme hervorragend funktionieren auch mit und in Homekit. Ich verwende Aqara, Hue, Bosch und Phoscon. Dabei lasse ich so viel wie möglich die einzelnen Systeme in sich "regeln" und nur wo sie untereinander kommunizieren müssen über HomeKit. In sich funktionieren diese Systeme optimal. Untereinander in Homekit zwar nicht ganz so perfekt aber immer noch sehr gut. Insgesamt bin ich zufrieden.


    Per Bluetooth kommunizierende Geräte ala Fibaro und Co. wären für mich persönlich sowieso keine Option - zu große Latenz und am wenigsten stabile Verbindung.


    Wenn du es professionell mit Kabel aufziehen willst dann tu es. Dafür finden sich sicher auch genug Gründe. Wenn Eigentum bauen oder sanieren würde, würde ich es wahrscheinlich auch tun, aber nicht aus einem Frust heraus weil man gerade was nicht gleich so funktioniert wie ich's mir gedacht habe. Nachrüst smart Home ist eben immer viel lesen und ein wenig basteln - erst danach kann es smart werden. Wenn du den Nerv dafür nicht hast bist du eventuell besser Beraten es dir mehr oder weniger professionell mit oder ohne Kabel installieren und einrichten zu lassen.


    P.S.: Ob deine helligkeitsabhängige Schaltung funktionieren wird können wir bevor du es nicht mit dem Repeater probiert hast auch nur orakeln...

    Moin Moin Andreas,


    versuche es mal mit einem Status abrufen von Kontaktsensor Tür vor dem Wenn.

    So wie es jetzt es funktioniert es glaube ich nur wenn beide Ereignisse zeitgleich sind.


    Das mit dem dem schnellen Blinken mit Wartezeit unter einer Sekunde wusste ich auch noch nicht. Muss ich bei Gelegenheit gleich mal ausprobieren. Danke dafür!

    DJay Wenn ihr wieder mal eine Automation der Woche mit was Blickendem macht könntet ihr das evtl. mit einbauen. Ein schnelles Blinken ist, denke ich, gerade als Warnsignal geeigneter.


    Dampf

    Das Mini 1 läuft noch auf iOS 9. Sachen wie z.B. TV-Accessoires laufen erst, denke ich, ab iOS 12.

    Das wesentlich flottere aber auch schon sehr alte Mini 2 hat diese Funktion noch mit einem späten Update bekommen (glaube 12.5.4). Allerdings lange nicht so hübsch umgesetzt wie in iOS 13 und 14.


    Ich glaube nicht mal das ein so altes iPad als Bedieneinheit Spaß machen würde.


    Wie man liest sollen sich iPads an sich nicht so toll als Zentrale eignen. Die sollen wohl die WLAN Verbindung bei nicht Nutzung nicht dauerhaft aufrecht erhalten(Hörensagen!).


    Mit veralteter Hardware auf der uralt Software läuft tut man sich in der sich schnell weiterentwickelnden smarten Welt keinen Gefallen…

    Moin Moin Andreas,


    Wäre nicht schlecht wenn du uns sagst wie genau du es angestellt hast um ggf. darauf aufbauen zu können.


    Wie wärs wenn du eine Automation mit Kurzbefehl machst:

    1) wenn ein gerät gesteuert wird > Alarmanlage löst aus

    2) zu Kurzbefehl konvertieren:

    - Wenn Tür Status ist geöffnet

    - blinken (wie das geht weißt du ja …)


    Eine Frage hab ich dazu..

    Wie hast du es im 0,5 Sekunden hinbekommen? Home lässt dich nur min. eine Sekunde warten zu


    Dampf