Beiträge von Carsten

    Moin,


    Ich habe mein Heimnetzwerk auf FritzBox-Basis (FB7590+2xRepeater AVM3000) komplett zerlegt und gegen Unify ausgetauscht. Ich hatte mit ca. 50 Geräten im WLAN Bereich öfters Probleme mit Erreichbarkeiten, ewige Latenzzeiten und vor allen Dingen, irgendwie alles in einem Netz. Das Ganze ist über die Jahre gewachsen, nervte mich zusehends und empfand ich auch nicht richtig strukturiert. zumal mir AVM einfach zu wenig Möglichkeiten bot, mein Netzwerk zu gestalten (eben für Consumer gemacht).


    Die FritzBox ist gegen DrayTek Modem (als Bridge konfiguriert), weiter zu einer UDM Pro mit angeschlossenem USW 24 Switch und 2 Wifi-6 Access Points, gewichen. Mit all den Vorzügen eines IoT-WLAN auf 2,4Ghz, Admin LAN separariert, Gäste WLAN und einem Haus-und-Hof-WLAN’s für die Computer und iPhones dieser Welt. Alles in VLANs gepackt inklusive Firewallregeln. Meine Synnology NAS läuft mit Port-Aggregation im normalen WLAN, restriktiver mit einem weiteren Netzwerkport im IoT-LAN für Homebridge, PiHole sowie Homematic, der einfachheithalber mit einer VM nicht im Docker (Geschmacksache). Ein wenig aufpassen musste ich bei den 2,4Ghz Netzen, das kann sich beharken mit zigBee ala Hue oder Tado (hier Kanalwechsel in Betracht ziehen, wenn die Lampen nicht reagieren, wie sie sollen).


    Ich bin mit dem Unify Setup sehr zufrieden und bereue den Umstieg nicht. Gern gebe ich mehr Details.


    Gruß, Carsten



    PS: … muss meinen Footer anpassen :-)

    Ich bin gerade von EVE auf Tado umgestiegen, soweit so gut. Das Plugin läuft bei mir ohne Probleme, aber:



    1.) Wenn ich das Haus verlasse, fragt mich die Tado App, ob ich in den AWAY Modus wechseln möchte. Er soll es gefälligst allein tun, geht aber wohl nur mit dem Bezahl-Abo. Krieg ich das über das Plugin realisiert?


    2.) Wieso blinkt die "Pairing"-LED dauernd? In der Anleitung steht, das es nach ein paar Stunden aufhören sollte, tut sie aber nicht. Was läuft falsch?


    Vielen Dank schon mal im voraus.

    Moin,


    ich siniere gerade über mein HomeKit-Setup und die teilweise verbundenen Probleme, die ich damit habe. Verbindungsprobleme, die sich mit dem Neustart von FritzRepeatern oder anderem lösen, nerven mich auf Dauer. Mit Setup in meinem Haus ist gewachsen aufwendig, hier eine Hue, da eine Synology NAS, worüber mein HomeKit zentral läuft, eine Menge Licht von Memos inkl. Steckdosen usw. die mit meinem WLAN verbunden sind. Abgesehen davon, das irgendwo ein Samsung TV, 2 Receiver, 2 Apple TV, eine Menge HomePods und natürlich die Rechner ebenso via demselbigen WLAN kommunizieren. Sicher habe ich in der laxen Aufzählung das eine oder andere vergessen.


    Meine Schluderei nervt mich nun zusehend und ich hätte gerne mein Subnetz ein wenig aufgeteilt. Derzeit arbeitet eine FritzBox 7590, mitsamt 2 Repeatern sowie eine PiHole/Unbound im Docker den Internetverkehr sowie WLAN ab. Mein Mesh in der FritzBox sieht dementsprechend aus. In meinen Hardwareuntiefen habe ich einen älteren LanCOM gefunden und habe meine vernachlässigte Idee der Neugestaltung meines Heimnetzes wieder hervorgeholt.


    Ich würde gern mein gesamtes HomeKit inkl. aller WLAN Module in ein separates Netz verfrachten. Rechner und TV's dito, da die LanCOM in der Lage ist zu routen und mehrere Netze zu verwalten, also schon mal nicht schlecht. Auch muss ich das HomeKit-Wlan mit einem Accesspoint und eigenem WLAN versorgt werden (alles irgendwie klar).


    Frage: Wie würde euer perfektes Heim, wenn solch ein Wildwuchs über die Jahre entstanden ist, aussehen sollen? Würdet ihr mit dem LanCOM weiter machen, oder vielleicht auf Unify oder ganz was anderes wechseln?


    Ich überlege gerade auch, ob dies überhaupt softwaretechnisch möglich ist. Läuft HomeKit, wenn ich es dermaßen separiere und das iPad und iPhone im Wlan Nebenan sind?


    Gern höre ich eure Ideen.


    Gruß, Carsten

    Der Button ist absoluter No-Go - Hat in den Anfängen auch 2 mal Klicken gedauert, bis ich gerafft habe, was passiert. Zumal bei mir Geräte in den Standardrum wanderten, die mit HUE nix zu tun hatten.


    Dämlicher ist es, wenn man Lampen von einem Raum in den anderen installiert und irgendwo noch eine Routine in der HUE App versteckt ist, die eine Automation in den Wahnsinn treibt. So geschehen bei mir, mein Sohn hat eine Lightstrip geerbt aus dem Schlafzimmer, der wunderte sich immer, das diese einschaltete, wenn Nachts oder Morgens der HUE Bewegungsmelder aus dem Schlafzimmer aktiviert wurde.

    Moin,



    Das Problem ist seit die Lightstrips existieren, hatte damals direkt nach Erscheinung zugeschlagen. 2 Stück in der Küche auf dem Schrank, habe die Kogeek App NICHT zum einrichten benutzt. Da mir durch meine Homekitbastelei öfters die Konfiguration um die Ohren geflogen ist... ja also auch alles schon einmal neu konfiguriert. Ich habe neben den Kogeek‘s auch noch Hue, aber hier vermute ich den Fehler nicht.


    Ich habe mich damit abgefunden, ich vermute einen veralteten Chipsatz, den die Chinesen irgendwo zugekauft haben (Vocolink?) und nun nicht mehr aktualisiert wird.

    Hallo,


    Hast du auch die „auszuführenden Tage“ aktiviert? Die Automation lässt sich testen, alles ok - Aber schau mal in die Automation, ob du auch die zu aktivierenden Tage aktiviert hast.


    Irgendwas scheint Apple an dieser Stelle neu gemacht zu haben, bei mir war eine steinalte Automation auch auf einmal an der Stelle deaktiviert.


    Gruß, Carsten


    Moin,


    Hatte die letzten Wochen ähnliches im Sinn. Als eine neue NAS Einzug in mein Netzwerk nahm, reduziere ich auch meine Raspis und Gateways.


    Seit gestern läuft der Homematic auf der Sysnology, PiHole und Homebridge sind schon drauf gewandert und es läuft wirklich gut.


    Bin jetzt am überlegen, wie ich den Hue Hub eliminiere und auch auf Docker oder VM bringe.


    Gruß, Carsten

    Habe das "alte Plugin" entfernt, hätte ich auch drauf kommen können.


    Es läuft! Vielen Dank!


    Habe meine EufyCam's "E" - Krücken integriert (die liefern leider nur einen RTSP Stream, wenn eine Bewegung erfolgt). Geht jetzt also weiter :-)

    Moin,


    so ... installiert und eine Eufy testweise reingenommen. Lief bis zu dem Zeitpunkt, als ich alle anderen Kameras (die ich auch in dem camera-ffmpeg modul) integriert habe.


    Ich kann leider irgendwie nicht in deinem Telegram Channel schreiben, lesen ja.



    Habe alle Kameras entfernt und nur das Plugin installiert, auch hier mault jetzt die Homebridge:


    Error: Cannot add a bridged Accessory with the same UUID as another bridged Accessory: 7769113f-1c3d-4b53-be4e-6827de2615c3

    at Bridge.Accessory._this.addBridgedAccessory (/usr/local/lib/node_modules/homebridge/node_modules/hap-nodejs/src/lib/Accessory.ts:419:15)

    at /usr/local/lib/node_modules/homebridge/src/server.ts:308:19

    at Array.filter (<anonymous>)

    at Server.restoreCachedPlatformAccessories (/usr/local/lib/node_modules/homebridge/src/server.ts:268:69)

    at Server.start (/usr/local/lib/node_modules/homebridge/src/server.ts:156:10)

    at cli (/usr/local/lib/node_modules/homebridge/src/cli.ts:80:10)

    at Object.<anonymous> (/usr/local/lib/node_modules/homebridge/bin/homebridge:17:22)

    at Module._compile (internal/modules/cjs/loader.js:1137:30)

    at Object.Module._extensions..js (internal/modules/cjs/loader.js:1157:10)

    at Module.load (internal/modules/cjs/loader.js:985:32)


    Hier der Ausschnitt aus der Config (Karo einfach):


    {
                "name": "CameraUI",
                "port": 9090,
                "auth": "none",
                "language": "de",
                "debug": false,
                "reset": false,
                "mqtt": {
                    "active": false
                },
                "http": {
                    "active": false,
                    "localhttp": false
                },
                "ssl": {
                    "active": false
                },
                "platform": "CameraUI"
            }


    Ich aktualisiere gleich meine Signatur, das ganze läuft im Docker auf einer Synology mit aktueller Homebridge/plugins.

    Hi,


    Gerade installiert, leider hängt die HB sich dann auf. Das ganze läuft auf einer Synology im Docker. Einstellungen sind nur Grundeinstellungen, http-Port geändert auf 9000.


    Siehe angehängtes Bild von der Fehlermeldung.



    Gruss Carsten

    Hallo, ich kann leider nicht helfen aber habe dasselbe Problem. Habe ebenfalls verschiedene Varianten probiert (unterschiedliche WLAN-Netzwerke über Fritzbox/Timecapsule, Einrichtung Über die eufy App iPhone/iPad) aber eine Verbindung mit dem WLAN ist einfach nicht möglich. Ich bin auch für Hinweise dankbar!

    Morgen,


    Habe festgestellt, das die Eufy Familie das Komma-Zeichen im WPA Passwort nicht mögen.


    Habt ihr bei der Pan-Tilt auch das Problem, wenn man sich bspw. über LTE in der Eufy-App die Kamera anschauen, will, das diese Offline ist?


    Gruß, Carsten

    Was du "nur auf dem betroffenen Gerät" meinst ist mir jedoch ein Rätsel. Wenn du den Kurzbefehl auf dem Gerät einrichtest und dort den batteriestatus nimmst, nimmt er auch den von eben genau diesem Gerät. Das ein- und ausschalten ist ja auch Geräteunabhängig, da du ja jedes x-beliebige Gerät anstecken kannst.

    Ich will es nur an meinem iPad an der Wand ausgeführt wissen, nicht auf den anderen Geräten. Die würden dann bei der Ausführung immer die Steckdose einschalten bzw. ausschalten.