HOOBS - Homebridge Out Of Box System

  • banner-1500x622.png

    Liebe Homebridge Community, Wir sind bereit die Beta für V 3 zu testen.
    HOOBS v3 (Homebridge out of the Box Version 3.0.0)

    Wenn Du am Beta-Test der Version 3.0.0 teilnehmen möchtest, kannst du diese installieren
    oder ein Upgrade durchführen, indem Sie den Anweisungen hier folgen:

    WIR EMPFEHLEN DRINGEND, EIN BACKUP IHRER SDKARTE ODER MINDESTENS IHRER KONFIGURATIONSDATEI ZU ERSTELLEN.
    WIR GEBEN KEINE GARANTIE, DASS DEIN SETUP NACH UPGRADE / MIGRATION EINWANDFREI FUNKTIONIERT - ES IST EINE BETA!

    Verwendung des Plugins für das Upgrade- und Migrationsprogramm:
    Folge dieser Anleitung: https://github.com/hoobs-org/HOOBS/wiki/2.3-Upgrading-HOOBS

    Manuelles Upgrade oder manuelle Installation (nur für Experten)
    Folge dieser Anleitung: https://github.com/hoobs-org/H…ki/2.4-Upgrading-Manually

    DER ERSTE START NACH DER MIGRATION ODER DEM UPGRADE DAUERT 3-10 MINUTEN, UM EINE NEUE VERSION EINZURICHTEN

    Neue Funktionen der Version 3.0.0 Beta
    - HOOBS Setup / Update und Migration Assistent Plugin für HOOBS v2.1.1 zum Aktualisieren auf HOOBS Version 3.0.0 Beta
    - Suche nach Plugin: Homebridge to Hoobs
    - Aktualisiere HOOBS direkt mit dem HOOBS Upgrade Utility for Homebridge.
    - Einfaches Upgrade von jeder HOOBS-Version (ohne Reflashing SD und ohne HomeKit-Reset) v1.0/v1.0/v2.0.0/v2.0.0/v2.1.0/v2.1.1
    - Einfache Migration von jedem bestehenden Homebridge-Setup (ohne erneutes Blinken der SD und ohne HomeKit-Reset)
    - inkl. Plugins und Konfiguration


    HOOBS - CORE
    - Komplettes UI-Redesign, komplett neu programmiert in vueJS und Node
    - Responsive Design (Mobile / Tablet / Desktop)
    - Erweiterte Homebridge-Kontrolle: Start, Stopp und Neustart, Hilfslink, Zurücksetzen, Cache löschen.
    - Dashboard inkl. aktueller Wetterinformationen, Wettervorhersage, Favoriten Geräte, Systemzustand (CPU/RAM/MEMORY)
    mit Erkennung von Hardware und Betriebssystem, auf dem HOOBS läuft)

    HOOBS zertifizierte Plugins
    - Suche nach zertifizierten Plugins / Nicht zertifizierte Installation auch möglich (für die Tüftler)
    - Nahtlose Integration von Plugin-Installation / Konfigurationsprozess ohne JSON-Bearbeitung

    NPM Namespace @HOOBS/[Plugin] für zertifizierte Plugins
    (alle Plugins, die verwendet können, sobald das Plugin mit HOOBS Automated Config funktioniert.

    Zertifizierte Plugins die mit V3.0.0 Beta ausgeliefert werden.
    @HOOBS/Wink https://github.com/hoobs-org/h…ink/blob/master/README.md
    @HOOBS/Nest https://github.com/hoobs-org/homebridge-nest
    @HOOBS/Chamberlain https://github.com/hoobs-org/h…ain/blob/master/README.md
    @HOOBS/Google Home https://github.com/hoobs-org/h…gle/blob/master/README.md

    Problemmeldungen von Beta-Testern bitte direkt auf Github: https://github.com/hoobs-org/HOOBS/issues

    Vielen Dank, dass Ihr uns helft, das Homebridge-Erlebnis Tag für Tag zu verbessern.

    Plugin-Entwickler
    Um weitere Informationen darüber zu erhalten, wie Sie Ihr Plugin HOOBS zertifizieren lassen können, wenden Sie sich bitte an uns. kontaktieren Sie uns per E-Mail unter [email protected]

    Liebe Grüsse, Euer HOOBS Dev-Team


    7zepiyn884j31.png

    m8md50dlv2j31.png

    Zum Projekt HOOBS.org

    • Hauptziel ist für die Homebridge Nutzer eine out of the Box Ready Solution zu liefern.
    • Wir widmen uns der Umsetzung einer Smarthome-Zentrale welche Systemübergreifend eingesetzt werden kann.
    • Die formschöne, kleine, starke, vielseitige und out-of-the-box einsatzbereite Smarthome-Zentrale auf Homebridgebasis
    • Plug & Play nicht DIY & Pray das ist das Ziel von HOOBS.org

    HOOBS.org welche sich auf die Umsetzung von smarthometauglichen und angepassten Produkten für den Internationalen Markt spezialisiert hat.


    Was ist HOOBS?

    HOOBS besteht aus 3 Komponenten welche zurzeit entwickelt werden:

    1. HOOBS to Download

    Softwarebundles als IMG File für mehrere Systeme wovon zurzeit das Bundle für Raspberry Pi3+/PI4 zum Download zur Verfügung steht

    2. HOOBS on microSD

    Preloaded microSD Karten mit dem gewünschten Softwarebundle

    3. HOOBS in a Box
    HOOBS als fix-fertiger ready-to-run Server auf Homebridge Basis


    HOOBS Software Bundle

    Das HOOBS Softwarebundle besteht komplett aus Opensource Software, dies wurde durch uns Vorinstalliert und muss nur noch auf eine mircoSD Karte geflasht werden. Die MicroSD in eueren Raspberry Pi einlegen und Los gehts!


    Dieses IMG File welches fix-fertig Installationsbereit wird IMMER GRATIS auf HOOBS.org zum Download zur Verfügung stehen.


    HOOBS in a Box - Sofort ab Lager verfügbar

    HOOBS in a Box für $129.00 - jetzt bei HOOBS.org kaufen

    HOOBS on mircoSD für $19.90 - jetzt bei HOOBS.org kaufen

    HOOBS certified Accessoires - jetzt bei HOOBS.org kaufen



    Weitere Informationen zu HOOBS und unseren Produkten findet ihr auf www.hoobs.org

    Vorteile:

    Mit HOOBS lassen sich zb. Shellys in HomeKit integrieren ohne die OEM Firmware zu flashen.


    Standorte:

    Wir produzieren in der Schweiz und liefern Weltweit, mit Zwischenlagern in Kanada und Amerika


    Support:

    Wir bieten einen Gratis Chatsupport Über unsere Facebookseite bei allfälligen Plugin Installationsproblemen an.


    Wir sind froh um Meldungen über Bugs und weitere Probleme die allenfalls auftauchen.

    Auch Anregungen und Funktionswünsche nehmen wir hier sehr gerne entgegen.


    Wir sind offen für Diskussionen aller Art um das System so Stabil und Benutzerfreundlich wie möglich zu gestalten.


    In diesem Sinne, frohes Schreiben


    Bobby von HOOBS.org

    HOOBS in a Box - Sofort ab Lager verfügbar

    Weitere Informationen zu HOOBS und unseren Produkten findet ihr auf www.hoobs.org

    5 Mal editiert, zuletzt von Bobby Slope ()

  • Hm, mit open source Geld verdienen, ich sehe das skeptisch.

    Warum siehst du das skeptisch?


    OpenSource ist ja nur ein Bestandteil ihres zukünftigen Produktes.

    Wenn das Produkt später vielen die HomeBridge Integration erleichtert, ist es doch in Ordnung.

    Du musst zugeben, die HomeBride ist rein nativ gesehen für Non-Techniker einen ziemlicher Brocken.


    OpenSource "Quellen" findest du heutzutage in so gut wie jedem Gerät.

    Du hast heute in unzähligen Gerätschaften einen Linux oder Android "Unterbau" und die sind auch OpenSouce.


    lg


    Torben

  • Ich werde mir das anschauen, wenn der neue Raspi da ist. Raketenwissenschaft ist es nicht, und mich interessiert, wie sie das aufgebaut haben.


    Die Features sagen:


    Homebridge with config user interface. Das User-Interface ist homebridge-config-ui-x, was ich für eine gute Wahl halte. Ich mach damit alles und benutze die Shell nur noch selten, wenn es um die Verwaltung von homebridge geht.


    Virtual Desktop over VNC. Ich halte davon nüscht, weil auf dem Raspi dann ein grafische Oberfläche laufen muss, die den größten Teil ihrer Existenz nur RAM verbraucht und sonst nix macht. Sowohl die GUI als auch der VNC-Server auf dem Raspi stellen Sicherheitsrisiken dar, weil echte Homebridger nie ein Update davon machen werden. Nie. Außerdem ist ein Port mehr offen, der attackiert werden kann.


    Samba. Ist natürlich interessant, weil der Raspi damit im Finder oder im Explorer angezeigt wird und man darauf zugreifen kann wie auf eine externe Festplatte. Um Backups zu erstellen, ist das natürlich eine feine Sache. Um man kann dem Ding mit der Maus viel schneller das Garaus machen als mit diesen lästigen Linux-Befehlen. Ansonsten gilt das gleiche wie für den VNC.


    Wifi Accesspoint. Ähm, weiß nicht, was mir das sagen soll.


    Preinstalled User. Hier wird's jetzt interessant. Die Burschen haben sich entschieden, einen eigenen User einzuführen (hoobs). Das ist immer eine gute Idee. Ob auch die Homebridge darunter läuft, ist die Frage. Da würde mich dann /etc/sudoers interessieren.


    Preconfigurated AUTOSTART on boot/reboot. Na, das wollen wir doch hoffen :-D


    Ich werde berichten.


    Stefan

  • Ein interessantes Projekt, dass ich auf jeden Fall mal testweise installieren werde.


    sschuste

    Was VNC und Samba angeht, so laufen bei mir zwei Raspis (HomeBridge + LibreELEC Mediacenter) mit diesen Funktionen. Probleme mit der Performance gibt es nicht und auf den Komfortgewinn möchte ich nicht verzichten


    Die Sicherheitsprobleme treten ja nur auf, wenn der Zugriff von außen über Portfreigaben gelöst wird und nicht über VPN.

    1. Raspberry Pi4 - Homebridge, TVHeadend, Filesrver (SMB, AFP)

    2. Elgato, Koogeek, Shelly, Tradfri, Broadlink, Logitech, EZcontrol, SiliconDust

    .


    2 Mal editiert, zuletzt von NorbertM ()

  • Was VNC und Samba angeht, so laufen bei mir zwei Raspis (HomeBridge + LibreELEC Mediacenter) mit diesen Funktionen. Probleme mit der Performance gibt es nicht und auf den Komfortgewinn möchte ich nicht verzichten


    Die Sicherheitsprobleme treten ja nur auf, wenn der Zugriff von außen über Portfreigaben gelöst wird und nicht über VPN.

    Naja, ich empfinde grafische Benutzeroberflächen auf Linux-Maschinen nicht unbedingt als Komfortgewinn. Aber jedem das sein.


    Die Sicherheitsprobleme treten immer auf, wenn jemand an die offenen Ports connected, und der muss ja nicht unbedingt in Timbuktu sein, sondern vielleicht im Esszimmer?


    Stefan

  • Hi,
    ich habe gerade Eure Homepage besucht. Was mir sofort auffällt, alles in Englisch, wird es eine deutsche Version geben? Wäre sinnvoll!
    Und dann noch Austausch über Facebook? Gehts noch?
    Ich hab kein Facebook und werde ich auch nie haben! Lasst Euch doch bitte mal was vernünftiges dazu einfallen. Danke!
    Das zum ersten Eindruck. Mehr dann nach dem testen.




    Gesendet von iPhone mit Community

  • iBerry

    wir haben das image neu hochgeladen, sollte nun funktionieren.


    Charly-Men

    Die Webseite ist auf english da Homebridge eine Internationale Community hat.

    Das System ist komplett übersetzt und nach der Installation auf DE voreingestellt

    Zu Facebook.... für alle ohne Facebook sind wir genre auf Reddit /u HOOBS_Homebridge oder über Email auf [email protected] erreichbar

    HOOBS in a Box - Sofort ab Lager verfügbar

    Weitere Informationen zu HOOBS und unseren Produkten findet ihr auf www.hoobs.org

  • So, heute ist mein neuer Raspi 3+ gekommen und ich habe ihn frisch, wie er war, mit HOOBS beglückt.


    Nachdem das Image geflasht ist und der Raspi gestartet ist, taucht in der Liste der erreichbaren WLANs ein neues auf mit dem Namen hoobs_ap. Dahin habe ich mich mal connected, wobei ich das Passwort hier gefunden habe: https://hoobs.org/?page_id=156


    Das klappt schon mal. Der Aufruf von http://hoobs.local:8080 liefert als Ergebnis die Anmeldemaske von homebridge-config-ui-x zurück, nur leider klappt der Login da nicht. Ich habs wirklich mehrfach probiert, aber mit User admin und Passwort admin komme ich da nicht weiter. Dabei sind die Zugangsdaten richtig, gibt man falsche ein, dann steht an der Loginmaske auch, dass sie falsch sind. Gibt man die ein, die auf der Hoobs-Webpage stehen, passiert das nicht, aber zumindest bei mir wird die Loginmaske erneut angezeigt (Safari, neueste Version und auch mit Chrome, neueste Version).


    Na schön, ich kann auch anders. Ein ssh [email protected] ist erfolgreich und man kommt auf die Shell des Raspi. Dummerweise wird der Befehl auf der Website als ssg [email protected] angegeben, blöder Typo.


    Die Homebridge läuft. Gestartet wird sie mit dem systemd, das Logfile zeigt sich nach Eingabe von sudo journalctl -fau homebridge. Die systemd-Konfigurationen in /etc/systemd/system/homebridge.service und /etc/default/homebridge sind eine exakte Kopie der, die wir in unserer Anleitung verwenden, aber warum nicht?


    Also wird auch auf dem HOOBS-Image die Homebridge als User homebridge gestartet und config.json befindet sich in /var/homebridge. In diesem Verzeichnis befinden sich neben den persist- und accessories-Verzeichnissen auch noch ein paar Backup-Dateien von config.json, die homebridge-config-ui-x immer dann anlegt, wenn man dort die Homebridge-Konfiguration speichert. Könnte man mal aufräumen :-D


    Der User homebridge hat exakt die gleichen Rechte wie in unserer Anleitung. Er darf nämlich nahezu nichts, nicht eimal per homebridge-config-ui-x den Raspi herunterfahren oder starten. Das habe ich damals beim Schreiben der Anleitung bewusst so gemacht, und ich hoffe, Hoobser haben das auch bewusst so kopiert, falls sie das getan haben.


    Apropos Kopie: unsere Anleitung ist öffentlich und jeder darf sie benutzen. In meinen Augen ist es daher nur legitim, das auch zu tun. Aber damit kommen auch die Schwächen unserer Anleitung auf das HOOBS-Image:


    • Plugins, die über GPIO Zeugs ansteuern, werden nicht funktionieren (hier reicht es vielleicht, den User homebridge der Gruppe gpio hinzuzufügen, aber ich weiß es nicht genau)
    • Plugins, die direkt Bluetooth-Devices ansteuern, werden nicht funktionieren (dieses Problem hatten wir hier im Forum mit eine EVE-Lampe)
    • Plugins, die die serielle Schnittstelle ansteuern, werden nicht funktionieren (hier reicht es, den User homebridge der Gruppe dialout hinzuzufügen)


    Das liegt schlicht daran, dass ich keine Erfahrung mit GPIO und Bluetooth habe, also taucht das in unserer Anleitung auch nicht auf. Leider genausowenig auf dem HOOBS-Image, und dabei hatte ich mich doch so gefreut, da wildern zu können :-)


    Verwendet wird node 11.10.0. Hier hätte ich die LTS-Version von node verwendet.


    Um die Homebridge ins eigene Netz zu bringen, muss man sie nur noch mit dem eigenen WLAN verbinden. Das habe ich nicht getan, sondern breche hier ab. Ich hoffe, es hilft den HOOBS-Machern trotzdem, das Image hier und da zu pimpen.


    Gruß,

    Stefan

    Einmal editiert, zuletzt von sschuste ()

  • Hallo sschuste danke für dein Ausführliches Feedback, wir werden noch heute die Version 1.2 veröffentlichen und haben schon einiges aufgeräumt und verbessert. Vielleicht nimmst du dir nochmals Zeit diese neue version auch unter die Lupe zu nehmen?

    HOOBS in a Box - Sofort ab Lager verfügbar

    Weitere Informationen zu HOOBS und unseren Produkten findet ihr auf www.hoobs.org

  • Die neue Version von HOOBS ist nun Online:


    HOOBS_to_Download_Raspian_Edition_v1.1.img


    CHANGED OS now based on Raspbian Stretch Lite

    ADDED Implemented docker for faster and more system stability

    CHANCED HOOBS branded config webinterface

    CHANCED Webinterface now on Port 80 - Only enter hoobs.local in your browser

    REMOVED Automated created WiFi AP (now runs in Bridge Mode (wired))

    REMOVED Deleted SMB File Access (no longer available)

    ADDED Supported Languages: EN,DE,ES,FR,HU,JA,PL,RU,CN

    FIXED Various Bugfixes and removed some Issues



    Viel Spass!

    HOOBS in a Box - Sofort ab Lager verfügbar

    Weitere Informationen zu HOOBS und unseren Produkten findet ihr auf www.hoobs.org

  • Hallo zusammen! Da ich noch ziemlich unerfahren bin im Umgang mit Homebridge, seht mir bitte nach, wenn Euch meine Fragen - wahrscheinlich zu Recht - etwas doof vorkommen. Da ich mit der manuellen Installation von Homebridge und der Anbindung an Raspberrymatic erhebliche Schwierigkeiten hatte und das Ganze schon aufgeben wollte, wäre ich sehr an diesem Image von Hoobs interessiert. Ich bin nur bei Folgendem recht unsicher:


    Ich würde gerne auf ein weiteres WLAN-Gerät in meiner Wohnung verzichten; sind eh schon genug. Ist die Einbindung der Geräte über WiFi zwingend oder geht das auch einfach nur über eine LAN-Verbindung, hier also über einen weiteren im Netz befindlichen Raspberry Pi, auf dem Raspberrymatic installiert ist?


    Bis neulich!

  • Bobby Slope Ich hab mich jetzt auch mal ran gemacht und das aktuelle Image geladen und mit Etcher auf die SD gepackt.

    Ich versuche es auf einem Pi Zero.


    Da ich alles mit Kabel nicht mag und überwiegend auch nicht habe, der Pi Zero zudem auch nicht so easy ans Ethernet zu bringen ist, habe ich mir eine wpa_supplicant.conf erstellt und auf die SD auf boot kopiert.

    Code: wpa_supplicant.conf
    1. ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev
    2. network={
    3. ssid="YOUR_NETWORK_NAME"
    4. psk="YOUR_PASSWORD"
    5. key_mgmt=WPA-PSK
    6. }


    Der Zero ist nach dem boot auch im WLAN zu sehen. Wie komme ich jetzt auf das System? http://hoobs.local ist ja nicht.

    Was pack ich hinter die IP Adresse? Oder ich steh gerade auf dem Schlauch. :/