eSmart Leinwand mit Raspi steuern?

  • Seit ein paar Jahren nutze ich nun schon einen Raspberry um ein schickes Ambilight zu nutzen, dann habe ich irgendwann die Möglichkeit gehört, das man mit Homebridge sein Smarthome steuern kann auch mittels Siri und so habe ich auch hier einen weiteren Einstieg gefunden. Seit kurzem ist ein zweiter Raspberry im Betrieb, auf dem nun Homebridge (und ggf. andere wichtigen Tools rund um Smarthome) laufen sollen, die man dann auch mittels kleinem Touchscreen steuern soll, ähnlich einer Fernbedienung. Soweit das Intro... Das ganze läuft auch schon recht gut auch mit meiner FritzBox oder dem Harmony Hub, doch ein technisches Gerät treibt mich leider an meine Grenzen und ich finde dazu auch leider so gut wie nichts im Netz.

    Mein Problemkind ist eine Leinwand der Firma eSmart, welche einen Motor besitzt den man mit einer 433,92 Mhz. FB steuern kann. Nun habe ich nach vielen Monaten (oder Jahren) es noch einmal gewagt, meine damals gekauften Funkmodule an den Pi zu bringen, welche ich nun auch mittels Pilight zum laufen gebracht habe. Sprich die Module arbeiten korrekt und können senden und empfangen (via Selbstest). Voller Freude drückte ich nun eine Taste auf meiner FB für die Leinwand, doch beim Pi kommt nichts an.

    Nun habe ich davon gelesen, das man statt Pilight auch Pimatic nutzen kann, das wohl besser sein soll... Einen Arduino habe ich hier auch rumliegen, doch glaube ich irgendwie nicht das ich nun groß basteln muss damit dann die Lösung mit Pimatic und Arduino plötzlich was empfängt, oder?


    Dann habe ich im Netz den Tipp gefunden, direkt an der Leinwand ein Modul an zu schließen, welches sich "CMR-500 Intertechno" nennt. Aber auch hier finde ich momentan nichts weiter, ob das nun mit eSmart Leinwänden geht, wie ich es anschließe und wie/ob ich es dann mittels Pi oder Harmony Hub steuern kann.


    Also alles etwas neblig, aber vielleicht hat ja hier jemand einen Tipp auf Lager oder zufällig eine eigene Lösung parat (außer andere Leinwand kaufen).

  • Ich habe bis letzte Woche auch noch viel mit meinen 433Mhz Steckdosen geschalten. Hat bis zu diesem Zeitpunkt auf vernünftig funktioniert mit RC-Switch und wiringPi. Da ich aus mehreren Gründen meine Homebridge neu aufgesetzt habe musste ich ich feststellen, dass RC-Switch mit gewissen Updates nicht sauber läuft. Ich habe mich dann dazu entschlossen, alles mit 433Mhz rauszuschmeise und gegen Sonoff zu tauschen. Für dein Einsatz könnte ich mir gut den SV vorstellen.

    Sonoff 5V SV 1channel

    Mit den kleinen Teilchen steuer ich bei mir Lampen, Garagentore und schalte mein Lautsprecher ein.
    Im Orginalzustand kann der SV mit Ewelink gesteuert werden, welches einfach über Homebridge-Plugin in Homekit zu bekommen ist.
    Ich habe diese nun mit Tasmota geflasht und brauche damit keine China-Cloud mehr.

    Vielleicht kannst du damit deine Ansteuerung der Leinwand realisieren.

    HomeKit Geräte / Homebridge Geräte:

    4x Raspberrypi 3 Model B+ | Raspberry Zero | FritzBox 7490| HarmonyHub | Sonoff | Danalock | Koogeek | Z-Way | Raspi-Cam | SwitchBot |


    Homebridge Plugins:

    Homebridge| Fritzbox | People | Callmonitor | Automation-Switches | Magichome-platform | Harmony | ewelink | Openhab | Z-Way | Camera-FFMPEG | Website-to-Camera | video-doorbell-button |

  • Das ist mal ein interessanter Hinweis. Da werde ich mal weiter recherchieren oder halt einfach ausprobieren. Der Kostenaufwand hält sich ja in bescheidenen Grenzen. Hab schon fast befürchtet hinter deinem Link ein 299€ schweres Gerät zu finden.