Verlaufsdiagramm für HomeKit Geräte

  • Guten Abend,


    Ich habe verschiedene HomekIt Geräte und habe gesehen, das es wohl mit einigen Eve Geräten möglich ist, einen Verlauf aufzuzeichnen.

    Nun ist meine Frage, ob man dies generell einstellen kann, da ich eine, nennen wir es bunte Mischung verschiedenster Geräte habe :)


    Dinge wie Temperaturverlauf, Stromverbrauch etc. würden mich interessieren.

    Ist da eventuell was zu machen, eventuell mit Homebridge?

    Oder einer Verbindung mit einer Datenbank wie InfluxDB und Grafana? Oder gibt es einfacherere Lösungen?

    Apple selbst bietet das ja soweit ich weiß nicht an gell?


    Viele Grüße

    • Hilfreich

    Oder gibt es einfacherere Lösungen?

    Es gibt keine Generallösung. Manche Homebridge-Plugins bieten das über die Fakegato-Library an, andere nicht. Hersteller von HomeKit-fähigen Geräten sehen sicher keinen Sinn darin, irgendwie kompatibel mit EVE zu sein und bauen so etwas nur (manchmal) in ihre eigenen Apps ein.

    Oder einer Verbindung mit einer Datenbank wie InfluxDB und Grafana?

    Das könnte schon klappen, ist aber aufwändig und kann auch scheitern. Um die Daten in eine InfluxDB stopfen zu können, muss man sie erstmal haben. Um sie zu bekommen, müssen die in Frage kommenden Geräte über eine Schnittstelle verfügen, die du irgendwie abfragen kannst. Ich habe hier beispielsweise ein paar Koogeek-Steckerleisten, die HomeKit können, aber auf die ich auf keine andere Art und Weise zugreifen kann.


    Das gleiche gilt für meine EVE-Energy. Ich komme nicht an die Daten heran. An die Daten anderer Geräte kommt man nur über die Hersteller-Cloud (beispielsweise Tuya oder Mi) heran.


    Bei meinem Philips Hue-Geraffel sieht das völlig anders aus: die Hue-Bridge bietet eine Schnittstelle per https. Alles, was an der Bridge hängt, kann ich abfragen und dann in die InfluxDB stecken. Ich mache das so mit den Helligkeitssensoren von Hue Motion, aber nicht weil es sinnvoll ist, sondern weil ich das kann ^^.


    Auch die Abfrage eines MQTT-Servers macht eher wenig Probleme. Den verwende ich beispielsweise, um meine Pflanzensensoren abzufragen. Deren Daten speichere ich in einer InfluxDB ab, was mir die Möglichkeit gibt, jederzeit festzustellen, dass ich diesen Drachenbaum im Oktober 2019 häufiger hätte gießen sollen. Das ist offenbar eine sehr, sehr wichtige Information für mich :/.


    Aber vielleicht sollte ich mir mal https://github.com/hobbyquaker/homekit2mqtt ansehen, das sieht auf den ersten Blick vielversprechend aus. Mosquito als MQTT-Broker ist sehr einfach aufzusetzen und läuft superverlässlich. Mal sehen, was das kann.


    Ich verwende eine InfluxDB, Grafana, Mosqitto und Node Red zum Ermitteln, Transportieren, Formatieren und Speichern der Daten. Node Red nimmt einem da einen Haufen Arbeit ab, aber natürlich bleibt auch einiges zu tun. Ich frage den Batteriestatus meines Apple Trackpads ab, aber Apple bekommt es bei jedem Major-Update hin, die Datenstruktur zu ändern, so dass ich mich jedesmal hinsetzen kann, um das nachzuziehen (ich hab's inzwischen aufgegeben. Und wozu auch: wenn der Mauszeiger stehen bleibt, dann verpass ich dem Ding neue Batterien).


    Tja. Wer gerne mit Datenstrukturen bastelt, für den ist das alles ein einziges Eldorado. Wer's bequem braucht, muss darauf warten, dass Apple da was anbietet. Aber ich habe das Gefühl, das Apple in HomeKit nicht mehr allzuviel Arbeit hineinsteckt und irgendwann auf Matter verweist.

  • Guten Morgen,


    vielen Dank für deine sehr ausführliche Antwort!

    Das klingt alles sehr komplex, schade, dass Apple da nichts direkt anbietet. Zumindest das Apple TV hätte ja wirklich genug Speicher, ein paar Datensätze abzulegen....


    Hmm ich hoffe sehr das Apple bei Homekit bleibt, jetzt wo gerade einiges anläuft, dass die Hersteller bei der Unterstützung bleiben, siehe Aqara Homekit Modus, welcher jetzt doch unterstützt wird. Oder auch Hersteller wie Homematic endlich in Gesprächen sind, dass Homekit unterstützt wird.

    Ich hoffe, dass Apple das vielleicht parallel betreiben kann?


    Danke dir nochmals für deine ausführliche Antwort!


    Viele Grüße