Beiträge von sschuste

    Aber Thread ist eine Schnittstelle

    Thread ist keine Schnittstelle, sondern ein Netzwerkprotokoll wie TCP oder UDP.

    Leider ist HomeKit kein Standard, sondern eine proprietäre Idee

    Das ist richtig, hat aber mit Thread nichts zu tun. HomeKit kann Thread verwenden, um darüber zu kommunizieren. Der Nachfolger von HomeKit heißt Matter.

    Mag sein, dass es die Thread-Implementierung durch Evesystems ist. Kann aber genau so gut sein, dass da bei Apple was schief läuft.

    So ist es.

    "Fehler" bedeutet in dem Fall bspw., dass ich Phoscon erst gar nicht installieren kann

    Weil du dir beim Zwiebelschneiden alle Finger abgeschnitten hast oder weil du vergessen hast, den Raspi einzuschalten oder weil du das gleiche wie neulich meine Tante getan hast, oder weil es eine Fehlermeldung beim Installieren gab, die du schamhafterweise lieber verschweigst - oder vielleicht noch aus ganz anderen exotischen Gründen?

    dass ich nach ein paar Tagen nicht mehr über SSH auf das Pi zugreifen kann, die Weboberfläche von Homebridge nach kurzer Zeit nicht mehr verfügbar ist oder nach einiger Zeit auch Homebridge nicht mehr funktioniert.

    Ein und der gleiche Fehler vom ssh-Server, vom Homebridge-Server und vom Webserver, der die Weboberfläche anzeigt. Alle drei sind nicht mehr zu erreichen. In meinen Augen gibt es vier Möglichkeiten, warum das passiert:

    • das Netzwerk des Raspis funktioniert nicht mehr
    • das Netzteil des Raspi ist unterdimensioniert
    • der Raspi ist abgestürzt und eingefroren
    • der Raspi wurde von einem Einbrecher gestohlen

    Ich würde auf Netzwerkprobleme tippen - beispielsweise kann es passieren, das die WLAN-Karte in den Ruhezustand geht.


    Mir fehlt noch ein Verständnis dafür, wie ich systematisch an eine Fehleranalyse herangehen kann - gibt es dafür Tipps, die ich befolgen kann?

    Wir helfen gern - aber dazu brauchen wir machmal ein paar präzisere Infos, so wie "ich habe diesen Befehl eingegeben und dann passierte das hier".

    ECONNREFUSED 192.168.1.1:49000


    Error: Connection refused bedeutet immer, dass auf einen Port zugegriffen wird, der nicht geöffnet ist. Entweder ist die IP-Adresse 192.168.1.1 falsch oder der Port 49000.

    und es soll sichergestellt werden das das Verzeichnis im Besitz von pi ist

    Ensuring /var/lib/homebridge is owned by pi

    Es soll nicht sichergestellt werden, sondern es wird sichergestellt. Wahrscheinlich hat das nichts mit deinem Problem zu tun. Ich rate mal: dein homebridge-Programm ist kaputt.


    Ich würde es deinstallieren mit

    sudo npm uninstall -g --unsafe-perm homebridge


    und neu installieren mit

    sudo npm install -g --unsafe-perm homebridge


    Und dann das Log anschauen.

    Könnte das Ganze evt. damit zu tun haben, dass das WLAN über die UniFi-Netzwerk Access Points läuft?

    Möglicherweise. Das Zauberwort heißt mDNS. Sieh mal nach, ob das bei den Unifi-Dinger geht. Ich erinnere mich vage an Diskussionen vor Jahren, wo man das irgendwie aktivieren musste. Ich verwende kein Unifi und kann daher an der Stelle nicht helfen.

    Die homebridge selber musst du doch nicht einbinden, oder verstehe ich da was falsch?

    Doch, die Homebridge muss eingebunden werden.

    Zunächst über LAN angesprochen, dann, da die Einbindung in Home nicht klappte, doch noch WLAN eingerichtet.

    Um schon mal eine Fehlerquelle auszuschließen: es spielt keine Rolle, ob der Raspi über LAN oder WLAN verbunden ist.

    Ich habe über meinen Rechner problemlos Zugang zu der Homebridge.

    Meinst du damit, dass dein Rechner Zugang zur Homebridge hat oder dass er Zugriff auf den Raspi hat? Ersteres würde bedeuten, dass du per Browser die grafische Oberfläche der Homebridge aufrufen kannst, letzteres bedeutet, dass du dich nur per ssh mit dem Raspi verbinden oder ihn anpingen kannst.


    Ich verstehe dich jetzt so, dass du auf deinem Rechner homebridge.local erfolgreich aufrufen kannst, auf deinem iPhone jedoch nicht. Ist das richtig?

    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum wie das hier immer wieder durchkauen müssen.

    Wahrscheinlich, weil nur die wenigsten die Forenregeln lesen, obwohl sie doch ganz unten auf der Startseite in einem Fließtext über Smalltalk völlig prominent verlinkt sind. Sie müssten eigentlich jedem, der Forenstartseiten von unten nach oben liest, sofort auffallen. Ich weiß auch nicht, was mit den Leuten los ist.

    Ich hätte Dali Push Dim jetzt erstmal für ein Gericht beim Chinesen gehalten, also so irgendwas mit Huhn. Ich musste das auch googeln und habe das hier gefunden: https://www.osram.de/ds/news/d…iner-komponente/index.jsp


    Dort steht, dass der Konverter "zu einem attraktiven Preis erhältlich ist", was wahrscheinlich bedeutet, dass es dir die Sprache verschlägt.


    Wie das genau funktioniert, kann ich dir nicht sagen. Möglicherweise kannst du dann das DALI-Zeugs in eine Zigbee-Bridge einbinden, aber wie schon oben gesagt: mir kommt das alles eher chinesisch vor, aber irgendwie auch lecker.

    Bei mir war das Problem das mein Apple TV der normaler weisse als Wohnunghub eingestellt ist auf einmal in Standby Modus geraten war und einer meiner Home-pod mini's sich als Hub verbunden hatte. Ich weiss bis jetzt noch nicht wie das geschehen konnte?

    Eigentlich sind HomePod und ATV gleichwertige Steuerzentralen. HomeKit sucht sich davon irgendeine aus. Dazu hat Apple eine Methode entwickelt, von der a) niemand weiß, wie sie funktioniert und b) niemand weiß, ob sie funktioniert. Man kann sich auch keine Steuerzentrale aussuchen.


    Ich habe ein ATV und vier HomePods mini. Fast immer, wenn ich mal nachsehe, ist irgendeiner der HomePods die Steuerzentrale. Es ist so gut wie nie das ATV. Zur Zeit ist es der HomePod in der Küche und das ist genau der, der mir die meisten Probleme bereitet. Sehr häufig kommt: "Bitte prüfe, ob dein iPhone mit dem gleichen Netz verbunden ist wie dieser HomePod". Ausgerechnet der ist jetzt Steuerzentrale. Ausgerechnet den kann ich nur sehr umständlich vom Strom trennen, weil ich dazu jedesmal den Kühlschrank vorziehen muss.


    Apple hat da offensichtlich einen sehr mächtigen Algorithmus entwickelt. Du weißt nicht, wie der funktioniert, der sucht sich automatisch das schwächste Glied in der Kette und achtet dabei sogar auf die Lage der Steckdose. So kommt es mir zumindest vor.


    Auf jeden Fall ist es völlig normal, dass die Steuerzentralen wechseln. Auf welcher Grundlage das passiert, ist unbekannt, zumindest mir. Ich habe dabei kein Problem mit meinen Automationen. Nur Siri ist manchmal ziemlich langsam.

    und startet dann neu

    Warum?


    Gibt es ein Script, Plugin o.ä. welches den HB Dienst automatisch neu startet, wenn Plugins nicht laden und die HB am Starten hindern??

    Ich hab mir mal so ein Skript gebaut, aber das ist nur eine Krücke. Das startet die Homebridge auch dann neu, wenn ich sie per Hand gestoppt habe. Da ich aber weder meine Homebridge noch meinen Raspi je neu starte, ist es für mich so ganz brauchbar.


    nano homebridge-watcher.sh

    Bash
    #!/bin/bash
    /usr/bin/curl http://localhost:51826
    if [ $? != 0 ]; then
    hb-service restart
    fi


    chmod +x homebridge-watcher.sh

    sudo nano /etc/crontab

    Als unterste Zeile anhängen:

    Code
    */5 * * * * root /home/pi/homebridge-watcher.sh >/dev/null 2>&1


    Das startet das Skript alle fünf Minuten. Das Script checkt nach, ob die Homebridge läuft. Wenn nicht, wird sie neu gestartet.


    Das kann man bestimmt eleganter machen, aber mir reicht's so.