Steuerung von HomePods - "Start" Kommando zum Radio weiter/erneut abspielen

  • Hallo Leute,


    ich habe sowohl den "alten großen" HomePod als auch HomePod Mini's im Haus. Ich höre regelmäßig internet Radio darüber.


    Bis dato (vor paar Wochen) konnte ich immer mit "Hey Siri - Start" und "Hey Siri - Stop" den zuletzt gespielten Sender starten und anhalten. Seit einem der letzten Updates geht das nicht mehr: Wenn ich "Hey Siri - Start" mache, dann kommt paar Sekunden noch Radio-Ton und dann hört es wieder auf. Ich denke fast das ist noch Rest-Puffer oder so vom letzten Beenden. Mit "Start" passiert dann einfach nichts mehr. Ich muss wieder z.B. "Hey Siri - Spiele SWR3" machen. Dann kommt die Ansage "Ich spiele SWR3 von TuneIn" oder so was. Aber ein simples "Hey Siri - Start" funktioniert halt nicht mehr.


    Hat jemand eine Idee woran das liegen kann?


    Die Internetverbindung und auch WLAN Verbindung ist (sehr) gut - wenn ich den Sender aufgerufen starte spielt er auch alles normal wie immer ab. Gefühlt ist es eine Änderung im Verhalten des HomePods selber.

  • Hallo,


    Ich würde mich hier mal mit einklinken. Ich habe ein ähnliches Problem. Im Haus sind mehrere HomePod Minis, bis vor ein paar Tagen lief alles problemlos, dann plötzlich lies sich auf einem HomePod kein Radio mehr starten. Wenn ich den Befehl gebe: „Spiel WDR 2“ bekomme ich von dem einen HomePod die Antwort dass dies nicht bei Apple Music zu finden sei.

    Bei den anderen HomePods funktioniert es wie gehabt.


    Angemeldet natürlich alle über die gleiche id, hab den Betroffenen auch schon einmal ab und wieder angemeldet, ohne Erfolg.


    Grüße


    Christian

  • Das hatte ich vor längerer Zeit auch mal - damals gab's wohl ein Problem bei Apple. Das lief dann nach 1-2 Tagen wieder.


    Was Du zur Not versuchen kannst ist mal einen betroffenen HomePod aus dem Home zu entfernen und wieder neu mit rein zu nehmen; falls das keine zu großen Re-Organisationen bedeutet. Ansonsten noch mal etwas abwarten...

  • Doc-Johnson

    Probleme liegen bei Apple.

    Bitte hier weiterlesen!