Die Softwaremisere - Funktion vor Fehlerbeseitigung

  • Guten Morgen zusammen,


    ich habe gerade einen sehr Interessanten Artikel von matthiaspetrat in seinem Blog gelesen zum Thema Apple Hardware/Software und finde das er mit seinem Kommentar voll ins Schwarze getroffen hat. Deswegen bin ich auch mal so frei und teile seinen Artikel mit euch.


    Bin gespannt auf eure Meinung zum Thema;)


    Gruß Nastra


    https://www.matthias-petrat.co…on-vor-fehlerbeseitigung/

  • Ehrlich gesagt seh ich das alles bisschen entspannter.

    Wir sind doch diejenigen, die die ganze Zeit Stress machen und meckern weil wir so schnell wie möglich immer die neuste Version haben wollen, anstatt den Entwicklern die Zeit zu geben, alles fertig zu machen.

    Ein weiterer Grund für die unfertige Software ist einfach die Kohle. Es ist günstiger uns Nutzer die Fehler finden zu lassen als riesige Test Teams einzustellen. Das ist einfach der aktuelle Stand der Dinge. In der Spieleindustrie ist es genau das gleiche mit der ganzen Early Access Schiene die zur Zeit gefahren wird.


    Meine persönliche Einstellung dazu ist: wenn ich direkt zum Release gleich alles Updaten muss und will (was ich generell immer tue), muss ich mit Fehlern rechnen und dass etwas nicht funktioniert wie gewohnt.

    Wenn ich wichtige Dinge habe, dann warte ich halt 2-3 Wochen nach Release ab bis die ersten Hotfixe rauskamen.


    Wir sind doch selber schuld mit dem ganzen Smartwarn. Mittlerweile brauchen ja einige ne Push Mitteilung die Ihnen sagt, dass sie spühlen müssen nachdem sie auf der Toilette waren.

  • Zitat

    Wir sind doch diejenigen, die die ganze Zeit Stress machen und meckern weil wir so schnell wie möglich immer die neuste Version haben wollen, anstatt den Entwicklern die Zeit zu geben, alles fertig zu machen.

    Echt? An welcher Stelle kann ein User bei Apple den Stress machen das er eine neue Funktion haben möchte schnellstmöglich? Und an welcher stelle kann ich Apple mitteilen das Sie noch Zeit haben? Habe da auch noch ein zwei Sachen in der Schublade die mir Fehlen 8o


    Ich denke da liegt eher der Wirtschafts und Marketing Gedanke dahinter eines Unternehmen. Apple genau so wie alle anderen sind auf ständig neue Funktionen sowie Hardware angewiesen damit die Umsatzziele die jedes Jahr angehoben werden überhaupt noch erreicht werden können. Mit einem Service Update lassen sich eher schlecht neue Geräte verkaufen um den Umsatz anzukurbeln. Und genau da ist doch der Haken die Unternehmen kommen nicht mehr hinterher saubere Arbeit abzuliefern weil der Druck der Aktionäre immer weiter steigt. Ich sehe da weniger den Kunden als schuldigen, der Kunde ist doch nur das Zahnrad was durch neue Funktionen zum Kauf animiert werden muss damit die Ziele der Aktionäre erreicht werden können.


    Und wie animiere ich jemanden zum Kauf um meine Ziele zu erreichen? Genau immer wieder viele tolle neue Funktionen (Memojs etc.)


    Mir persönlich ist es doch egal ob Apple alle zwei Monate oder alle zwei Jahre ein neues iPhone auf den Markt bringt solange bei mir keine Interessen geweckt werden durch neue FUNKTIONEN oder HARDWARE mit must have Faktor. Ich denke Apple selber wäre es auch egal wenn der Absatz druck nicht wäre auch öfter mal ein Jahr auszusetzen und nur Bugs zu beheben. Hatten wir ja auch schon bei iOS 11 war es glaube ich wo Apple die Bremse gezogen hat.


    Zitat


    Ein weiterer Grund für die unfertige Software ist einfach die Kohle.

    Jo da hast du vermutlich Recht. Aber von einem Premium Hersteller wie Apple mit Premium preisen sollte man doch auch etwas mehr Premium erwarten können als das was bei iOS 13 der Fall gewesen ist. HomePods kaputt geupdatet etc.


    Zitat


    Es ist günstiger uns Nutzer die Fehler finden zu lassen als riesige Test Teams einzustellen. Das ist einfach der aktuelle Stand der Dinge.

    Jo da hat matthiaspetrat ja auch was zu geschrieben wie er Beta für Beta fleißig alle Fehler meldet und größten teil leider auf taube Ohren bei Apple stößt. Kenne ich selber auch nicht anders.


    Zitat


    Meine persönliche Einstellung dazu ist: wenn ich direkt zum Release gleich alles Updaten muss und will (was ich generell immer tue), muss ich mit Fehlern rechnen und dass etwas nicht funktioniert wie gewohnt.

    Das sehe ich anders, wenn ich eine nicht Beta Software installiere erwarte ich als Kunde grundsätzlich das diese auch funktioniert wie beworben. Ansonsten bräuchte man keinen Beta Status und könnte einfach alles in der Stable Version abarbeiten. Das mal ein Fehler sich einschleichen kann ist sicherlich kein ding aber so wie es aktuell Softwareseitig bei Apple aussieht ist weit weg von Stable und Apple like.

    Zitat



    Wir sind doch selber schuld mit dem ganzen Smartwarn.

    Und wieder sind wir schuld ^^

    Nö sehe ich auch anders, ein Tech Unternehmen wie Apple hat doch Interesse daran Absatzmärkte zu erschließen und neue Technologien zu entwickeln um, ja ich weiß habe ich oben schon geschrieben: die Gewinne zu maximieren und die Aktionäre zu befriedigen. Ohne uns Kunden ist ein Unternehmen nichts Wert daher sollten die Unternehmen uns Kunden dankbar sein wenn wir eine Technologie/ Produkt annehmen und Kaufen.


    Man sagt ja nicht umsonst der Kunde ist König ;)



    Zusammengefasst möchte ich hier auch kein Apple Bashing oder so betreiben dafür bin ich selber viel zu viel Fan Boy und war schon öfter in Cupertino um die heiligen Hallen anzubeten ^^

    Ich finde es halt nur wirklich schade das aktuell die Software Qualität bei Apple so gar nicht Apple ist wie man es mal kannte und wünsche mir für uns alle das es mit IOS 14 wirklich mal wieder besser wird.


    Daher finde ich immer noch, das die Kolumne von matthiaspetrat zur aktuellen Situation voll ins Schwarze getroffen hat:thumbup:


    Zitat


    Mittlerweile brauchen ja einige ne Push Mitteilung die Ihnen sagt, dass sie spühlen müssen nachdem sie auf der Toilette waren.

    Gute Idee, muss mal schauen ob es eine Wasserfesten Bewegungssensor irgendwo gibt 8o