Eve Degree & Room oder Netatmo Wetterstation

  • Hej zusammen,


    wie sind euere Erfahrungen was Verlässlichkeit von Werten, Betriebsstabilität und Preis/Leistung angeht auf die oben genannten Klima-Sensoren?


    Hintergrund ist, dass ich Netatmo schon lange habe und eigentlich auch sehr zufrieden bin, mit Umstieg auf HomeKit aber auch viele Eve Geräte im Einsatz habe, wo ich nun überlege ob ich wechseln soll... (weil ohne separate App und ggf bessere Kommunikation zu Eve Thermo? Sowie weniger WLAN Geräte.

  • Das stimmt wohl, Netatmo ist’s auch nicht (gewesen) 😬.


    Habe schon eine. Eve Degree, schaue mal wie mir das gefällt...


    Hast du die neuen oder alten Eve room?

    Die alten haben etwas durchwachsene Rezensionen was Zuverlässigkeit angeht..

  • Ich habe 2 Eve Room (2. Generation) im Einsatz und bin damit sehr zufrieden. Die Temperatur stimmt mit verschiedenen Thermometern überein, die ich testweise mal daneben gelegt habe. Bei der Messung der Luftqualität werden hier flüchtige organische Verbindungen (VOC) gemessen. Die meisten Sensoren messen den CO2-Gehalt. Angeblich soll das VOC-Messverfahren eine bessere Aussage zur Luftqualität liefern. Eve Room funkt übrigens per Bluetooth. Wenn ein Apple TV oder HomePod oder ein Eve Extend in der Nähe ist, ist dies jedoch kein Nachteil.

  • Meine denke,

    habe 2 eve extend im Einsatz um die ganzen eve thermo und eve smoke zu versorgen.


    Netatmo zeigt mir bisher die CO2 Werte, auch nicht verkehrt aber VOC klingt auch schlüssig, würde weder das eine noch das andere als Nachteil ansehen.

  • Ich nutze Netatmo mit drei zusätzlichen Innenmodulen und dem Außenmodul und bin super zufrieden. Die Messwerte passen und die Geräte arbeiten alle zuverlässig. Das Modul im Schlafzimmer steht genau am anderen Ende der Wohnung und ist von der Basis Luftlinie etwa 15-20 Meter und mehrere Wände entfernt.

    Das ließe sich mit BT ohne teure Extender und/oder mindestens einen zusätzlichen aTV so nicht realisieren.


    Ob BT oder WLAN ist mittlerweile ja fast ein bisschen eine „Glaubensfrage“.

    Ich persönlich will nicht von BT abhängig sein und überall Extender und aTVs platzieren. Zudem finde ich Eve einfach völlig überteuert.

  • Und kaum schaut man sich die Sachen in der Eve App an sieht es schon anders aus.

    Ich habe mir vom Umstieg von Innogy Smarthome auf Homekit u.a. versprochen, alle verschiedenen Apps / Geräte über Homebridge nach Homekit zu bringen um wirklich nur noch eine App zu bedienen und alles im Blick zu haben.


    Das ist nun auch der Fall (Xiaomi Luftbefeuchter/Luftreiniger/Ventilatoren, viele Zigbee Lichter, Landroid Mährobo...) und natürlich "sieht" man auch alles aus Netatmo in Homekit, aber eben jede einzelne gemessene Info als eigenes Gerät und ohne Graphiken, was bei den Degree / Room halt anders ist.


    Hier muss ich dann um die Daten detailliert zu sehen immernoch in Netatmos App nachsehen.


    Das (und der hohe Gebrauchtpreis der Netatmo Geräte) lassen mich nun doch umdenken ob ein Umstieg nicht sinnvoll wäre...