Beiträge von Migo

    Habe WoL eingerichtet es wird auch der Status richtig erkannt wenn er an und aus ist aber bekomme im Protokoll immer angezeigt (Samsing Tizen Plugin) das die Kopplung nicht erfolgreich war schalten lässt er sich auch nicht ein


    Eventueller Fehler meinerseits ? Oder einfach nicht damit nicht machbar. ?

    Hast du auf deinem geposteten Bild mal drei Zeilen weiter gelesen?

    „Wired TV ON (Samsung wake on LAN) : Nein“.

    Da dein TV an einem Kabel hängt, kann er auch nicht via Wake on LAN (Kabel) eingeschaltet werden, nur wenn du ihn Wireless betreibst steht dir die Funktion laut Samsung zur Verfügung (was auch immer der blödsinn soll🤷🏼‍♂️??).

    Hast du die Pans über einen Repeater in dein Netzwerk eingebunden?

    Hab sowas ähnliches auch alle paar Wochen/Monate mit meiner Pan. In HK wird sie als offline gemeldet, jedoch läuft sie in HK sowie in der eufy App🤷🏼‍♂️.

    Starte ich mein FritzRepeater 2400 neu, bekomm ich meistens die Meldung das sie in Hk wieder online ist.

    So ganz verstanden hab ich das bis heute nicht.

    Allerdings halte ich es auch für möglich, dass im Hintergrund an den Apple Servern gearbeitet wird.

    Ist nur die Frage wie stark das durchkommt und ob es die Anzeige des Monitors in irgendeiner Art beeinträchtigt.

    Um den Monitor kommt ja grundlegend etwas schwarzes, damit der Spiegel auch das ist was der Name besagt und nichts durchscheinen kann. Wenn du nun einen Ausschnitt für die Lichtquelle lässt, einbaust und „versiegelst“ (das kein Licht außerhalb der Lichtquelle zur Seite scheinen kann), dann sollte das kein Problem sein.

    Bleibt nur die Frage in wie weit das Glas lichtdurchlässig bzw wie viel Lumen es schluckt?

    Grundlegend könnte man vom Glaser des Vertrauens auch Ausschnitte im Spiegel an sich machen lassen und die Lichtquelle bündig einpassen. So würden weniger Lumen verloren gehen.

    Ich war Kabelkunde von Unity , bis zur Übernahme hatte ich auch noch die Connect Box. Anschließend bekam ich , nach Vertragsverlängerung, die Station. Jedoch ist mein Zugang zu den Daten immer noch über die unity seite, also das was du beschrieben hast, habe ich auch bei YouTube gefunden, geht jedoch nur über die Vodafone Kabel Seite ... & wenn ich mich da anmelde, wird mir gesagt, das ich keinen Kabelanschluss besitze :D

    Ok, dass könnte es erklären. Vllt ändert sich da ja irgendwann noch was (Daumen drück).

    Da man in NRW angeblich diese nicht im bridgemode betreiben kann, laut Vodafone... hatte das vor aber i.wie hab ich keine Hilfe bekommen von den netten Leuten :P

    Schon auf der Webpräsenz nachgeschaut (über PC/Mac -> Einstellungen -> Internet - als Kabelkunde).

    Mir hatte der Support auch gesagt, dass es diese Nutzungsart für Hannover nicht mehr gibt, bis ich sie selbst gefunden hab.


    Ob das bei DSL funktioniert weiß ich nicht🤷🏼‍♂️

    + Klassische Verkabelung von Lampenanschlüssen durch Elektriker anlegen lassen (Notfalllösung)

    Dabei würde ich darauf achten, dass in jeder Schalterdose auch ein Neutralleiter liegt (egal ob eine Steckdose darunter ist oder nicht).

    Falls man doch mal von dem HUE UP Modul auf smarte Schalter umsteigen möchte, so muss man nicht erst nach einem Neutralleiter suchen😉.

    Danke für den Tipp! Habe ich noch nicht gesehen dass es auch solch eine Variante gibt.

    Wäre natürlich sinnvoller diesen dann an die FritzBox zu stecken.
    Da ich dies aber mit HomeBridge verbinden werde, ist ein Pi sowieso notwendig. Da ich hinter der "Docker" Version noch nicht durchgeblickt.

    An der FRITZ!Box kann der Stick NICHT betrieben werden!

    Ich sagte ja auch -falls du irgendwann die Plattform änderst-😉. Ein Smarthome wächst mit, da kommt noch dies, dann möchte man jenes Automatisieren und noch eine Visualisierung... irgendwann ist Ende beim Pi. Mit dem Stick ist man einfach flexibler als mit dem Modul.

    ...

    Jetzt habe ich im Internet für den Pi den RaspBee 2 gefunden, welcher über Zigbee mehrere Geräte steuern kann.
    Nun natürlich die Frage, wie weit ist mein Vorhaben möglich?

    Verzichte auf den RaspBee 2 und nimm ein ConBee 2.

    Mit dem RaspBee Modul bist du immer an einen Pi gebunden, den ConBee kannst du, falls du irgendwann die Plattform ändern möchtest (NAS, Mac Mini, Intel NUC etc.), mit umziehen lassen.

    Funktionieren tuen beide gleich.

    Funktioniert der Aqara-Sensor denn mit der Hue-Bridge?

    Suche nämlich auch nach einem Temeperatursensor.

    Leider nein, entweder via eigener Aqara Bridge oder ConBee II Stick.

    Ich nutze den ConBee, da dieser wesentlich mehr Hersteller unterstützt😉.

    Bei mir rennt ein Pi3B+ mit dem RPI-RF-MOD Modul und RaspberryMatic ohne Probleme, zusätzlich einfach das Plugin und alle Thermostate (reine Heizungssteuerung) waren via „Klicki-bunti“ webUI zu HomeKit hinzugefügt.

    Mit FHEM kenn ich mich nicht aus, dürfte aber kein Problem sein.

    Nutzt ihr evtl die CCU auch mit Philips Hue? Geht da auch irgendwie die Verknüpfung in HAP?

    HUE nutze ich, allerdings via deConz.

    Eine Möglichkeit zum Koppeln der HUE Bridge gibt es aber in der CCU (Einstellungen->Systemsteuerung->Kopplungen).

    In wie weit man das HUE System dann in die CCU integrieren kann, kann ich leider nicht beantworten.