Beiträge von firebowl

    Sehe das genauso wie dressler85 .

    Hab hier seit dem Hausumbau überall verkabelte Rollotaster. Zuerst dumme Gira und jetzt smarte von Bosch. Wenn die Teile Updates bekommen, kann es schon mal vorkommen, dass sie nicht oder nicht richtig übers Handy steuerbar sind. Die Updates dauern dann auch mal 1-2 Tage. Zigbee ist halt nicht so der Hit für größere Datenmengen. Ohne Taster bist da echt aufgeschmissen.

    Mir ist gestern aufgefallen, dass meine Lampen im Wohnzimmer nicht mehr bunt blinken wenn Papiermüll oder gelbe Tonne geleert wird. Bei der Fehlersuche ist mir ausgefallen das die Automation einfach weg ist. Sensoren sind in dem Fall über Homebridge Calendar angelegt und sich auch noch da.

    Wir haben auch die Arlo Babycam seit Jahren im Einsatz und sind damit sehr zufrieden.


    Das einzige was mich ein wenig stört ist die fehlende Integration in Apples Secure Video und die Tatsache dass Aufzeichnungen auf dem Arlo Server abgelegt werden. Wenn das nicht stört ist die Kamera die beste Wahl für die Überwachung des Kinderzimmers.

    Ist das wirklich so?

    Ich dachte bis jetzt immer das eine Cam, die eine HomeKit Zertifizierung haben will auch Secure Video anbieten bzw. unterstützen muss.

    Ich finde nicht unbedingt, dass das eine einfache Variante ist.

    Klang für mich jetzt auch nicht ganz so bequem.

    Ich benutze seit ner Stunde die 7 Tage Testzeit der Premium von "Controller". Da kann ich das Logging für einzelne Geräte aktivieren und das zur Not exportieren. Mal gucken ob das Hilft, solange ich im Homeoffice bin ist mein iPhone ja dauerhaft zu Hause. ;)

    Evtl. das iPad an den Strom hängen und loggen lassen.

    Ist zwar schon zwei Jahre alt aber ich hol es trotzdem noch mal hoch.

    Gibt es mittlerweile eine brauchbare bzw. einfache Variante Daten aufzuzeichnen?

    Bei mir läuft auf meinem Raspbi eine Homebridge Instanz und ich habe nicht ganz so viel Lust nebenbei noch eine HomeKit Controller Instanz laufen zu lassen, außer es geht überhaupt nicht anders. ;)

    Ich weiß noch nicht genau wie ich es machen möchte, deshalb hole ich mir ja euren Input. ;)

    Deine Variante klingt jetzt auch nicht schlecht, vor allem wenn ich dann als Bedingung noch die Außentemperatur dazu nehme. Im Winter darf die Sonne mit das Bad gern auch auf 25 Grad heizen. ;)

    Mein aktuelles System funktioniert für diesen einen Usecase recht gut, nur der Rest ist halt ziemlich öde. ;)

    Glaub ich hol mir mal nen Hue für Innen und hänge ihn unter die Decke bzw. stelle ihn auf nen Hochschrank und schau mir die Werte an, bei der mein aktuelles System rauf- und runterfährt.

    Vor genau der gleichen Herausforderung stehe ich auch bald. Aktuell habe steure ich meine Rollläden mit simplen Gira Tastern. Auf der Sonnenseite des Lebens ähh Hauses, habe ich aktuell einen Gira Lichtsensor innen an der Scheibe und dieser steuert die Gira Funktaster für drei Fenster. Funktioniert eigentlich recht gut aber ich bekomme das System nicht so wirklich in den Rest meines smarten Hauses eingebunden.

    Ich ersetze demnächst meine Gira Unterputzdosen für die Rollladensteuerung gegen Bosch Unterputzdosen und kann somit alle meine Rollläden bequem über Homekit und Automationen steuern.

    ABER wie ersetze ich den Lichtsensor? Da habe ich noch nicht so richtig was vergleichbares gefunden.

    Den Aqara bzw. Mii Lichtsensor möchte ich nicht unbedingt nehmen weil mit meine Aqara Bridge zu oft die Verbindung zu Homekit verliert.

    Welche Bewegungsmelder haben denn einen Lichtsensor und lassen ihn auch auslesen?

    Ich habe zwar einen Eve Motion herumliegen und man kann sagen, dass der Sensor nur reagiert wenn es dunkel ist also muss er einen Lichtsensor haben aber kann ich die Werte auch auslesen bzw. benutzen?

    Die Idee mit dem Shelly H&T finde ich relativ interessant aber würde der Rollo nicht nach paar Minuten gleich wieder öffnen, nachdem er im Schatten steht? Dann würde der Rollo doch ständig rauf- und runterfahren oder nicht?

    Ich führe jetzt keine Grundsatzdiskussion aber jedes stationäre Gerät mit LAN Anschluss hat bei mir ein Kabel. Hat seinen Grund warum mein Haus in jeden Raum mehrere Netzwerkdosen bekommen hat und warum im Technikkeller ein Patchpanel und ein großer Switch hängen.

    Aber nur nachts bzw. wenn Du nicht daheim bist. ;)

    Sobald die Minis wieder WLAN haben fangen die Geräte wieder damit an den Master hin- und herzuschieben.

    Ich verstehe nicht was Apple dabei denkt. Es ist ja gut, dass immer alle Steuerzentralen arbeiten aber nur eine der Master ist. Aber warum das nicht immer ein kabelgebundenes Gerät ist versteh ich nicht.

    Finde es ein nogo eine Zentrale ohne lan. Und das bei den wlan Problemchen. Da kann man nur auf einen neuen Thread Apple TV hoffen, der lan hat.

    Also prinzipiell stimme ich dir zu aber sobald Du ne AppleTV hast, dann sollte immer sie die aktive Steuerzentrale sein, wenn sie per LAN angebunden ist. Ist sie aber nicht. Ich habe fünf HomePod Minis, einen normalen HomePod und eine AppleTV 4K. Alle werden als Steuerzentralen erkannt.

    ABER nicht meine kabelgebundene AppleTV ist die Hauptsteuerzentrale sondern immer mal ein anderes Gerät. Aktuell ist es z.B. mein normaler HomePod.

    Ein neuer, kabelgebundener HomePod würde also nichts bringen, solange noch welche per WLAN verbunden sind.