Beiträge von schurke2000

    Kann es sein, dass hier unterschiedliche Themen behandelt werden?

    Am Anfang ging es hier um Home Kurzbefehle. @Papoochee redet aber von Siri Kurzbefehlen.

    Siri SSH-Kurzbefehle sollten eigentlich funktionieren. Warum sie es nicht tun liegt wahrscheinlich an dem gleichen Grund, warum die SSH Befehle aus CMD Trigger nicht funktionieren.

    Bei mir hat zuumindest ein nächtliches "sudo reboot" funktioniert.

    Das mit "langsam" kenne ich schon. Aber das ist es nicht.

    Sie behauptet bei mir seit heute, dass das Gerät nicht reagiert.

    Steuerzentrale ist ein per Lan angeschlossenes Apple TV 4K der neueren Generation, bei dem ich allerdings nicht weiß, ob es sich schon geupdatet hat.

    Per Stimme auf dem iPhone funktioniert es allerdings tatsächlich blitzschnell.

    Eve Stecker funktionieren auf dem HomePod per Sprache so langsam wie gewohnt.

    Ich hab seit heute das Phänomen, dass die über Deconz eingebundenen Steckdosen/Sensoren sich über Stimme nicht mehr steuern/abfragen lassen. In der Home App reagieren sie so schnell wie immer.

    Ich dachte, das die Home App untrennbar mit Siri verknüpft ist - liege ich da falsch?

    Die Frage ist ja nicht, was andere meinen, sondern was erreicht werden soll.

    Ich würde die Automation mal aktivieren, wenn keiner zu Hause ist und dann testen, ob bei der 2. Person, die nach Hause kommt, die Musik auch angeht. Wie schon gesagt wurde kommst du nicht nach Hause, wenn du Hause bist *g*

    Ich kann die Trägheit und weniger starke Zuverlässigkeit über Homekit bestätigen.

    Ich versuche daher alles über die mitgelieferte Software zu lösen, so weit möglich.


    Nur komplexe Regeln laufen bei mir in Homekit, wenn mehrere Hersteller zusammen arbeiten müssen, Bsp:

    Im Bad geht nach 5 Minuten das Licht aus. (Hue Bewegungsmelder über Hue). Wenn das Licht aus geht und die Luftfeuchtigkeit über 80% ist (Aqara Sensor) und das Fenster zu ist (Arara Sensor), geht das Licht wieder an (Homekit). Damit verhindere ich, dass beim Duschen das Licht ausgeht.


    Homekit greift aber nach Möglichkeit immer nur dann, wenn es nicht anders geht. Damit fahre ich ganz gut, allerdings läufts bei mir erst ein paar Tage wieder "rund", da ich von der Arara Bridge umgezogen bin auf den Conbee-Stick II.


    Bisher hab ich aber den Eindruck, dass es besser läuft als vorher.

    Die Lichtsteuerung über Homekit ist meiner Meinung nach schlecht weil unzuverlässig und manche einfachen Dinge sind nur schwer zu realisieren (Licht langsam einschalten zB).


    Meine Empfehlung wäre, die alten Hue-Schalter im Angebot zu kaufen und das Licht wo immer möglich über Hue zu steuern. Die komplexen Belegungen kannst du ja dennoch über Homekit zusätzlich hinterlegen.

    Beispiel: Tastendruck = Licht an (Hue ) und 1 Sekunde warten, bestimmte Szene einrichten (Homekit).

    Dann ist's immerhin schon mal Hell, wenn Homekit mal wieder spinnt. (Braucht man vor allem mit Frauen im Haus, dass es wenigstens ein bißchen funktioniert *g* )

    Danke für die Rückmeldungen.

    Ich Depp hab den Fehler gefunden - ich habe gar keine Klinke außen, ich hab nur n Knauf *g*

    Man sollte nicht zu viel Geräte an einem Tag einrichten - da wird man gaga :-)

    Ich hab mir in Nuki das NB-Plugin installiert. Hatte im Forum hier gelesen, dass es recht schnell arbeiten soll und ich konnte mir die API-Ausleserei sparen, weil das Plugin alles selbst eingestellt. hat.


    Da ich keine Gegensprechanlage habe, sondern nur einen Summer wollte ich den Opener gerne in Homekit integrieren. mit meinem Aquara Vibration-Sensor an der Klingel hab ich mir ein schönes Ring to open selbst gebastelt.


    Welche Vorteile ergeben sich für euch durch die Integration in Homekit?

    Nachdem Siri nun nicht immer das macht, was sie soll... überlege ich mir, die falsche Konfiguration beizubehalten um Ring to open zu nutzen, ohne meine Tür der Laune der Sprachassistentin auszusetzen. Aufschließen und Abschließen finde ich jetzt nicht so "dramatisch".

    Ich kann in HomeKit nur aufsperren aber nicht die Tür öffnen.

    Ist das so gewollt ? Ich hab ja nur 2 Zustände zur Verfügung. Ich dachte, diese wären dann abschließen und Tor auf.

    Kann ich die Tür dann überhaupt außerhalb der Nuki App öffnen?

    Der Befehl „Licht im Büro an“ schaltet bei mir bei jedem zweiten Versuch die Taschenlampe vom iPhone an 😂


    Also ich habe grade einen meiner Apple TVs aktualisiert und der home Kurzbefehl , der vorher die home App zum Absturz gebracht hat läuft jetzt durch.


    Der aktualisierte atv ist einer von drei und war vorher nicht die aktive Steuer zentrale

    Ich finde das genial! :-)

    In den Home - Kurzbefehlen gibt es die Funktion "Warten". Hier könntest du beim auslösen deiner Bedingungen erst mal 2? Minuten abwarten und dann per Wenn-Funktion nochmal abfragen, ob die Bedingung immer noch erfüllt ist.

    Wenn immer noch erfüllt, dann mach das, was gemacht werden soll, sonst nichts.

    Bedenke aber, dass ggf. selbst das Licht, welches du einschaltest, die Lux-Werte beeinflusst.

    Ich habe bei mir einen Kurzbefehl "Stündlich" erstellt. Dieser Kurzbefehl beinhaltet den Aufruf verschiedener Kurzbefehle und wird stündlich ausgeführt. Dieser Aufbau ist ganz gut, weil man dann auf einen Schlag alle auszuführenden Kurzbefehle ändern kann und nicht jeden für jede Uhrzeit separat bearbeiten muss.

    Die stündlichen Befehle funktionieren ohne Bestätigung.

    Die Abfrage wäre dann: Wenn Lokale IP entspricht deiner IP zu Hause im WLAN dann Mobile Daten aus. Wenn nicht, Mobile Daten an.

    Für Problem 1 hätte ich eine Lösung anzubieten:

    Ich kann nicht programmieren (leider!) aber einigermaßen logisch denken (meistens) :-) Irgendwann habe ich bei meinen Recherchen für meine eigenen Problematiken erfahren, dass man in der Home-App in den Automationen auch SSH Befehle absetzen kann. Also habe ich mich ein wenig mit SSH-Befehlen auseinander gesetzt. SSH Verbindungen sind (wie die meisten hier wahrscheinlich wissen) zum Raspberry Pi auf dem die Homebridge läuft möglich, aber auch zum Mac.

    über den Befehl Skript über SSH ausführen kann man nun zB Ordner auf dem Pi verändern und auch abfragen:

    Host: IP-Adresse des Pi

    Port: 22

    Benutzer: Pi (wahrscheinlich)

    Passwort: habichvergessen (bzw. euer Passwort für den Pi)

    Eingabe: "" leer lassen -

    Skript: Siehe nachfolgende. Ausführungen....

    Über

    mkdir Zaehler1

    kann man zB einstellen, dass der Ordner "Zaehler1" erstellt wird. Der Zähler wäre auf damit auf 1.

    Über

    rmdir Zaehler1

    mkdir Zaehler2

    kann dieser Ordner/Zähler1 wieder gelöscht werden und ein neuer Ordner /Zaehler2 erstellt werden. Der Zähler steht nun auf 2.

    Über

    rmdir Zaehler2

    mkdir Zaehler3

    Landen wir bei einem Zählerstand auf 3.

    Nun müssen wir natürlich noch erfahren können, auf welchem Zählerstand wir uns befinden.

    Über

    find -name Zaehler1

    find -name Zaehler2

    find -name Zaehler3

    kann überprüft werden auf welchem Zählerstand wir stehen. Dazu kann man eine wenn Funktion einbauen:

    Wenn Skriptergebnis (auf text wechseln) enthält Zahler1 dann ssh Skript mit dem Befehl

    rmdir Zaehler1

    mkdir Zaehler2

    Ende von Wenn.

    Je nachdem, wie hoch der Zähler gehen soll, desto öfter muss man mit den Ordnern hantieren.

    Das coole ist: Am iPhone kann man in den Kurzbefehlen ebenfalls über SSH auf den Pi zugreifen. Damit hat man einen globalen Zähler.

    Hier wäre es (wahrscheinlich) sinnvoll, für 0:01 Uhr einen Kurzbefehl zu erstellen, der den Zähler auf 0 setzt.

    rmdir Zaehler1

    rmdir Zaehler2

    rmdir Zaehler13

    mkdir Zaehler0

    (Vorsicht, Zahler0 habe ich am Anfang der "Anleitung" nicht genutzt.

    Und die Abfrage, auf welchem Stand wir sind ist ebenfalls auch per Kurzbefehl möglich.


    Am Mac gibt es noch das Schmankerl, dass man sich über bestimmte Geräte Aktionen aus Home per iMessage informieren lasen kann zB Wenn Bewegung im Flur festgestellt.

    das Skript hierzu lautet:

    osascript -e 'tell application "Messages" to send "Hier kommt der Nachrichtentext rein" to buddy "0170123456"'


    Folgendes habe ich so zuHause umgesetzt:

    Einen Status, in welchem Raum ich mich befinde. Darüber kann ich mit dem Befehl "Netflix" jeweils den passenden Fernseher / Apple TV ansteuern.


    Einen Status, ob ich arbeite oder nicht. Wenn ich arbeite, soll der Bewegungsmelder im Büro automatisch den Mac aufwecken.


    Einen Status, ob ich alleine in der Wohnung bin (dann soll nur dort das Licht an sein, wo ich mich befinde) oder ob noch jemand anwesend ist.


    Einen status, ob ich zu Hause bin oder nicht. Wenn nicht, muss zu Hause die smarte Klingel ja nichts signalisieren...


    Die kreativen Ansätze sind quasi unerschöpflich

    Ich hoffe, dass ich einigermaßen verständlich geschrieben habe und ich damit für die Zählergeschichte eine gangbare Lösung liefern konnte.