Homebridge auf RPi 2 ausreichend?

  • Liebe Commuinty,


    mein erster Beitrag und gleich eine Frage als Anfänger...


    Derzeit habe ich die oznu Homebridge Docker Pakete auf meiner Synology218+ am laufen und...es läuft, jedoch möchte ich meiene Synoloy entlasten und würde gerne sparat Homebridge installieren. DIe Anleitung hier liest sich gut (alternativ hatt ich an die ios App gedacht...aber dann wäare ich warscheinlich wieder properitär unterwegs wenn ich etwas ändern wollte?)


    Ich habe hier ein Rpi 2 rumfahren. Ist das ausreichend schnell genug? Oder macht ein Rpi 3 das ganze wirklich flotter?


    Vielen Dank schon mal für die Unterstützung.


    VG vsa

  • alternativ hatt ich an die ios App gedacht...

    An die iOS-App zu denken ist eigentlich eine wunderbare Idee. Du setzt dich irgendwo hin und denkst möglichst intensiv an sie. Ansonsten machst du nichts. Die App erzeugt eine Installation, dass sich einem Linuxer die Fußnägel kräuseln. Auch wenn sie inzwischen zu funktionieren scheint und viele einige Forenmitglieder damit keine Probleme haben, empfehle ich sie nicht unbedingt.


    Ich habe hier ein Rpi 2 rumfahren. Ist das ausreichend schnell genug? Oder macht ein Rpi 3 das ganze wirklich flotter?

    Die Anleitung des Forums ist für den Pi3 geschrieben. Ich habe keinen Pi2, um sie darauf zu testen. Vermuten würde ich, dass sie auch auf einem Pi2 funktioniert außer bei der Installation von node, da muss man dann eine andere Node-Version für die Pi2-Architektur wählen (arm6 statt arm7).


    Der Pi2 wird sicherlich etwas gemächlicher arbeiten als der Pi3. Ich habe keine Ahnung wie schnell der Docker-Container auf der Synology ist. Möglicherweise ist der schneller als der Pi3, ich weiß nicht was in der Synology steckt.


    Die Installation per Foren-Anleitung dauert etwa 45-70 Minuten, je nachdem ob man den Raspi noch mit einem Betriebssystem versehen muss oder nicht.


    Stefan

  • Vielen Dank für die ausführliche Antwort, Stefan. Schon mal das Geld für die App gespart :-) Das dachte ich mir auch irgendwie.


    Dann werde ich mir doch heute in der Stadt einen Rpi3 besorgen und nach der Anleitung hier loslegen, denn viel langsamer als auf dem Docker/Synology wollte ich das System nicht unbedingt haben. Wenn hier die Erfahrungen mit dem 3er gut sind ist es mir dann so lieber.


    Nur zur Dokumentatation... Die Synology DS218 hat einen Apollolkae Intel Celeron DualCore (J3355) und 2GB Ram.


    vg vsa