No free space

  • Hallo zusammen,


    kann es sein, dass der Log der HB meine SD vollgeschrieben hat? Es läuft nichts anderes als HB drauf.

    Die HB ist derzeit nicht erreichbar:


    homebridge[660]: [10/27/2019, 2:53:54 PM] Error: ENOSPC: no space left on dOct 27 14:53:54 raspberrypi homebridge[660]: at Object.writeSync (fs.js:573:3)

    Oct 27 14:53:54 raspberrypi homebridge[660]: at Object.writeFileSync (fs.js:1204:26)

    Oct 27 14:53:54 raspberrypi homebridge[660]: at LocalStorage.persistKeySync (/usr/local/lib/node_mo


    Was kann man wie am besten löschen oder wie kann man feststellen, was die Ursache ist?

    Viele Grüße und besten Dank und einen schönen Sonntagnachmittag

  • Wie kann man denn die Syslogs sich selbstständig reinigen lassen?


    0 /var/log/alternatives.log

    4.0K /var/log/alternatives.log.1

    4.0K /var/log/alternatives.log.2.gz

    68K /var/log/apt

    0 /var/log/aptitude

    4.0K /var/log/aptitude.1.gz

    28K /var/log/auth.log

    4.0K /var/log/auth.log.2.gz

    4.0K /var/log/auth.log.3.gz

    4.0K /var/log/auth.log.4.gz

    8.0K /var/log/auth.log.5.gz

    4.0K /var/log/boot.log

    0 /var/log/bootstrap.log

    4.0K /var/log/btmp

    4.0K /var/log/btmp.1

    13G /var/log/daemon.log

    25M /var/log/daemon.log.1

    360K /var/log/daemon.log.2.gz

    636K /var/log/daemon.log.3.gz

    660K /var/log/daemon.log.4.gz

    0 /var/log/debug

    4.0K /var/log/debug.1

    4.0K /var/log/debug.2.gz

    4.0K /var/log/debug.3.gz

    4.0K /var/log/debug.4.gz

    0 /var/log/dpkg.log

    4.0K /var/log/dpkg.log.1

    8.0K /var/log/dpkg.log.2.gz

    4.0K /var/log/dpkg.log.3.gz

    8.0K /var/log/dpkg.log.4.gz

    8.0K /var/log/faillog

    4.0K /var/log/fontconfig.log

    0 /var/log/homebridge.log

    40K /var/log/kern.log

    4.0K /var/log/kern.log.2.gz

    8.0K /var/log/kern.log.3.gz

    8.0K /var/log/kern.log.4.gz

    12K /var/log/kern.log.5.gz

    12K /var/log/lastlog

    68K /var/log/messages

    4.0K /var/log/messages.2.gz

    8.0K /var/log/messages.3.gz

    8.0K /var/log/messages.4.gz

    20K /var/log/messages.5.gz

    112K /var/log/mosquitto

    4.0K /var/log/ntpstats

    44K /var/log/proftpd

    4.0K /var/log/samba

    8.4G /var/log/syslog

    4.6G /var/log/syslog.1

    72K /var/log/syslog.2.gz

    108K /var/log/syslog.3.gz

    452K /var/log/syslog.4.gz

    208K /var/log/syslog.5.gz

    56K /var/log/syslog.6.gz

    112K /var/log/syslog.7.gz

    4.0K /var/log/user.log

    4.0K /var/log/user.log.1

    4.0K /var/log/user.log.2.gz

    4.0K /var/log/user.log.3.gz

    4.0K /var/log/user.log.4.gz

    16K /var/log/wtmp

    40K /var/log/wtmp.1

  • 13G /var/log/daemon.log

    Ja hurra. 13 GB für ein Log. Wenn du dieses Log nicht brauchst (was ich mal stark annehme) dann lösch es einfach mit


    sudo rm /var/log/daemon.log. Diesmal empfehle ich einen Reboot des Raspis nach dem Löschen:

    sudo reboot


    Es wäre schon interessant, das Log zu lesen und festzustellen, warum es so riesig ist. Ich stelle mir folgende Szenarien vor:

    • Irgendein Prozess schreibt wie ein Wilder in das Log hinein, so was wie tausende Logeinträge pro Tag.
    • Der automatische Aufräumprozess des Raspi kann das Log nicht mehr komprimieren, weil kein Platz mehr da ist. So wird die Datei immer noch größer.

    Normalerweise räumt logrotate den Raspi auf und kümmert sich darum, dass die Logs erst komprimiert werden und dann endgültig verschwinden.


    Stefan

  • Hi, ich glaube das war dem instance Plugin geschuldet der 1tag lang 6 Einträge pro Sekunde schrieb wegen einer fehlenden Verbindung zum Netz und keiner Telegram-Notification-Absetz-Möglichkeit. Das ging allen Plugins so, die es nicht verschicken konnten. Das Genannte war aber besonders ausgeprägt.

  • Nein, leider nichts Kleines. Um eine Ordnergröße zu bestimmen, verwendet man den Befehl du (disk usage). Das kann bei großen Ordnern schon mal dauern und rattert auf deiner SD-Card herum. Herumrattern auf der SD-Card geht auf die I/O-Keistung und erhöht die Auslastung des Raspis. Will man viele oder alle Ordner mit du überwachen, macht die Schüssel am Ende nichts anderes mehr.


    du -sh /var/log


    Will man das kontinuierlich tun, kann man den Befehl watch verwenden. Dieser Befehl führt ein nachfolgendes Kommando alle zwei Sekunden aus:


    watch du -sh /var/log. Es ist angesagt, die Anzahl der Sekunden zu erhöhen, ansonsten überschneiden sich die Prozesse. Also besser watch -n 15 du -sh /var/log. Das überprüft alle 15 Sekunden die Größe eines Ordners. Noch besser ist ein sudo watch -n 15 du -sh /var/log.


    Besser und ressourcenschonender wäre es, die Füllstand der Platte mit df (disk free) zu checken:

    df -h


    Um ungewollte Informationen auszublenden, wäre dann ein


    df --type=ext4 --output=source,pcent

    ganz brauchbar und am Ende einwatch -n 60 df --type=ext4 --output=source,pcent


    Das alles schreibt dir keine Message. Ein Shellscript könnte da Abhilfe schaffen, aber ich hab keins parat.


    Stefan