Schreibschutz SD-Karte

  • Hallo zusammen,


    Ich möchte mir eine Homebridge auf einem Raspberry gemäß der hier sehr ausführlichen Anleitung installieren.

    Jedoch habe ich das Problem, dass nach dem Flashen der SD-Karte diese nun schreibgeschützt ist und ich nicht die Datei für die Aktivierung von SSHh beim Booten auf der SD-Karte ablegen kann.


    Gibt es hier einen Trick?


    Beste Grüße

  • Schreibschutz deaktiviert?

    https://www.borncity.com/blog/…chutz-bei-microsd-karten/


    Ansonsten würde ich meinen, das die SD-Card nicht in Ordnung ist. Vielleicht nochmal flashen.

  • Der Schreibschutz per Schalter ist deaktiviert - ich kann die Karte auch nicht mehr neu flashen.

    Die Karte hatte aber erst am Samstag gekauft, also daher wundert es mich, dass sie direkt nicht beschreibbar ist; vorallem da der Laptop einen microSD-Slot hat, d.h. Ich gar keinen Adapter mit „Schreibschutz“ dazwischen haben kann.


    Nachdem nun zwei SD-Karten - eine mit macOS, eine mit Windows formatiert - in diesem Stadium sind, weiß ich nicht, woran es liegt.


    Habt Ihr noch eine Idee?

  • Hatte auch schonmal genau das selbe problem mit ner sandisk - nagelneu, das erste mal wars noch beschreibbar und aufeinmal ging nichts mehr wegen dem schreibschutz... hab daraufhin mim sandisk support geschrieben und musste die karte dann einschicken bzw habe eine neue erhalten.:. gibt anscheinend fehlerhafte serien im umlauf... sind deine sd karten auch von sandisk?


    LG

  • Das ist echt interessant! Ich hatte so etwas vor kurzem mit einem SanDisk USB Stick, der gerade einmal vier Wochen an einem Pi4B in Betrieb war. Auf einmal war der auch schreibgeschützt und nichts ging mehr. Ich habe vom Händler einen neuen bekommen.


    Das sieht mir ja ganz nach einem Problem von Western Digital, zu denen SanDisk gehört, aus.