Spannungssensor für Homekit (evtl Shelly?)

  • Hallo.


    Ich stelle meine Frage mal gleich eingehend, vielleicht braucht ihr ja gar nicht den ganzen Kontext lesen, um das zu beantworten. Kann ich ein Shelly 1 als Spannungssensor und Automationstrigger in Homekit verwenden? Das Shelly bekommt natürlich Phase und N fest angeschlossen und es wird die Homekit-Firmware aufgespielt und das Gerät mit Homekit verknüpft. Wenn dann am Eingang des Shelly 230 V angelegt werden und das Gerät schaltet, soll Homekit das registrieren und eine Automation starten. Falls es nicht mit dem Shelly geht: Gibt es eine Alternative?


    Hintergrund:


    Ich habe in meinem Haus die Magenta Smart Home Rauchmelder und Fenster/Türkontakten mit einer Magentabridge. Leider lässt sich das Magentasystem nicht ins Homekit integieren, mit dem ich etliche andere Sachen steuere (Lampen, diverse Rolläden über Shelly 2.5). Auf die Tür- und Fensterkontakte könnte ich ohne weiteres verzichten, die Rauchmelder sind aber natürlich notwendig. Und ich bin nicht bereit, an die 100 EUR für EVE-Rauchmelder zu bezahlen, die mit Homekit arbeiten können, da nutz ich dann eher noch die alten als „dumme“ Rauchmelder weiter. Die sind nicht nur bezahlt sondern auch montiert.


    Wenn ich sie also einfach so hängen lasse, selbst wenn ich die Bridge abschalten würde, würden sie immer noch als ganz normale „dumme“ Rauchmelder Lärm machen und die gesetzlichen Vorgaben erfüllen. Ich überlege aber, ob ich die Bridge nicht im Betrieb halten kann. Ich könnte im Magentasystem eine Automation erstellen, die bei Rauchalarm eine Schaltbare Steckdose einschaltet und damit dann ein 230 V-Spannungssignal einschalten, wenn ein Rauchmelder aktiv wird. Das Spannungssignal möchte ich dann wieder mit einem geeigneten Homekit-Sensor dem Apple-System weiterleiten. Ist natürlich ein Umweg, raus aus der digitalen Welt, rein in analoge Signale, zurück in die digitale Welt.


    Der Prozess wäre: Magenta-Rauchmelder detektiert Rauch, macht Krach (gesetzliche Vorgabe erfüllt) UND meldet Alarm an Magenta-Bridge. Magenta-Bridge aktiviert schaltbare Steckdose. Schaltbare Steckdose schaltet 230 V AC auf einen Homekit-Spannungssensor, Homebase (AppleTV 4k von 2019) erkennt, dass der Spannungssensor aktiviert worden ist und startet verknüpfte Automation. Die Automation schaltet alle Lampen an, fährt alle Rolläden rauf (Fluchtwege) und setzt eine Pushnachricht aufs Handy.


    Die zusätzliche Kosten wären nur eine schaltbare Magenta-Steckdose und ein Spannungssensor für Homekit.

  • Hallo.


    Kann ich ein Shelly 1 als Spannungssensor und Automationstrigger in Homekit verwenden? Das Shelly bekommt natürlich Phase und N fest angeschlossen und es wird die Homekit-Firmware aufgespielt und das Gerät mit Homekit verknüpft. Wenn dann am Eingang des Shelly 230 V angelegt werden und das Gerät schaltet, soll Homekit das registrieren und eine Automation starten. Falls es nicht mit dem Shelly geht: Gibt es eine Alternative?

    Wenn am Eingang der Shelly 203V anliegen schlaltet sie - dort ist ja normaerweise ein Schalter oder Taster angeschlossen. Und im homekit geht die Shelly dann auf ein. Das kann man für Automationen verwenden. Das ist genau das, wofür sie gemacht sind.


    Den Rest deiner Ausführungen verstehe ich nicht.


    walta

  • Philips Hue oder Bosch Smart Home hast du nicht zufällig? Die wären mit Beidem kompatibel. So könntest du ein Hue oder Bosch Smart Plug über Magenta schalten und den Status ins HomeKit als Auslöser nutzen.


    Sonst wäre es wohl nur mit Leistungsmessung (Watt) mit einem Shelly PM1 mit HomeKit Firmware möglich. Dann sollte das Gerät welches hinter dem Smart Plug hängt aber min. 10Watt konsumieren.

  • Philips Hue oder Bosch Smart Home hast du nicht zufällig? Die wären mit Beidem kompatibel. So könntest du ein Hue oder Bosch Smart Plug über Magenta schalten und den Status ins HomeKit als Auslöser nutzen.


    Sonst wäre es wohl nur mit Leistungsmessung (Watt) mit einem Shelly PM1 mit HomeKit Firmware möglich. Dann sollte das Gerät welches hinter dem Smart Plug hängt aber min. 10Watt konsumieren.

    Hm, gute Idee... Hue-Lampen und Bridge sind bei mir in der Tat im Einsatz.


    Nur damit ich das richtig verstehe: Ich könnte die Hue-Bridge sowohl im Homekit als auch in der Magenta-Bridge anmelden und über das Magentateil die Hue-Bridge eine Hue-Steckdose schalten lassen, was dann in der Homebase erkannt wird und als Automationstrigger verwendet werden kann?


    Für den Telekom-Kram würde ich ein Raspberrymatic aufsetzen und dann das Ganze in Homebridge.

    Ich hab nach Homebridge-Plugins für Magenta gesucht. Da scheint es leider nichts zu geben.

    Einmal editiert, zuletzt von Kref () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Kref mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Hm, gute Idee... Hue-Lampen und Bridge sind bei mir in der Tat im Einsatz.


    Nur damit ich das richtig verstehe: Ich könnte die Hue-Bridge sowohl im Homekit als auch in der Magenta-Bridge anmelden und über das Magentateil die Hue-Bridge eine Hue-Steckdose schalten lassen, was dann in der Homebase erkannt wird und als Automationstrigger verwendet werden kann?

    Meine Hue Bridge ist mit HomeKit und Bosch gekoppelt. Zeitweise vor einem Jahr auch noch zusätzlich mit Alexa. Da sich die Hue Bridge über User lokal mit anderen Systemen koppelt sollte möglich sein(unbeständige Annahme).


    In HomeKit kannst du „Wenn ein Gerät gesteuert wird“-Automationen erstellen, sprich die Zustandsänderung(AN/AUS) ist der Auslöser für ein Folgeereignis.


  • Ich hab nach Homebridge-Plugins für Magenta gesucht. Da scheint es leider nichts zu geben.

    Wenn du eine HB hast würde ich das mit einem Wemos oder Sonoff Gerät mit Tasmota geflasht machen. Die Dinger sind so clever, dass du damit fast alles machen kannst.

    Du kannst das so integrieren, dass deine Steckdose den Sonoff einschaltet und dir ein Signal gibt oder einen sound-sensor anschließen, welcher das gleiche machen könnte.

    Das Tasmota betriebene Gerät schickt dann an die HB und diese Bringt es dann in Home. Du könntest dadurch sogar das Item bestimmen, welches in Home angezeigt wird (Sensor, alarmanlage etc. )

  • Nachtrag: das triggern eines Hue Smart Plug durch magenta und dann aktivieren von automationen im HomeKit hat ausgezeichnet funktioniert. Und weil die Steckdose im Dachgeschoss steckt, wo ich schlafe, kann ich dadurch auch noch eine Sirene schalten, damit ich was höre, wenn ein Rauchmelder im Keller losgeht.


    Die Melder der Telekom sind nämlich nur mit ihrer Bridge vernetzt, nicht aber untereinander und daher macht auch nur der, der Rauch delektiertet Krach.


    Hätte ich sie nicht schon montiert, würde ich klar von den Teilen abraten, aber mit der Hilfskrücke über Hue geht es nun ziemlich gut.


    Danke für die Tipps.


    Noch ein Nachtrag und eine Antwort auf meine eigene Frage.


    Über eine Automation im Telekom-System einen Schaltaktor oder einer schaltbaren Steckdose des Telekom-Systems aktivieren, damit den Eingang eines Schellys beschalten, so dass das einschaltet, das Shelly selbst mit anderer Firmware in HomeKit einbinden und als Träger für Automation nutzen: Geht ebenfalls problemlos.


    (Mein Bruder, der ebenfalls HomeKit mit alten Magenta-Geräten verwendet, hat es nun probiert. Er hat, genau wie ich, nun darüber seine Magenta-Rauchmelder-Alarme ins HomeKit gebracht und fährt damit ebenfalls die Shelly-Rollladen hoch)

    Einmal editiert, zuletzt von Spy () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Kref mit diesem Beitrag zusammengefügt.