Beiträge von meistermolli

    Da es beim Homekit Controller darum geht, wie "works with Homekit" Geräte in Home Assistant integriert werden können, seid ihr dementsprechend im Home Assistant Forum besser aufgehoben.


    Daher an dieser Stelle der Hinweis auf die Foren Regeln:

    ❗️Threads/Beiträge werden gelöscht. ioBroker/Node-RED/Home Assistant etc.

    War ja nur eine Antwort und ein Hinweis auf eine App in der SmartApfel Kategorie Apps - Dashboard für HomeKit.



    Wenn ich das richtig sehe gibt es eine Home Assistant App im Apple App Store und die kann genau das. Weiter wurde das hier nicht ausgeführt.


    Man kann letztendlich die Geräte die man in der Home App sieht auch dort anzeigen und es als Dashboard nutzen!


    Den Support dafür muss er sich dann halt wo anders suchen, wenn er sich dafür interessiert.


    Wüsste also nicht warum es in diesem Fall die Forenregeln verletzt.

    Schönen Gruß an die Ritter die niemals „nie“ sagen.

    Ich probiere grade mit Home Assistant rum.

    Unabhängig was man damit noch machen kann, gibt es die Möglichkeit die Homekit Geräte ins Home Assistant zu ziehen (Homekit Controller) und sich hier ein Dashboard für den Browser oder die Home Assistant app zu bauen.

    Die läuft auch auf dem iPad oder eben über den Browser.


    Sie ist kostenlos und man kann sich bspw. einen iOS ähnlichen Skin für die Darstellung laden!


    Nachteil: Zusätzlicher raspberry o.ä. und man muss sich einarbeiten. Keine schnelle Lösung.

    Die ir led gibt es in 850 nm und 940 nm - die sind fürs menschliche Auge nicht sichtbar, haben aber eine kürzere Reichweite. Die aber bei einem babyfon sicher ausreichend ist. Der Kamera Sensor muss aber mit den led auch umgehen können.

    Ich habe aktuell das selbe Problem. Hast du eine Lösung gefunden letti.macchiato ?


    Patrick_ ich denke es geht ihm unabhängig von HomeKit Darum, in den kurzbefehlen direkt eine Nuki Aktion auszuwählen. Bei mir auf dem Handy klappt das. Bei meiner Frau kann ich das Nuki direkt garnicht auswählen. (Also über die Nuki App)


    letti.macchiato habe es rausgefunden.

    Musste erst einmal einen normalen Kurzbefehl anlegen, damit Siri / kurzbefehle die Aktion kennen. Anschließend konnte ich dann Nuki in der Automation auswählen. Den Kurzbefehl konnte ich danach wieder löschen. Ging dann jetzt bei mir.

    mittlerweile Klingeln die HomePods wieder. Werde aber ggf. einen Workarround einsetzen, da mir das HomePod Klingeln nicht einstellbar genug ist. Uhrzeiten, Räume, Lautstärke ... etc.


    Gesichter werden aber auch häufig erkannt, jedoch sagt Siri den Namen nicht immer dazu.

    Was hast du als Referenz herangezogen?

    Nur sie selber also das Delta angeschaut. Das sagte ich ja eingangs bereits. Mir ist es soweit egal was sie für einen wert Anzeigen, solange sie sich selber einig sind und im Rahmen einer Toleranz auch das gleiche anzeigen. Den Rest regelt dann der Wohlfühlfaktor meiner Frau.

    Ich habe auch HmIP WTH 2 aussortiert, bei mir und meinem Schwiegervater.


    Wir hatten insgesamt 10 Bestellt und 2 Stück dann zurück geschickt und neu bestellt.

    Hier war uns die Abweichung auch einfach zu groß. Hatten sie nach dem anlernen einfach alle nebeneinander aufgereiht und dann geschaut was die nach einem Tag anzeigen. Zumindest bei der Temperatur gibt es da ja noch ein Offset, das man einstellen kann. Das wäre bei der Luftfeuchtigkeit dann auch noch cool.


    Ich habe mir in der Raspberrymatic dann bspw. eine Variable erstellt aus den Thermostaten Esszimmer / Wohnzimmer und übertrage diese als RLF an Homekit. (einen Vermittelten Wert weil es keine Tür zwischen den Räumen gibt)

    Für meinen teil ist es mir egal was für einen unterschied die Dinger zur Realität haben.


    Aber: Ich würde alle zeitgleich in das Gefäß stellen. Anschließend dann die Groben Ausreißer aussortieren.


    Wie du beschreibst, bringen dir Automationen nur was, wenn die Werte die rein kommen auch halbwegs stimmen. Da du die Geräte aber in der Realität an unterschiedlichen stellen in vielleicht unterschiedlichen Räumen aufstellst ist eine kleine Abweichung ja nicht schlimm.


    So ist es ja in einem Raum mit mehreren Thermostaten so, dass eigentlich ein Durchschnitt gebildet werden müsste, mit diesem sollte man dann weiter arbeiten.



    Offtopic:

    Spy du ermahnst gerne andere zu Recht beim Thema zu bleiben und nicht zu Stänkern oder unnütze Kommentare zu schreiben. Lies bitte nochmal deine Antworten hier im Thema.

    Es ging letztendlich mit der Shelly Homekit Firmware.


    Dort konnte ich den Shelly als Schloss definieren und nun ist er nur über das entsperrte Handy zu öffnen und nicht über homepod oder Siri.


    Das iTupfelchen wäre dennoch ein Dialog Fenster welches sagt willst du es wirklich öffnen für den Fall des versehens 😅

    Ja cool, dass die dort direkt eine Möglichkeit der Klassen Auswahl geschaffen haben.

    ich würde auch alles auf Leerrohren planen und rein machen was ich möchte. Das Geld für den planer würde ich eher in eine Weiterbildung für mich investieren. Sonst bist du ja dein leben lang angewiesen, wenn mal was ist.

    Zudem kannst du alles was keine 230V ist selber verlegen / Anschließen etc.

    Auf Unterputz Module würde ich verzichten und dann entsprechende Taster Module im Schaltschrank platzieren.

    So kannst du immer an einer stelle Arbeiten und austauschen, wenn mal was ist.


    (aber ich bin auch kein freund von so extremen Mehrfachtastern.)


    Cool an den Shelly pro ist z.B. das du sie mit 12 V betreiben kannst. Dann Ziehst du z.B. so eine Mehrfach Telefonleitung an die Schaltstelle und klemmst es dann an die verschiedenenen Shelly. Diese Schalten dann über Relais die 230V Lampen / Steckdosen / Rolladenkreise.


    Einzeln austauschbar, wenn mal was ist und flexibel erweiterbar.


    Alles hat seine vor und Nachteile.

    Das kommt drauf an wie du den shelly einbindest.

    Es gibt sicher eine Möglichkeit über Homebridge oder ähnliches dem Shelly eine Klasse zu vergeben, die nur bei entsperrten Handy funktioniert. Ich hatte das glaube ich schonmal mit Homebridge doorbell gelöst. dann aber mit dem Umweg eines HmIP Schaltaktor den ich eingebunden hatte. Der wurde dann auch als Schloss angezeigt.


    Meist kannst du Variablen oder Dummy Switches auch als eine Solche klasse einbinden.

    Dann vergibst du deinem Shelly einen anderen Namen auf den niemand kommt.

    XXX Türchen XXX und machst dann eine automation mit der Variablen.


    Variable: Haustür (eingebunden als DoorLock)

    Automation: Wenn Haustür öffnen, dann XXX Türchen XXX einschalten.


    Schon kannst du den Befehl nur noch mit entsperrten iPhone umsetzen.

    Wenn du den Befehl einem HomePod gibst, fordert dieser dich auf erst dein iPhone zu entsperren.

    Hast du die AirPlay fähigen dann nochmal nativ über die home App integriert oder brauchst du das nicht mehr? Also kannst du sie dann auch über das Plugin auswählen, wenn du in mehreren Räumen die Musik abspielen willst?