Beiträge von meistermolli

    Ok danke.

    Aus die Zukunft startet jetzt hatte ich interpretiert dass sie irgend was mit ihrer App ändern. Aus der Überschrift hatte ich nicht rausgelesen wir beenden hier den feed.

    Schade eigentlich. War meine Haupt informelle für alles neue rund um HomeKit.


    Eine app dafür zu installieren liegt mir nicht so nahe, war in meinen Safari Favoriten und meist der erste klick statt google.


    Dann gutes gelingen.

    Bringt irgendwie alles nix, wenn ein 4 Jähriger und ein 2 Jähriger schon das meiste über Siri macht. Hier fehlt einfach bei der Stimmerkennung und bei allem anderen eine Beschränkung.


    Für die Homeapp dachte ich schonmal daran ein zweites zuhause Aufzusetzen für Gäste.

    Dann könnte man mit deren über die hier nicht gesprochen werden darf die geräte einfach doppelt übergeben. Dann halt für das zweite zuhause ein geringerer Umfang.

    Mir ist es bislang nicht gelungen, Werte aus HomeKit herauszubekommen. Nicht mal irgendwie. Ich schätze, die Freude wird ganz bei deiner Katz liegen.

    Mahlzeit sschuste es gibt mittlerweile einen weg die Sensoren z.B. an Homeassistant zu senden:


    Homepod Mini: Temperature and Humidity sensors not available as entity · Issue #103295 · home-assistant/core
    The problem HomePod mini includes a temperature and humidity sensor, which are exposed to Apple’s home app. However, HA’s Apple TV integration does not detect…
    github.com


    Die werden dann quasi ausgelesen und dann läuft eine Automatisierung auf dem idevice ab über shortcuts. So werden die werte dann als webhook versendet. Funktioniert

    sicher auch für andere Systeme.

    Hallo zusammen,


    hat jemand das https://github.com/hjdhjd/homebridge-unifi-protect installiert und kann mir sagen, ob die Gesichtserkennung von HKSV funktioniert?

    Nutze derzeit die Logitech Doorbell wo das auch gut funktioniert. Möchte aber ggf. auf Unifi umstellen.


    Zusätzlich noch eine Frage: Müssen die Gesamten Streams auf 1080p gestellt werden oder reicht ein Zusätzlicher RTSP Stream in niedrigerer Qualität aus? Habe derzeit eufy Cams wo dann die 2K komplett umgestellt werden muss auf 1080p wenn man die in HomeKit einbindet. Mir erschließt sich aber der Sinn nicht 2 oder 4k Kameras dann runter zu drosseln. Die dürfen gern auf dem NVR in voller Auflösung speichern und sollen für mein Verständnis nur die geringere Qualität an HomeKit weitergeben.


    Ich möchte das ganze noch weiter spezifizieren:
    Funktionieren soll laut Pluginseite alles:

    homebridge-unifi-protect/docs/HomeKitSecureVideo.md at main · hjdhjd/homebridge-unifi-protect
    :video_camera: Complete HomeKit integration for all UniFi Protect device types with full support for most features including HomeKit Secure Video, and more.…
    github.com

    Die Frage ist jedoch ob das Tatsächlich auch so ist?


    :D

    Hi,

    ich hatte das Setup nun 2 Jahre in gebrauch. 2x Symfonisk + Subwoofer und es hat auch ganz gut funktioniert.

    Zufällig bin ich jetzt an 2 Sonance Rock 63 Lautsprecher gekommen und will das ganze nochmal aufrollen.


    Hat zufällig jemand Erfahrung mit einem Verstärker direkt an einem Mac mini als Wiedergabeziel?

    Also Verstärker bspw. per usb angeschlossen und dann mit Stereo 2x 100 w rms + Sub Ausgang?


    Merci

    Zu euren Türen / Fenstern mit "Hoher Widerstandsklasse" heute Resistance Class RC folgende info.

    Lass dir von der Polizeilichen Präventionsstelle mal die Statistiken zu den Einbrüchen geben.

    Wenn sie denn dann an der Haustür rein gehen.

    Da bleibt es im meisten fall beim Aufhebeln der Schlossseite (Da wo der Drücker ist).

    Ein RC 2 Element ist natürlich schon einiges Stabiler als eins ohne.

    Muss aber nur 3 Minuten Angriff mit Schraubenziehern überstehen.

    RC 3 dann 5 Minuten mit Kuhfuss.

    Für kleines Geld gibt es aber alles an Werkzeugen mit Akku oder Hydraulik. Da bringt das einem das RC3 Element oder Fenster dann auch nur noch ein paar Sekunden Vorteil.

    Da wird es ab RC4 schon interessanter aber auch so teuer, dass sich keiner mehr überlegt dort ein Nuki o.ä. nachzurüsten.


    Weiterer Fact:

    Es gibt Türen mit Panik / Fluchtfunktion und auch Einbruchschutz. Hier muss nur der Drücker innen betätigt werden und das Element öffnet sich. Hier reichen auch kleine Löcher oder eine Fuge unten an der Türe.

    Aber der Personenschutz geht nunmal vor dem Materiellen.



    Alles in allem werden mit so einem Element immer nur Gelegenheitstäter abgehalten.

    Nie aber jemand der mit Sinn und Verstand eure Bude leer räumen möchte.

    Der nutzt dann auch nicht zwangsläufig die Haustüre sondern einen anderen Eingang.


    Hier haben alle so typische Ami Filme im kopf wie Kevin allein zu Haus. Einbrecher Schlägt mit der Faust mini Scheibchen ein und dreht dann innen am Türknauf auf.


    Macht euch also nicht zu verrückt mit dem smarten Schloss innen. Wer da ran kommt um das zu drehen, der kommt auch auf vielen anderen Wegen ins Haus / Wohnung.

    Wobei sich die (unerlaubte) rhetorische Frage stellt: Was kann Homebridge, das HomeAssistant nicht (alleine) kann bzw. wofür brauchts eine Homebridge in HomeAssistant? :/

    Bequemlichkeit. Noch nicht alles umgestellt und / oder so gefunden wie ich es in Homebridge nutze.

    Backup vom einstigen Homebridge Pi auf dem Addon eingespielt. Habe mir mit einigen Sachen ja über eine lange zeit Arbeit angetan. Das kann man ja nicht alle 12 Monate komplett neu aufsetzen und katastrophal in der HomeApp wieder neu verteilen :D

    Würde aber damm ja auch eine Matter App voraussetzen... Bei mir besteht das Ökosystem HomeKit eigentlich nur aus Siri und ein bisschen der Home app. Sollte sich an der Home app aber nichts mehr bewegen wird diese auf längere Sicht auch ersetzt.

    Homebridge an sich wird aber denke ich auch weiter benötigt und laufen.


    Vielleicht war es aus Sicht von Smartapfel aber nicht die intelligenteste Lösung alle anderen Systeme aus dem Forum zu reglementieren.


    Nach wie vor ist die Apple community in anderen Bereichen einfach nicht groß genug (HA / IO Broker / etc...) . Viele arbeiten wenig mit Siri oder den eigentlich guten Datenschutzeinstellungen von Apple für externen Zugriff / Kameras / Standort Dienste.


    Ich wünsche mir eigentlich mit einer Plattform wie dieser hier, dass wir die arme aus der Apple Wolke in alle Richtungen strecken können. Weil nur hier geht man von dem USECASE Apple aus und baut den erst Drumherum oder Apple in etwas hinein. So Läuft bei mir die Homebridge für Kleinigkeiten immer noch auf Homeassistant als Addon.

    also habe mein Wandthermostat direkt neben 2 HomePod mini gelegt und eine Abweichung nur bei der Luftfeuchteum 2-3 % was total akzeptabel ist. Sobald die an anderer Stelle im Raum sind total verständlich dass die auch was anderes Anzeigen. Daher ist hier auch immer nur ein Mittelwert aus mehreren Sensoren sinnvoll.

    Heizkörper Thermostate direkt am Heizkörper sind hier eigentlich sinnfrei, ausser man hat das Offset gut eingestellt.


    Die idee die Werte mit Kurzbefehle abzufragen finde ich garnicht so schlecht. Oder vielleicht über ein Script auf dem Server, der den Ganzen Tag eingeschaltet ist.


    Habe mir Aktuell einfach Automationen in den Räumen erstellt die auch gut funktionieren.

    Schön wäre halt später mit Better Thermostat und einem Durchschnitt aus den Raumtemperaturen den Heizkörper zu Steuern.


    Dann würde der HomePod mini (66 € im telekom Angebot) mir in jedem raum folgende Geräte ersparen:

    - Thermostat (vielleicht noch weitere Sensoren im Raum platziert / je nach größe)

    - Sensor für rlf (hier reichen ja grobe werte)

    - smarten Rauchmelder (hier kann ich standard nehmen)

    habe den Empfänger für Sprachbefehle

    habe Ambiente musik

    usw... bei uns steht schon ewig ein HomePod mini im 2 qm Gästeklo und dudelt vor sich hin, wenn jemand rein geht.


    So lohnt sich das gerät auf viele arten.

    Habe im Homepod Mini das Beta Angebot gesehen und mir Homepods umgestellt.

    Seit iOS update geht dann alles. Kalibrieren hat vielleicht 15 min gedauert.


    Habe mir schon einen Schalter Luftfeuchtigkeit zu hoch und Automationen angelegt, die den Schalter dann ein und aus schalten.


    Schade dass es nur die 5% schritte gibt!


    Bisher habe ich noch keine Möglichkeit gefunden die werte in andere Systeme zu Ziehen. Aber da müssen die ganzen Entwickler sicher erst noch rum probieren.

    Mit der Ankündigung zum neuen HomePod wurde auch die Produktseite des HomePod mini erweitert.


    Geräuscherkennung soll ab dem Frühjahr einen erkannten Rauchmelder oder Kohlenmonoxid Melder weitergeben und die Personen im Smarthome warnen...


    Das finde ich endlich mal richtig Klasse... dann hat sich die ewige suche nach den Richtigen/ vernetzen Rauchmeldern endlich gegessen und ich kann doch bei den 0518 Rauchmeldern bleiben und mir über Automationen den rest meines Smarthome warnen. Zusätzlich gibts dann die Push Nachrichten auf die Smartphones sicher auch Priorisiert mit Umgehung von Stummschaltung und Fokus Einstellung.


    Hat ein beta Anwender hierzu vielleicht schon weitergehende Informationen?

    Ist das in den Betas zu den HomePod Minis vielleicht schon integriert?


    Das ganze lässt sich dann ja mit einem Einfachen Testalarm des Rauchmelders Ausprobieren!


    Danke und Gruß

    meistermolli

    • Smart Home Hub7
    • Geräuscherkennung9
    • Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor10
    • Privat und sicher

    Endlich werden die Sensoren im HomePod mini Aktiviert ... denke zum Verkaufsstart des neuen Großen am 03.02. gibt es die Software dafür ...


    Fussnote 10

    Die Erkennung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit ist optimiert für private Innenräume, wenn die Umgebungstemperatur zwischen 15 °C und 30 °C und die relative Luftfeuchtigkeit zwischen 30 % und 70 % liegt. Die Genauigkeit kann in manchen Situationen abnehmen, wenn Audio für längere Zeit mit hoher Lautstärke abgespielt wird. Der HomePod braucht nach dem Starten einige Zeit, um die Sensoren zu kalibrieren, bevor Ergebnisse angezeigt werden.


    Hat hier ein Beta Nutzer vielleicht schon Informationen zu?

    Ist das Aktuell schon in der Software der HomePods integriert?


    Gruß meistermolli

    @Dampf Und da sind wir wieder bei dem Teufelswerk über das hier nicht gesprochen werden darf.

    bei mir Homeassistant. Hier sehe ich leider Homebridge auch nicht, da es die Geräte wieder den HomePods Auferlegt. Wobei manche Geräte besser in Homebridge integriert worden sind als in Homeassistant!


    Steuere mittlerweile alles extern und Homekit zeigt mir die Geräte, stellt den externen zugriff her und regelt die Anwesenheit.


    Selbst das alles funktioniert seit dem Upgrade zwar echt schnell (Aktualisierung der Geräte) jedoch manchmal sehr Holperig und die HomePod Minis haben aussetzer.

    Regelmäßig sind die Steuerzentralen nicht erreichbar. (also keiner der 9 Minis!)


    Die Gesichtserkennung der Türklingel funktioniert scheinbar doppelt so gut wie vorher,

    ob das an "kürzeren wegen" liegt? Es muss nicht erst vom iPhone abgefragt werden, da der HomePod mini immer selber den Aktuellen status kennt?