Beiträge von Sequoia

    Zu viele Geräte hast Du nicht von Hue, nehme ich an?

    Ich hatte 90 auf zwei Hue Bridges verteilt.


    Sobald ich bei der ersten das 51te Gerät hinzugefügt hatte, war es der gleiche Effekt, wie bei Dir.


    Zudem: ändere mal den Zigbee Kanal. Da gibt es eine schöne Übersicht Zigbee Kanal vs. W-LAN Kanal und Störungen:

    ZigBee and Wi-Fi Coexistence | MetaGeek
    ZigBee transmits on the same part of the 2.4 GHz spectrum as Wi-Fi, and when both protocols are transmitting at the same time, it causes interference that can…
    www.metageek.com

    Moin


    Ich habe genau das Problem jetzt auch. Aber erst, seit ich die 3te Eufy Indoor installiert habe.

    Insgesamt habe ich 3 Eufy 2C, 2 Aqara G4, 3 Eufy Indoor Cam.


    Es betrifft nur die drei Eufy Indoor mit dem offline / online schalten.

    Sehr nervig.


    Teilweise 20x am Tag kommt die Meldung.

    Alle anderen Cams laufen perfekt.

    Heute hat Philips schon angerufen, nur mir zu sagen, dass sie mir gleich die Anleitung schicken, wie man die neueren Bridges ausschließlich mit Home verbinden kann.


    Und die Anleitung kam auch. Kurz zusammengefasst:


    Man löscht die Bridge komplett raus.

    Anschließend muss sie neu gestartet werden. Nun ist 10 Minuten lang die Verbindung für HomeKit Only offen. Man muss sie nun in HomeKit hinzufügen.


    Nach den 10 Minuten ist der Pairing-Modus wieder deaktiviert, und es steht nur Meter zur Verfügung.


    Über die Hue App soll man nicht gehen.


    Ich werde es morgen mal testen!

    Jetzt habe ich den Fehler gefunden, nachdem ich mich noch mal dran gesetzt habe.


    Und zwar bin ich in Controller gegangen, und habe gesehen, dass es allein für die Switches 149 falsche Konfigurationen gab.


    Diese habe ich alle gelöscht, danach ging es wieder.


    Schade, dass man jede einzelne Konfiguration manuell löschen muss, und nicht alles auf ein mal löschen kann. Das war eine rechte Arbeit.


    Ich muss gerade noch mal schnell fragen:


    Meine zweite Bridge kann nur noch via Matter verbunden werden, da sie auf der Rückseite keine HK QR Code besitzt.


    Bekommt man sie dennoch evtl. Irgendwie in mit HomeKit ohne Matter verbunden?

    Hallo Zusammen,


    Monate lief mein System sehr gut.


    Es sind 2x Hue Bridges (1x mit QR Code für HomeKit hinten, 1x ohne QR Code; die Neuere).


    Bridge 1 war normal mit Apple Home integriert, Bridge 2 ging nur als Matter.


    Auf Bridge 1 liefen 54 Lampen. Auf Bridge 2 lieben 17 Hue Dimmer Switches und 8 Bewegungsmelder.


    Gestern waren dann auf ein mal alle Geräte der Bridge 2 nicht mehr erreichbar in Home. Ich schaue bei den Steuerzentralen in Home, und die Hue 2 ist einfach weg.


    Also habe ich sie resettet und neu hinzugefügt, alle Switches neu eingebunden. Die Switches in der Matter Bridge haben je Button 2 Funktionen (kurzer Druck / langer Druck).

    Anschließend wollte ich die Knöpfe aller Switches alle in Home wieder belegen, aber es kommt immer dieser Fehler:


    Dann habe ich alles gelöscht, den Tag heute damit verbracht und schlussendlich auf der Bridge 1 (Nur HomeKit, kein Matter) 40 Lampen und 17 Switches hinzugefügt.


    Anschließend wollte ich sie nun in Home wieder neu belegen (hier haben die Dimmer Switches, wie gewohnt, nur eine Funktion pro Taste), aber genau das Gleiche kommt (Screenshot).


    Ich bin gerade ratlos, was das nun sein kann.


    Hat Jemand einen quick & dirty Trick?


    Danke!

    Ich habe alles im W-LAN.

    Meine Erfahrung zeigt allerdings, dass man so viel wie möglich über Zigbee betreiben sollte.


    Dennoch: mit einem sauber konfigurierten W-LAN, und in jedem Raum (vielleicht macht das den Unterschied) HomePods, läuft es bei mir seit Monaten ohne Probleme und ohne Ausfälle.

    Localhost ist eine IP-Adresse, die jede TCP/IP-fähige Maschine für sich selber verwendet. Diese Adresse lautet 127.0.0.1. Pingt man diese Adresse an, dann pingt man sich selber an. Dass man dazu localhost sagt, ist eine allgemeine Übereinkunft. Festgelegt ist das in /etc/hosts.

    Bitte.. Ist das jetzt Dein Ernst? Es ist doch offensichtlich, was gemeint ist.

    ShellyHausXY.localhost


    Localhost steht hier als Synonym.. Ich dachte, das ist sofort, sogar ohne Nachdenken, logisch.


    Deine sonstige Kompetenz in Ehren, aber das hier sollte keiner weiteren Erklärung bedürfen.


    Das WLAN ist das WLAN. Es ist nicht sensibler bei HomeKit als wenn du Powershopping bei Amazon machst.

    Wird von Jemandem gesagt, der stets Probleme damit hat?

    Okay. Können wir so stehen lassen. Ich erfreue mich meines astrein funktionierenden HomeKit, dank sauberem W-LAN, und andere erfreuen sich eben darüber, schimpfen zu können. Kann man schon so machen.

    Das Problem ist viel mehr in der Komplexität der deutschen Sprache zu suchen.


    Denn als "Ausnahme" ist Siri hier bei uns schon mehr darauf angewiesen, den gesamten Satz zu analysieren.

    Das ist auch mit der Grund, warum Siri im englischen so viel besser ist.


    Das "Bitte" ist natürlich nicht nötig, aber durchaus ganze Sätze.


    Es ist auch nur ein gut gemeinter Tipp. Man kann natürlich immer weiterhin den Befehlston behalten & sich dann ärgern, warum Dinge nicht gut klappen 😊 Das steht jedem frei.

    aber du unterstellst uns

    Oh, wie kann man das denn daraus interpretieren?

    Ich habe geschrieben, dass viele den Fehler machen. Und das damit erklärt, dass gerade die deutsche Sprache extrem schwer für Spracherkennungen ist. Zumindest ungleich schwerer, als das Englische.


    Und mal ehrlich: sehr viele verwenden den Befehlston bei Sprachassistenten. Warum?

    Viele empfinden es als komisch, mit einem Gerät in ganzen Sätzen zu sprechen, denke ich.


    Aber gerade Siri im Deutschen ist darauf eben trainiert, natürliche Befehle zu verstehen, genau so, wie die Reihenfolge für Kommandos von Grund auf eher:


    Hey Siri - Raum - Gerät - Aktion ist.


    Das sind einfach zwei Phrasen, die so in HomeKit von Grund auf entwickelt wurden. Dass es auch anders geht, ist eine glückliche Ausnahme, die sich mit einem Update ändern kann. Der Grundstock bleibt aber gleich und ändert sich mit keinem Update.

    Ich finde das immer ganz spannend, und habe zumindest bei Bekannten, denen ich auch das Haus smart gemacht habe, festgestellt, woran es häufig scheitert:


    Viele kommandieren Siri im Befehlston. "Licht an", "Heizung 23 Grad", "Siri, Rollo auf" usw.

    Gerade im Deutschen gibt es jedoch viele Wörter, bei denen Endsilben gerne untergehen.


    Das macht es für die Sprachassistenten immer sehr schwer.


    Aber gerade Diese sind eigentl. mehr auf natürliche Sprache trainiert (auch im Deutschen).


    Man sollte sich evtl. mal daran versuchen, eher natürliche Aussprache zu verwenden:


    "Hey Siri, schalte das Licht im Büro an / aus". "Hey Siri, stelle die Heizung im Wohnzimmer auf 23°", "Hey Siri, öffne das Rollo im Wohnzimmer", usw.

    Warum? Sind feste IP-Adresse instabiler?

    Natürlich nicht, aber sie lassen einen zusätzlichen Raum für IP Konflikte.

    Wenn man 100% komplett alles statisch hat, spielt es keine Rolle. Aber solange man das meiste statisch, aber ein paar wenige dynamisch betreibt, kann es schnell zu Konflikten kommen.

    Und das DCHP ist ja nun schon lange aus seinen Kinderschuhen heraus & die Router managen das sehr gut.


    wie immer auf HomeKIt.

    Ich bin der eine in Deutschland, bei dem HomeKit perfekt läuft, und das mit weit mehr als 100 Geräten.


    Deswegen ist das "wie immer" schon wieder mal nicht ganz richtig.