Beiträge von Mia

    Ich habe auch den Tradfri Gateway. Allerdings keine Beleuchtung, sondern eine Tradfri Steckdose. Mein Home-System ist komplett auf dem neusten Stand (16.2 inkl. Architektur).

    Ich habe keine Probleme, musste jedoch vor kurzem die Tradfri Firmware auf dem Gateway aktualisieren.

    Somit schliesse ich mal den Gateway als Problem aus. Ob es an den Lampen/Leuchten liegt, kann ich nicht sagen.

    shelly bietet zahlreiche Möglichkeiten für Klein- und Niederspannungsbereiche. Bei insgesamt 6 Anlagen wirst du dich vermutlich dumm und dämllich programmieren. Denke nicht, dass du damit glücklich wirst.

    Ich denke mit einer KNX to Homebridge-Lösung bist besser beraten.

    @Dampf

    Das ist richtig. Habe ich nicht explizit dazu geschrieben, dass das Licht erst nach einer Entfernung von mind. 100m löscht.

    Natürlich benötigt diese Automation auch, dass man mind. Sein iPhone mit der gleichen Apple ID bei sich hat, damit Home überhaupt merkt, dass man gegangen ist.


    Aber grundsätzlich würde es funktionieren. Ich hab ähnliche Automationen so am laufen.

    Du kannst auch in Home eine Automation erstellen oder in den Kurzbefehlen eine persönliche Automation.


    Da kannst du angeben „Wenn jemand das Haus verlässt“ dann Licht(er) aus.

    Somit bleiben die Lichter an, wenn du nach Hause kommst.


    Oder du machst in deiner bestehenden Automation die Option „Beenden nach“ einer bestimmten Zeit aktiv

    Nicht das gleiche Problem, aber ein ähnliches Phänomen.


    Ich habe Szenen, die ich in Home erstellt hatte in Home gelöscht.

    und diese sind in Home auch nicht mehr Verfügbar (so wie es sein sollte).


    Jetzt habe ich Controller für HomeKit installiert und es hat mir die vermeintlich gelöschten Szenen aufgelistet.

    Ich vermute, dass es da im Hintergrund irgendwelche Indexes gibt, die 3rd Party lesen können, die die Home App aber nicht mehr anzeigt.

    Scheinbar ist gelöscht nicht gleich gelöscht X/


    Hilf dir jetzt nicht direkt. Aber deine Beschreibung hat mich daran erinnert.

    Mia

    Das MSS810 ist ein Relais-Modul mit Schaltereingang. Damit macht man dumme Leuchtmittel smart und kann sie dennoch mit dem handelsüblichen Schalter schalten.

    Das Hue Modul hat kein Relais, sondern nur einen (oder 2?)Schaltereingang um aus einem einfachen dummen Schalter einen smarten Schalter zu machen, wie z.B. ein FoH Schalter, womit man smarte Leuchtmittel/Leuchten schaltet.

    Grundsätzlich nicht falsch, aber auch nicht gsnz richtig.

    Ich habe die Relais aka In-Wall switch aka switch aka Relais-Switch (oder wie auch immer die Hersteller sie nennen) von Meross, shelly, Aqara, Tuya, CozyLife alles iwo eingebaut (nicht nur in meinem Zuhause).

    Sie sind weit aus mehr als nur dafür da, um dummen Lampen/Leuchten smart zu machen. Sie können ebenfalls dumme Schalter smart machen um dumme Lampen/Leuchten smart zu schalten oder sogar smarte Lampen dumm und/oder smart zu schalten. Es kommt nur darauf an wie man sie anschliesst und programmiert.

    Ah ok

    Das ist ja kein Problem.

    Mit dem Schalter schälst du dann nicht mehr die Lampe direkt sondern das Modul.

    Und das Modul schält dann die Lampe.

    So kannst beliebig und unabhängig mit Schalter oder smart ein-/ausschalten.

    Angeblich ist das Hue Wandschalter Modul auch mit HomeKit kompatibel.


    Hast du eine klassische Wechselschaltung oder Sparwechselschaltung?


    Bei einer klassischen kannst du im Schalter mit dem Lampendraht, den Lampendraht als trigger für das Hue Modul nehmen und vom Modul aus dann zur Lampe.

    Also in Filmen schaut das ja immer toll aus, so grosse Bedienpanels an der Wand zu haben. Designmässig hat das echt einen Reiz.

    Ich bräuchte jedoch dann ein eigenes GUI.

    Preislich würde ich mir eher 10 Aqara S1E kaufen und sie in der Wohnung verteilen als nur 1 iPad an einer Stelle.

    Tendenziell möchte ich ja aber eine Automatisierung. Also nicht nur eine andere Art der händischen Bedienung. Dafür bräuchte es jedoch einen Gedanken-Chip im Kopf….

    (Ich schweife ab… ^^)


    Fazit: ich persönlich würde mir kein iPad an die Wand „kleben“.

    Aber ja… jedem das Seine :S