Gegensprechanlage und Wohnungstür mit Homekit smart machen

  • Hallo zusammen,


    wir wohnen zu Miete in einem Mehrfamilenhaus.

    Da ich ein Freund von Smart Home bin und kein Freund von Schlüsseln, spiele ich mit dem Gedanken, meine Wohnungstür sowie die Gegensprechanlage smart zu machen.


    Dachte hier an den Nuki Opener - dieser ist aber leider nicht mit meiner Gegensprechanlage kompatibel.

    Heute habe ich ein passendes Produkt von Amazon gesehen, welches auch kompatible ist:

    https://amzn.to/3fqFFEp


    Dieses Gerät ist allerdings nicht Homekit Zertifiziert.

    Vllt via Homebridge?


    Für die Wohnungstür dachte ich an Nuki Smart Lock:

    https://amzn.to/3SDMb9q



    Nun stell ich mir die Frage, ob ich z.B. via Apple Watch / oder iPhone die Haustür aufmachen lassen kann (durch das Amazon Produkt) und zeitgleich auch die Wohnungstür via Nuki.


    Quasi eine Automatisierung: Wenn Haustür auf, dann auch Wohnungstür.

    Was meint ihr?

  • Das Ring Plugin wird das Ring Intercom nicht unterstützen.

    Siehe Issue zum Plugin.

    Also keine Chance bislang über HomeKit/Homebridge.


    Bitte weitere Fragen zum Nuki Lock dann im entsprechenden Thread.

  • Also wenn du bissel technisch versiert bist, kannst mit Glück das selbst bauen. Hab ich auch gemacht. Was hast du denn für Sprechanlage?

  • Hier im Forum oder bei Nuki mal nach Nuki Opener suchen

  • Du heißt nicht zufällig Timon, oder? Letzter Post in diesem wie die Faust aufs Auge passenden Thread im Nuki Developer Forum ;-)


    Ansonsten findest du dort eine Lösung für den Opener. Da du zur Miete wohnst würde ich allerdings dazu raten, eine eigene Platine zu kaufen und das Original gut wegzupacken für den Fall eines Auszugs. Idealerweise vorher Vermieter fragen ;-)

    Einmal editiert, zuletzt von HolgerKR ()

  • Nein, Timon heiße ich nicht :D


    Aber, was mich gerade stutzig macht:


    lt Typenbezeichnung habe ich ein Gira 1250.

    Suche ich nach "Gira 1250" bei google, komme ich hier hin:

    https://katalog.gira.de/de_DE/datenblatt.html?id=638500


    Lt. Checkliste von Nuki, wäre das Gira AP System 55 kompatibel:

    Suche nach nach "Gira AP System 55" bei google, komme ich hier hin:

    https://katalog.gira.de/de_DE/datenblatt.html?id=657736


    Für mich sieht das Produkt und der Seiteninhalt identisch aus.

    Sehr ihr hier einen Unterschied? Kann es sein, dass die Gegensprechanlage DOCH kompatibel ist?


    Danke!

  • Also: Grundsätzlich heißt "nicht in der Kompatibilitätsliste" nicht automatisch "nicht kompatibel" bei Nuki. Es heißt erstmal nur "unbekannt". Gab da so einige, die das mit Hilfe des Nuki Supports und Photos auch für Anlagen hinbekommen haben, die diesen Status hatten.


    Auf der anderen Seite würden die ziemlich aktuellen Beiträge in dem o.g. Thread nicht existieren, wenn es so einfach wäre. Im dort aktuell vorletzten Post fragt gar einer: "Hat jemand Interesse, mir den Umbau des gira 55 kostenpflichtig zu machen?


    Ich würde nicht darauf bauen, dass die Anlage ohne Umbau kompatibel ist. Versuchen kannst du es natürlich.

  • Noch eine Frage:

    Wenn ich den opener angeschlossen bekommen sollte - wie ist später das Handling:


    Auf der Nuki Seite steht:

    "Mit der Ring to Open Funktion wird der Buzzer deiner Gegensprechanlage betätigt, sobald jemand an der Haustür deines Mehrparteienhauses klingelt. Und wenn du in der Nähe bist, wird dein Smartphone automatisch erkannt."


    Versteh ich das richtig?

    Wenn jemand (egal wer) klingelt, wird automatisch die Tür aufgemacht - ob ich da bin oder nicht.

    Verstehe den Satz mit dem Smartphone nicht. Spricht: Was bringt mir in dem Moment, das mein Smartphone erkannt wird?

    • Hilfreich

    Nein. "ring to open" wird aktiviert, nachdem du deine Geofence mit deinem Smartphone verlassen und wieder betreten hast (ist wie bei Apple, einfach nur GPS aus und wieder an zählt da nicht, du musst schon außerhalb deiner Geofence lokalisiert worden sein). Der Zeitraum, wie lange nach dem Eintreffen im Geofence ein Klingeln an der Tür direkt den Summer betätigt, ist einstellbar. Default ist 10 Minuten. Danach wird es deaktiviert, auch wenn du zuhause bist. Bis das ganze dann wieder von vorne beginnt indem du deine Geofence verlässt.


    Genauso kannst du auch einstellen, dass nach dem ersten Klingeln die Funktion wieder abgestellt wird. Worst-case Szenario: Du bist auf dem Heimweg und bereits innerhalb deines Geofence. Wenn in dem Moment dann der Paketbote (oder der böse Bube) klingelt, wird die Tür geöffnet. Gibt aber auch sowas wie eine "Arztpraxis-Schaltung". Da wird der Summer *immer* betätigt, wenn jemand klingelt (Zeitraum einstellbar). Und komplett abstellen kannst du die Funktion natürlich auch.


    Das mit dem "Smartphone wird erkannt" ist vermutlich eher Marketing-Blah-Blah und soll dir sagen, dass du nichts extra aktivieren musst. Die Smartphone Erkennung ist eher beim Lock wichtig. Das geht -wenn so eingestellt- automatisch auf, sobald das Phone in Bluetooth-Reichweite ist. Die Apple Watch ist da leider zu schwachbrüstig.

  • Das mit dem "Smartphone wird erkannt" ist vermutlich eher Marketing-Blah-Blah und soll dir sagen, dass du nichts extra aktivieren musst. Die Smartphone Erkennung ist eher beim Lock wichtig. Das geht -wenn so eingestellt- automatisch auf, sobald das Phone in Bluetooth-Reichweite ist. Die Apple Watch ist da leider zu schwachbrüstig.

    Nein, "Ring to open" heißt in dem Zusammenhang, du kannst dir selber die Tür aufmachen, indem du bei dir selbst klingelst solang du dein Smartphone dabei hast.


    Schlüsselloser Zugang an der Haustür, während an der Wohnungstür dann Nuki Lock regelt.

  • Nein. *Irgendjemand* kann an deiner Tür klingeln in der Zeit. Beispiel aus der Realität: Ich betrete meine Geofence stets schon an der nächsten Strassenecke, von der ich meine Tür nicht mal sehen kann. Wenn ich da einen Nachbarn treffe und ein Schwätzchen halte, wird in der Zeit *jedem* die Tür geöffnet, der bei mir klingelt.


    Ich nutze den Opener, allerdings mit der Watch Komplikation oder der iOS App. Das ist "smart genug". ;-)


    PS: Aber jetzt verstehe ich dich. War mein Hinweis auf "Marketing-Blah-Blah". War mißverständlich. Aber das ist doch wirklich sowas von "stating the obvious". Klar wird mein Smartphone erkannt. Wie soll das denn sonst funktionieren? Ich denke, die Betonung liegt auf *automatisch* aka ohne User-Interaktion.


    PPS: Bei mehreren Bewohnern wäre es bei Nutzung von "Ring to open" im Übrigen sinnvoll, die Option der Unterdrückung des Klingeltons zu nutzen. Sonst rennt nämlich immer irgendwer zur Tür -weil es ja geklingelt hat- und in Wahrheit kommst du bloß nach Hause und erntest ein "ohh, nee, Alter! Deinetwegen bin ich extra afk". ;-) Und auch da wieder: Wenn ich mein besagtes Schwätzchen mit dem Nachbarn halte bekommt in den 10 Minuten meine bessere Hälfte nicht mit, dass der Paketbote ihr lang ersehntes Paket zustellen wollte, weil: Hat ja nicht geklingelt. ;-) Die Funktion an sich ist gut, wüsste selber nicht, wie man das besser/anders handhaben könnte, aber ich nutze sie nicht.

    2 Mal editiert, zuletzt von HolgerKR ()

  • Das kingt alles super - nur sehe ich aktuell keine Lösung für den nuki openere mit meiner gira - bist auf das selber basten / löten - was ich nicht machen möchte.


    Wenn alles so einfach klappt, wie beschrieben, soll ja angeblich das neue Ring Intercom mit der Gira funktionieren:

    https://de-de.ring.com/blogs/a…ind-to-apartment-dwellers


    Vielleicht lest ihr hier was anders als ich, aber kann ich Ring Intercom dann NUR mit dem Handy bedienen?

    Gibt es hier keine Ring2Open Funktion?

  • PS: Aber jetzt verstehe ich dich. War mein Hinweis auf "Marketing-Blah-Blah". War mißverständlich. Aber das ist doch wirklich sowas von "stating the obvious". Klar wird mein Smartphone erkannt. Wie soll das denn sonst funktionieren? Ich denke, die Betonung liegt auf *automatisch* aka ohne User-Interaktion.

    Bin mir auch nicht mehr sicher, ob wir einfach aneinander vorbeigedacht/-geredet haben. ^^


    Ich wollte lediglich anmerken, dass "Ring to Open" ja zwei grundlegende Funktionen hat:


    - Du bist zuhause und erwartest Besuch, dann kannst du manuell am Nuki Opener via Knopf bzw. mit der Nuki App "ring to open" aktivieren (für die eingestellte Zeit von min. 5 und max. 60 Minuten). Das nutzt man dann, wenn z.B. der Amazon-Paketbote laut Amazon-App nur noch 8 Stops entfernt ist, dann kann er das Paket entspannt in den Hausflur schmeißen, während du evtl. gerade unter der Dusche stehst. Oder du schmeißt ne Balkon-Party in deiner Loft-Wohnung im 7. Stock, dann hörst du evtl. die Klingel nicht. Dann stellst du "ring to open" ein, lehnst die Wohnungstür im 7. Stock an und die Gäste können sich unten an der Haustür selbst Zutritt verschaffen.


    - Du nutzt für dich selbst "ring to open", damit du selbst ins Mehrparteienhaus ohne Schlüssel rein kommst. Das funzt dann wie von dir erwähnt über das Betreten des Geofence-Bereichs. Und klar ist logisch, dass quasi dann jeder die Tür öffnen kann, der sich noch schnell vor dir vor die Tür hechtet. ;)

  • Ghost108 Na, “basteln” musst du so oder so. Hier bei mir ist ne Siedle verbaut, Die Verkabelung mit dem Opener war echt eine nervige Frickelei. So “clean” wie in den Werbespots ist das nicht. Löten ist halt noch mal nerviger (für mich zumindest).-> “Kinder betet, Papa lötet!” 8o


    In der Tat sehe ich beim Ring Intercom nirgends einen Hinweis auf etwas wie “Ring to open”. Geht vermutlich wirklich nicht. Frage ist: brauchst du das wirklich? Spätestens an der Wohnungstür musst du eh Handy oder Watch dabei haben. Dafür gibt es bei Ring das Feature mit der “ausgelagerten Gegensprechanlage”. Das stelle ich mir schon s*exy vor, wenn es mit einem Echo gehen sollte. Bin kurz davor, so ein Teil nur allein deswegen zu ordern, aber ich brauche halt zwingend ne Watch Komplikation. Da recherchiere ich selber noch.

    2 Mal editiert, zuletzt von HolgerKR ()

  • warum basteln? Bei der Ring Intercom löse sehe ich keine Info, dass ich basteln muss. Da es kompatibel sein soll, sollte es "nur" ein Verkabeln werden.


    Das Handy habe ich natürlich immer dabei, aber wenn ich alle Hände voll habe, würde es mir leichter fallen, einfach nur einen knopf zu drücken (Ring2Open), statt erst mal das Handy rauszuholen, die entsprechende Maske zu öffnen und dann die Tür zu öffnen.

  • Das Handy habe ich natürlich immer dabei, aber wenn ich alle Hände voll habe, würde es mir leichter fallen, einfach nur einen knopf zu drücken

    Also, wenn ich alle Hände voll habe, bekomm ich es nicht hin, irgendeinen bestimmten Knopf zu drücken. Vielleicht erwisch ich dann den meines Nachbarn, was dann folgendes Gespräch auslöst: "Sorry, ich hab versehentlich bei dir geklingelt. Äh, kannst du mal die Tür aufmachen?".


    Als "smart" empfände ich eine Lösung, dass sich die Tür öffnet, wenn ich davor stehe und hineingehen will. Ich glaube nicht, dass man das kaufen kann. Dazu fehlt noch ein brauchbarer "Was-will-der-Kerl---rein-oder-nur-vor-der Tür-herumlungern"-Sensor.

  • das kann man jetzt so oder so sehen.

    auch mit vollen Händen, schaffe es ich es eher, mal kurz einen Knopf zu drücken, als erst mal die ganze Prodzedur über das Handy anzusteuern ;)


    Aber gut - lange Rede kurzer Sinn - ich glaube soooo smart werde ich das bei uns leider nicht realisieren können.

    Wollte auch nicht zu viel Aufwand / Umbauarbeiten investieren - ist ja "nur" eine Mietwohnung