Beiträge von z-smoker

    Hallo,


    Schau dir mal die iOS App „iControl Web“ an. Kann man im AppStor kostenfrei laden fürs iPad und eine komplette Oberfläche mit Taster usw. gestallten. Wird in einer JSON-Datei definiert und dann per iTunes aufs iPad geladen. Ist ein „mächtiges“ Spielzeug. Schau mal auf GitHub:

    https://github.com/sebbu/iControl-Web


    Vielleicht ist es was für dich :-))


    Ergänzung:

    Alternativ natürlich die schon genannte App von Eve und geschützt mit "geführtem Zugriff" von iOS und dann mit selbst definierten gesperrten Bereichen optimiert ;-)

    Musst dich nur an die Spezifikation halten, heißt:


    "username": "12:34:56:78:90:AA" -> alles zwischen 0-9 und A-F auch gemischt und doppelt (ist eine MAC-Adressdefinition)

    "pin": "123-45-678" -> immer Ziffern in Gruppe 3-2-3, ist völlig Wurscht welche Kombinationen

    "port": 5xxxx -> immer Ziffern mit 5 Stelle, sinnvoll zwischen 50000 und 59999

    Okay - schauen wir mal weiter...


    Hast du für HomeKit eine Zentrale definiert (iPad, AppleTV oder HomePod)?

    Welch CCU hast du eigentlich, die CCU3 oder CCU2?


    Mach auch mal bei der Firewall der CCU alles auf "Vollzugriff" und "Ports offen".


    Meine Config-Einstellung für die Homematic sieht fast so aus wie deine, habe nur den "local_port" (9092 ist der Standardwert) gesetzt und die "accessories" mit drin. Kann aber nicht sagen, ob das wichtig ist.

    ....

    "outlets": [],

    "accessories": [],

    "local_port": 9092,

    "subsection": "Homekit"

    },


    Schmeiss die homebridge aus HomeKit, dann HK-App schließen und stoppe laufende HB auf'm RPI. Dann die Homebridge-Einstellungen in der config.json etwas ändern, also den "username", "pin" und "port" verändern und die Ordner "accessories" und "persist" löschen. Dann HB neu starten und am iOS-Gerät die homebridge neu einfügen (Achtung der Code ist jetzt natürlich der NEUE) und die ganze Zeit die Daumen drücken



    Hallo pl4toON.


    du hast auch in Homematic das Gewerk "Homekit" angelegt?


    und wer hat die IP 192.168.0.17?


    "Jan 11 14:19:15 raspberrypi homebridge[30476]: [1/11/2019, 2:19:15 PM] [HomeMatic CCU] local ip used : 192.168.0.17. you may change that with local_ip parameter in config"

    Ich habe seit einigen Std. das Problem, dass ich in der config-ui-x nicht mehr an die plugins komme.

    Der Zugriff auf Status, Config und Geräte funzt einwandfrei.

    Die homebridge (mit 2 Instanzen) läuft aber so astrein und es funktioniert alles mit HK.


    Nur wenn ich auf die plugin zugreifen will, dreht sich das Rad und dreht und dreht und.... (habe aus jux mal 15 Min. gewartet -> würde wohl immer noch drehen...) Wollte eigentlich nur ein neues Plugin installieren, klappt so aber nicht. Per Consolen-Eingabe klappt es natürlich ;).


    Habe die config-ui-x auch schon neu installiert und vorher mal die Ordner accessories und persist gelöscht.

    Dann auch mehrfach Neustarts der HB und auch den RPi... auch die log sagt nix dazu...


    Hat jemand eine Idee?

    Ich habe die Ambilight-Lösung - wie Sebbo187 schon erwähnt hat - mit WS2801 an einem 65"TV.

    Klappt super und sieht fantastisch aus. Direkt über KODI vom Raspberry (mache ich aber nicht) ist es auch ein überschaubarer Aufwand. Ist qualitativ sogar besser als das Phillips-Original.


    Will man das Ambilight DIREKT mit dem TV sehen, oder für eine PS2/3/4 oder DVD/Bluray-Player usw. betreiben, wird's deutlich komplexer. Um hier dann das Bild für die Ansteuerung der LEDs berechnen zu können wird es über einen HDMI-Splitter mit einem USB-Videograbber verbunden und läuft dann per HDMI2AV-Konverter erst zum RPi. Der Parallesltrang vom Splitter geht dann direkt zu HDMI des TVs.


    Außerdem haben alle neueren LED-TVs keinen Video-Ausgang. Man muss daher das TV-Signal extern einspeisen, z.B über ein Apple-TV oder eine Android-Box. Aber hier gehen halt standardmäßig auch nur die Streaming-Portale (klappt ja auch schon fasst alles mit KODI).


    Um ein echtes TV-Signal einzuspeisen mach ich es über eine Multi-SAT>IP-Lösung im Netzwerk und schau dann per Apple-TV über die EyeTV-App das TV-Programm MIT Ambilight. Hört sich alles nicht nur kompliziert an sondern ist es auch ;-)


    Per SAT>IP kann mann natürlich auch über WLAN alle Smartphones/Tablets (egal ob Android oder iOS) und PC/Macs versorgen.

    Hallo, etwas späte (aber besser als nie...)


    habe auf einem RPi2B das AIO-pivCCU mit ioBroker am Laufen. Auf einem weitern RPi3B läuft Homebridge, HA-Bridge usw. Hatte mal alles auf einem, inkl. Zigbee-Stick, aber dann ging der RAM langsam aus... -> hatte aber auch noch viel anderes darauf laufen...


    Kannst dir das Image ja von der ioBroker HP holen (pivCCU + ioBroker) und dann upgraden auf CCU3 (so hab Ichs auch gemacht). Wenn du willst, kannst du ja HB noch draufhauen, vorher aber besser mal ein backup der SD-Card machen. Wenn du ioBroker nicht brauchst (ich verwende ihn als "Brücke" zwischen den Welten), kannst du ihn ja ganz leicht deinstallieren/löschen.

    Schaut eigentlich soweit okay aus.

    Habe gesehen, dass du aber den PIN unterschiedlich definiert hast:


    homebridge: "pin": "031-45-155"

    homebridge-xiaomi: "pin": "031-45-156"


    mach das mal für beide gleich -> "pin": "031-45-155" und versuch's nochmal :-)


    und in der "/etc/default/homebridge" -> HOMEBRIDGE_OPTS=-I -U /var/homebridge

    bzw. "etc/default/homebridge-xiaomi" -> HOMEBRIDGE_OPTS=-I -U /var/homebridge-xiaomi


    hast du auch einen Unterschied - aber vielleicht gewollt ;-) ....ich hab's für alle gleich


    falls du auch für jede Instanz die config-ui-x nehmen willst, dann jeweils einen anderen Port setzen

    Hallo und Ja,

    Raspberry kann nur LAN oder Wifi. Für alle anderen Technologien brauchst du entweder ne Steck-/Adapterkarte oder einen USB Stick. Gibt es für so gut wie alles Homematic, Zigbee, z-Wave, 433 Mhz usw.

    Brauchst dann aber auch die notwendige Adapter, Plugins, Erweiterungen für die eingesetzte Software wie HomeBridge/homekit, ioBroker, openhub usw

    Habe eine ähnliche Smart-Umgebung wie du.


    Vorab: Du bekommst die Zigbee-Devices von iobroker per "yahka-Adapter" direkt zu HomeKit.


    Man kann den Stick aber nur ENTWEDER unter iobroker ODER unter Homebridge aktivieren.

    Beides parallel klappt nicht (wollen dann beide auf den gleichen USB-Port...)


    Der Zigbee-Stick ist bei mir aktuell unter iobroker am Laufen. Aqara Luft-/Temp.sensor und Ikea-Lampe per Zigbee-Adapter eingebunden - klappt! Hab auch beide - ohne Problem - per yahka zu HK gebracht.

    Zu Alexa geht aber nur der Aqara Sensor (auch nur Temperatur, da Luftfeuchte nicht per cloud einzubinden geht), nicht aber die IKEA-Lampe (ist ein E14 mit 400lm). Habs ums verrecken nicht hinbekommen die Lampe so zu Alexa zu bringen.


    Eventuell kann man auch einen anderen Weg gehen - habs aber noch nicht geprüft.

    Unter HB den Zigbee-Stick einbinden per Zigbee-Plugin (fliegt dann natürlich bei iobroker raus) und dann per Alexa-Plugin zum Echo weiterreichen. So hätte man beides gelöst, für HK und Alexa. Braucht man es in iobroker auch noch, dann entweder mit dem alexa2-Adapter oder per ham-Adapter zu iobroker holen. Ist dann aber ganz schönes Daten-Trump (Durcheinander/Chaos)... ;-)



    Nachtrag vom 26.12.18:

    Habe nun mal den Stick direkt über HB getestet - funktioniert einwandfrei! Es läuft nun der Aqara Sensor (Temp. und Luftfeuchte) über homebridge-zigbee. Das Verbinden ist etwas "frickliger" als über iobroker, läuft aber so ähnlich ab. Nach dem 3. Versuch hat's geklappt.


    In HK ist nun Temp. + LF, sowie Batterieüberwachung und Sensorsteuerung (anlernen neuer devices) vorhanden und über das Alexa-Plugin

    kommt zumindest die Temp. zu Alexa rüber. Da ich hier nix in iobroker brauche, hab ich's auch nicht mit dem ham-Adapter getestet.


    Es ist für die Sensornutzung definitiv der elegantere Weg, da hier umfangreichere Funktionen verfügbar sind als über -> iobroker -> yahka -> homekit und in Alexa sowieso nur die Temperatur "angezeigt" wird.

    Gibts leider nicht mehr. Hab ich vor gut 7 Monaten bei Amazon geschossen und suche seit dem immer wieder nach diesen. Nie mehr gesehen. Vorteil ist, dass der USB wie eine separate Steckdose geschaltet werden kann, sowohl in der App, als auch bei Alexa und (über iobroker) auch in HK.


    Es gibt zwar eine Unmenge von Plugs (vor allem bei Amazon) für Alexa mit USB oder sogar 2xUSB, aber eben nicht schaltbar. Die laufen so ziemlich alle über den Tuya-Server....


    Die Dinger von mir heißen „Opard WLAN Steckdose mit USB“, war ein Doppelpack. Hab da mein RPi am USB dran - hat 2,1A. :-)

    Verstehe jetzt, was du meinst. Ist echt merkwürdig...


    Habe auch 2 Plugs (sogar mit steuerbaren USB-Port) die über den Tuya-Server laufen (SmartLife oder Tuya App).


    Ahhh - habs mir nochmal genauer angesehen. Wieso willst du es über den Tuya-Adapter machen?

    Denn brauchst du doch gar nicht.


    Wenn deine Plugs über den Tuya/SmartLife Skill in Alexa funktionieren

    und du in iobroker diese Plugs mit dem alexa2-Adapter verfügbar machst,

    dann kannst du in yahka den entsprechenden Schalter aus dem alexa2-Adapter auswählen - nicht mit Tuya oder so....

    Der sollte dann so aussehen wie auf meinem screenshot.





    Es gibt für den RPi einen Stick CC253x der Zigbee kann, wird per USB angehängt. Ist aber einiges an Bastelei (flashen usw.)

    -> siehe:


    Kann man sich aber auch fertig im Forum von ioBroker holen - für faires Geld. Habe einen gekauft und funzt super.

    TIPP: Wenn du dort Mitglied bist, schreib einfach mal "arteck" an - der hilft weiter ;-)


    Den Stick kannst du dann unter iobroker oder natürlich auch homebridge verwenden (gibt hier auch ein Plugin: homebridge-zigbee v.1.3.0)

    Hab beides laufen und klappt - geht aber nicht parallel/gleichzeitig.

    Nimm mal den kleinen und großen aus dem Wifi-Netz (Netzstecker) und mach 'nen reboot an deinem Netzwerk-Router.

    Wenn dann alles wieder läuft, stecke erst den großen ein und verbinde neu ins Wifi (Verbindungstaste ca. 10 sek. drücken)

    Hast du je eine static-IP vergeben für beide oder laufen sie per DHCP?