Beiträge von HolgerKR

    Ich wette keiner sagt Siri den vollen Namen, gerade wenn er so viel Zeichen hat.

    Ich wette nicht dagegen, weil ich denke, dass die wenigsten ihren Fernseher per Siri einschalten und in Automationen ist der Name egal. Benenn ihn einfach wieder um. Wenn dann wirklich mal ein Zweitfernseher dazu kommt, musst du den ja eh “Zweitfernseher” oder so nennen, oder den Raum wie schon geschrieben mitgeben.

    Ich verlinke dir mal den sehr uneindeutigen Thread auf reddit. Weiß allerdings selber nicht so recht, was ich von dem halten soll. Sieht so aus, als würden die Leute da teilweise aneinander vorbei reden. Ich selber kann davon nichts überprüfen, da die Shortcuts in den aktuellen Betas ziemlich bis komplett im Eimer sind (steht fairerweise aber auch in den Release Notes).


    Mit deinem aktuellen Watch Modell bringt dir das zwar nichts, aber es sei erwähnt: Bei auf den “Action Button” gelegten Shortcuts wird nicht nachgefragt. Der öffnet auch ohne zu murren die Tür direkt. Empfehlen würde ich das aber auch nicht. Auch den drücke ich manchmal versehentlich. Gerade am Anfang musste ich meine Art, Apple Pay zu aktivieren anpassen, weil ich jahrelang den Daumen da hatte, wo jetzt der Action Button ist.

    So ein richtig valides Testszenario der neuen Funktion kann ich leider noch nicht bieten. Ja: Ich habe das ATV als bevorzugte Zentrale festgelegt und das funktioniert auch. Allerdings laufen die HP Minis alle mit OS 17.6 weil es (zumindest für mich) keine OS 18 Beta für die Dinger gibt. Somit erscheinen die zwar in der Liste der Steuerzentralen, können aber nicht ausgewählt werden. In Beta 1 stand da “Gerät nicht verfügbar”. Das hat sich nun geändert und es kommt zumindest eine vernünftige Meldung.


    Wollte ich auch gerade schreiben! Bei Problemen mit Apple Home die "aus dem Nichts" auftreten, ist die Fehlerquelle meistens Apple selber. :D Also warten oder @Mias Vorschlag probieren. Ich hatte das Problem bisher nicht, aber wenn du das so machst forcierst du eine Aktualisierung der Automationen auf den Steuerzentralen.

    ... das gemeinsame unserer beiden Ansätze: Da ist idealerweise HomeBridge vorhanden oder man fragt den Status von irgendwas anderem ab, was im Zuge des Shortcuts mit aktiviert wird, wie z.B. das Licht im Bad. Aber auch bei deinem Ansatz ist das alles für die Katz, wenn ein Mitbewohner den Sender manuell per Zuruf ändert. Oder habe ich dich falsch verstanden?

    Aktivieren deine Mitbewohner ihre Radiostationen auch über einen NFC Tag, oder verstellen die den Sender manuell? Falls Ersteres könnte man über den Einsatz von Szenen nachdenken.

    … ich denke, Patrick_ s Vorschlag ist performanter, da er ohne Übersetzungsfunktion auskommt. Aber wie der Ersteller des oben verlinkten “Monsters” schon selber schreibt: Der Shortcut kann eine gute Inspiration sein, was alles möglich ist. Ein Art “Tutorial”. So wie es aussieht, ist das Erstellen eigener Shortcuts momentan die einzige Möglichkeit. Die wiederum bietet sehr viel Spielraum für eigene Kreativiät. Was für verregnete Herbsttage sozusagen. :D

    Ansonsten könnte das hier noch was sein. Cooler Shortcut aber ein absolutes “Monster” :D Ich musste den letzten “wenn/sonst” Block löschen um die Audioausgabe zu erzwingen. Und die Sprache auf “Siri2” ändern. Aber so passt es für mich.


    Anpassungen bei mir. Evtl. nicht nötig bei anderen, oder es geht vielleicht auch anders:

    Alexa Routinen (die nun alles andere als “mächtig” sind) können sowas seit einer Ewigkeit. Das hilft dir aber nicht. Bei Siri suche ich sowas vergeblich. :(


    Aufgabenstellung ist auf jeden Fall jetzt klar. Ich hoffe für dich, dass hier jemand mit einer kreativen Lösung um die Ecke kommt.

    Moin und herzlich willkommen. Du hast dich hier beim einem Forum mit Fokus auf Apple Home und HomeBridge angemeldet. Ich hoffe also, dein Anliegen fällt in diese Kategorie. ;)


    Wenn ja:

    Kannst du das mal ein wenig konkreter formulieren? Willst du tatsächlich Siri etwas völlig variables fragen und dann eine Antwort bekommen? Sowas wie “Wie ist die Temperatur im Wohnzimmer?”. Oder sind die Fragen eh fest vorgegeben und dich interessieren am Ende nur die Antworten? Ein konkretes Beispiel wäre hilfreich.

    Ich fürchte, das ganze ist noch komplexer. :( Dachte mir bei dem anderen Post zum Thema "verzögertes Senden ohne Empfang" schon, dass wir uns hier in einem Security Kontext bewegen, wo es um das "Abhaken" von Checkpoints geht. Wenn ich das bei uns in der Firma sehe, dann geht es nicht nur um "ich war im Gebäude" sondern um "ich war in allen relevanten Räumen des Gebäudes". Mehrere Mitarbeiter und mehrere Kunden? Ich kann schon verstehen, warum Persönliche Automation und Kurzbefehl nicht Plan A ist. :(

    Shortcuts kann man ja mit anderen Teilen. Ich weiß nur nicht, ob die Information, um welchen NFC Tag es sich handelt mit geteilt wird. Ich fürchte ja beinahe, dass die das Gerät nicht verlässt und dann müsstest du mit allen Smartphones aller Mitarbeiter alle Wegpunkte jedes Kunden abgrasen. Auf der anderen Seite fällt das nur einmalig an. Kommt auf die Größe der Firma an...

    PS: Wenn du ein "Teammeeting" einberufst und die NFC Tags von jedem scannen lässt, bevor du sie beim Kunden anbringst, sollte das doch aber relativ schnell erledigt sein. Bei Neueinstellungen wird es dann erst aufwendig.

    Grundsätzlich geht das. Ich wüsste aber nicht, dass man den Ladezustand direkt in Kurzbefehlen als Bedingung verwenden kann. Du könntest dir einen Fokus Mode anlegen, der durch das Verbinden mit einem Ladegerät gesetzt wird. Nennen wir ihn mal "iPhone lädt". Dann könntest dir eine Automation bauen, die den Fokus Mode deines iPhones Abends um 22:00 Uhr unter der Bedingung abruft, dass du zuhause bist und wenn der dann nicht "iPhone lädt" ist, bekommst du eine Sprachausgabe. Im Screenshot habe ich den mal "Testfocus" genannt.


    HSV-Steph Ich steuere meine beiden IKEA Rollos über einen FoH Schalter und hier ist es auch so: “Geöffnet” geht, “Geschlossen” geht, aber bei einem beliebigen Zustand “Stopp” geht nicht. Findet hier im Haushalt trotzdem große Akzeptanz. Dabei geht es auch nicht um den “WAF”. Ich selber bin auch von der Fraktion: Smart ist alles, was automatisch geht. Bequem ist alles, was mit einem physischen Schalter geht. Apps sind zur Not akzeptabel. Sprachbefehle sind der allerletzte Ausweg ohne jegliche Akzeptanz hier. Gilt für meine Frau und mich gleichermaßen.


    Von daher: Frag mal nach, ob “halb geöffnet” per Schalter überhaupt notwendig ist für den “Hausfrieden”.

    ... trotz Hue Bridge bräuchte es ja eh einen HomePod als Hub. Es sei denn, das WLAN reicht zuverlässig bis zur gegenüberliegenden Straßenseite. Patrick_ 's Vorschlag schließe ich mich an. Wenn keine Erweiterung des Zigbee Ökosystems mit z.B. smarten Leuchtmitteln geplant ist, ist Thread der pragmatische Ansatz. Ich würde aber in diesem Fall lieber direkt zwei Bewegungsmelder einsetzen um wenigstens ein bisschen Redundanz zu haben. Wenn zuhause mal das Licht nicht angeht ist das unschön, aber wenn jemand im Geschäft rumläuft und die Benachrichtigung ausbleibt, ist es mehr als nur das.

    Nee! Das ist nicht weit hergeholt. In der "norddeutschen Großstadt", in der ich wohne ist das mit der Wohnungstür mit Millimeter dünnen Glasscheiben bei Altbauten um die 190x Jahre sehr weit verbreitet. Beim Nachbarn waren die Einbrecher weniger "diskret" und haben die kleine Scheibe direkt über dem Türgriff kurzerhand eingeschlagen. Hat dann nachts auch keinen der Nachbarn geweckt.

    Wenn du damit rechnen musst, dass die Tür abgeschlossen ist, aber innen kein Schlüssel steckt evtl. trotzdem ein Risiko. Bei Leuten, die im Urlaub sind ist auch davon auszugehen, so eine Situation vorzufinden, Wenn man vermutet, dass die Bewohner zuhause sein könnten, suchen sich die Einbrecher eher ein anderes Objekt. Bist du dir aber sicher, dass du nur kurz am Knauf drehen musst und bist drin ist das kalkulierbarer...

    Es kommt halt immer auf die Wohnsituation an. Ich habe ja nur geschrieben, was *meine* Meinung dazu ist. Wären die Gegebenheiten bei mir anders hätte ich wohl auch ein Keypad an der Tür.