Beiträge von Mia

    Ich hab das MiniR4M jetzt mal angeschlossen und direkt mit Matter-Code in HomeKit verbunden. Die Verbindung hat reibungslos geklappt. Es wird standardmässig als Steckdose erkannt, kann aber auch als Licht oder Ventilator angezeigt werden. Sobald eingebunden, können automatische Updates eingestellt werden.

    Schalten lässt sich das Relais ohne Probleme. Reaktionsgeschwindigkeit ist schnell. Am Relais hat es einen kleinen Taster, mit dem es auch geschalten werden kann. Der Status wird dann auch schnell an Home durchgegeben.


    In der hauseigenen eWeLink-App kann es als viel mehr Arten dargestellt werden. Das ändert jedoch nichts, wie es in Home angezeigt werden kann.

    Wird in der eWeLink-App als Schalter eingestellt, kann es als Schalter oder Taster programmiert werden, ähnlich wie bei Shelly. Allerdings wird diese Einstellung nicht an HomeKit übertragen, also anders als bei Shelly. Da es in Home nicht als Schalter angezeigt werden kann, kann es auch nicht als Schalter oder Taster verwendet werden.


    Fazit: Das Relais ist nicht besser oder schlechter als andere Relais, die nativ eingebunden werden können. Attraktiv ist die kleine Bauweise, die Shelly sehr ähnlich ist und somit gut hinter einem Schalter oder Steckdose eingebaut werden kann.

    Ah I see….

    Sry ich stand wohl bisschen auf der WLAN-Leitung 😁


    Sind eventuell Tasten in der Hue App programmiert, die dann nicht durchgereicht werden können?

    Tatsächlich kenne ich das Verhalten nicht. Alle meine Hue und Aqara Switches werden korrekt durchgereicht. Evtl. ist auch der Switch defekt? Neue Batterie rein machen? Firmware updaten?


    Sonst fällt mir spontan nix dazu ein 🤷🏻‍♀️

    Danke für die Bilder. Jetzt ist es klarer…


    Programmierbare Schalter/Taster von Hue, oder Aqara, können in Apple Home nur sehr eingeschränkt eingestellt werden. Da gibt es nur 2-3 Optionen (einmal drücken, zweimal drücken, lange drücken). Apple Home lässt keine komplexeren Möglichkeiten zu (ist durch Apple einfach nicht gewollt). Deine Anzeige in Apple Home ist also richtig, wenn auch nicht toll. Ob die Batterieanzeige stimmt, oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Die Zuverlässigkeit ist sehr unterschiedlich.

    (siehe Bild)

    Ich seh kein Bild 🤔🥸


    einen Schalter konnte ich dann gestern dazu überreden gewohnt angezeigt zu werden (mit allen Tastern

    Ein Schalter ist kein Taster, ein Taster ist kein Schalter, ein Dimmer ist in gewisser Hinsicht ein Schalter aber sicher kein Taster.

    Ich bin bisschen verwirrt, was du letztendlich verwendest, resp. verwenden willst 🤔

    Was für iPhones sind es denn? Ein iPhone X hat einen ganz anderen aktuellen Stand, als neuere Modelle.

    Ich denke mal das seit dem SW Update iOS 17 die Steuerzentrale I phone nicht mehr geht

    Das iPhone war noch nie eine Steuerzentrale. Auch nicht vor iOS17.

    Es gibt aber hier im Forum schon einige Beiträge, die genau dieses Problem behandeln. Such doch mal hier

    Dafür kannst du ein smartes Relais verwenden, das einfach hinter den Taster eingebaut wird. Der Taster steuert dann neu das smarte Relais und das smarte Relais schält das Last-Relais für den Fluter.

    Smarte Relais gibt es sehr viele zur Auswahl… Shelly, Aqara, Sonoff, Eltako, etc

    Meross hat genau so einen 3-Weg-Smartswitch, der auch über WiFi direkt mit HK gekoppelt werden kann.
    Aber ja, ich schliesse mich den Vorschreibern an, solange nicht klar ist wieso es zu den Unterbrüchen kommt, ist alles andere nur Try & Error.

    Die Aktualisierung, wenn du die Apple Home App öffnest, ist normal. Zumindest kenn ich es nicht anders. Die Aktualisierungsgeschwindigkeit hängt von der Verbindung ab. WLAN hat längere Antwortzeiten, als LAN. Und je nach Netzwerkgeschwindigkeit, Quereinflüssen die das Netzwerk stören, können die Antwortzeiten negativ beeinflusst werden.

    Mein ATV ist am LAN. Bei mir dauert die Aktualisierung ca. 1-2 Sekunden. Wenn ein HP Mini an WLAN übernimmt, dauert es bei mir auch deutlich länger.

    Natürlich war die Antwort noch nicht, was mir einen markanten Mehrwert bringt. Also Hab ich weiter gefragt:

    Die verwendeten Beispiele kann ich auch nur mit Siri allein verwenden. Welchen Mehrwert bringt die Integration von Google Bard?


    Hier die Antwort:


    Die Integration von Google Bard in Apples Homekit bringt einige Vorteile gegenüber der Verwendung von Siri allein.

    • Erweiterter Funktionsumfang: Google Bard ist ein großes Sprachmodell und kann daher komplexere Aufgaben ausführen als Siri. Du kannst Google Bard beispielsweise fragen, wie man ein bestimmtes Gericht kocht, oder es dir einen Witz erzählen lassen.
    • Zugriff auf Informationen aus dem Internet: Google Bard hat Zugriff auf Informationen aus dem Internet, die Siri nicht hat. Du kannst Google Bard beispielsweise fragen, was das Wetter in einer anderen Stadt ist, oder es dir die neuesten Nachrichten aus der Welt geben lassen.
    • Kompatibilität mit anderen Smart-Home-Geräten: Google Bard ist kompatibel mit einer Vielzahl anderer Smart-Home-Geräte, die nicht von Apple unterstützt werden. Du kannst Google Bard verwenden, um diese Geräte mit Siri zu steuern.

    Hier sind einige Beispiele für Aufgaben, die du mit Google Bard ausführen kannst, die du mit Siri allein nicht ausführen kannst:

    • Fragen nach Informationen: Du kannst Google Bard Fragen stellen, die Siri nicht beantworten kann. Zum Beispiel kannst du Google Bard fragen, wie man ein bestimmtes Gericht kocht, oder es dir einen Witz erzählen lassen.
    • Zugriff auf Informationen aus dem Internet: Du kannst Google Bard Informationen aus dem Internet abrufen lassen, die Siri nicht hat. Zum Beispiel kannst du Google Bard fragen, was das Wetter in einer anderen Stadt ist, oder es dir die neuesten Nachrichten aus der Welt geben lassen.
    • Steuerung von Smart-Home-Geräten: Du kannst Google Bard verwenden, um Smart-Home-Geräte zu steuern, die nicht von Apple unterstützt werden. Zum Beispiel kannst du Google Bard verwenden, um eine Smart-Home-Kamera zu starten oder eine Smart-Home-Steckdose einzuschalten.

    Wenn du also nach einem Sprachassistenten suchst, der mehr kann als Siri, ist die Integration von Google Bard in Apples Homekit eine gute Option.


    Ich habe Google Bard folgendes gefragt:

    Kann ich Google Bard in Apples HomeKit, respektive Siri integrieren?


    Hier die Antwort:


    Ja, du kannst Google Bard in Apples Homekit, respektive Siri integrieren. Dazu musst du zunächst die App "Homebridge" installieren. Homebridge ist ein Open-Source-Projekt, das es dir ermöglicht, nicht von Apple unterstützte Smart-Home-Geräte in Homekit zu integrieren.

    Nachdem du Homebridge installiert hast, musst du ein Plugin für Google Bard installieren. Es gibt mehrere Plugins verfügbar, aber das Plugin "Google Assistant Homebridge" ist die beste Option. Dieses Plugin ermöglicht es dir, Google Bard als Smart-Home-Gerät in Homekit zu integrieren.

    Um das Plugin zu installieren, öffne die Homebridge-App und gehe zu "Plugins". Klicke dann auf "Add Plugin" und suche nach "Google Assistant Homebridge". Klicke auf "Install" und folge den Anweisungen auf dem Bildschirm.

    Nachdem das Plugin installiert ist, musst du Google Bard als Smart-Home-Gerät in Homekit hinzufügen. Dazu öffne die Homebridge-App und gehe zu "Devices". Klicke dann auf "Add Device" und wähle "Google Assistant Homebridge" aus.

    Gib den Namen für das Google Bard-Gerät ein und klicke auf "Save". Das Google Bard-Gerät wird dann in Homekit angezeigt.

    Sobald das Google Bard-Gerät in Homekit angezeigt wird, kannst du es mit Siri steuern. Sage einfach "Hey Siri, frage Google Bard nach..." und gib deine Frage oder Anweisung an.


    Hier sind einige Beispiele, wie du Google Bard mit Siri steuern kannst:

    "Hey Siri, frage Google Bard, was das Wetter ist."
    "Hey Siri, frage Google Bard, wie spät es ist."
    "Hey Siri, frage Google Bard, was das Neueste ist."

    Du kannst Google Bard auch verwenden, um deine Homekit-Geräte zu steuern. Sage einfach "Hey Siri, frage Google Bard, ob die Lichter an sind."

    Hier sind einige Beispiele, wie du Google Bard verwenden kannst, um deine Homekit-Geräte zu steuern:

    "Hey Siri, frage Google Bard, ob die Lichter an sind."
    "Hey Siri, frage Google Bard, ob die Heizung an ist."
    "Hey Siri, frage Google Bard, ob die Tür abgeschlossen ist."

    Die Integration von Google Bard in Apples Homekit ist eine einfache Möglichkeit, Google Bard als Smart-Home-Gerät zu verwenden und es mit Siri zu steuern.