Danalock - Türfalle einziehen

  • [quote='HSV-Steph','https://forum.smartapfel.de/forum/thread/1556-danalock-t%C3%BCrfalle-einziehen/?postID=41169#post41169']

    Danke! Wie, es gibt 2 Danalock Apps?



    Gesendet von iPhone mit Community

    [/quote]

    Ja,
    die Danalock Deutschland App von Soular
    und Die Danalock App von Poly-Control, die kommt aus den USA und dann gibt es noch eine 3. die Danalock Classic, die ist, glaube ich, für die vorherige Danalock Version. Also nicht die aktuelle V3.


    Schau mal im Appstore nach




    Sent from my iPhone using Community

  • Ich finde das mit den Schlössern ja sehr spannend. Bin mir da aber bei vielen Dingen noch seeeehr unsicher, ob ich mir sowas zulegen soll. Meine größte Sorge ist einfach die Sicherheit und Zuverlässigkeit. Teilweise machen HomeKit-Geräte eben nicht immer genau das, was sie auch sollen.


    Am meisten interessiert mich gerade aber folgendes:

    Wenn ich nur den Schlüssel im Schloss drehe, muss ich teilweise sehr viel Kraft aufwenden, um aufschließen zu können. Normalerweise ziehe ich leicht am Türknauf und kann dann ganz leicht aufsperren.


    Wie wäre das mit dem Danalock?

  • Natürlich hat das Danalock genau das gleiche Problem wie dein Handgelenk!

    Um Batterien zu sparen und den Motor zu entlasten sollte dem natürlich irgendwie entgegen gewirkt werden.


    Grundsätzlich würde ich davor mir einfach Türblatt und Falle anschauen warum es denn so schwergängig ist. Es kann ja sein das einfach der Reibungskoeffizient durch Verschmutzung oder Korrossion oder Lackrückstände scheisse ist....

    Sollte ein Tropfen Öl und bisschen polieren der Oberflächen nicht signifikant das Problem lösen dann liegt es am zu starken Gegendruck deines Türrahmens gegen die Tür.

    Hier kann es ja zig verschiedene Gründe dafür geben, Dichtungslippen zu voluminös und tragen damit zu sehr auf.

    Du hast ein Treppenhaus das durch ungünstige Bauweise einen immer erhöhten Luftdruck zu deiner Wohnung trägt (Kamineffekt oder einfach nur wenn Wind herrscht)

    Du hast einen Teppich oder eine Kehrbürste unten an der Tür die sich verklemmt und und und ....


    Alles in allem kann es aber dann sein, das speziell das Danalock für dich nur grenzwertig cool ist.

    Immerhin ist es nicht ganz zu vermeiden das du von unterwegs mal versehentlich auf "Entsperren" kommst und sollte der Gegendruck deines Türrahmens zur Tür so groß sein das die Falle aus der Schließstellung raus springt hast du eine unversperrte Tür zu Hause :(

    "SMART HOME" = Ärger und Probleme bewältigen die es ohne erst gar nicht gäbe

  • Um dem versehentlichen Aufsperren entgegenzuwirken habe ich das Danalock auch nicht in meinen Favoriten sondern lediglich im Raum „Flur“ wo es auch ist.


    Dem selbsttätigen Öffnen der Tür, nach versehentlichem Entsperren des Türschlosses, kann man mit Magneten Abhilfe schaffen.


    Das Schloss funktioniert sehr zuverlässig.


    Die direkte Verbindung von Handy zu Schloss funktioniert sehr gut und schnell. Per Fernsteuerung dauert es teilweise bis zu 10 Sekunden oder es ist nicht möglich.


    Zudem ist der Vorteil bei diesen System das man immernoch einen Schlüssel für außen hat.


    Ich würde es wieder kaufen



    Sent from my iPhone using Community

  • Danke upwind_anderl für die sehr ausführliche Erklärung.

    Ganz so schlimm ist es nicht. Hab vielleicht ein klein wenig übertrieben. Und mit regelmäßiger Fettung sollte das Problem fast ganz weg sein. Aber dennoch mache ich mir über sowas Gedanken.


    Ganz generell:

    Ich komme an meine Wohnungstüre, öffne HomeKit oder die Dana-App und klicke auf "öffnen". Schloss geht auf, ich gehe rein, Schloss geht wieder zu?

  • Interessiert mich auch. Auch idealerweise per Geofencing, sieht das so aus?

    - Du kommst zu Hause an

    - bekommst eine Meldung aufs iPhone "Tür soll geöffnet" werden

    - Du bestätigst mit "ja"

    - Türfalle wird für 5 Sekunden (oder 15? Da komme ich gleich nochmal zu) gezogen

    - innerhalb dieser Zeit gehst Du rein & machst die Tür zu

    - Türfalle schließt wieder.


    So richtig?

  • Danke!


    Bedeutet, die 5 oder 15 Sekunden (oder AUS, heißt das, bei "Tür öffnen" wird nur entriegelt und nicht die Falle gezogen, oder?) stelle ich per Code (oder so) direkt im Schloss ein?


    Deine Aussagen passen nun leider nicht so richtig mit denen von upwind_anderl zusammen...


    "

    (1) Tür verriegelt = SCHLOSSRIEGEL komplett in Türzarge eingeschoben - bei zusätzlichen Bolzenriegeln diese halt auch

    --> d.h. für den Schlossmotor: dein Haustürschlüssel wurde solange rumgedreht bis halt nach schließen nix mehr kommt


    (2) Tür entriegelt = SCHLOSSRIEGEL komplett in Türblatt verschwunden - Türe wird nur mehr von Türfalle gehalten, das dreieckig/rechtwinklige Ding, was per Feder einschnappt und per Klinke oder Schlüssel gezogen werden kann


    (3) Türfalle gezogen = SCHLOSSRIEGEL und TÜRFALLE komplett in Türblatt verschwunden - das wäre wie wenn Klinke im entsperrten Zustand gedrückt wird

    --> d.h. für den Schlossmotor: Schlüssel so lange rumgedreht bis halt nach öffnen nix mehr kommt


    SO

    Jetzt wirds kompliziert

    Homekit kennt nur (1) und (3) !!!!

    Danalock kennt alle drei Zustände, die Zeit wie lange der Zustand (3) gehalten werden soll kann aber in der Danalock App vorgegeben werden (Standard = 2s, ich habe 6s)

    "


    - Wenn ich Dich richtig verstehe, kennt HomeKit den Zustand (2) doch, allerdings nur, wenn ich "Türfalle ziehen = AUS" definiere. In diesem Fall gibt es dann den Zustand (3) nicht. Also kennt HomeKit entweder (2) oder (3), aber nicht beides zusammen. Denke ich da richtig?


    - Und gibt es, wie von upwind_anderl gepostet neben der Zeiteinstellung der Türfalle im Schloss direkt noch die Möglichkeit, dies in der Danalock App einzustellen? Oder wie kommt man sonst auf 2 Sek / 6 Sek?


    Etwas verwirrend das Ganze...






    upwind_anderl

  • Spidey JAAA genau

    und

    HSV-Steph ja genau ^^


    'äääh, eure beiden Fragen mal kurz versucht zusammengefasst.


    Ich denke man muss hier leider die klare (noch) Fallunterscheidung zwischen Homekit Danalock und Rest machen.

    Zmd. wird, so weit mein Wissenstand, Auto Unlock bisher nur bei den nicht Homekit Versionen unterstützt.



    Also meine Anwendungsfälle sind wie folgt.

    Fall 1 MIT Auto Unlock

    # Ich erfülle die Bedingung zum Unlock, die da ist: Verlassen der Voreingestellten GeoFence Örtlichkeit (Standard= 500m / Bei mir 200m)

    --> Ich trete aus dem Aufzug oder latsch die Treppe hoch, mein iPhone kommt in den Nahbereich der Tür, Auto Unlock wird aktiviert und die Tür sperrt auf und zieht für den eingestellten Zeitraum die Falle (bei mir 5 Sekunden) reicht um mit vollgepackten Händen und einem Fuss frei der Tür einen Schubs zu geben.


    Fall 2 ohne Auto Unlock

    # Ich erfülle die Geo Fence Bedingung nicht, weil ich beispielsweise nur beim Bäcker um die Ecke war

    --> Ich trete an die Tür, gehe auf mein Danalock Widget, oder in die App, oder auf die Apple Watch App, oder gar mit Siri und via Homekit (via Homebridge + Zwave) und entriegle die Tür durch manuellen Trigger.

    Wie oben wird für den voreingestellten Zeitraum die Falle gezogen



    Grundsätzlich ist die Danalock App selbst im Urzustand nur im Nahbereich der Tür zu verwenden, da alle Versionen des Locks die Verbindung 1:1 ohne Gateway via Bluetooth aufbauen. Also Direktverbindung Device zu Lock und umgekehrt.

    Theoretisch kann man wohl aber auch eine Danalock Cloud Lösung verwenden, keine Ahnung wie hier die Dateiübertragung bei den verschiedenen Locks funktioniert - interessiert mich aber auch nicht.

    Und natürlich die hier forcierte Lösung - Der Weg via Homekit / Homebridge etc. - Ich entsperre mit dem entsperrten iDevice die Tür wenn ich will von überall - Das entspricht aber ebenso dem gleichen Vorgang: Tür entsperren + für voreingestellte Zeit die Falle ziehen.

    "SMART HOME" = Ärger und Probleme bewältigen die es ohne erst gar nicht gäbe

  • Danke!


    Wie ich gerade durch stöbern in einem anderen Danalock-Thread gesehen habe, nutzt Du die Z-Wave Variante, richtig? Das erklärt schonmal Deine Möglichkeit, die Türfallen-Zeit variabel per App einzustellen. Mit der HK-Variante geht das (wohl) nicht per App, aber durchaus im Schloss direkt, wie von Mischel beschrieben (aus, 5 Sek, 15 Sek). Korrekt?


    Mit "Auto-Unlock" ist die automatische Entriegelung mit (oder auch ohne) Ziehen der Türfalle gemeint, und zwar ausgelöst durch Geofencing. Richtig? So wie ich das rausgelesen habe, geht das mit der HK Variante durchaus auch, allerdings nur nach Bestätigung. Was ich aus sicherheitsrelevanten Gründen gar nicht so doof finde :-)


    Wie sieht es mit der automatischen Verrieglung aus bei der HK-Version aus? So wie ich das lese:

    - Beim Verlassen des Geofencing-Bereichs: Muss ebenfalls bestätigt werden (bzw. über ein Fake gelöst werden)

    - Per Szene "Gute Nacht" funktioniert wohl nicht, bzw. auch nur über Fake

    - Per Zeit (z. B. jeden Abend um 22 Uhr): Geht das ohne Bestätigung?

  • Soweit ich weiß funktioniert Tür öffnen/schließen per Sprachbefehl nur mit der Homekit Variante des Danalock



    Sent from my iPhone using Community

    Das kann man jetzt so kaum stehen lassen ;)

    Homekit nativ - natürlich ..... aber wenn ein Device egal welches nicht nativ Homekitfähig ist bekommt man ja auch nichts rein in's Homekit wenn man keinen Umweg via Homebridge etc. geht.

    UND DAAAAAANN.... da du ja zmd. die Zigbee und ZWave Variante ohne weiteres Homekitfähig machen kannst (eben via Homebridge und Co.) kommt es ja nur mehr auf die Einbindung des Aktors an.

    Bei mir ist der ZWave absolut normal als Türschloss im Homekit abgebildet und ich möchte mir einbilden er kann nicht mehr oder weniger wie die native Variante.

    "SMART HOME" = Ärger und Probleme bewältigen die es ohne erst gar nicht gäbe

  • [quote='krmkrx','https://forum.smartapfel.de/forum/thread/1556-danalock-t%C3%BCrfalle-einziehen/?postID=41402#post41402']

    Dem selbsttätigen Öffnen der Tür, nach versehentlichem Entsperren des Türschlosses, kann man mit Magneten Abhilfe schaffen.

    Welche verwendest du dafür?

    [/quote]

    Ich habe die Magnete hier genommen.


    https://rover.ebay.com/rover/0…Fulk%2Fitm%2F292423443845


    Achtung die sind echt saustark. Haben sie mit 3m doppelseitigem Klebeband festgeklebt, hält aber nicht. Habe das dann mit Sekundenkleber verstärkt.
    In meiner Eingangstür ist innen im Türblatt (?) genug Platz dafür



    Sent from my iPhone using Community

  • Update - Auto Unlock nur mäßig zuverlässig

    Hmmm... nach knapp drei Monaten Erfahrungssammlung hat sich mein Bewertungsschwerpunkt etwas verschoben.

    So war im Vorhinein der Besitz eines Smart Locks geprägt durch die Möglichkeiten von immer und überall wie durch Geisterhand oder gar nach Szene und Automation das Schloss zu bedienen.
    Dieses Feature hat natürlich Einzug gehalten in den Alltag - aber wie so oft mit Dingen die dann einfach mal gehen vergisst man leicht der Mehrwert zu schätzen.


    Ein absolut unterschätztes Feature und zunächst eher als netter Nebeneffekt abgetane Eigenschaft, ist aber die AUTO UNLOCK Funktion.

    Theoretisch trete ich an meine Haustüre und je nach vorherigem Zustand machts

    # chr chr chr und es hat entsperrt und entriegelt

    oder nur

    # chr und es hat entriegelt

    in beiden Fällen gebe ich der Tür einen leichten tritt oder druck mit einem Körperteil meiner Wahl und ich bin drin : )


    In einem Satz - Ein unglaublich geiles und nicht mehr zu missen wollendes Feature!!! - Und scheiss auf, wenn man mal die Hände voll hat und mit Tüten und anderem Krimskram bepackt ist..... Ich will dieses Feature nicht mehr missen und es ist mir egal ob Hände voll oder nicht! Ich will ich will ich will


    Na gut

    Und die Realität ist, es geht halt einfach nur in 7 von 10 Fällen so gut, dass wenn es einer Nachbar sehen würde er mit der Zunge schnalzen würde.

    Die anderen drei mal ist es halt dann doch der Griff zum Handy oder zur Uhr und der Tap auf den Unlock - Zeitverzögerung 5-30 Sekunden Lebenszeit - UNDENKBAR - Ein Griff zum Schlüssel??!! Lässt mein Stolz nicht zu.


    Fehlerbild: Verschiedenste Devices - Mittlerweile der dritte IOS Versionswechsel - Aktuelle iGerätschaften


    Frage 1 - Kann das jemand nachvollziehen, bestätigen oder sogar erklären??! Mischel   DJay @ ...


    Frage 2- Hilft mir hier ein Beacon oder verschiebt es das Problem nur minimal.

    "SMART HOME" = Ärger und Probleme bewältigen die es ohne erst gar nicht gäbe

  • upwind_anderl Wir sind im Geiste Brüder. :D Der Beitrag hätte 1:1 von mir sein können. Ich lag unterm Tisch. ^^

    # chr und es hat entriegelt


    in beiden Fällen gebe ich der Tür einen leichten tritt oder druck mit einem Körperteil meiner Wahl und ich bin drin : )

    Zeitverzögerung 5-30 Sekunden Lebenszeit - UNDENKBAR - Ein Griff zum Schlüssel??!! Lässt mein Stolz nicht zu.

    <3


    Aber auch 1:1 so bei mir, trotz Beacon. :/ Ich würde auch sagen in 7 von 10 Fällen läuft es einwandfrei und ich freu mich jedesmal wenn die Magie passiert. Aber ausgerechnet beim 8., 9., und 10.Mal steh ich mit Tüten vor der Haustür und es tut sich nix. iPhone aus der Tasche kramen und fast in dem Moment wo ich den Bildschirm entsperre, entsperrt sich auch die Tür ohne etwas anderes zu tun.

    Ich nutze in der App die Unlock Methode (WLAN aktiv) also nicht über Geofence. Bei beiden Methoden war/ist aber das identische Verhalten.

    Die Tage werde ich mal ne neue Batterie in den Beacon setzen, da ich glaube es ist in den letzten Monaten häufiger geworden mit der trägen Reaktion.

  • haha... danke


    hmmmm das heißt aber für mich, ich werde selbst trotz Bluetooth Beacon kaum Verbesserung erreichen da es wohl demnach kein Reichweiten Problem ist.

    Ich gehe davon aus, dass der Verursacher am Ende das iDevice selbst ist.

    Seine Aufgabe ist es ja die Ohren zu spitzen und zu horchen wann sich irgendwo ein neuer BT Client auftut, sei es ein Headset, ein Beacon oder eine Boombox.

    Lustigerweise möchte ich beinahe ebenso behaupten, dass dieses Verhalten seit IOS12 eher schlimmer geworden ist bis hin zu überhaupt erst richtig begonnen hat, leider fehlt mir genug Erprobungszeit vor dem großen IOS Wechsel.


    Lediglich erklären kann ich es beinahe gar nicht.

    Immerhin gibt es ja überhaupt keine Probleme bei der täglichen Verbindung im Auto oder am Headset etc.

    Kann mir nur vorstellen, dass die Cupertino Jungs grundsätzlich den BT Chip Treiber extrem überarbeitet haben und nun aus Energiespargründen manche Dinge viel sauberer abarbeiten, dazu gehört wahrscheinlich auch ein deep sleep mode des Chips.

    Ein Beacon und unser Schloss wird nur alle heiligen Zeiten (ebenso aus Energiespargründen) ein "Hallo hier bin ich" in die Welt rausbrüllen.

    Einem Auto, Headset, Boombox etc. ist Energie sparen zunächst mal egal und die ballern halt im Dauerfeuer BT Barken in die Luft.

    Jetzt bedeutet das halt im Umkehrschluss, bis unser Schloss mal wieder ein "Hallo hier bin ich" abgefeuert hat und unser BT Chip im Handy schön vor sich hin schlummert vergehen X Sekunden bis Minuten.

    Früher wird halt denke ich dagegen der BT Chip im Handy selbst immer als Leuchtfeuer durch die Welt gebrüllt haben und im Gegenzug ganz brav unser Schloss aufgeweckt haben was dann wiederum selbst geantwortet hat.


    Dieses Erklärungsversuch würde untermalt werden wenn ich behaupte ich stehe vor verschlossener Tür mit dem Handy in der Hand da und deaktiviere und aktiviere ganz kurz BT.

    In der selben Sekunde beim aktivieren springt der Danalock an.



    -------------

    Workaround sollten meine Theorien stimmen --- warten bis Shortcuts mit Home und Geofence aktivierbar werden.

    Beim erreichen der Wohnung im Sekunden Takt BT on/off/on/off ^^

    Kacke wenn man da gerade telefonierend mit dem Headset rumläuft.

    "SMART HOME" = Ärger und Probleme bewältigen die es ohne erst gar nicht gäbe