Fußbodenheizung: Neues HomeKit-Thermostat von Meross kündigt sich an

  • Quelle: https://smartapfel.de/fussbode…-meross-kuendigt-sich-an/

  • Hier ist auch ein Schaltbild:


    https://meross.com/support/FAQ/446.html


    Meross schreibt das die Heizung nur mit elektrischen Heizungen kompatibel ist. Laut Diagramm wird dafür Die Phase (3) auf den Ausgang (4) geschaltet.


    Bei meinen derzeitigen Thermostaten ist es so das ich neben N und L auch einen Ausgang Richtung Stellventil habe der auch einfach geschaltet wird wenn die Temperatur unter einen eingestellten Wert sinkt.


    Frage an die Experten, würde es funktionieren wenn ich an den Ausgang (4) einfach mein Stellventil anschließe? Was müsste auf N(load) (1) verbunden werden?

  • Ich glaube nicht. Da die Thermostate noch nicht zu kaufen sind. Wir müssen uns da wohl noch etwas gedulden 😒

  • Leider bin ich noch nicht dazu gekommen das Ding final zu installieren.

    Hier hat mir eine defekte Zuleitung etwas Ärger und Kopfschmerzen bereitet.


    Gerät funktioniert aber sowie es soll. Schade das man sich in der Meross App registrieren muss. Man kann das Gerät aber auch nur mit HomeKit betreiben.

    Für die Installation in Hohlwanddosen ist zu beachten das man nur 2 Schraublöcher in der Horizontalen hat.

  • Ok hab es gar nicht mitbekommen, dass es schon bestellbar ist.


    Ich habe eine Frage dazu. Es wird immer geschrieben, dass die Thermostate nur für eine elektrische Fußbodenheizung gedacht sind.


    Ich habe hier Einzelraumsteuerung und die Thermostate gehen auf Stellmotoren, die dann die Wassergeführte Leitung öffnen oder schließen.


    Sind diese Thermostate auch für Stellmotoren geeignet? Also Temperatur fällt unter „x-Grad“ anschalten bis die Temperatur wieder erreicht ist.


    Grüße Miro

  • Review Meross Smart Thermostat


    Das Thermostat kommt in einer kleinen weißen Verpackung die direkt auf die für uns wichtigste Funktion hinweist. Kompatibel mit HomeKit, Google Assistent und Alexa.


    Im Lieferumfang sind das Thermostat, eine knappe Anleitung, Kabellabel in doppelter Ausführung, ein externer Temperatursensor und Schrauben.


    Technische Daten:

    Das Thermostat funkt im WLAN auf 2,4GHz. Die Netzspannung darf zwischen 100 und 250V liegen.


    In der Anleitung wird darauf hingewiesen das das Thermostat nur mit elektrischen Fußbodenheizungen funktioniert. Nicht mit den hierzulande verwendeten wassergeführten Heizungen. Das werde ich für dieses Review mal ignorieren.


    Installation:

    In meinem Fall war das nach 3 Kabel und 2 Schrauben erledigt. Leider bietet das Thermostat nur die Möglichkeit die Horizontalen Schrauben zu verwenden. Je nach Einbaudose wären 2 weitere Löcher hilfreich. Platz wäre vorhanden gewesen.


    Das hinzufügen in HomeKit war mit dem aufgeklebten QR Code schnell erledigt.

    Um in der Meross App das Thermostat hinzuzufügen wird leider ein Nutzeraccount benötigt. Wer auf Firmwareupdates verzichten kann und Heizkurven in HomeKit anlegt, kann aber darauf verzichten.


    Bedienung:

    Am Thermostat selbst kann man zwischen 4 Heizmodus wählen, die Solltemperatur einstellen und das Gerät ausschalten. Leider habe ich keinen Weg gefunden von den Automatischen Heizmodus wieder in den manuellen zu schalten. Das geht wohl nur über die Meross App.


    In der Meross App stehen dann noch weitere Funktionen exklusiv zur Verfügung.

    Hier kann der Gerätename geändert und die Anleitung eingesehen werden.

    Es ist möglich eine Kindersicherung zu aktivieren.

    Die Temperaturen für die Automatikmodus können eingestellt werden.

    Ein Zeitplan ist einstellbar.

    Die Temperatur kann kalibriert werden.

    Bodenüberhitzungsschutz, Frostschutz und Fenstererkennung sind schlagbar.

    Die Schaltdifferenz kann zwischen 0,5° und 3,5°C eingestellt werden.

    Ein Standort ist einstellbar der wohl dazu dient die lokale Außentemperatur in der App darzustellen.

    Zuletzt folgen Informationen zum Gerät und WLAN Status.

    Mir fehlt in der App eine Funktion um das Display am Gerät zu konfigurieren. Dieses schaltet zwischen 2 Helligkeiten um. Mir fehlt hier die Möglichkeit das Display ganz auszuschalten. Gerne nach Zeitplan um in der Nacht nicht gestört zu werden. Am Tag ist das gedimmte Display leider zu dunkel um jederzeit die aktuelle Temperatur sehen zu können.


    Zusammenspiel mit einer wassergeführten Heizung:

    In meinem Haus arbeitet als Heizsystem eine Wärmpepumpe. Alle Heizungen sind als Flächenheizungen ausgeführt und werden mit geringen Vorlauftemperaturen betrieben. Eine Nachtabsenkung findet nicht statt.

    Eigentlich eine Situation in der man keine Raumthermostate benötigt.

    Trotzdem wollte ich eine Möglichkeit die Raumtemperaturen abzulesen und bei starker Sonneneinstrahlung die Heizung für den Raum abschalten zu können.

    Daher habe ich mir dieses Thermostat gegönnt. In unserem Fall sind magnetische Stellventile verbaut für 230V Versorgung. Beim schließen des Stromkreises wird der Heizkreis geöffnet und der Raum wird erwärmt. Das ist der gleiche Mechanismus der auch bei einer elektrischen Fußbodenheizung eingesetzt wird. Daher kann dieses Thermostat hier betrieben werden.


    Fazit:

    Schönes Design und ausreichende Funktionalität für meinen Einsatzzweck. Ich hoffe mir Firmwareupdates kann die Displaysteuerung nachgereicht werden.

  • Servus DDaniel,

    Hast Du den externen Temp-Sensor verwendet oder hat das Teil auch einen internen?

    Zitat

    Das hinzufügen in HomeKit war mit dem aufgeklebten QR Code schnell erledigt.

    Um in der Meross App das Thermostat hinzuzufügen wird leider ein Nutzeraccount benötigt. Wer auf Firmwareupdates verzichten kann und Heizkurven in HomeKit anlegt, kann aber darauf verzichten.

    Funkt das Ding dann Daten an Meross oder wozu braucht man den Account?

    Hmm, mein Magenta-Router kann eh Geräte je nach MAC-Adresse vom nach-hause-telefonieren abhalten...

    Automatik heißt, das Ding funktioniert auch Standalone ohne Homekit, oder? WLAN braucht man dann nur um per Meross.app damit zu kommunizieren.

    Zitat

    Die Temperatur kann kalibriert werden.

    Bodenüberhitzungsschutz, Frostschutz und Fenstererkennung sind schlagbar.

    Einschaltbar.
    Wie funktioniert die Fenstererkennung - plötzlicher Temperaturabfall?

    Zitat

    Ein Standort ist einstellbar der wohl dazu dient die lokale Außentemperatur in der App darzustellen.

    Die dann von Meross geholt wird...

    Zitat

    Fazit:

    Schönes Design und ausreichende Funktionalität für meinen Einsatzzweck. Ich hoffe mir Firmwareupdates kann die Displaysteuerung nachgereicht werden.

    Würde mir auch reichen. Was ich aber unbedingt haben will, ist "Hey Siri, stelle die Heizung im Arbeitszimmer auf 21 Grad". Und natürlich automatisierte Szenen wie "Wohnung verlassen" ==> SOLL-Temperatur auf 18 Grad stellen. "Wohnung betreten" -> zuletzt manuell eingestellte SOLL-Temperatur wieder einstellen.

    Also doch Homekit (in meinem Fall mit einem AppleTV 4) und nicht Stand-Alone...

  • Hallo MarcS,


    hier ein paar Antworten zu deinen Fragen:


    - Ich nutze nur den internen Sensor


    - Ich hab nicht genau in den Traffic geschaut. Aber ohne Account keine Firmware Updates. Wahrscheinlich werden diese direkt vom Meross Server in die Endgeräte geschoben und nicht über die App verteilt. Da ich aber derzeit alle Geräte auf einer aktuellen Firmware habe, kann ich das nicht mehr prüfen.


    - Nicht geprüft, aber ich gehe davon aus das ohne WiFi das Thermostat autark weiter läuft.


    - Fenstererkennung läuft bei den meisten Thermostaten ja über den plötzliche Temperaturabfall. Bei mir ist es deaktiviert, da die Heizung zu träge ist, und durch die Lüftungsanlage eh selten die Fenster geöffnet werden.


    - Außentemperatur wohl wieder nur über das Netz. Aber den Wert braucht man auch nur wenn man die Meross App nutzt. Die Außentemperatur als Trigger von Homekit ist ein anderes Ding.


    Das was du damit machen willst ist problemlos in HomeKit möglich. Sollte sogar gänzlich ohne Meross App funktionieren.