Beiträge von djiwondee

    Auch Bestätigung von meiner Seite, allerdings mit Räumen


    - Hey Siri Fenster im Schlafzimmer öffnen --> OK, die Fenster sind offen

    - Hey Siri, Fenster im Arbeitszimmer öffnen --> OK, die Fenster im Schlafzimmer sind geöffnet


    Das sieht für mich danach aus, dass Apple gerade für die Folge-Antworten im Context der Initialfrage rumbastelt...(iOS 15, macOS12, ...)


    Hier noch ein Beispiel aus meinem Setup (alles Homekit native-Geräte!)


    Was ist denn der Unterschied zwischen Home Shortcuts und Personal Shortcuts?

    0rangeX Die "Home Shortcuts" zur Ausführung über eine Homekit-Zentrale sind nicht so umfangreich, wie die Personal Shortcuts zu Ausführung auf einem (persönlichen) iOS device.

    Ein gute Übersicht, welche Befehle für Home Shortcuts unterstützt werden, gibt es hier.

    Updates mit dem conbee sind nicht unmöglich, aber etwas aufwändiger.

    Bananajoe86 Gemeint war hier ein Firmwareupdate der jeweils verbundenen Zigbee-Devices. Natürlich kann man je nach Device über ConBee/RaspBee die Konfigurationen ändern.

    Hast Du ein Beispiel für Firmwareupdates über den ConBee/RaspBee? Das würde mich wirklich sehr interessieren.


    Marcel2303 auch der RaspBee II erhält von dresden-Elektronik regelmäßige Updates.

    für den Pi den RaspBee 2 gefunden, welcher über Zigbee mehrere Geräte steuern kann.
    Nun natürlich die Frage, wie weit ist mein Vorhaben möglich?

    Hallo Marcel2303,


    das war auch mein Ansinnen beim Erwerb eines RaspBee II. Das Wesentliche, dass es zu beachten gilt, ist die Kompatibilitätsliste für Sensoren und Devices, mit dem der RaspBee II umgehen kann. Außerdem musst Du Dir darüber im klaren, sein, dass Du i. d. R. mit dem RaspBee II kein Firmwareupdate irgend eines Sensors und Devices machen kannst. Dafür benötigte Du meinst das Hersteller-spezifische Gateway. Auch eine möglicherweise vorhandene App eines Herstellers kannst Du nicht verwenden (Apps setzten das meist voraus), um Deine Sensoren und Devices die über den RaspBee II gekoppelt sind zu steuern oder zu nutzen.


    Ansonsten kannst Du Dich über maximale Selbstbestimmungen und Flexibilität im Zusammenhang mit zigbee-Devices freuen. Setzt allerdings auch voraus, dass Du Dich mit Raspi & Co intensiv beschäftigen magst.

    Der Erfahrung mit dem geht nicht alles beim ersten Mal kann ich mich anschließen. Habe


    8 Hue Bulbs Color Ambience E27

    4 Hue Bulbs White Ambience E14

    3 Hue Bulbs Color Ambiance GU10

    1 Hue Go

    1 Hue Outdoor Light Strip

    1 Hue Tap

    1 Bridge 2. Generation


    Beim Aktivieren von Szenen bleiben Lampen an resp. aus, mal gehe sie auf 0% Helligkeit aber halt eingeschaltet, usw. Es gibt allerdings keine Regel, scheint alles zufällig zu sein.


    Zwei davon gehen auch zur Nacht sporadisch einfach mal an, verbunden mit einer direkt zuordbaren Exception im Node-red-log:


    daemon.err node-red: (node:1055) UnhandledPromiseRejectionWarning: Error: Huejay: timeout of 15000ms exceeded Mar 13 03:37:01 ccu-server daemon.err node-red: at /usr/local/addons/redmatic/var/node_modules/node-red-contrib-huemagic/node_modules/huejay/lib/Transport.js:106:15 (ist aber eher ein anderes Problem)


    Bin echt am überlegen, die Bridge rauszuschmeisen und die Lampen per Zigbee direkt einzubinden.


    sschuste auf die Idee mit dem HomePod mini kam ich noch nicht, würde aber vom Zeitpunkt des ersten Auftretens sich bei mir mit der Anschaffung des Selben passen.

    chonmal das Problem mit den Osram Smart + Plugs gehabt

    Yeap, kann ich bestätigen. Keine Ahnung, was OSRAM (LEDVANCE) ggf. "leichtgewichtig" im Zigbee-Protokoll implementiert hat oder wie störanfällig sie sind. Bin auf die Philips Hue Plugs umgestiegen und habe diese per RaspBee II eingebunden, nicht über die Philips Hue-Bridge.

    Sollte es sich bei euch um homebridge devices handeln...

    In meinem Fall betrifft es sowohl native mit Homekit verbundene Apple-zertifizierte Geräte, wie Philips Hue, als auch z. B. über node-red eingebundene und damit "nicht zertifizierte" Devices. Ich denke, dass ist ein Bug in macOS Big Sur (11.2.2. auf meinem iMac). Alle anderen Devices (ATV, iPhone, iPad) funktionieren erwartungsgemäß mit korrektem Feedback von Siri.

    Das Problem gibt es nur am iMAC, am iPhone oder iPad gibt es keine Beschwerden von Siri

    Das kann ich bestätigen. Habe noch einen MacBook laufen mit macOS 11.3 Beta aus dem Developer-Programm. Da funktioniert Siri beinahe korrekt. Sie gibt die Bestätigung der Anfrage nach erfolgreicher Abarbeitung in Englisch. Aber keine "Tut mir Leid...Meldung", dass was schiefgegangen wäre.

    Er ist dabei aber nicht "aus" bzw im Standby, dass so gut wie gar nix laeuft und Stromverbrauch quasi bei 0 ist, wie es frueher mal war und er dann ueber wake on lan aufwachen konnte.

    Für das Schlafen-Legen und Aufwachen gibt es per ssh Script Befehl folgende Möglichkeit


    Mac in Ruhezustand versetzen: osascript -e 'tell application "System Events" to sleep'

    Mac aufwecken: caffeinate -u -t 1


    Kann man in Kurzbefehle einbauen:

    Und dir „persönlichen Automatisierungen“ beinhalten nicht alle Befehle, die sonst in den Kurzbefehlen möglich sind.


    Wenn da jemand einen Trick kennt, diese Lücke zu überbrücken, wäre ich auch sehr dankbar!

    Macke


    Nun ja, ein möglicher "Lückenbüßer" ist vielleicht der in Homekit für Automationen mögliche Einsatz von den URL-Shortcuts. (z. B. Get Contents of URL) über Webservices. Ein Übersicht aller in Homekit verwendbaren Shortcuts findet sich hier. Ich habe bei mir auch angefangen mit dem "Run Script over SSH" zu experimentieren. Damit kann man z. B. auf einem Raspi was sich immer ausführen.

    Letztendlich ist das Versenden einer Message über Pushcut nur ein Webservice Request per http Post. Die Pushcut app in der free-Edition hat leider keinen Basic Webhook mit dynamic Content


    Free version limits:

    + define up to 3 notifications

    + define up to 2 background actions

    + define up to 1 action per notification

    + use with local triggers or basic webhooks (no dynamic content or online actions)


    Vielleicht reichen ja drei Notifikationen. Der Aufruf sieht dann in etwas so aus:


    https://api.pushcut.io/{{UNIQUE_IDENTIFIER}}/notifications/{{NAME_OF_PUSH_MESSAGE}}