Beiträge von djiwondee

    Schöner Selbstversuch!

    ...in diesem bin ich mitten drin.


    Ich habe radikal alle Apple-Geräte aus der iCloud abgemeldet. Das letzte verbliebene Gerät hat davor das alte "Zuhause" gelöscht. Die Apple TVs und HomePods habe ich auf Werkseinstellungen zurückgesetzt. Die Home App auf den iOS, iPadOS gelöscht und aus dem App-Store neu geladen. In diesem Blog-Artikel ist schön strukturiert beschrieben, auf was man bei diesem Ablauf alles achten sollte.


    Meine einzelnen Geräte, Homekit-zertifizierte und nicht zertifizierte sind wieder alle im Setup und funktionieren, mit und ohne Siri.


    Was ich bisher auch sagen kann ist, dass die Automationen (erwartungsgemäß) wieder funktionieren, auch wenn sie aktuell von der Anzahl her meinen bisherigen natürlich nicht entsprechen.


    Auch die Situation, dass die HomePods ständig die Steuerzentralen-Leadership kapern konnte ich bisher so noch nicht feststellen. Das AppleTV behält die Leadership und bekommt diese auch nach temporärer (W)LAN Deaktivierung wieder zurück.


    Die HomePods mit audioOS 15.2 sind bei und nach der Einrichtung mit ihren Einstellungen zickig. Das hier

    taucht immer mal wieder auf:



    was wohl besagt, dass mein iCloud nicht richtig angemeldet ist. Ist aber der Fall:



    In diesen Dialog soll man ja pro HomePod auch den sog. Hauptbenutzer auswählen können --> geht aber nicht. (Ist eher auch ein anderes Thema)


    Ich beobachte das alles weiter...

    Ich werde mein existierendes Homekit-Setup komplett löschen und (leider) neu aufsetzen. Ich sehe keine andere Möglichkeit mehr. Zwei offene Servicefälle beim Apple-Support und insgesamt drei Stunden Telefonat mit dem Apple Support haben meine Probleme mit den Szenerien und den Automatisierungen nicht gelöst. Sie haben letzt endlich nur die S/N einer meiner HomePods registriert.


    Apple hat wegen des Umfangs meines Setups (87 Geräte, 55 aktive Automationen, 110 Szenarien) nicht empfohlen, meine Homekit-Setup neu zu erstellen, aber was bleibt sonst übrig? Sie wissen nicht, was die Ursache meiner Probleme ist. In der Zwischenzeit habe ich nur noch ein aTV 4+ als Hub konfiguriert. Der andere aTV und die drei HomePod minis im Haushalt sind bereits entfernt und komplett offline.


    Keine einzige Automatisierung funktioniert mehr, weder Zeit-, noch Standort-/Geofencing-, noch Sensor/Gerät ausgelöst. Dabei spielt es keine Rolle, ob ich diese neu erstelle oder es sich um eine bereits vorhandene Automatisierungen handelt.


    Siri kann die einzelnen Geräte sprachbasiert seit etwa einer Woche wieder ein- und ausschalten. Der Apple Support hatte mich auf das Sprach-Issue mit Deutsch noch mal hingewiesen. Bei Szenarien geht aber nach wie vor gar nichts mehr.


    Auch so banale Sachen wie Tastendruck --> Szene einschalten z. B. mit einem Hue Tap funktionieren nicht mehr. Es spielt dabei auch keine Rolle, ob es Homekit zertifizierte (Hue, Netatmo, Meross, Velux, Eve) oder "gebastelte" Geräte sind.


    Alle Sensoren (z. B. Bewegung, Kontakt) lösen nach wie vor Benachrichtigungen in der Home App aus, die ebenso als Mitteilungen (sofern aktiviert) über iOS, tvOS und macOS angezeigt werden. Diese Wertänderungen der Sensoren werden von Automatisierungen, die dadurch getriggert werden sollen, jedoch komplett ignoriert.


    Meine finale Vermutung ist, dass es ein ernsthaftes Problem mit dem über iCloud synchronisierten Homekit Setups gibt/gegeben hat. Möglicherweise sind hier einige Daten korrupt geworden. Da es keine Möglichkeit gibt, dies z. B. über Logs oder durch simples "Reinschauen" in die Daten dort zu überprüfen ist glaube ich, dass das Entfernen des Homekit-Setups und das Erstellen eines neuen Homekit "Zuhauses" über die Home-App die wohl einzige verbleibende Möglichkeit ist.


    Wenn man Blogs oder Foren wie dieses hier liest, finden sich sowohl sehr glückliche Homekit-Benutzer, die behaupten, dass alles (seit Jahren) super funktioniert, als auch schwer verärgerte und genervte Benutzer, die die gleichen oder ähnliche Probleme mit ihrer Einrichtung haben. Ich sehe es als Chance auch mal aufzuräumen. Bleibt die Hoffnung am Ende auch wieder zu den happy Usern zu gehören.

    frrrdy ich benutze selber kein Homebridge, denke aber, dass z. B. das hier schon beschreibt, das wind und Regen "supported" werden. Wie gesagt, der Regenmesser und der Windmesser im Allgemeinen verwenden Eigenschaften, die von der Home-App nicht unterstützt werden. Deshalb muss man das in mehr oder weniger geeignete Characteristics konvertieren. "Regen Level > 0" -->{"LeakDetected": true}


    Beim Windmesser wird das eher schwerer sein. Dazu könnte man z. B. sog. Custom Properties für Homekit in Homebridge definieren und verwenden. Diese werden dann aber nicht in der Home app sichtbar sein, sondern nur in Apps wie der EVE app. Auch Automationen auf solchen properties lassen sich in der Regel nur mit 3rd Party Apps (EVE oder Controller-For-Fomekit) erstellen.

    wie habt ihr das genau umgesetzt und wie zuverlässig funktioniert das?

    Hallo frrrdy ,


    Ich habe nur den Regensensor von Netatmo als einen Leak-Sensor in Homekit abgebildet. "Herzstück ist die mittels node-red angezapfte Netatmo API. Den payload wandle ich mir dann passend für den Leak-Sensor um:



    wobei Du beachten musst, das Homekit keinen Regensensor kennt und demnach mit den "Regen-Pegeln" nichts anfangen kann.

    Hallo seb,


    "Willkommen im Club", kann ich leider nur sagen. Seit 15.2 auf dem HomePod Minis kann ich auch ein Lied davon singen. Bei mir auch ein nachvollziehbares Verhalten. Ich habe zwei aTVs und drei Homepod minis. Wenn ich die HomePod Minis alle aus dem HomeKit-Setup rausschmeiße, dann funktionieren die Automationen wieder alle fehlerfrei, sobald einer der beiden aTVs die Steuerung übernehmen.


    Habe mehrfach die Mini _alle_ in den Werkszustand gesetzt und einzeln neu ins Homekit-Setup hinzugefügt. Spätestens nach ein paar Stunden derselbe Effekt: Automationen (zeitgesteuert und Sensor-ausgelöst) funktionieren plötzlich nicht mehr) Ein laufender Support-Track bei Apple und zwei Stunden Telefonat mit Apple Support brachten bisher keine Lösung. Der Support ist genauso hilflos!!!


    Ein weitere "böser" Verdacht kommt bei mir auf. Auch meine wenigen EVE-Thread-fähigen Steckdosen zicken auch rum. Ein Schelm, wer da was Böses im Zusammenhang mit den "in Betrieb" befindlichen Home Pods dabei vermutet...

    Konnte jemand das Macbook integrieren bisher?

    Mir ist das mit meinem iMac auch noch nicht gelungen. Die Home App zeigt den als Lautsprecher zum Hinzufügen zwar an. Beim Versuch, den Mac zu verbinden steht dann nur "Gerät kann nicht hinzugefügt werden! Überprüfen Sie, dass ihr iPhone an das WLAN angeschlossen ist."


    Ich nutze meinen Mac per LAN _und_ WLAN (wg. Airplay/Airdrop/handoff...). Den LAN Stecker abstöpseln und nur WLAN bringt keine Abhilfe. Mein Router sagt mir, dass die Geräte im selben WLAN sind. Kann aber auch sein, dass meine verschiedenen Zentralen (2 aTVs, 3 HomePods - vier von fünf der Geräte sind halt immer in Standby) hier auch noch ein Wörtchen mitreden...

    [Update 24.11.2021 13:25 Uhr] Aktuelle iPhone-Modelle wie iPhone 12 und 13 können auch von dem Geofencing-Problem in iOS 15 betroffen sein, wie Leser und Entwickler berichten.

    Ich kann das bestätigen. Der von NUKI empfohlene Workaround:


    1) Smart Actions komplett deaktivieren

    2) iPhone neu starten

    3) Auto Unlock wieder aktivieren


    hat genau einmal den Auto Unlock nach Verlassen und Wiederankommen des Geofence-Bereiches funktionieren lassen.

    Nutzt du nur das Gateway oder das ganze Kit mit den Raumsensoren?

    sowohl, als auch. Im Dachgeschoss hängt der Raumsensor von Velux.


    Proprietäre Automationen in der Velux-App nutzen ausschließlich diesen.


    Eine Etage tiefer an herkömmlicher Netatmo Sensor. Ich habe meine Klima-basierten Automationen für die Lüftung alle in Homekit. Die Automationen in der Velux-App habe ich deaktiviert. Sie dienten aber als Inspirationen für das Setup in Homekit.


    Btw.: die Klimasensoren von Velux sind auch "powered by" Netatmo. Allerdings tauchen diese nicht in einem Standard Netatmo-Account auf. Wenn man die Netatmo Cloud-Dienste sonst noch nutzen will, fehlt halt der Raum.

    Die Fenster auch angezeigt werden wenn Ich nur das Gateway kaufen würde oder werden nur die Rollladen angezeigt?

    Hi Marcel_84 ,

    habe drei Dachfenster mit Rolladen und möchte das nicht mehr missen:


    Das Geld ist gut angelegt! Einzig ärgerlicher Nachteil ist, dass das Velux Gateway nur WLAN hat und kein LAN.


    Der Raumsensor ist halt in dem Velux KIX 300 Bundle dabei. Der wird aber nur für die Homekit-unabhängige Klimasteuerung genutzt. Wenn Du Eve oder sonst was im Raum hast, dann kannst Du Deine Regeln auch in Homekit setzen.

    Hallo Hunter ,


    die Meross sind WLAN Smart-Lampen. Ich meine mich zu erinnern, dass Homekit manchmal Probleme hat, wenn so ein Device Probleme macht, wenn im WLAN-Netz ein automatischer Kanalwechsel stattfindet.


    Bei mir ist das Verhalten auch bei einer meiner Koogeek-Steckdosen beobachtbar.


    Es gibt auch immer mal wieder Hinweise, dass auch eine dynamisch vergebene IP (DHCP) Homekit aus dem Tritt bringt.

    Das "der alte" Türsensor verschwindet, finde ich schade. Ist aber verständlich, dass dieses Magnet-Prinzip mit so hoher Distanz nicht zuverlässig ist.


    Ich nutze dieses Türsensor-"Beta-Feature" schon lange und es hat bisher nicht versagt. Auch die Auf/Zu-Info über die NUKI-API erfolgt zuverlässig. An relevante Türen noch ein weiteres Kästchen ankleben macht die Tür halt leider auch nicht hübscher. Hoffentlich wird der Teil mit dem "alten" "Türkontakt" nicht depreciated.


    Das leisere Getriebe wäre in der Tat ein Kaufgrund für mich, wenn das 3.0er denn auch mit der alten Bridge läuft.

    Dieses Verhalten beobachte ich schon seit Jahren ohne jemals eine konkrete Ursache festmachen zu können.

    dto.


    Von Sonntag aug Montag war es ganz verrückt bei mir damit. Insb. Automationen, ausgelöst durch Sonnenuntergang/Sonnenaufgang (Trigger) oder auch als Nebenbedingung bei Automationen haben teilweise gar nicht mehr funktioniert und die HomeApp hat wie beschrieben, Fehlanzeigen gehabt. Heute Morgen funzt wieder alles richtig (--> Einfach mal in Ruhe lassen hilft vielleicht)

    Meine These: Habe auch zwei aTV und drei HomePods laufen. Vielleicht brauchen die ein "paar Stunden", um sich zu synchronisieren und den Accessory-Zustand dann mit der App zu teilen...Nicht zuverlässig aber leider Tatsache.

    Bananajoe86


    Die Bilder liegen bei mir zentral auf einem selbstgehosteten Webserver. Das hat den Vorteil, dass ich sie tauschen kann, ohne an den Raspi zu müssen. Mein klassischer Usecase ist der immer aktuelle Bilderrahmen mit Enkel-Foto für Oma/Opa.

    Ertanius Meine Lösung ohne die "Personalisierung durch die von Dir angesprochen Personen im WLAN" ist ein Raspi mit 10" Display und Chromium-Browser im sog. Kiosk-Vollbild Mode ohne jeglichen Rahmen/Mauszeiger etc. Dazu eine einfache Page mit den Fotos meiner Wahl, die vom Browser überblendet werden.


    Der raspi startet nach dem Booten ein Script, der den Chromium öffnet und die Webseite mit der Dia-/Fotoshow anzeigt.

    Für Deine gewünschte Personalisierung würde ich ggf. eher auf Bluetooth Proximity setzen, der nicht die eingebuchte Person im WLAN, sondern die Nähe zum Bilderrahmen der jeweiligen Person berücksichtigt. Mit einem Raspi hast Du da schon viel gewonnen (z. B.: https://docodethatmatters.com/…y-pi-bluetooth-proximity/ )