Rolladensteuerung realisieren

  • Hallo zusammen,


    im Zuge einer Dachsanierung habe ich in die Gauben, die zum ersten Stock gehören, elektrische Rolladen montieren lassen. Die Antriebe sind RolTop/D von Elero und ohne Funk. Der Strom für die Rolladenantriebe kommt vom Dachboden, der 1. Stock ist ausgebaut, schlitze für Wandtaster möchte ich aus diesem Grund vermeiden.

    Die Idee war/ist diese per Funk einmal per Wandtaster und einmal per App zu steuern.


    Da ich Tehrmostate von Eve habe und Eve im Dezember Rolladenschalter herausbringen möchte, wäre es natürlich schick gewesen, wenn die Rolläden über Kabel angeschlossen wären.


    https://smartapfel.de/eve-syst…-auf-der-ifa-vorgestellt/


    Das sind sie aber leider nicht, somit kann ich jetzt nicht einfach die Eve Schalter verbauen. Ich könnte nun die Eve Schalter einfach an die Antriebe anschließen und quasi in den Dachboden legen. Dann hätte ich aber keine Wandtaster, was ja auch irgendwie blöd wäre.


    Der Grund warum ich auf den Eve Schaltern rumreite ist einfach, dass ich es schick fände keine zusätzliche Bridge zu benötigen und ich in einer App bleiben könnte.


    Oder seht ihr eine andere Möglichkeit?


    Wäre es irgendwie möglich Funk Wandtaster mit einem Empfänger und den Eve Schalter zu kombinieren?


    Oder doch ganz anders?


    Würde mich über euren Input freuen!


    Gruß


    Markus

  • Dann hätte ich aber keine Wandtaster, was ja auch irgendwie blöd wäre.


    Wenn Du Wandtaster haben möchtest, um im Falle eines Falles die Rouladen ebenfalls manuell bedienen zu können, mußt Du nun mal Taster in der Wand verbauen - also verkabeln.


    Der Grund warum ich auf den Eve Schaltern rumreite ist einfach, dass ich es schick fände keine zusätzliche Bridge zu benötigen und ich in einer App bleiben könnte.


    Neben Eve kannst Du auch nen Shelly2.5 mit HK-Firmware nehmen, der ist ebenfalls nativ einzubinden.


    Wäre es irgendwie möglich Funk Wandtaster mit einem Empfänger und den Eve Schalter zu kombinieren?


    Die Wandtaster braucht man doch nur als Fallback, wenn alles andere (ggf. auch Funk, WLAN, Zigbee, Thread) nicht funk-tioniert. Sonst bedienst Du per Spachsteuerung. Dafür hat man schließlich das smarte Geraffel. Natürlich kann man immer wilde Dinge basteln, wird aber meistens Pfusch. Wenn Du im 1.OG nicht installieren willst, dann setz die Taster halt auf den Dachboden. Für den Notfall sollte das ausreichen, sonst würde ich unten eben doch schlitzen und Strippe ziehen.

  • Ich hab bei meinen Rollläden die günstigsten mechanischen Motore (30€) genommen und diese mit Shelly kombiniert. Dazu einen simplen Einzeltaster um sie auch manuell steuern zu können - rauf - stop - runter - stop. Funktioniert problemlos.


    Zusatzinfo: bei der neuen Homekit Firmware kann man, in meinem Fall, mit dem zweite Eingang an der Shelly einen Extraschalter anschließen - der erscheint dann als einfacher Schalter in homekit - für was auch immer.


    Walta

  • Hallo,


    wie macht man denn hier diese aufgeteilten Zitate? Komme damit nicht klar. Egal.


    Wandtaster wären bei mir Zuhause keine Fallbacklösung, da ich nicht alleine im Haus Wohne und nicht jeder im Haushalt gerne mit Siri redet. Funktaster ohne verkabeln wären ok für mich. Es muss einfach in jedem Raum ein Taster neben der Türe sein.


    Ich schaue mal nach diesen Shellys mit HK-Firmware. Wenn das ohne Bridge funktioniert, dann wäre das ja schon mal was.


    Ich hätte es eben schick gefunden mit der Eve App alles zu steuern. Ist jetzt aber auch kein Muss.


    Danke für den Input.


    Keola

  • Ich hab Shellys mit original Firmware (über homebridge) und mit homekit Firmware (ohne Bridge) - beide scheinen in der eve app auf.


    Jede Shelly ist mit einem einzelnen Taster fest verkabelt - damit öffnen und schließen auch bei WLAN Ausfall funktioniert.


    Wenn du fertig programmiert hast dann wirst du den Taster nur noch sehr selten brauchen - egal welche Rollladensteuerung du letztendlich verwendest.


    Walta

  • Hallo zusammen,


    Ok, dass die Shellys in der Eve App auftauchen ist ja schon mal schön.

    Jede Shelly ist mit einem einzelnen Taster fest verkabelt - damit öffnen und schließen auch bei WLAN Ausfall funktioniert.


    Das wäre jetzt der Knackpunkt.


    Auch die musst Du zu den Rolläden hin verkabeln. Anbindung läuft per WLAN.


    Ich würde die Shellys im Dachboden montieren, da die Rolladen vom Dachboden aus mit Strom versorgt werden. Ich habe mal eine Zeichnung erstellt.



    Grün wäre der Rolladen mit der blauen Anschlussleitung in den Dachboden, das ist schon so installiert, der Dachboden wird noch ausgebaut. Rot wäre der Schelly, der mit HomeKit gesteuert werden kann. Zusätzlich möchte ich gerne einen Funktaster (Lila) in das jeweilige Zimmer stecken, der dann per Funk den Shelly aktiviert. Der Funktaster kann ja theoretisch ein Relais schalten, welches statt einem echten Taster an den Schelly angeschlossen ist. Der Funktaster kann durch eine Batterie, durch einen Piezo oder über die Schalter/Steckdose mit Strom versorgt werden. Wenn es so etwas ohne Bastellösung geben würde wäre das ganz toll. Ich habe allerdings noch nichts derartiges gefunden.


    Wie gesagt, Wandtaster sind ein Muss bei mir. Meine Frau redet nicht mit Siri, Kinder sind im Haus usw. Verkabeln fällt aus, da zu große Baustelle(n). Ich müsste quasi jeden Raum im 1.Stock aufschlitzen.


    Keola

  • Problem: HomeKit keine keinen langen Tastendruck für „Rollo runterfahren bis ich loslasse“. Da kommst du wohl nicht um ein System mit Gateway herum, welches das kann.


    In HomeKit könntest du dir nur verschiedene Positionen auf die jeweils mögliche Anzahl an Tastendrücken legen bzw. Auf einen Tastendruck „wenn auf dann zu“ und andersrum. Hier gibts ebenfalls das Problem das du aktuell wohl keinen ansprechenden kabellosen HomeKit kompatiblen Taster ohne Gateway finden wirst.

    Ich befürchte auch, dass Thread kompatibel Taster die wie stinknormale Taster aussehen, das letzte sein werden was, wenn es soweit ist, auf den Markt kommt.

  • Die klassische Vorgehensweise wäre:


    An die Shelly 1-2 Taster direkt anschließen für direkte Bedienung (falls WLAN ausfällt).


    Die eigentliche Steuerung läuft über dein smartes System. Dort steuerst du über Zeit, Sonnenstand, Temperatur, Siri, Alexa, Handy oder Smarten Taster. Das kann alles miteinander kombiniert werden. Wobei du die Tastersteuerung nur selten brauchen wirst.


    Welchen smarten Taster du willst bleibt dir überlassen. Über Batterie, über 230V oder Selbstversorgend (eon-System - heißt das so?).


    Man kann auch eine Funklösung (Handsender und Empfänger mit Relais) einbinden - gibts günstig bei ebay oder aliexpress. Hängt direkt an der Shelly und nicht im homekit oder eve.


    Das wichtigste in einem Smarten Haus ist ein gut funktionierendes WLAN.


    Walta

  • Ich würde die Shellys im Dachboden montieren, da die Rolladen vom Dachboden aus mit Strom versorgt werden.


    Das sollte kein Problem sein, sofern auf dem Dachboden WLAN stabil anliegt. Die Rouladen wären dann mit wenig Aufwand schon mal in Homekit und könnten per Automation, Home-App oder Siri gesteuert werden.


    Zusätzlich möchte ich gerne einen Funktaster (Lila) in das jeweilige Zimmer stecken, der dann per Funk den Shelly aktiviert. Der Funktaster kann ja theoretisch ein Relais schalten, welches statt einem echten Taster an den Schelly angeschlossen ist.


    Auch das ist denkbar und für einen kundigen Elektrolurch sicher auch praktisch machbar.


    Wenn es so etwas ohne Bastellösung geben würde


    Der o.g. Umweg ist eine Bastellösung. Da gibbet nix Fertiges.



    Edit: Walta wa schnella.

  • Es geht schon ohne basteln:

    Bosch Smart Home Controller(Gateway) + Rolladensteuerung + Universalschalter


    Ist HomeKit kompatibel, braucht aber ein Gateway, im Schalter müssen ca alle 2 J. die Batterien getauscht werden und kostet halt bisl was …

  • Hab ich auch so verstanden, aber auch das er nicht(ernsthaft) basteln will. Deswegen habe ich die Lösung jetzt doch mal ins Spiel gebracht.

  • Ob die Rollladensteuerung Bosch oder Fibaro oder Shelly heißt ist nicht ausschlaggebend da das Grundprinzip gleich bleibt.

    Ich hab halt Shelly und kenn mich da aus - deshalb hab ich sie vorgeschlagen.


    Walta

  • Danke für den zahlreichen Input!


    Es wäre schön gewesen, wenn es so ein System plug and play gäbe aber da das nicht der Fall zu sein scheint, werde ich wohl den Weg über die Homekit Shellys und Funktaster mit Relais gehen und das mal dem Elektriker durchsprechen.

    Ich bin also nicht komplett gegen etwas basteln. Wäre eben schön gewesen wenn es ohne gegangen wäre.


    Keola

  • […]

    Es wäre schön gewesen, wenn es so ein System plug and play gäbe aber da das nicht der Fall zu sein scheint, […]

    Wie gesagt … Bosch gibts…


    Es gibt sogar noch eine nicht ganz unattraktive Lösung … Homematic IP … Direkt auf der CCU3 (Gateway) kann man ein Addon installieren, welches den ganzen Kram HK fähig macht … dafür gibts passende Rolladenaktoren und kabellose Schalter, sogar mit Pfeilen drauf … und der Clow ist, dass man Aktor und Schalter direkt verknüpfen kann sodas sie sogar weiterhin manuell funktionieren wenn die CCU3 ausfällt…

  • Ich habe auch die Lösung mit Shellys über HomeKit. Verschiedene Rollläden haben zusätzlich einen Funktaster, der steuert über HomeKit sofort den Shelly an.

    So lässt sich der Rollladen zwar nur ganz öffnen und schließen, aber das reicht auch.

    Nach ein paar Jahren Nutzung, sehe ich dass von den Schaltern einer regelmäßig benutzt wird, Terassentür, ab und an ein Schlafzimmer weil der Taster da beim Bett hängt, und jemand länger oder kürzer als die Automation es vorsieht liegen bleibt.

    All die anderen laufen nur noch über die HomeKit Automationen, Zeitbasiert, Sonnenauf-untergang, und zur Beschattung.

  • Was verwendest du für einen Schalter, wenn ich fragen darf?


    Ich habe mir jetzt mal einen Shelly bestellt und schau mal wie das so funktioniert.

  • Ich habe die Philips Friens of Hue Serie, ohne Batterien, und passen in die Gira Ramen.

  • Wir versuchen hier Hilfestellung im Bereich HomeKit zu geben.


    Wo es aber um Sicherheit geht, müssen wir feste Grenzen setzen.

    Wie schon mehrfach erwähnt sind Arbeiten an stromführenden Hausinstallationen in der Regel ausgebildeten Fachkräften vorbehalten.

    Wir möchten, wegen fehlender Expertise, keine weiteren Posts zum Thema elektrische Installation zulassen und verweisen auf die entsprechenden Fachforen wie z.B. das offizielle Shelly Forum oder Fibaro Forum.

    Es soll sich aber natürlich niemand daran gehindert fühlen sich privat über Direktnachricht an jemanden zu wende