Welches Heizkörperthermostat für den Start im gemischten Zuhause?

  • Hallo zusammen,


    nach der Frage zum Sprachassistent im andere Thread will ich mir für den Start gerne für eine kleine Mietwohnung 1-2 Heizkörperthermostate kaufen.

    Ich würde gerne dann früh 30 Minuten vor aufstehen zum Beispiel die Heizung im Bad anmachen für einen Anwendungsfall.


    Je nachdem, ob ich mich für Homekit jetzt komplett entscheide, für Alexa oder im Mischmodus, würde ich gerne nach Empfehlungen fragen bezüglich System. Meine Freundin hat halt Android und ich Apple.

    Es gibt ja mittlerweile einige. Gerade auch im Apple Universum. Tado, Eve, Bosch, AVM usw.

    Eine Fritzbox habe ich erst in 2 Jahren wieder, also bleiben nur die anderen Produkte übrig.


    Viel empfohlen wurde mir Tado. Das kann ich ja mit Homekit und Alexa/Google nutzen. Allerdings will ich definitiv kein Abo und weiß nicht, ob die Tadosysteme ohne Abo wirklich empfehlenswert sind. Gerade gibt es ja gute Blackfriday Angebote. Was mich etwas stört sind die ganzen Bridges. Auch für spätere Glühbirnen usw. braucht man ja immer diese Bridges. Am Ende sind da 5 Bridges am Router. Aber ich glaube, dass lässt sich nicht ändern.


    Wichtig ist mir noch, dass man die Heizkörperthermostate manuell auch drehen/schalten kann. Dass ich dann mittels Automation auch verschiedene Einstellungen machen kann. Also z.b. dass ich meinen Sprachassistent sagen kann "wecke mich morgen früh 6 Uhr" und er stellt die Heizung für automatisch an. Oder "wecke mich 6 Uhr und lass die Heizung aus". Oder er erkennt automatisch, wenn es warm ist (im Sommer) und lässt die Heizung früh aus...


    Ich kenn mich leider noch nicht wirklich mit smarten Geräten aus und würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar Tipps/Empfehlungen geben könnt für meinen Anwendungsfall.


    Vielen Dank im Voraus.

    Manuel

  • Von Sprachbefehlen wie "Wecke mich und lass dann die Heizung aus" wirst du dich schon mal verabschieden müssen. Die Sprachassis sind da eher dumm und wollen immer erst nur einen Befehl.


    Also "Hey Chantal, stelle Wecker auf 6 Uhr."

    Und "Hey Chantal, Heizung aus".


    Aber du bist schon so weit, dass du komplexere Beziehungen zwischen den Geräten haben willst.

    Z.B. Heizung um 6 Uhr an, aber nur wenn es warm ist.


    Solche Bedingungen lassen sich super mit Homekit, den Kurzbefehlen und der Homebridge erstellen.


    Daher mein Tipp: Nimm Tado, Abo brauchst du nicht, da man Temperaturen auch über andere Wege (Homebridge) abfragen kann.


    Das leidige Thema Bridges:

    Ja hat mich auch genervt, dass man für alles eine Bridge braucht. Aber auch dafür gibt es abhilfe:

    Frag die Tante Google mal nach "Conbee II von Dresden Elektronik".


    Das ist zigbee USB Dongle und macht aus einem Raspberry EINE Bridge für Ikea, Philips Hue, Osram, Xiaomi etc.

    Für das Ding gibt es unzählige Plugins für andere Platformen und kann z.B. auch über Homebridge in Homekit eingebunden werden.

  • Als Anfänger ist Homebridge natürlich schon sehr komplex.

    Eine wichtige Frage wäre, das weiß ich in der Tat nicht: Kann der Conbee II auf die Updateserver zugreifen? Ich meine nicht? Das wäre dann ein eklatanter Nachteil.


    Wie schon mal woanders gesagt, mit Tado fährst Du sicher schon mal richtig.


    Ich habe mich am Anfang auch gegen die Bridges gewehrt. Aber, wenn man es realistisch betrachtet: wo und wen stören sie?

    Wenn man keinen Platz hat, dann kann man sie auch irgendwo verstecken, mit einem Fritz 1200 Repeater und einem günstigen Switch in einen Schrank verfrachten.


    Meine Erfahrung dahingehend hat gezeigt, dass es häufig Probleme gibt, wenn man etwas zu einer anderen Bridge (Ikea Lampen zur Hue Bridge) hinzufügt. Das fängt eben mit Updates an, geht weiter mit dem Einbinden in HomeKit, usw.


    Wie gesagt, wenn der Conbee das kann, super.

     HomePod  >60 Hue Birnen  Ikea Tradfri  Euvy 2C  Eufy Video Doorbell 2k (2x)  7 Shelly 2.5 HK FW  8 Shelly 1 HK FW  4 Shelly Plug S HK FW  iSmartGate  Nuki 2.0  Tado

  • Flip vielen Dank!

    OK das mit den Sprachbefehlen lernt man.

    Das mit den komplexeren zusammenhängen ist schon richtig. Also ich brauche zum Beispiel bei Außentemperatur 30 Grad nicht früh 6 Uhr eine Heizung an. OK...die würde eh nicht anspringen bei den Temperaturen.

    Also entweder mal verzichtet auf die komplexeren Beziehungen und vertraut drauf, dass die Heizung eh nicht anspringt oder man macht dann die Verknüpfung.

    Also wäre schon gut, wenn sowas geht.


    Homebridge habe ich aufgesetzt.


    Danke für den Tipp mit der Conbee II o.O

    Wirklich interessant. Also kann man sich ganz viele Bridges sparen?

    Wie schaut es da bei Tado aus? Brauch ich da die Bridge? Wie schaut es dann mit Firmwareupdates aus? Die will man ja trotzdem machen...


    Sequoia huhu ;)

    Also Homebridge aufsetzen fand ich gar nicht schwer (mit Hilfe der Anleitung hier).

    Auch viele Plugins sind gut erklärt und einfach in die Config reinzuschreiben.

    (Ich habe noch was von Home Assistant gelesen, ist das besser oder ist Homebridge das bessere?)


    Bezüglich Updateserver habe ich grade auch geschrieben. Wenn keine Updates möglich sind wäre das schlecht und ebenfalls ein NoGo meine ich.


    Ansonsten ja...die Bridges kann man auch irgendwo verstecken. Man braucht halt nur einige Stromanschlüsse mehr (PoE unterstützen die ja bestimmt nicht (warum eigentlich nicht? ;) ) )



    Ach ja ansonsten ist Tado schon mein Favorit. Leider lese ich immer und immer wieder, dass die Batterien nur ein paar wenige Monate halten. Dann kann man keine Akkus nutzen...zumindest keine Eneloops aufgrund der geringen Spannung. Andere Thermostate sollen 2 Jahre halten.

    Deine halten ja auch schon recht lang wobei ich auch gelesen habe, dass die App nicht die richtige Ladezustandsanzeige anzeigt. Sehr verwirrend alles.

    Vielleicht sollte ich weniger lesen ;)

    Einmal editiert, zuletzt von T-Bone ()

  • Wie gesagt, bei mir Tado seit einem Jahr und die Batterien sind noch immer laut Anzeige voll.

     HomePod  >60 Hue Birnen  Ikea Tradfri  Euvy 2C  Eufy Video Doorbell 2k (2x)  7 Shelly 2.5 HK FW  8 Shelly 1 HK FW  4 Shelly Plug S HK FW  iSmartGate  Nuki 2.0  Tado

  • Ich habe jetzt das Tado Starterset gekauft und bin gespannt, ob es passt und wie es sich integriert. :)


    Sagt mal weiß einer von euch, ob Tado auch Thread unterstützen wird in den Heizkörperthermostaten der neusten Generation? Thread klingt ja in Kombination mit einem HomePod Mini wirklich super und ich frage mich, ob ich mit den Tado Heizkörperthermostaten nicht jetzt doch falsch fahre, wenn die nie Thread bekommen können (Eve reicht es ja z.b. mit einem Firmwareupdate bei den neuen Geräten nach).

    Einmal editiert, zuletzt von DJay () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von T-Bone mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Ja ist nur die Frage, ob Thread dann auch bei den v3+ Geräten verfügbar gemacht wird.


    Ich hatte nochmal eine Frage, da die Thermostate heute angekommen sind.

    Installation hat jetzt gut geklappt. Nun möchte ich eine Szene in Homekit anlegen, das er Abends 19 Uhr die Heizung anmachen soll aber nur, wenn es draußen einen bestimmten Temperaturwert unterschreitet. Wie mache ich das? Ich kann nur zusätzliche Geräte hinzufügen aber in dem Fall will ich kein Gerät zusätzlich einbinden sondern das lokale Wetter von irgendeinem Wetterbericht. Oder geht das nur mit einem HomePod etc als Zentrale?

    3 Mal editiert, zuletzt von T-Bone ()

  • Puh, ich denke, das geht nur mit irgendeiner Zentrale... Weil die muss ja online das Wetter checken.


    Hast Du gar keine Zentrale?


    Wenn Du eine hast (AppleTV, iPad (was natürlich zu Hause sein muss), HomePod), dann gehst Du da, wo Du Geräte hinzufügst, ganz nach unten und "in Kurzbefehl konvertieren".


    Dort kannst Du dann einen entsprechenden Kurzbefehl erstellen.


    z.B. Aktuelles Wetter für Ort abrufen - Wenn: Temperatur unter X° - Home Steuern Tado - Ein.


    Oder Du kannst doch, entgegen meiner Vermutung, auch den Temp-Sensor von Tado als Auslöser nehmen.


    z.B. wenn Temperatur im Raum unter 19°, Tado aufheizen auf 22°, usw.

     HomePod  >60 Hue Birnen  Ikea Tradfri  Euvy 2C  Eufy Video Doorbell 2k (2x)  7 Shelly 2.5 HK FW  8 Shelly 1 HK FW  4 Shelly Plug S HK FW  iSmartGate  Nuki 2.0  Tado

  • Nein Zentrale habe ich noch nicht. Wird vermutlich ein HomePod mini Anfang nächstes Jahr, wenn die Dinger wieder lieferbar sind.


    Alles klar. Würde das dann auch mit dem Temp/Feuchtemesser gehen, den du von Aliexpress empfohlen hattest? Also das man das ohne Zentrale kombiniert?

    Mit Zentrale kann er dann das Wetter draußen checken, ansonsten nimmt er den Sensor drin für genauere Werte im Zimmer.

  • Das kann ich Dir nicht sagen, da ich es nicht ohne Zentrale nutze.

    Denn erst damit macht es ja richtig Sinn.

     HomePod  >60 Hue Birnen  Ikea Tradfri  Euvy 2C  Eufy Video Doorbell 2k (2x)  7 Shelly 2.5 HK FW  8 Shelly 1 HK FW  4 Shelly Plug S HK FW  iSmartGate  Nuki 2.0  Tado

  • Naja was bringt die Zentrale so richtig? Ins Internet kommen die Geräte ja auch ohne zentrale, die Bridge ist ja direkt am Router angeschlossen.

    Oder kann ich erst mit der Bridge von unterwegs steuern? Braucht es dann überhaupt sowas wie eine Art VPN Verbindung oder kann ich von unterwegs einfach in Home reingehen und steuern? Wäre dann ja leicht bedenklich, da dann alles für die Öffentlichkeit freigegeben ist von außerhalb oder?

    Kenne das nur von meinem NAS. Das kann ich auch freigeben aber ist dann etwas bedenklich und sollte gut abgesichert werden.

    Deshalb nutze ich da VPN.

    Sorry für die eventuell blöden Fragen 😉

  • Oder kann ich erst mit der Bridge von unterwegs steuern?


    Du kannst nur mit einer Zentrale von unterwegs steuern. Irgendwas muss ja zu Hause dauerhaft ansprechbar sein, wenn sonst niemand da ist.


    Zitat

    Braucht es dann überhaupt sowas wie eine Art VPN Verbindung oder kann ich von unterwegs einfach in Home reingehen und steuern?


    Die Verbindung läuft über die Apple-ID authentifiziert und verschlüsselt via Apple-Server.

  • Ich habe nochmal eine Frage da Flip oben geschrieben hat, ich kann Tado auch mit Homebridge nutzen, um die aktuelle Temperatur einzubeziehen (vermutlich dann ohne Zentrale). Wie geht das bzw. welches Plugin ist dafür verantwortlich?

    Kann ich mit Homebridge hier sozusagen mehr von dem Tado Thermostat in Homekit bereitstellen? Normalerweise kann ich ja nur die Temperatur steuern, mehr nicht.

  • Erster Suchergebnis bei Google nach "Homebridge Tado". Da steht auch drin, was mit den Thermostaten gemacht werden kann bzw. welche Daten übermittelt werden.

    https://www.npmjs.com/package/homebridge-tado-platform

    homebridge-tado-platform (NEU)

  • Danke euch ich muss mich in Homebridge mal genauer einlesen. Homebridge bringt aber nur im Heimnetzwerk was richtig? Also von unterwegs kann ich die Geräte dann nicht bedienen, da die ja nicht über den Apple Server laufen richtig?

    Also home bridge bringt nicht unterstütze Geräte in Homekit und sorgt auch für deutlich mehr Möglichkeiten/Optionen beim konfigurieren?

  • Danke euch ich muss mich in Homebridge mal genauer einlesen. Homebridge bringt aber nur im Heimnetzwerk was richtig? Also von unterwegs kann ich die Geräte dann nicht bedienen, da die ja nicht über den Apple Server laufen richtig?

    Richtig, dafür wäre eine Steuerzentrale notwenig. VPN bringt soweit ich weiß nichts.

    Also home bridge bringt nicht unterstütze Geräte in Homekit und sorgt auch für deutlich mehr Möglichkeiten/Optionen beim konfigurieren?

    Richtig, aber deutlich mehr Möglichkeiten/Optionen zu konfigurieren nicht zwangsläufig. In erster Linie bringt dir Homebridge nicht homekit-unterstütze Geräte bzw. Geräte, die sonst nur mit einer separaten Bridge/Hub in Homekit funktionieren in dein Homekit. Der Funktionsumfang kann hierbei deutlich geringer sein, als mit der eigenen Bridge und App des Herstellers. Möglichkeiten/Optionen hast du aber dadurch, das auch ganz ander Geräte dank fleißiger Entwickler durch Plugins integriert werden, die für Homekit so nicht vorgesehen waren.

  • Ich habe selbst jetzt fast 2 Jahre meine Wohnung mit 6 Tado Thermostaten gesteuert...und schon im ersten Jahr hab ich eine Ersparnis von rund 45% gehabt. Muss aber auch sagen das ich alles automatisch von Tado steuern lasse...kostet mich halt 29,-€ im Jahr aber war es mir wert. Möchte es nicht missen durch die Fenstererkennung und dem Geofencing. Die Batterien haben gut eineinhalb Jahre gehalten.

    Kann Tado halt nur empfehlen.:thumbup:

    SmartHome :thumbup: -1 PhilipsHueBridge(50er)-2 AppleTV4K-1 TadoBridge-6 Tado Thermostate + 2 Funkthermostate-1 IpadAir2-1 MacbookPro15"-1 AppleWatch5- 1 IPhone12ProMax-2 HomePod´s-2 HomePod mini-1 Mac27"

  • Danke euch!

    Also ein HomePod kommt auf jeden Fall noch sobald lieferbar (Mini). Gerade schon wegen bisschen Musik.


    Bezüglich Homebridge klingt es eigentlich sehr gut, wenn man dann auch Geräte ohne eigene Bridge nutzen kann. Dass dann der Funktionsumfang natürlich geringer wird, ist abzusehen. Bisher ist es ja nur die eine Bridge (Tado) bei mir. Mal schauen, was noch kommt :)

    Ich lese mich mal mehr ein und schau auch mal hier im Forum. Gibt ja einige gute Anleitungen und Empfehlungen.

    Bei weiteren Fragen melde ich mich. Danke für die Tipps!


    Hallo zusammen,


    inzwischen sind paar wenigste Tage mit den Tado Thermostaten vergangen und ich selbst kann noch nicht viel sagen, meine Freundin ist aber überhaupt nicht begeistert. Vielleicht ist auch einfach was falsch konfiguriert...


    Also es geht los, dass die Thermostate durchweg eine andere Temperatur messen, als eigentlich im Raum sind. Keine Ahnung warum. Wir haben einen handüblichen Temp/Feuchtemesser und dort ist es immer 1-2 Grad kühler. Außerdem wenn wir die Heizung sonst immer knapp nach 2 hatten und nun auf 17/18 Grad stellen, dann ist es gefühlt deutlich kälter und die Heizung ist auch aus bzw. ganz lauwarm.

    Wir können aber ja nicht permanent höher einstellen, nur weil das Thermostat die Temperatur falsch misst.

    Zumindest denken wir, dass die Temp. vom Thermostat falsch ist. Es fühlt sich ja auch deutlich kühler an.


    Ansonsten haben wir bisher nur manuell die Temp. erstmal eingestellt. Macht schon einen guten Eindruck, auch wenn sich die manuelle Bedienung vom Thermostat nach billigsten Plastik anfühlt. Aber dafür ist es ja eigentlich nicht gedacht.


    Was mich auch noch wundert ist, dass der Motor manchmal an der Heizung dreht, obwohl keiner was macht. Vorhin erst wieder gemerkt, dass der Motor was verstellt. Temp ist gleichgeblieben, man hört es nur wenn ruhe ist.


    Vielleicht kann irgendwer nochmal einen Tipp geben oder eine Einstellung.

    Wie habt ihr eure Heizung konfiguriert? In Homekit kann ich ja z.b. nur die Temperatur einstellen. Leider auch keinen Zugriff auf Raumtemperatur oder Feuchte.

    Einmal editiert, zuletzt von DJay () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von T-Bone mit diesem Beitrag zusammengefügt.