HomePod hat schlechten Bass

  • Hallo zusammen,


    ich habe vor 3 Wochen bei Saturn einen HomePod original ergattert.


    Ich habe schon seit 5 Monaten 2 HomePod Minis .


    Ich bin vom Klang des großen HomePod nun echt etwas enttäuscht (Ist zwar besser als der Klang von einem Mini).

    Aber der Bass ist sehr dünn…. Und überall liest man das er so großartig und übertrieben sein soll….🤷🏼‍♂️

    Kann man etwas machen was den Klang ändert???


    Wenn ich meine Sonos Play 1 daneben stelle, hat diese mehr wumms (über trueplay eingespielt) als der HomePod.

    Gerade von Zimmerlautstärke bis zu 50% der Lautstärke , klingt der Sonos einfach voller & hat mehr Bass



    Denke das sollte nicht normal sein oder???


    Hoffe das mir jemand Tipps geben kann.

    Merci 😊

  • Das weis ich auch nicht…

    Habe vorher noch keinen gehört und kann es schwer beurteilen.

    Werde heute Abend ihn auch mal mit dem Apple TV 4K Koppel & schauen wie das klingt.

    Mein Gedanke war auch schon ob er defekt ist ?🤷🏼‍♂️🙄

  • Wenn du keinen satten Bass hörst, ist der HomePod defekt - oder deine Ohren sind es. :saint:

    1. Raspberry Pi4 - Homebridge, TVHeadend, Fileserver (SMB, AFP)

    2. Elgato, Koogeek, Shelly, Trådfri, Broadlink, Logitech, EZcontrol, SiliconDust, FRITZ!Box

    .


  • Hm dann muss ich ggf mal den Apple Support anrufen….

    Umtausch mit Saturn wird schwierig, da er dort nicht mehr vorrätig ist 🙄

    Ist nicht so als hätte er keinen Bass, aber meine Sonos play 1 hat mehr….

    Schaue später mal wie es mit TV Sound aussieht.

  • Nenn uns doch mal ein Beispiel, bei dem du Bass vermisst.

    1. Raspberry Pi4 - Homebridge, TVHeadend, Fileserver (SMB, AFP)

    2. Elgato, Koogeek, Shelly, Trådfri, Broadlink, Logitech, EZcontrol, SiliconDust, FRITZ!Box

    .


  • Sobald es mehr als nur für die Hintergrund Beschallung von zb Kinderliedern ist…


    Also wenn Frau und Kinder aus dem Haus sind und ich ein paar gute Rocksongs von shinedown anmache (Lautstärke 40-60%),

    dann wummt da nicht viel.

    wie schon gesagt, meine 5 Jahre alte Play 1 hat da mehr Bass …..

  • worauf steht er denn? Fußboden ist nicht der beste Platz, Beton, Stein auch nicht. Deb Besten Bass haben die Dinger bei Holz mit Hohlraum. Sideboard oder so was in der Richtung. Oder du hast ein gutes massives Holzbrett und stellst ihn mal drauf.


    Wenn dann der Bass noch mies ist -> Lied kacke :-) oder Box defekt.

    //.ichael

    -----------------------------------


  • worauf steht er denn? Fußboden ist nicht der beste Platz, Beton, Stein auch nicht. Deb Besten Bass haben die Dinger bei Holz mit Hohlraum. Sideboard oder so was in der Richtung. Oder du hast ein gutes massives Holzbrett und stellst ihn mal drauf.

    Wenn ich mir zu nem Lautsprecher noch einen extra Resonanzkörper kaufen müsste würde gewaltig was schief laufen =O

    Der richtige Aufstellungsort ist wichtig. Bei der Art Lautsprecher wohl in etwa 40cm bis 100 über dem Boden.


    Bass ist eben nicht gleich Bass. Heutzutage will man den Kunden immer weiß machen dass klein genau das selbe wie groß kann…. Ein 10x10cm Lautsprecher soll den gleichen Sound bringen wie der 1m groß Standlautsprecher… Eine Soundbar bring ECHTEN 5.1 Sound … :D:D:D

    Klar bringen moderne (ich nenne sie mal) Designlautsprecher im Verhältnis zu ihrer Größe viel, aber alles können sie eben doch nicht. Mit dem Volumen eines (Bass)Lautsprechers ist es wie beim Auto mit dem Hubraum … es ist durch nichts zu ersetzten.

    Ich gebe zu dass es faszinierend ist was man inzwischen für Klang aus so kleinen Kistchen rausholen kann. Auf Dauer kann ich damit aber nicht leben. Da geht mir nix über vernünftige Lautsprecher im klassischen Format. Und was den Bass angeht kommt mir nix über meine zwei Teufel S4000SW. Nicht weil ich die Nachbarn ärgern will(manchmal vielleicht :saint::saint::saint:), sonder weil ich damit auch bei Zimmerlautstärke ein der Lautstärke angemessenes Bassfundament auf die Ohren bekomme :love:

  • Also so steht er , auch ca 1 m Höhe und nem holzregal….

    Sollte Ja ideal so sein.


    Und mir ist klar das der HomePod keinem subwoofer das Wasser reichen kann….


    Ich hätte nur gerne das er besser wäre als ne Sonos Play 1 😂😂😂

  • Auf dem Kallax steht meiner auch. Und der wummert teilweise so, dass ich eher die beiden Minis lauter stelle, um den HomePod leiser stellen zu können.


    Mein alter Magnat Subwoofer (Alpha 30A) schafft nicht so einen klaren und sonoren tiefen Bass, wie der HomePod.

  • Radio, Chats in der Familie, ich höre Volbeat usw.

  • Mir sind die Bässe beim HomePod oft schon zu aufdringlich. Mit iOS 15 soll übrigens die Option kommen, den Bass regeln zu können.





  • Wenn ich mir zu nem Lautsprecher noch einen extra Resonanzkörper kaufen müsste würde gewaltig was schief laufen =O

    Wo soll der Bass den sonst herkommen. Resonanz ist schon immer wichtig gewesen. Ehrlich. Wie du schon gesagt hast, ist das kein Vergleich zu dem was ich in den 80-90ziger Jahren an Boxen gebaut habe. So ne Sonos Play one ist schon ne gute Erfindung und auch der Hompod. Aber meine Heko Standlautschrecher mit zwei Bass, vier mittel und 4 Hochtöner in der Gesamthöhe von 1.60m stellen alles in den Schatten, was heute aus dem Bereich rauskommt.

    //.ichael

    -----------------------------------


  • Also ich glaube dann doch das ich da mal beim Support nachhaken sollte…


    Selbst meine Frau findet das er ziemlich wenig Bass hat, und das soll schon was heißen 😂


    Sitze gerade mit meiner alten Play 1 auf der Terrasse,

    Drinnen spielt der HomePod & die Sonos klingt einfach voller, deutlich.

  • Kennst du niemanden mitm Homepod? Dann hast du wenigstens nen richtigen Vergleich.

    Hier kann ja schlecht jemand sagen obs normal ist oder nicht ohne es zu selbst vor Ort zu hören.