Beiträge von sschuste

    Kann ich den Port ändern, mit dem ich das WebUI aufrufe?

    Ich hatte das gleiche Problem aus anderen Gründen und habe die Adresse von pihole geändert. Das geht einfach, hat aber den krassen Nachteil, dass es bei jedem Update von pihole wiederholt werden muss. Lästig.


    Ändere in der Datei /etc/lighttpd/lighttpd.conf eine Zeile

    von

    server.port = 80

    in

    server.port = 81


    Es muss nicht die 81 sein, natürlich gehen auch andere Ports wie 88 oder 8080 oder 12345, solange sie nicht bereits von anderen Servern verwendet werden.


    sudo nano /etc/lighttpd/lighttpd.conf


    Du musst in der Datei möglicherweise twas nach unten scrollen, da taucht dann sowas wie das folgende auf:


    Abspeichern mit control-x oder strg-x, dann y drücken und danach die Entertaste. Danach lighttpd neu starten:


    sudo service lighttpd restart


    Du kannst dann die pihole-Konsole im Browser aufrufen mit http://192.178.1.22:81, wobei du natürlich die IP-Adresse deines Raspis verwendest.


    Alternativ kannst du den Port der Homebridge-UI ändern. Da ich nicht die Standard-Homebridge-Konfiguration verwende, kann ich es nicht gut erklären. Soweit ich mich erinnere, muss der Port von nginx verändert werden, wahrscheinlich in der Datei /etc/nginx/nginx.conf.


    Aber man kann nginx auch komplett stoppen und das Homebridge-UI mit http://192.178.1.22:8581 aufrufen. Das Programm nginx dient meiner Meinung nach nur dem Portforwarding von Port 80 -> 8581.


    sudo systemctl stop nginx


    Wenn das klappt, dann nginx für immer deaktivieren:

    sudo systemctl disable nginx


    Wenn das nicht klappt, dann nginx wieder starten:

    sudo systemctl start nginx


    Viel Erfolg

    Ich bin wirklich daran interessiert, etwas zu finden, das besser, einfacher oder intelligenter funktioniert.

    Das sind wir alle. Gibt's aber leider nicht von der Stange - zumindest heute. Es gibt nicht allzuviele Menschen auf dem Smarthome-Markt, die a) eine Umluftheizung, b) eine Freundin und c) einen Drehschalter haben. Die meisten haben eine Glühbirne und einen Lichtschalter. Für letztere wirst du Lösungen finden, die besser und einfacher sind. Für Leute wie dich gibt's nur intelligentere Lösungen, und damit meine ich deine Intelligenz.


    Wir alle haben hier dieselben Probleme. Man sollte meinen, eine Aufgabenstellung wie die deine sollte einfach machbar sein - ist sie aber nicht. Die Werkzeugkästen, die uns die Smarthome-Hersteller geben, sind wirklich winzig klein und nur mit dem notwendigsten gefüllt, halt mit dem Zeugs, dass für die meisten Anwender ausreichend ist.


    Da hilft nur selber programmieren (nein, nicht mit Kurzbefehle) und das kostet die Zeit, die du verständlicherweise nicht aufbringen willst. Dazu gehört auch das Aufsetzen von Servern, was jetzt nicht sonderlich schwierig ist. Aber das Verstehen der Funktionsweise dieser Server braucht wieder Zeit. Was am Ende dazu führen wird, dass du nur noch über a) eine Umluftheizung und c) einen Drehschalter verfügst ^^. Und über mehrere Server.


    Daher ist der pragmatische Vorschlag von Mia nur eine von den vielen Kompromisslösungen, mit denen wir uns hier herumschlagen. Aber er funktioniert! Schöner wird's erst, wenn KI in die Wohnung einzieht, und zwar eine, der man erklären kann, was man will und die macht das dann. Alles andere ist komplex und aufwändiges Gefriemel und das muss einem schon Spaß machen und man muss es wollen.

    Ich lese hier sehr gespannt mit, obwohl ich kein Conbee oder Ähnliches einsetze. Nur eine Hue-Bridge, und Matter verwende ich nirgends.

    Ich hatte gehofft mit dem Conbee Zigbee Geräte über Matter einzubinden.

    Da fehlt ein Bindestrich 8|. ich nehme an, du meinst Zigbee-Geräte und nicht Conbee-Zigbee, oder? Zigbee-Geräte sind nun mal Zigbee-Geräte und welche Vorteile sollte es ergeben, diese Geräte Matter-fähig zu machen?


    Was mich angeht: ich hab nun mal das Zigbee-Zeugs hier und solange das hält, sehr ich keinen Grund, es durch Matter-fähige Geräte zu ersetzen. Das werde ich bestimmt erst tun, wenn die Dinger schlapp machen. Der Einsatz von Matter wird hier ein langsamer und schleichender Prozess sein und keine Aktion mit der Brechstange.

    Ich möchte ein zwei Aussenkameras installieren, so unauffällig wie möglich und ich brauche keine Nachtsicht oder Licht.

    Ich möchte sie nur als Abschreckung

    Wenn du sie so anbringst, dass man sie möglichst wenig sieht, wird das mit der Abschreckung schwierig werden.


    Ich habe keinen Plan von Smart Home und auch keine Begeisterung dafür.

    Hier stellt sich mir die Frage: warum willst du deine Kameras dann "smart" haben?

    Ich habe jetzt mal alle Prozesse herausgefiltert, die vom User pi ausgeführt werden. Das sind diese hier:


    USER PID %CPU %MEM VSZ RSS TTY STAT START TIME COMMAND

    pi 388 2.1 2.5 152164 49640 ? Ssl Jan19 12:43 /usr/bin/deCONZ -platfor

    pi 514 4.6 0.8 75808 15936 ? Sl 02:00 11:49 /var/lib/homebridge/node

    pi 520 3.2 0.7 75084 15020 ? Sl 02:00 8:12 /var/lib/homebridge/node

    pi 521 3.0 0.7 75248 15072 ? Rl 02:00 7:53 /var/lib/homebridge/node

    pi 522 3.9 0.8 45616 16700 ? R 02:00 10:03 /var/lib/homebridge/node

    pi 530 3.9 0.9 46020 17648 ? R 02:00 10:00 /var/lib/homebridge/node

    pi 622 62.4 3.0 199932 58152 ? Sl 02:00 159:52 /var/lib/homebridge/node

    pi 623 55.8 3.1 203020 61204 ? Sl 02:00 142:50 /var/lib/homebridge/node

    pi 2084 2.0 6.4 233440 123372 ? Ssl Jan19 12:26 hb-service

    pi 2794 63.2 27.7 641108 532280 ? Rl Jan19 381:39 homebridge

    pi 9616 51.5 3.6 212996 69164 ? Sl 06:15 0:14 /var/lib/homebridge/node

    pi 9743 4.1 0.3 14412 7564 ? Ss 06:15 0:00 /lib/systemd/systemd --u

    pi 9748 0.0 0.1 37412 3608 ? S 06:15 0:00 (sd-pam)

    pi 9790 0.2 0.2 14512 4600 ? R 06:15 0:00 sshd: pi@pts/0

    pi 9791 1.1 0.2 8596 3928 pts/0 Ss 06:15 0:00 -bash

    pi 9988 0.0 0.0 1980 396 ? S 06:16 0:00 /bin/sh -c cat /proc/sta

    pi 9994 0.0 0.1 10860 2560 pts/0 R+ 06:16 0:00 ps aux

    pi 24685 77.3 4.3 224260 83536 ? Sl 05:57 14:33 /var/lib/homebridge/node


    Hier fällt auf, dass dort sehr oft der gleiche Prozess läuft, teilweise mit hohem CPU-Verbrauch. Ich hab den Prozess mal fett markiert. Besonders auffällig sind die Prozesse 622 und 623, die offenbar auch schon sehr lange laufen.


    Möglicherweise hilft es schon, diese Prozesse mit dem Befehl kill 622 623 zu beenden .


    Wenn sie nach einem ps aux | grep pi immer noch auftauchen, dann versuche es mit

    kill -9 622 623


    Das kann dazu führen, dass dir die Homebridge um die Ohren fliegt, aber ich schätze mal, dass das nicht passiert. Zur Not einfach die Homebridge neu starten. Ansonsten hilft wahrscheinlich auch ein Neustart des gesamten Raspi.

    Ich kann es nachvollziehen, dass du lieber nix anrühren willst, solange es läuft. Und warum auch: es läuft ja. Die Wahrscheinlichkeit, dass dich jemand über das veraltete Betriebssystem deines Raspis hackt und dein Hab und Gut auf mich überträgt, ist äußerst gering.


    Wahrscheinlich machst du aber Updates deiner iPhones, iPads, HomePods, Watches, Smarthome-Devices, Router, Macs und PC. Warum dort? Da hast du weniger Respekt, gelle?.


    Aber egal: lass deinen Raspi so, wie er ist. Ich hab einen zweiten, den ich auch nie update. Ja, auch Respekt. Und an ihm ändert sich nichts. Aber ich mache heftige Backups von beiden, denn eines Tages werden sie mich leise weinend verlassen[*], da besteht kein Zweifel. Backups sind deutlich wichtiger als irgendwelche Updates.


    Ansonsten wird das RaspiOS so erneuert:

    sudo apt-get update

    sudo apt-get upgrade



    [*] Wahrscheinlich werde ich dann leise weinen.

    HomeKit kennt den Oberbegriff Service - zum Beispiel ein Schalter oder eine Steckdose oder ein Ventil oder eine Glühbirne oder ein was auch immer. Ein Service kann als Parent oder als Linked dargestellt werden. Linked ist das, was du willst, aber das muss das Plugin unterstützen. Zur Zeit siehst du jeden Service als Parent.


    Da das Plugin das unterstützen muss, kommst du - ohne dass ich dieses Plugin verwende geschweige denn kenne - um eine Erweiterung der Programmierung nicht herum. Mit Node Red könntest du das selber bauen, falls du minimale Programmierkenntnisse in Javascript hast. Ich will an dieser Stelle nicht weiter auf Node Red eingehen, aber du kannst mich gern direkt ansprechen, falls du dazu was wissen willst.