Beiträge von loonypac

    Hm, auf die Gefahr hin, bereits erfolgte Vorschläge nochmal zu wiederholen, müssten doch einfache Automationen deine Anforderung erfüllen:


    Zeitraum 6:00 bis 9:00.

    Auslöser: Zeit 6:00 -> Bedingung: Vor Sonnenaufgang -> Licht EIN

    Auslöser: Zeit 9:00 -> Licht AUS Kann entfallen, da hierzulande der späteste jährliche Sonnenaufgang vor 9:00 liegtt.

    Auslöser: Sonnenaufgang -> Licht AUS


    Zeitraum 16:00 bis 20:00.

    Auslöser: Zeit 16:00 -> Bedingung: Nach Sonnenuntergang -> Licht EIN s.o. Der früheste jährliche Sonnenuntergang liegt hierzulande ca. bei 16:00

    Auslöser: Sonnenuntergang -> Bedingung: Zeitspanne zwischen 16:00 und 20:00 -> Licht EIN

    Auslöser: Zeit 20:00 -> Licht AUS


    Aber vielleicht habe ich dein Vorhaben auch nicht richtig verstanden :/

    Meinst Du ich muss das RavenSystem auf meinen Raspberry installieren? Muss ich dazu Homebridge "deinstallieren"?

    Nein, du brauchst gar keinen Raspberry mehr, bzw. keine Homebridge für den Zweck. Das Shelly hat einen standardisierten Mikrocontroller integriert, der durch das Flashen umprogrammiert und dadurch direkt in HomeKit eingebunden werden kann. Damit wird das Relais quasi nativ HomeKit-kompatibel, so wie die zertifizierten, teuren Apple-Geräte - nur eben ohne Zertifikat und für erheblich weniger Cash.


    Vorteile liegen auf der Hand: Direkte Verbindung ohne Homebridge-Umweg = schnellere Schaltvorgänge. Weniger/kein Aufwand durch Raspi-und PlugIn-Konfigurationen, weniger Hardware-Gedöns und weniger potentielle Fehlerquellen.


    Es kann durchaus sein, dass dein recherchiertes Wifi-Relais ebenfalls auf diese Art umprogrammiert werden kann, weil es vermutlich ebenfalls den besagten ESP8266 beinhaltet. Das müsste recherchiert werden.


    Lies dir einfach mal den Artikel zum Umflashen durch, ob ein solches Prozedere für dich überhaupt in Frage kommt!

    Na, das freut mich aber :)


    Ich weiß auch nicht, warum Eve das nicht hingekriegt hat, da technischerseits in dem Zusammenhang keine Einschränkung besteht:/. Vermute dabei höchstens, dass der Fake-Switch nicht richtig in der Automation als Bedingung integriert war.

    Auf ein Eve-Update zur Behebung des Problems würde ich nicht hoffen. Wenn dein besagter Test mit dem Fake-Switch positiv verlaufen ist, liegt das Problem sehr wahrscheinlich weder an Eve noch am Homebridge-Plugin. Hast du keine andere HomeKit-App, mit der du die Automation alternativ erstellen könntest?


    Werden die Außenleuchten noch anderweitig über weitere Automationen geschaltet?


    Um das Problem besser nachvollziehen zu können, müsstest du ein wenig mehr Details preisgeben. Screenshots könnten helfen.

    Gerne :)


    Na, dann scheidet der Switch doch schonmal als Fehlerquelle aus.


    Was die "Übermittlung" an HomeKit betrifft, so kann es passieren, dass Automationen erst verzögert im System ausgeführt werden. Das KANN wohlgemerkt passieren, muss aber nicht. Dank der undurchsichtigen iCloud-Synchronisation seitens Apple ist hierzu auch leider keine verlässliche Aussage über das Warum, Wieso, Weshalb zu machen. In meinen Automationserarbeitungen hat sich bei Nicht-Funktion zu 90% der Steuerzentralen-Neustart bewährt. Vermutlich wird dadurch nochmal explizit abgefragt, was es alles so Neues in HomeKit gibt ;)


    Wenn also deine Testautomation schonmal funktioniert hat, würde ich persönlich nun als Nächstes einen Test mit Bewegunsgmelder statt Schalter machen. Dies ebenfalls in einfacher Form, also ohne zeitabhängige Bedingungen.

    Moin redbull2906


    Deine Automation ist prinzipiell goldrichtig angelegt. Nach diesem Prinzip reguliere ich meine gesamte Behausung.


    Fehlermöglichkeiten gibt es Mehrere. Angefangen beim Fake-Switch per Homebridge-Plugin. Am besten testest du diesen mal in einer einfachen Testautomation mit einem Schalter und einer Lichtquelle (damit du nicht immer bis zum Sonnenuntergang warten musst). Fehler in der Eve-App ist nicht ganz auszuschließen, aber eher unwahrscheinlich. Du könntest einmal in der Home App nachsehen, ob die Bedingung dort aufgelistet wird und, falls du eine alternative HomeKit App hast (bspw. Controller App), alternativ mit dieser die Automation neu anlegen. HomeKit selbst birgt mitunter diverse Tücken, insbesondere bei neu angelegten Automationen, die eine gewisse Zeit brauchen können, bis sie im System verankert sind. Hier hilft zumeist ein einfacher Neustart der Steuerzentrale/n, nachdem man eine oder mehrere Automationen angelegt hat.

    rel & BenGore


    Ich war jetzt doch mal neugierig und habe die HUE App nach langer Zeit wiedermal zu Rate gezogen.


    Der Knaller: Hier scheint die Duration TATSÄCHLICH auf ca. 4 bis 5 Sekunden verkürzt, zumindest in der Bewegungsempfindlichkeits-Übersicht. Ob das schon immer so war, kann ich nicht sagen, da ich darauf schwören könnte, dass bei meinen Anfangskonfis für mehr als 1 Jahr die Ausschläge in der HUE und der Home App ungefähr identisch lange brauchten. Das ist nun allerdings ein dicker Hund seitens Philips und bestätigt (einmal mehr), wie inkonsequent und halbherzig dort HomeKit implementiert wurde/ist. :thumbdown: Und dies würde dann auch erklären, warum die Anwender, die ihre Bewegungsmelder direkt in HUE konfigurieren, weniger Schaltprobleme haben. :/


    Übrigens denke ich nicht, dass eine HomeKit-Zertifizierung irgendetwas mit einer Qualitätskontrolle zu tun hat. Es werden vermutlich lediglich die Funktion und vielleicht noch einige Sicherheitsprotokolle während der Verbindung überprüft und dies sicherlich auch nur bei Markteinführung der Produkte. Deswegen scheint zumindest bei nicht sicherheitsrelevanten Geräten eine Zertifizierung wenig hilfreich oder aussagekräftig. Homebridge ist ja das allerbeste Beispiel dafür, dass eine Nicht-Zertizierung qualitativ und funktionell mindestens gleichwertig, wenn nicht sogar den zertifizierten Gerätschaften überlegen ist.

    Also bei mir waren die Tests durchweg negativ. Automation 1 löst aus und auch Automation 2 funktioniert. Dann geht aber das Licht nach 2 Minuten aus. X/ Es wirkt so, als ob die Automation Nummer 1 die Automation Nummer 2 aufgrund des eingestellten 2 minütigen Deaktivierungstimer nicht überschreibt.

    Automationen können sich in HomeKit auch nicht gegenseitig „überschreiben“ bzw. beenden. Meine Tests haben auch nur gezeigt, dass eine angestoßene Automation mit Deaktivierungseinstellung durch Wiederanstoßen durch denselben Auslöser die Deaktivierungsfrist wieder von vorne beginnen lässt.


    Wenn es bei dir nicht funktioniert hat, könnte es dann vielleicht sein, dass womöglich Automation 2 einmalig ausgelöst wurde und danach 2 Minuten eine durchgängige Bewegung stattgefunden hat? In dem Falle wurde zwar nach einer kurzen Bewegungslosigkeit Automation 1 ausgelöst, die kurz vorher aktivierte Automation 2 wurde dadurch aber nicht mehr wiederholt und wurde somit nach 2 Minuten ordnungsgemäß deaktiviert. Nur eine erneute Bewegungslosigkeit würde die Ausschaltfrist neu starten.


    Kurz: Du darfst dich nach einer einmaligen Bewegungslosigkeit nicht mehr länger als 2 Minuten durchgängig bewegen 8o

    rel

    Genau, irgendwie habe ich dich auch noch auf dem Schirm, wie du diese Automationen an anderer Stelle schonmal vorgeschlagen hattest ^^


    Wie dem auch sein. Auch diese Automation ist nur dort geeignet, wo man sich regelmäßig für den Sensor erkennbar bewegt. Alles in Richtung Sitzen, Liegen, Buch lesen, Brief schreiben, in der Nase bohren und ähnliche spärliche bis gar keine Bewegungen oder Raumaufenthalte außerhalb der Sensorreichweite schalten rigoros nach 2 Minuten ab, weswegen das für mich nicht in Frage kam und kommt.


    Ich versuche mir übrigens seit gestern vorzustellen, wie der Sensor im Badezimmer positioniert sein muss, damit er Bewegungen in der Dusche erfasst 8o:)

    Ich hab´s jetzt mit Controller hinbekommen. Ich weiß zwar nicht, was ich anders gemacht haben soll, aber jetzt funktioniert es

    Schön zu lesen. Hätte mich auch gewundert!


    Bedenke beim Anlegen neuer Automationen, dass HomeKit manchmal eine Portion Zeit braucht, um diese im System zu verankern und auszuführen. Ich hatte auch schon öfter das Problem, dass vermeintlich einfache Schaltungen nicht direkt nach Anlegen der Automation sofort funktionierten. Das ist unabhängig von der verwendeten App. In ganz hartnäckigen Fällen hilft dann eigentlich immer ein Neustart der Steuerzentrale.

    Würden folgende Automationen Sinn machen?

    1. Bewegung erkannt - Licht geht an OHNE Deaktivierung

    2. KEINE Bewegung erkannt - Licht geht an MIT Deaktivierung nach 2 Minuten.


    Vorausgesetzt Apple Home löst nicht dauerhaft Automation 2 aus, wenn niemand im Raum ist. 8o

    Die gute Nachricht: Datt funzt!

    Ich hab’s eben zwar nur mit einem Schalter und einer einfachen Lampe probiert, aber wer oder was die Automation auslöst, sollte unerheblich sein.


    Übrigens lösen Auslöser nur in dem Moment des Auslösens eine Automation aus. Also kann die 2. Automation solange kein Licht ungewollt einschalten oder eingeschaltet lassen, solange vorher nicht eine Bewegung erkannt wurde und anschließend danach wieder keine Bewegung erkannt wird ;)


    Deine Idee ist übrigens schon älter und ich habe sie bereits mehrmals im Forum gelesen (bspw. hier). Keine Ahnung, wer sich das ursprünglich mal ausgedacht hat…

    Adobe hat doch alles was man braucht ;-) Adobe Connect kann alles was man dazu benötigt, Bildschirmfreigaben, Mikrofon und wer will auch die WEBCAM

    Wobei sich die Frage stellt, ob über Adobe auch ein geeigneter Server bereitgestellt wird, der idealerweise einen großzügigen Full-HD+ Live-Stream für womöglich mehr als 10 Teilnehmer bietet, die ihrerseits ja vielleicht auch noch zumindest per Textchat Kommentare und Fragen stellen möchten. ;)

    Und ob sschuste überhaupt über einen Adobe-Account mit entsprechender Lizenz verfügt. Immerhin kostet das Ganze ja eine Summe X.

    Man mus das Fenster zu den Sensoren von oben nach unten wegstreichen. Da muss man erst einmal drauf kommen. Dann kann ich erst in einem zweiten Schritt den Status ändern, indem ich den Sensor nochmals öffne - intuitiv geht anders.

    das kann ich grad nicht nachvollziehen :/ Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich immer noch auf iOS 12 werkele. Es mag intuitiver gehen, aber funktioneller ist mir wichtiger ;)


    Allerdings kann ich die beiden Startereignisse der Automation 1 (beide Sensoren Status offen) in der Home-App von Apple auch nicht sehen. Da wird immer noch nur einer aufgeführt.

    Die Kombination beider Auslöser im Controller kann die Home App nicht darstellen. Dort sollten beide Auslöser wiederum in einzelnen Automationen wiederzufinden sein – intuitiv geht anders 8o

    Auch eine Möglichkeit, die bei mir allerdings aufgrund mehrerer Mischszenen pro Raum und Tageszeit zu viel Automationsbastelei bedeuten würde. Bei mir funzts ja auch prinzipiell wie gewünscht, da ich keine spezielle „Haltezeit“ für Licht brauche. Ich benötige viel eher flott agierende Bewegungssensoren mit Duration < 1 Sekunde.

    Wobei die Automation 1 möglicherweise auch nochmals gesplittet werden müsste, wenn nur ein Sensor geöffnet meldet.

    Muss nicht, da Auslöser immer eine ODER-Verknüpfung darstellen. Wenn also einer von beiden geöffnet wird, löst die Automation aus.


    Dein Controller Problem ist bei mir nicht reproduzierbar. Hast du mal dein iOS-Device neu gestartet und probiert?