HomeKit kombinieren

  • Hallo zusammen


    Da ich total von Apple überzeugt bin gab es für mich bislang nie den Anlass mir darüber Gedanken zu machen.
    Meine gesamte Wohnung ist mit HomeKit Produkten verschiedener Hersteller (tado, Hue, Koogeek, Aqara, Elgato und Netatmo) ausgestattet.


    Alles funktioniert auch einwandfrei


    Jetzt das Problem...


    Meine Frau ist leider nicht so von Apple überzeugt und zur Konkurrenz gewechselt.
    Nun kann sie aber nicht mehr auf HomeKit zugreifen und beschwert sich jetzt schon das Dinge wie Geofencing nicht mehr funktionieren.


    Gibt es eine Möglichkeit ihr quasi HomeKit auf ihr Android zu bringen oder kann man die Geräte auf 2 Ebenen anmelden also nebenbei über SmartThings bedienen ?


    Lieben Dank

  • Meine Frau ist leider nicht so von Apple überzeugt und zur Konkurrenz gewechselt.

    wie konnte das passieren? Was ist schief gelaufen? ;)


    Nun kann sie aber nicht mehr auf HomeKit zugreifen und beschwert sich jetzt schon das Dinge wie Geofencing nicht mehr funktionieren.

    Da könnte evtl. die HomeBridge mit dem People PlugIn teilweise weiterhelfen.



    Gibt es eine Möglichkeit ihr quasi HomeKit auf ihr Android zu bringen oder kann man die Geräte auf 2 Ebenen anmelden also nebenbei über SmartThings bedienen ?

    Eine Möglichkeit HomeKit auf Android zu bringen ist mir bis dato nicht bekannt.


    Wenn deine Frau weiterhin HomeKit auch von zu Hause bedienen möchte, könnte man HomePods aufbauen (Sprachsteuerung) oder du nutzt iPads an als Bedienterminals.


    Das einfachste wäre aber, du schenk deiner Frau ein neues iPhone Xs zu Weihnachten. Dauert ja nicht mehr lange bis Weihnachten ;)


    lg


    Torben

  • Ich schaue mir demnächst WI-Butler an als übergreifende Lösung. Berichte dann hier.


    Edit:

    Habe mir bei einem Elektriker nun den WI-Butler angesehen. Der erste "gute" Eindruck ließ nicht lange auf sich warten, der Hersteller hatte über Nacht ein Update eingespielt und der Elektriker konnte sich nicht mehr einloggen - ja das kommt schon mal vor, sagte er. Ebenso fehlen noch Möglichkeiten der Parametrierung/Programmierung, es sind also nur 1 zu 1 Verknüpfungen möglich. Das System arbeitet auch noch nicht durchgehend stabil... Ich habe es dann als für mich nicht geeignet abgeschrieben. Der Elektriker hat mir eine KNX Installation empfohlen, eventuell auch per KNX RF drahtlos, aber es wäre besser bei der nächsten Haus Renovierung Leitungen für KNX einzuziehen... Ich lehne das dankend ab, nix für mich. Außerdem ist WI-Butler nicht komplett durch den Laien installierbar, einige Komponenten kann nur der geschulte Elektriker installieren. Also scheidet das System für mich komplett aus, ebenso eine KNX Nachrüstung. Ist mir alles zu kompliziert. Er meinte noch sich auf Hue als einzigstes Lichtsystem zu verlassen wäre nicht gut, kann sein das es irgendwann einmal überhaupt nicht mehr funktioniert - also ich möchte es nicht missen, vor allem den absoluten Komfort mit automatisch gesteuertem Licht mit Auf-/Abblenzeiten, Schalter Mehrfachbelegung etc. Ich möchte bei Licht nichts anderes. Soweit mein Bericht.