Beiträge von smartHansen

    Til   loonypac : Brennenstuhl ist eine deutsche Firma, die Kabeltrommeln und Steckdosenleisten werden überwiegend in Österreich produziert.

    Die Firma hier nennt sich Lectra Technik.

    Wenn du in Österreich in einen Baumarkt gehst und Brennenstuhl guckst, klebt überall Made in Austria drauf ;)


    liebe Grüße


    Torben

    Lars83 : ich schwöre bei Steckdosenleisten auf Brennenstuhl

    Ist aber eine persönliche Sache, da ich in Österreich lebe und Brennenstuhl eine österreichische Firma ist und wir lokale Sachen bevorzugen, auch wenn die hier und da mal einen Euro mehr kosten.


    liebe Grüße


    Torben

    Lars83 : ich setze keine reinen smarten Steckdosenleisten ein, da bisher alle auf dem Markt erhältlichen nur den Gesamtverbrauch der kompletten Leiste anzeigen und nicht den der einzelnen Steckplätze.

    Daher setze ich auf eine Kombination aus Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz (wichtig) und einzelnen EVE Energy.

    Ist vielleicht nicht die billigste Lösung, aber für mich persönlich die passende.


    liebe Grüße


    Torben

    Nastra : coole Idee, die Kombination aus einem TV mit ATV und der DayView App.

    Bisher waren meine SmartMirror eher schlicht gemacht.
    ich hab immer auf Glancr gesetzt und mir nur Uhrzeit, Datum und WetterInfos anzeigen lassen.

    Vielleicht wird es mal Zeit für ein kleines Upgrade, so wie du es hast ;)


    liebe Grüße


    Torben

    Wenn in einem Raum mehr als ein Fenster ist, kommen die bei mir durcheinander.

    das kenne ich, ich hab im Schlafzimmer 2 Fenster + Balkontür und 2 Heizkörper.

    Abends nach dem Lüften (schließen den Balkontür) glaub ab und zu der eine Heizkörper er müsste in den Boostmodus gehen, obwohl noch ein Fenster offen ist.
    das Ventil vom Heizkörper öffnet sich zwar komplett, schließt aber sofort danach wieder.

    Witzig ist nur, es ist immer ein Ventil und nie das gleiche.


    liebe Grüße


    Torben

    Ich habe eine Frage dazu, bei mir schalte ich mit insgesamt 4 Kreuzschalter die Treppenhausbeleuchtung ein oder aus.

    Es sind aber wie gesagt keine Taster sondern Schalter ohne Relaisschaltung. Kann ich da diesen Eve Light trotzdem einsetzen?

    Schau Seite 12 & 13, da hast du das Schaltbeispiel mit einem Kreuzschalter.


    https://www-origin.evehome.com…h_EU_QSG_DE_51EBC1701.pdf


    liebe Grüße


    Torben

    Was rechtfertigt denn den wahnsinnigen Preis für "einen Schalter" ?

    Als wahnsinnig würde ich den Preis jetzt nicht bezeichnen.
    Er ist evtl. etwas grenzwertig. Aber beim aktuellem Preisschema von Eve passt er vollkommen ins Portfolio.


    Beim Preis von 99€ darfst du nicht alleine auf die nativen Hardwarekosten schauen.

    Die Kosten für Entwicklung, Zertifizierung und Produktion sind auch mitzubedenken.

    Eve hat diesen Schalter in Kooperation mit OPUS (Jäger Direkt GmbH) in entwickelt.

    Dann kommt noch hinzu, das der Schalter in einer überschaubaren Menge produziert wird, da der HomeKit Sektor immer noch ein Nischenmarkt ist.


    liebe Grüße


    Torben

    Silverblade : Das ein Update bei irgendeinem Device mal nicht funktioniert hatte ich auch schon.


    Wie Junior schon schreibt, hilft das verherige Runterladen der Messwerte, da es sonst evtl. ein TimeOut bei vielen Messdaten beim Updaten geben kann.

    Ansonsten hatte bei mir auch 1x ein Neustart des iPhones (von dem ich aus update) geholfen.

    Ein anderes Mal, hatte ich ein zickiges Eve Thermo im Treppenhaus, das hab ich dann einfach ignoriert und die anderen upgedatet und einige Tage später noch mal probiert. Dann hatte es geklappt.


    lg


    Torben

    HSV-Steph : Jupp, aktuell hab ich in fast jedem Raum mind. eine Steuerzentrale.


    Im Haus ist in jedem Raum mindestens ein HomePod und da wo auch ein TV ist, logischerweise zusätzlich auch noch ein AppleTV.

    Im Keller, Halle, Werkstatt, Futterkammer, Pferdeboxen, Unterstand u.s.w. hab ich nur Apple TVs als Steuerzentralen im Einsatz.


    Mit ein Grund, warum ich so viele Steuerzentralen brauche ist, da mein Haus von 1929 ist und die Wände eine brutale Dämpfung haben.


    lg


    Torben

    Kann man aber auch bewußt mit verschiedenen Anbietern lösen, dann sind bei Problemen nicht alle Geräte außer Betrieb

    Das ist ja einer der Vorteile von Eve, da es nicht auf Clouddienste basiert.


    Ich bin hier ja anscheinend einer der wenigen, die fast alles von Eve haben und damit sogar noch glücklich :)

    Vielleicht kommt es von einer konsequenteren Umsetzung mit einer sauber Ausleuchtung von Bluetooth und WLAN, oder viellleicht habe ich auch einfach nur Glück :/


    lg


    Torben

    150 EVE-Komponenten? Respekt!

    Völlig umemotional: Am Geld scheint es bei Dir nicht zu hapern. Da kann man ansatzweise (!) den Wunsch nach Konsistenz leider zu komplett überteuertem Preis gerade noch verstehen. Warum genau du aber zu einem doppelt so teuren Switch ohne nennenswerte Vorteile greifst bleibt für die Allgemeinheit jedoch ein Rätsel. Eine echte Empfehlung kann man das mE nicht sein...

    150 Eve Komponenten mögen vielleicht für den ein oder anderen als viel vorkommen. Bin noch nicht mal komplett fertig!

    Einer der eine 80qm 3 Zimmer Wohnung hat, kommt mit ~25 Komponenten aus.

    Es gibt aber auch einige, die Häuser u.s.w. haben und da kann es verdammt schnell viel werden!

    Geld fehlt immer und überall ;). Aber wenn ich z.B. schon Anfange mit den Eve Room, dann bitte in JEDER Räumlichkeit zu Hause und bei ~30 Räumlichkeiten kommt einiges zusammen.

    Was den nennenswerten Vorteil gegenüber Fibaro z.b. angeht, da kann ich dir aktuell nicht viel sagen, da ich meine ersten Eve Switch erst am Freitag bekommen werde. Wobei ich bei mir persönlich die Sache mit der "anderen" Schalterwippe noch klären muss.


    lg


    Torben