Beiträge von smartHansen

    HSV-Steph : interessant ist auch immer Gemeinsamkeiten zu finden um evtl. darauf Rückschlüsse führen zu können.


    Ich hab im eigenen Umfeld schon einigen privat geholfen.

    Die Probleme waren bei mir bisher immer interne Infrastruktur bzw. Störer.

    WLAN Ausleuchtung fehlerhaft bzw. Repeater

    BT Ausleuchtung

    Störer bei PLC


    Im ersten Step würde ich immer das 2,4Ghz Netz mal „überprüfen“ und Pauschal mal auf Kanal 1, 6, 11 wechseln.


    Dann ist natürlich die bauliche Situation interessant.

    Haus oder Wohnung? Wie dicht ist das Wohngebiet besiedelt?


    Das genialste wäre natürlich, einfach mal das Frequenzspektrum zu Hause zu analysieren. Die Möglichkeiten haben aber die wenigsten!


    Erst dann würde ich den „Anschluss“ prüfen.

    - Standort (evtl. Regionale Probleme beim Provider?)

    - Verbindungstechnologie (DSL, LTE, Hybrid, Kabel,...)

    - Router bzw. Modem

    - Provider

    - Verbindungsqualität (wieder schwer zu messen für die meisten)



    liebe Grüße


    Torben

    osvr : sobald du einem Drittanbieter Freigabe gibst, wie in deinem Fall Eufy, hat Eufy natürlich die Möglichkeit Daten abzugreifen.


    In einem Gespräch mit Apple vor einiger Zeit hab ich es aber so verstanden, das zB. jetzt Eufy in deinem Fall zwar die anderen Daten über HomeKit anzeigt, aber nicht abgreifen kann bzw. darf. Eufy darf nur Daten über deren Produkte abgreifen!

    Also in deinem Fall hat Eufy Zugriff auf Daten der Kamera.

    Das hast du ja zu auch zugestimmt!


    Also kurz gesagt, sobald Drittanbieter mit „Zugängen“ im Spiel sind, haben diese die Möglichkeit Daten von deren Produkten abzugreifen.


    So hab ich es aktuell verstanden!


    liebe Grüße


    Torben

    mail9000 : es gibt unzählige Firmen die ihren „Hauptsitz“ bzw. Briefkasten in Taiwan haben.

    Wieso ist Taiwan dir sympathisch?

    Du weißt wer die Hand über Taiwan hat? CHINA!
    Datenschutz und Menschenrechtlich ist Taiwan genau wie China nicht unumstritten.


    liebe Grüße


    Torben

    Spy ich würde nie ein Garagentor automatisch öffnen lassen, erstrecht, wenn du keine Sicht darauf hast. Es könnte z.B ein anderes Auto davor parken und durch ein automatisches öffnen würdest du es beschädigen und dabei steigt jede Versicherung aus. Das könnte teuer werden.


    Ich würde dein Projekt in 2 Teile zerlegen.


    1. HomeKit Garagenöffner. Steuerung Manuell per iPhone, CarPlay oder vier Siri. Aber immer erst, sobald du eine Sichtverbindung hast.


    2. Anwesenheit des Autos über eine Lichtschranke inkl. HomeKit Device mit Schalteingang.


    liebe Grüße


    Torben

    Ob der Fibaro das kann, weis ich nicht.

    Aber ich hab meine Treppenhaus Tast Schaltung über ein Eve Switch gemacht.

    Alle Taster (5 Stück) sind parallel aufgelegt und in der Verteilung, wo vorher der Eltako war, ist jetzt ein Eve Schalter „reingelegt“.

    Am Eve Schalter, einfach die parallel aufgelegten Taster auf den Externen Eingang legen und in der Eve App als Taster konfigurieren.

    Dann noch Ausschalttimer auf 10 Minuten und fertig ist es.


    liebe Grüße


    Torben

    Jeder, der Portweiterleitungen macht, sollte danach mit einer Bohrmaschine ein großes Loch in seine Haustür bohren, vielleicht so mit acht Zentimeter Durchmesser, damit die Nachbarn leichter in die Wohnung schauen können.

    ich liebe deinen Sarkasmus 👍🏻


    liebe Grüße


    Torben

    smarter_homie es ist nichts bekannt, was Aqara hier auf den Markt bringen will und ob überhaupt etwas kommt.

    Aqara hat nur eine Umfrage an ausgewählte User im Europäischen Raum gemacht, die eigentlich „geheim“ bleiben sollte.

    Diese Umfrage ist dann an die Öffentlichkeit gekommen und wurde ein Selbstläufer.


    Im Xiaomi Portfolio, wozu Aqara ja auch gehört gibt es aktuell unzählige smarte Schliesssysteme.


    liebe Grüße


    Torben

    So, ich hab jetzt auch mal alle meine 15 Eve Extend upgedatet.

    Es hab 1a funktioniert und es gab keinerlei Probleme.

    Bei mir haben aber auch vorher alle 1a funktioniert, sehe dieses Update für mich nur als Systempflege an.


    liebe Grüße


    Torben

    HSV-Steph : du nervst nicht! Keine Sorge 😉


    Ich habs vielleicht etwas blöd geschrieben, mit ALLE Fotos von uns, meinte ich chronologisch. Also wir haben jeder für sich alle Fotos, von der eigenen Kindheit, bis jetzt. KEINER von uns hat Zugriff auf die Fotos des anderen!


    liebe Grüße


    Torben

    HSV-Steph wie meine Vorredner schon geschrieben haben, gibt es auf der eine. Seite die Familienfreigabe mit ihren Funktionen und kostenpflichtiges AddOn (wenn die 5GB nicht reichen) ist ist der größere iCloud Speicherplatz, der dann auch über die Familienfreigabe geteilt wird. Jeder innerhalb der Familienfreigabe benützt den Speicherplatz. Aber keiner hat Zugriff auf die Daten (iDrive), Fotos und Videos des anderen.

    Dafür gibt es die Funktion der geteilten Ordner.


    Die ganzen alten und digitalisieren Fotos hab ich mit ACDSee bearbeitet.

    Hab das Erstellungsdatum korrigiert bzw. teilweise bei Kinderfotos einfach geschätzt. GPS Daten hab ich auch einfach geschätzt, wenn nicht 100% klar ersichtlich war, wo das ist.

    Danach hab ich die in die iCloud gespielt und somit haben meine Frau und ich ALLE Fotos von uns.

    Muss dich aber warnen! Das ist eine Schweinearbeit, die mehrere Monate gebraucht hat.


    Das Backup der Fotos von iCloud mach ich im Moment so:

    Hab je Familienmitglied ein virtuelles Win10, wo der dieser Windows iCloud Dienst drauf läuft.
    Damit sind alle Fotos und Daten die dann auch auf dem Win10 Rechner.

    Ein weiteres Script gleicht diese mit einem eine Share auf der Synology ab und somit laufen die Daten dann auch ins Synology C2 Backup in die Cloud.



    liebe Grüße


    Torben