Raspberry Pi mit LCD Display als Steuerzentrale nutzen?

  • Hallo,
    ich betreibe ein Raspberry Pi 3b mit homebridge über Raspbian Stretch. Als Apple zentrale verwende ich ein AppleTV. Meist nutze ich mein iPhone oder iPad zum steuern der Home App jedoch ist der Raspberry Pi direkt am Sofa angeschlossen und es gibt ja die lcd Touchscreen.
    Jetzt zu meiner Frage gibt es irgendein Programm oder App mit der ich mein Smarthome wie zb. mit Home oder iHaus bedienen kann ohne immer iPad oder iPhone suchen zu müssen?


    Viel dank schon mal.
    Liebe Grüße
    SeiD



    Sent from my iPad using Community

  • Die einfachste Möglichkeit ist das Plugin Config-UI-X, das stellt ja eine Webseite zur Konfiguration und zur rudimentären Steuerung zur Verfügung.
    Viel mehr als Steckdosen schalten und Heizungen regeln kann man aber nicht. Man hat aber immerhin eine Trennung nach Räumen.

  • ist der Raspberry Pi direkt am Sofa angeschlossen

    Ja, was ist denn das für'n geiles Sofa? :D

  • also keine komplette Steuerung des lichtes usw. möglich?

    Ich habe eben einmal nachgesehen, was so geht:

    - Steckdosen oder etwas in der Art lassen sich ein/ausschalten

    - Temperaturen lassen sich ansehen

    - Für Heizungen geht ein Popup auf, in dem man die Temperatur und An/Heat/Cool/Auto einstellen kann.

    - Presence läßt sich ansehen

    - Fenstermelder über fritz-platform werden angezeigt, sind aber "not supported"


    Es sind aber eben nur die Geräte in Homebridge, nicht Homekit, da es ja die Bedienung von Homebridge ist.


    Lampen habe ich nur welche, die ein/ausgestellt werden können, nichts regelbares, daher kann ich dazu keine Aussage machen.

  • Natürlch ist das eine "ordentliche" Oberfläche, aber sie kann eben nur Homebridge-Geräte darstellen und damit ist sie sehr eingeschränkt.

  • keine ordentliche Oberfläche oder?

    Alles andere zum direkten Steuern von Homekit gibt es nur auf iOS oder macOS, da es ja dort zum System gehört.

    Du könntest Dir natürlich auch einen immer laufenden Mac mit Home hinstellen und vom Pi aus per VNC steuern.

  • Ich würde dieses Thema auch gerne noch einmal aufgreifen.


    Ich hatte mir mal testweise einen Tocuhscreen bei Ali Express gekauft und hatte die Hoffnung eine Lösungzu finden, über die ich dann recht einfach eine Steuerung von Homekit / Homebridge möglich machen kann. Per Touch dann z.B. die harmony steuern usw. Das ganze hatte ich erstmal über einen Browser gemacht, indem ich eben die Weboberfläche von Homebridge geöffnet habe, jedoch ist die UI ja eher recht sporadisch anpassbar.


    Gibt es keine Alternative für eine grafische Oberfläche, um diese für einen kleineren Touchsreen zu nutzen und mittels Icons dann Befehle lostreten zu können? Ich sehe immer wieder im Internet Lösungen von Heimautomationen wo man Displays (vergleichbar mit einem iPad) an die Wand tackert und von dort dann eine Art Steuerzentrale hat.

  • Gibt es keine Alternative für eine grafische Oberfläche, um diese für einen kleineren Touchsreen zu nutzen und mittels Icons dann Befehle lostreten zu können?

    Schau Dir einmal Home Assistant an. Der erlaubt genau so etwas, wobei ich jetzt nicht weiß, ob auch ein direkt angeschlossener Touchscreen funktionieren würde, denn normalerweise greift man auf eine Webseite zu. Die kann man sich fast völlig frei gestalten mit Reglern, Schaltern, Kurven etc.

  • Schau Dir einmal Home Assistant an. Der erlaubt genau so etwas, wobei ich jetzt nicht weiß, ob auch ein direkt angeschlossener Touchscreen funktionieren würde, denn normalerweise greift man auf eine Webseite zu. Die kann man sich fast völlig frei gestalten mit Reglern, Schaltern, Kurven etc.

    Ja das sieht recht interessant aus. Scheint ziemlich mächtig zu sein. Ich schau mir das mal näher an. Vielen Dank für diesen Tipp. Weitere Ideen sind natürlich auch willkommen.

  • Ich bin den Home Assistant Weg gegangen und ich hab lange mit dem Gedanken gespielt einen PI mit Touch so hinzubiegen um eine schicke Steuerzentrale zu erreichen.


    Am Ende wurde es doch ein Tablet, da hier der Mehrwert schlicht durch Funktion erschlagend war.

    Ich kann alle Features des Tablets verwenden bzw. super easy steuern

    u.a.

    - lichtstarkes FHD Display

    - Steuerung ist fluffig

    - die eingebaute Kamera

    - Lautsprecher

    - saubere Lade / Entlade Automatisierung

    hätte ich das alles mit einem Selbstbau umgesetzt, wäre ich auf viel höheren Kosten und/oder sehr viel mehr Aufwand hängen geblieben


    Und Dank Homeassistant brauch ich auch nicht zwingend ein IOS Gerät verwenden. Trotzdem habe ich alle meine Geräte wenn ich möchte genauso in Homekit zur Hand.


    Die Fotos sind zugegebenermaßen schlecht, war aber schon dunkel und ich wollte nicht nochmal welche machen.

    "SMART HOME" = Ärger und Probleme bewältigen die es ohne erst gar nicht gäbe

  • also ich hab einen Raspi im Gehäuse mit Bildschirm Touch drin nur für draußen.


    dann hab ich da mit Node-red ein Dashboard gebaut. Gibt es viele fertige Sachen aber auch das Gebastelt ist nicht schwer.


    hab dann ein Desktop nach installiert, einen Browser der eine Webseite aufmacht - eben das Dashboard von Node Red oder ein Grafana mit diversen Sachen drin.


    ich kann also steuern und schalten, gucken steht noch bei mir im Regal als test kommt aber auf die Terrasse pr Musik steuern und Licht und eben auch die Sensoren der Pflanzen im Blick haben


    Ich kann ja mal ne Anleitung schreiben zu. Ist nicht so schwer.


    Das Gehäuse hat den Bildschirm und den Raspi in einem. Und über den Touch kann man das gut steuern.

  • Schreibfehler

    verdammt .... hast Recht. ;-)

    //.ichael

    -----------------------------------