Temperatur HomeKit Sensor für Sauna

  • Hi Martin78 willkommen im Forum.


    Ich nutze ja einen Aqara Temp Sensor an der Abluft am Backofen. Da wird es allerdings nur 60+ Grad.

    Außerdem noch einen in der Tiefkühltruhe der -21°C also auch kein Problem mit Feuchte hat.


    Bisher - und nun schon seit weit mehr als einem Jahr - hat der günstige Sensor das gut überstanden. Natürlich gerne Gewähr, dass die alle so tapfer sind. ;)


    Der Sensor ist günstig, so dass selbst wenn er den Einsatz nicht verkraftet, es nicht ganz so tragisch ist.

    Den Sensor hast Du über den Aqara, oder Mi Hub dann auch in HomeKit.


    Vielleicht melden sich noch andere Nutzer mit Erfahrungen und Alternativen für Deinen Einsatzzweck.


    Viele Grüße und weiterhin einen guten Austausch bei uns.

    Hilfreich?

  • Mit einem Fühler DS18B20 welcher man relativ einfach an einen Wemos oder Sonoff hängen kann.

    Gibt es auch schon fertig.

    Vorausgesetzt ist halt eine Homebridge mit Ewelink-Plugin oder noch besser die Teile mit Tasmota geflasht.


    Was hast du mit dem Temp. Sensor in der Sauna eigentlich vor?

  • Heiß das, man kann mit jenen Gerätschaften, die einen ESP8266 enthalten, allerlei Arduino-Sensorik verlöten und die Tasmota-FW kann damit was anfangen und bringt die Werte nativ ins Homekit?

    An ein Gerät, welches mit einem ESP-Chip bestückt ist, kann man vermutlich alles ranhängen. Die Firmware dazu müsste man aber in manchen Fällen selber schreiben.
    Tasmota unterstützt aber von vorneweg schon viele Sensoren (hier nachzulesen) , mit dem schon viele Anwendungsfälle abzubilden sind.

  • Tasmota unterstützt aber von vorneweg schon viele Sensoren (hier nachzulesen) , mit dem schon viele Anwendungsfälle abzubilden sind.


    Hab mit Arduino noch nie experimentiert. Könnte ein Fehler gewesen sein, denn das da sieht interessant aus. Was aber läßt sich davon nativ in HK einbinden? Energiemessung wahrscheinlich kaum, denn die gibt es in HK als Zähler doch (noch) nicht, oder? Wo findet man denn als "Nichtentwickler" bei Apple eine Liste aller Werte und daraus abgeleiteten Funktionen, die in HK abgebildet werden können? Und was davon wird wiederum von Tasmota unterstützt, denn hier wird HK ja nicht einmal genannt.

  • Was ist den "das da". Hier ist der gleiche Link wie ich oben gepostet hab, also ich weiß nicht was du genau jetzt spannend findest ;-)

    Arduino ist glaub nochmal eine andere Hausnummer und würde wohl einiges an Programmierkenntnisse voraussetzen. (für mich also nix)

    Tasmota ist relativ easy und leicht für jeden umzusetzen. Tasmota ist nicht nativ Homekit fähig.
    Alternativ könnte man aber Ravensystem flashen. Damit würde dein ESP Gerät (Shelly gehört übrigens auch dazu) nativ Homekit-fähig machen.

    Ich hatte vor langer Zeit mal solche Geräte im Einsatz, aber immer Probleme gehabt. Die Probleme sollen wohl abgestellt sein, aber ich habe es nicht mehr geschafft die Geräte entsprechend in HK einzubinden und mache heute alles über MQTT.

    Theoretisch kannst du alle Werte in HK abbilden, eventuell nur nicht als korrekte Einheit. So hab ich meine Energieleistung der PV-Anlage halt als Helligkeitssensor in HK eingebunden.
    Dadurch das Tasmota die Werte bereitstellt könnte über MQTT (vielleicht auch über HTTP) ein entsprechendes Gerät in HK angezeigt werden, der einen beliebigen Wert aus Tasmota zieht.


    Wem es langweilig ist kann bei Ali sich für 8€ ein Haufen Sensoren bestellen und damit rumspielen.
    Billiger kommt man an keinen Temp-Senor ran, mega begeistert bin ich von dem Abstandssensor. Der arbeitet cm-genau.

  • Fällt mir beim lesen gerade auf, Martin78 hat gar nicht gesagt, ob er eine Bastellösung mit flashen, löten, oder ähnlichem möchte. Sind ja auch im Bereich "HomeKit | Sensoren“

    Das mit dem Basteln kann einen Beginner, der einfach nur einen Sensor für HomeKit sucht, auch mal abschrecken. Aber natürlich - kann - so etwas auch eine Option sein für Enthusiasten.


    Ansonsten einfach mal in der Übersicht Sensoren nach denen für die Temperatur suchen.

    Direkt für die Temperaturen einer Sauna, gibt es da aber sicher nichts offizielles.

    Hilfreich?

  • Was ist den "das da". Hier ist der gleiche Link wie ich oben gepostet hab, also ich weiß nicht was du genau jetzt spannend findest ;-)


    Ja, genau den Link fand ich auch interessant - aber nicht spannend (Bitte, bitte nicht spannend! Das ist eine aktuell überstrapazierte Modevokabel, von deren Verwendung ich dringend abrate, um nicht den Verdacht zu erregen, daß etwas stinklangweilig ist.) ;)


    Zitat

    Arduino ist glaub nochmal eine andere Hausnummer und würde wohl einiges an Programmierkenntnisse voraussetzen. (für mich also nix)


    Ging mir auch erstmal nur um das Hardware-Biotop. Die Einarbeitung in die Programmierung hat mich bisher auch von Experimenten abgehalten. Der auf Arduino basierende ESP2866 hat sich aber inzwischen geradezu pandemisch verbreitet.


    Zitat

    Tasmota ist relativ easy und leicht für jeden umzusetzen. Tasmota ist nicht nativ Homekit fähig.

    Alternativ könnte man aber Ravensystem flashen. Damit würde dein ESP Gerät (Shelly gehört übrigens auch dazu) nativ Homekit-fähig machen.


    Aha, da lag also mein Denkfehler. Ich nahm an, die Shellys oder der MagicHome würden per Tasmota HK-fähig. Vom Ravensystem lese ich zum ersten Mal. Als mögliche Devices werden genannt:


    Fan

    Garage Door

    Lightbulb

    Lock Mechanism

    Sensors

    Power Measure

    Stateless Button

    Switches

    Temperature & Humidity

    Thermostat

    TV Service

    Water Valve

    Window Covering


    Wobei sich die Sensoren noch weiter unterteilen. Damit ist mein Wunsch nach einer (vollständigen?) Liste der möglichen HK-Funktionen schon mal (teilweise?) erfüllt. Power Measure erfasst allerdings nur den Batteriezustand von Sensoren und nicht etwa eine Energieflussmessung.


    Hat von den Mitlesenden schon jemand mit dem o.g. Ravensystem Erfahrungen sammeln können?



    DJay: Falls hier OT, kann das gern verschoben werden. Bin da vollkommen schmerzfrei und pflegeleicht 8)

  • DJay: Falls hier OT, kann das gern verschoben werden. Bin da vollkommen schmerzfrei und pflegeleicht 8)

    Dankeschön fürs Aufmerksam sein. Kein Problem soweit. Nur nicht, dass "der Neue" mit zu viel konfrontiert wird und er will doch einfach nur simple HomeKit. ;)


    Ihr könnt ja aber - wo es hin passt - ein neues Thema erstellen, eure Beiträge copy/paste, sogar den html Code und hier dann selbst zum löschen markieren. Dann ist im Zweifel jedem geholfen. :thumbup:

    Weiterhin nen guten Austausch.

    Hilfreich?

  • Damit ist mein Wunsch nach einer (vollständigen?) Liste der möglichen HK-Funktionen schon mal (teilweise?) erfüllt.

    Schau dir doch mal das MQTT-Plugin an. Da würde ich behaupten, dass alle in HK abzubildende Geräte zumindest erwähnt sind.

  • Hallo zusammen,


    Danke für die Tipps. Ich will einfach nur nach dem Einschalten kontrollieren, wann die Sauna Betriebstemperatur hat. Dann versuche ich es mal mit dem Aqara Sensor - mal sehen, ob dieser überlebt.

  • Dann versuche ich es mal mit dem Aqara Sensor - mal sehen, ob dieser überlebt.

    Du weißt, dass du für Homekit den Aquara-Hub benötigst?

  • Naja um den Sensor würde ich mir auch weniger Sorgen machen. Hoffe die Knopfzelle gibt nicht irgend wann auf und fliegt dir um die Ohren. Die beiden Stoffe in der Knopfzelle sind nur durch eine dünne Schicht isoliert und wenn die zB durch Hitze zerstört wird explodieren die Dinger mit einer enormen Energie und Hitze Entwicklung.

    Warum ist dem so? Weil das Lithium in den Batterien hoch Reaktiv ist, sogar in leeren Batterien. Die Hitze erhöht enorm die Wahrscheinlichkeit das es zu einem Unfall/Reaktion kommt.

    Die Dinger können auch gerne mal die Ursache für einen Brand sein...

    80+°C ist definitiv zu viel für die Dinger und keine Ordnungsgemäße Benutzung.

  • Servus zusammen,
    habe auch vor meine Temperatur in der Sauna zu messen, aber ich werde auf alle Fälle eher auf Shelly gehen, denn das mit dem Aqara Sensor (genauer die Batterie) ist mir zu riskant, ich halte 80°C schon für zu hoch für solch einen Sensor (dessen Spezifikation ja nur bis 50°C geht ), aber eine normale finnische Sauna kann auch ohne weiteres mal bis zu 100/110°C gehen und ich möchte ja da messen wo es wirklich warm ist und nicht unter der Bank.

    Und das wäre dann das doppelte und mehr des erlaubten Wertes.

  • Ich wollte auch für meine Gartensauna immer wissen, wann diese bereit ist.


    Das ganze habe ich hiermit gelöst:

    Technoline Kabelsensor

    Zusätzlich wird dann ein entsprechender Hub benötigt.


    Ich habe mit dann einen kleinen Trigger angelegt, welcher bei Erreichen der 80 Grad auslöst und mir eine Telegram-Nachricht schickt. Zusätzlich spricht Alexa zu mir (Alexa Remote Script) und gibt die aktuelle Temperatur mittels Skill aus.


    Für Technoline (Mobilealerts) gibt es ein HB Plugin, um den Temperatursensor in HomeKit zu bringen.