Synology Surveillance Station und Homebridge vs Homekit Secure Video - Suche Erfahrungsbericht

  • Hallo miteinander,


    wie der Titel schon sagt, plane ich aktuell meine Überwachungs-Kameras für das Haus.

    Kurz zum Hintergrund - wir haben vor 2 Jahren gebaut und ich habe vorsorglich LAN Kabel an die Stellen gezogen, wo später die Kameras landen sollen.

    In meinem Haus funktionieren alle Geräte über Homekit (bspw. Licht -> Hue oder Raffstore -> Somfy oder Garten -> Gardena smart irrigation control).


    Nun möchte ich mir gerne Kameras kaufen. Leider gibt es ja bisher nur eine Handvoll Geräte die Homekit unterstützen und noch weniger, die HSV unterstützen. Und ob es jemals Kameras geben wird, die via POE angeschlossen werden können, wage ich doch sehr zu bezweifeln.

    Ähnlich sieht es ja bei den Türklingeln aus. Die von mir favorisierte Logitech Klingel lässt ja auch auf sich warten (hier könnte ich noch verschmerzen, dass diese via WLAN eingebunden werden muss).


    Ich überlege nun meine Synology Diskstation zu benutzen, bzw. die Surveillance Station mit günstigen Kameras (bspw. von Reolink oder von Dahua) und diese dann über die Surveillance Station zu betreiben. Weiterführend würde ich dann die Streams via Homebridge noch in Homekit implementieren, wobei dies dann nur zum kurz mal draufschauen wäre. Die AI und Intelligenz bleibt ja dann in den Kameras und in der Surveillance Station. Auf die Surveillance Station würde ich dann via Quickconnect zugreifen.


    Hat jemand Erfahrungen mit der Surveillance Station ggf. in Verbindung mit Homebridge? Ich frage mich, ob ein Raspberry 4 problemlos 4 Streams verarbeiten kann (wäre die Anzahl an Kameras die ich installieren wollen würde).

    Würde mich freuen, hier weitere Erfahrungen zu erhalten.


    Vielen Dank.

    • Hilfreich

    Auf die Surveillance Station würde ich dann via Quickconnect zugreifen.

    Solltest du dich für die Surveillance Station entscheidest würde ich dir die sicherere Lösung via VPN statt Quickconnect empfehlen.

    Für iOS und MacOS lässt sich relativ einfach eine komfortable VPN OnDemand Lösung einrichten, die nur bei Bedarf eine VPN Verbindung herstellt.

    Die Anleitungen dazu sind zwar recht alt funktionieren aber immer noch:

    https://www.iphone-ticker.de/v…-und-vpn-on-demand-97462/

    https://indibit.de/mikrotik-vp…mand-fuer-iphone-und-ios/

  • Hallo fox


    ich nutze zwar nicht die Surveillance Station an meiner Diskstation, kann daher nix dazu sagen. Habe aber momentan 6 IP-Kameras (FosCam, alle WLAN) über HB eingebunden und auch eine Ring Doorbell. Checke es über Homekit (leider nur Livebild) und steuere es mit der FosCam-App am iPad oder iMac (Einstellungen und PTZ usw.). Die Detektor-Streams/Bilder werden dann per FTP auf der DS sofort gesichert. Alle Streams laufen in HD. Bisher habe ich keine Probleme damit (läuft schon über ein ½ Jahr stabil). HB läuft auf einem Pi4 mit 4GB. Betreibe das komplette Netzwerk aber über UniFi-Geräte.


    Hoffe es hilft weiter.

    Einige User hier nutzen aber die Surveillance Station - können wahrscheinlich konkretere Aussagen dazu machen 8)

  • Auch ne coole Idee z-smoker , so sparst du dir ja auch die SS Lizenzen. Der Rp4 kommt locker klar mit den 6 Streams? Meiner hat ebenfalls 4gb. Nutze Hoobs und würde dann folgendes Plugin installieren: https://sunoo.github.io/homebridge-camera-ffmpeg/

  • Hey Dampf


    nutzt du die SS der DS aktiv? Wie würde man denn so Push der DS Cam auf dem iPhone erhalten?

    Nein ich nutze ein Qnap.

    myQNAPcloud kann ich anmelden um Push Nachrichten zu bekommen ohne den DDNS Dienst veröffentlichen zu müssen

  • Hat jemand Erfahrungen mit der Surveillance Station ggf. in Verbindung mit Homebridge? Ich frage mich, ob ein Raspberry 4 problemlos 4 Streams verarbeiten kann (wäre die Anzahl an Kameras die ich installieren wollen würde).

    Gernau so mache ich es seit einem Jahr mit 5 Kameras an der Synology über Surveillance Station.

    Die komplette Verwaltung und Durchsicht erfolgt am PC über den Surveillance-Client.

    Unterwegs kann man gut die App von Synology verwenden.

    Ich setze zusätzlich den Pi mit dem Plugin Camera-Ui-X ein.

    Das ganze läuft mit den 5 Kameras am Pi4 tadelos und ohne Probleme.

  • Auch ne coole Idee z-smoker , so sparst du dir ja auch die SS Lizenzen. Der Rp4 kommt locker klar mit den 6 Streams? Meiner hat ebenfalls 4gb. Nutze Hoobs und würde dann folgendes Plugin installieren: https://sunoo.github.io/homebridge-camera-ffmpeg/

    Richtig erkannt ;)

    Ist kein Problem für den Pi4 :). Läuft bei mir auch über das Plugin (camera-ffmpeg) in HB.

  • Wenn seine Signatur noch aktuell ist, dann vier YI Cam Outdoor 1080p und eine Eufy Pan&Tilt

  • Hallo, ich nutze seit ca. 3 Jahren eine DS mit 6 Cams via POE. Die Home Funktion schalte ich über HK. Den Camera Stream im HK mit ffmpeg. Läuft alles auf einem Raspi 3 ohne Probleme. Die Aufnahmen sichte ich über die DS App oder am Rechner. Über Telegram lass ich mir Nachrichten schicken wenn die Cams auf daueraufnahme geschaltet werden bei Sonnauf und -Untergang und Haus verlassen.

  • Das klingt sehr smart NSCH ich denke in Verbindung mit einer HomeKit Türklingel hat man dann beide Welten gut abgefangen.

    Werde es also auch so machen.

    Tendiere zu den Reolinks mit AI Menschen/Auto Erkennung. Will nun man mit einer anfangen.

  • Die Home Funktion schalte ich über HK.

    NSCH: Wie genau machst Du das bitte? Ich hatte das bislang erfolgreich mit dem Plugin „Homebridge Synology Surveillance Homemode v. 1.05“ gelöst, allerdings funktioniert das seit dem Upgrade auf DSM-7 leider nicht mehr…

  • NSCH: Wie genau machst Du das bitte? Ich hatte das bislang erfolgreich mit dem Plugin „Homebridge Synology Surveillance Homemode v. 1.05“ gelöst, allerdings funktioniert das seit dem Upgrade auf DSM-7 leider nicht mehr…

    Hi JBH, ucg bin auf 6.2 und daher läuft das Plugin bei mir noch.


    Grüße

  • Mittlerweile habe ich nun auch 2 Kameras an der DS hängen und würde gerne Synology Surveillance Homemode v. 1.05 nutzen, welches aktuell nicht läuft (dsm 7).


    So wie ich das sehe, wird im Code vom Plugin auf Version 3 verwiesen. Es sollte aber Version 6 sein (ich habe es händisch mit den Links im Browser ausprobiert und es funktioniert).

    Ich habe bei Github mal einen Pull request gestellt, glaube aber nicht das der Entwickler noch aktiv ist.

  • Hallo Fox,


    habe es mit Deinem Patch (Index.js geändert „Login“ zu „login“ und „3“ zu „6“) versucht, aber es läuft mit DSM7 bei mir nicht. Habe ich vielleicht etwas übersehen? Was besagt eigentlich die Änderung „3“ auf „6“? Müsste es bei DSM7 nicht „7“ sein?

    Danke & Gruss

  • fox - vielen Dank! Scheint jetzt mittlerweile auch bei mir zu funktionieren, habe allerdings den Eindruck, dass der Schalter-Status in der Home-App nicht immer richtig angezeigt wird - nun ja, einfach ausgeblendet, Hauptsache an/aus funktioniert so wie gewünscht…