Beiträge von SmartHome Hank

    Nastra, jetzt hast Du mich doch noch mal heiß gemacht...

    Ich habe je ebenfalls eine Gira Türstation welche mit einem BUS arbeitet.
    Mittels der Tasterschnittstelle und eines Fenstersensors (und der Hilfe von upwind_anderl) waren wir ja soweit das Klingelsignal abzugreifen...

    Soweit, so gut, hast Du es schon umgesetzt und funktioniert es ohne Probleme?


    Lese ich jetzt richtig dass Du Dir einen eigenen Türogfner bauen willst indem Du einen UP- Schaltaktor mit dem Nuki Door Opener koppelst?

    Warum Nuki? Ich hatte den Gira Schaltaktor so verstanden dass man ihn mit jedem beliebigen Relais ansteuern könnte und so auf den Türschließer Zugriff bekommt...

    Wenn ich das richtig verstanden habe, könnte auch das Relais welches Du / wir zur Klingelerkennung verplant haben einen Türöffner steuern. Aber nicht gleichzeitig mit der Klingelschaltung sondern nur entweder / oder...

    Ich habe nämlich auch schon überlegt eine Alternative zum Nello oder Nuki damit zu bauen...

    Ich kenne auch keinen Batteriebetriebenen Relais... Auch nichts was mit Niederstrom betrieben wird... Das ist meiner Meinung nach eine Lücke im Markt...

    Ich frag mich aber eh, ob so ein elektrischer Duftölflakon überhaupt notwendig ist und mehr Duft abgeben kann als so ein klassischer Raumduft mit Holzstäbchen. Wie seht ihr das? Habt ihr Erfahrung damit?

    Das liegt (und ein bisschen kenne ich mich ja aus) immer an der Art der Flüssigkeit (Duft) die wie auch immer (System) in die Umluft gebracht wird. Also so ganz pauschal lässt sich das nicht sagen. Man kann ja sehr hochwertige Düfte produzieren und eben auch minderwertigere. Du kannst Dich aber darauf verlassen dass jeder Hersteller versucht seine „Duftdauer“ auszuweisen wenn er sie belegen kann und nicht Gefahr läuft wegen Konsumententäuschung verknackt zu werden. Nimm den Duftstecker, den ich ganz gut kenne, der duftet je nach Einstellung bis zu 100 Tage, das ist sicher...

    Wichtig ist auch, dass man sich schnell an Duft gewöhnt, vor allem wenn er permanent ist. Wenn Du also 24/7 mit dem gleichen Duft beduftest wirst Du es nicht mehr wahrnehmen während Dein Besuch zu allererst die Fenster aufreißt...

    Also was auch immer Du machst, gerne mal ausschalten oder mit den Sorten spielen...

    Jetzt muss ich mich kurz outen:

    Ich arbeite bei dem Hersteller von Airwick. Wichtig: Das war keine versteckte Schleichwerbung sondern eine spontane Idee die mir gekommen ist als ich @jgreil‘s Post gelesen habe.

    Werde es vielleicht auch mal selber probieren.
    Wenn Ihr Euch aktuelle Angebote bei Amazon anguckt seht Ihr das die Nachfüller teilweise ziemlich günstig zu haben sind.
    In jedem Fall möchte ich dringend davon abraten die Dinger selber nachzufüllen.
    Wenn irgendwas ausläuft und das Parkett versaut oder schlimmeres passiert und Eure Bude abfackelt ist der Ärger groß.


    Aus Sicht des Herstellers ist das mit dem „offenen“ System immer schwierig. Natürlich möchte man am System Geld verdienen aber zweitens muss man ja sicher stellen dass alles reibungslos funktioniert. Wenn man, um an dem Beispiel zu bleiben, nicht mehr weiß was da für eine Flüssigkeit eingefüllt wird, ist das nicht mehr sicher zu stellen.
    Wenn’s nachher schief geht will es keiner Schuld sein.
    Das beste Beispiel sind unsere Freunde von Apple. Die lassen auch niemanden an ihr System, stellt Euch vor (und ich würde es feiern) Siri würde auf Sonos laufen...

    Du könntest so einen nehmen und an eine Smarte Steckdose anschließen.


    https://www.airwick.de/produkt…ick-duftoelflakon-geraet/


    Die Steckdose wiederum stellst Du in HomeKit auf die Bedingung wenn jemand zu Hause oder schaltest sie zu nur zu gewissen Uhrzeiten.
    Du kannst zwar keinen Sprühstoss per HomeKit auslösen aber sicherstellen dass nur bei Anwesenheit oder zu bestimmten Uhrzeiten beduftet wird.

    Ich denke das macht auch mehr Sinn. Mir fällt sonst auch kein sinnvoller Auslöser ein da es ja keine Geruchssensoren gibt.

    Das sollte funktionieren aber ich habe seit IOS 13 die Erfahrung gemacht dass Automationen die von eingeladenen Teilnehmern / Geräten aufgesetzt werden nicht richtig funktionieren. Es verhält sich auch bei allen anderen Änderungen am Setup so die von eingeladenen Teilnehmern vorgenommen werden.
    mich kann nicht zu 100% bestätigen dass es daran liegt aber das ist meine bisherige Vermutung.

    Bestimmt angeklemmt, getestet, gemerkt, dass der Schalter dann "falsch" herum steht bei "Aus" und gedreht.

    ???

    Verstehe ich nicht.
    Bin kein Elektriker aber meines Wissens nach sind bestimmte Farben in irgendeiner Norm bestimmen Leitern zugeordnet.
    Weiss nur ganz sicher dass es auf „Todesstrafe“ verboten ist grün/gelb für irgendwas anderes als Erde zu benutzen.

    Hätte erwartet dass Blau auch nur Neutralleiter sein darf...

    Das kommt darauf an ob Du in der Dose Zugriff auf einen Neutralleiter hast. Ich sehe auf den Fotos noch einen anderen Schalter... Vielleicht liegt da einer...

    Sonst würde ich auf Basis der Bilder vermuten es geht nicht denn Du hast nur eine Phase und eine geschaltete Phase / Lampendraht.
    Der Neutralleiter den die Lampe benötigt liegt dann wahrscheinlich im Deckenauslass.

    Was mich allerdings wundert ist die Farbgebung der Kabel / Leitungen...

    Normalerweise wäre braun die Phase und Blau der Neutralleiter

    Habe hier gekauft.
    Sehe es auch nicht als EU ausgeschrieben aber eben auch nicht als CHINA Version.

    Da man im Normalfall davon ausgehen sollte das Elektrogeräte im regulären stationären oder Online Handel grundsätzlich EU tauglich sind, ist das auch nicht zwingend nötig.


    https://bit.ly/39XCwqx

    Ich habe das EU Gateway und bin sehr zufrieden. Wie gesagt, mein Setup mit Raspee Stick hat nicht zuverlässig funktioniert. Muss aber auch sagen dass das HUB an einer freien Steckdose mitten in der Wohnung eingesteckt ist da es ja eher per WLAN eingebunden ist.
    Der Stick ging am Raspberry welcher per LAN angeschlossen ist und im Büro installiert ist. Mein Büro ist nicht mitten in der Wohnung sondern am Rand