Raspi bleibt stehen

  • Mein Raspi bleibt leider immer mal wieder, ohne sichtbaren Grund, stehen. Homebridge ist nicht mehr erreichbar und via SSH komme ich auch nicht ran. Lediglich ein hardreboot hilft.


    Einen Syslog-Auszug findet ihr im Anhang dieser Nachricht.


    Habt ihr eine Idee wie es dazu kommt?


    Inzwischen habe ich xserver-xorg deinstalliert, da an dem Raspi keine grafische X Oberfläche genutzt wird.

    Dateien

    • syslog.txt

      (280,32 kB, 50 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    LG,

    dtry

    Einmal editiert, zuletzt von dtrywets () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von dtrywets mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Habt ihr eine Idee wie es dazu kommt?

    Im syslog finde ich nichts Aufsehenerregendes. Dass du den Raspi nicht erreichst, kann auch damit zusammenhängen, dass er seine Netzwerkfähigkeiten verliert.


    Abhilfe schafft da nur der Anschluss eines Monitors.

  • Gibts dazu ein Log? Hardwareprotokolle usw. ?

    LG,

    dtry

  • Lediglich ein hardreboot hilft.

    Ist das eigentlich gesichert? Oder würde auch das Anschließen einer Tastatur und das Drücken der "any key" Taste helfen? Ich hatte auch mal Ubuntu auf 'nem Raspi. Der war auch alle Nase lang nicht erreichbar, weil er sich schlicht Schlafen gelegt hat. ;-)

  • Das merkwürdige ist, dass er teils tagelang durchläuft.. auch in meiner Abwesenheit (also keine Trigger Automationen auslösen).. und dann stürzt er mal wieder ein paar Tage hintereinander ab.

    Es ist absolut nicht replizierbar.


    Zitat von Schuste

    Abhilfe schafft da nur der Anschluss eines Monitors.

    Da ich es nicht replizieren kann und am Standort des Raspis kein Monitor ist.. schwer machbar. Ich hoffe noch immer auf eine Logauffälligkeit. xorg uninstall war mein erster Ansatz.. da steht zumindest was unglückliches zu im Log.

    LG,

    dtry

    Einmal editiert, zuletzt von dtrywets () aus folgendem Grund: Hinzufügen einer Antwort

  • Jupp, anderes Netzteil und andere Karte waren eine meiner ersten Gedanken. :-/

    LG,

    dtry

    • Hilfreich

    Hast Du denn parallel zur Homebridge noch was auf dem Raspi laufen?

    Sonst mach doch ein Full Backup in config-ui-x und setz die Kiste mit dem Image neu auf.

    Sollte ja nicht länger als 15-20min dauern.


    Vielleicht hat dein MicroSD Card fehlerhafte Blöcke und stürzt deswegen hin und wieder ab.

  • Wie sieht es mit der Temperatur des Raspi aus? Vielleicht wird er etwas heiß und stürzt deshalb ab.





  • Hast Du denn parallel zur Homebridge noch was auf dem Raspi laufen?

    Sonst mach doch ein Full Backup in config-ui-x und setz die Kiste mit dem Image neu auf.

    Sollte ja nicht länger als 15-20min dauern.


    Vielleicht hat dein MicroSD Card fehlerhafte Blöcke und stürzt deswegen hin und wieder ab.

    Das ist wirklich meine letzte Option.. Werds mir noch offenhalten.


    Wie sieht es mit der Temperatur des Raspi aus? Vielleicht wird er etwas heiß und stürzt deshalb ab.

    Temperatur ist in Ordnung, 44.3°C.



    Ich habe inzwischen ein Problem gefunden. Manchmal startet Homebridge nicht mehr, weil es Probleme mit Camera FFmpeg gibt. Ich muss dann händisch die Dateien in folgendem Ordner löschen "/var/homebridge/cache/" .. Ich denke, dass das im Zusammenhang miteinander stehen kann. Kennt jemand das Problem, oder soll ich nochmal spezifisch für das Plug-In einen Thread eröffnen?

    LG,

    dtry

  • …oder soll ich nochmal spezifisch für das Plug-In einen Thread eröffnen?

    Nein, das wäre nicht sinnvoll!:)

    Aber es wäre sicher gut in dem bestehenden Thread zu ffmpeg hier das Problem zu schildern.

    Auf alle Fälle wäre in diesem Thread der falsche Platz.;)

    Einmal editiert, zuletzt von Spy ()

  • Mach doch im Github vom Plugin einen Issue auf.