Netatmo Außenkamera | vormals Presence

  • Hallo zusammen,


    ich stehe kurz vor der Anschaffung der Netatmo Außenkamera (sobald das HK-Update denn wirklich da ist) und wollte vorher mal fragen, ob und wenn ja welche Erfahrungen der ein oder andere von Euch mit der Cam hat? Hauptsächlich interessiert mich:

    - wie zuverlässig funktioniert sie (Ausfälle, Stabilität)?

    - wie stark sollte der WLan-Empfang sein)

    - wie ist die Bild-/Video-Qualität?

    - Wie hell ist das Licht (seit unserer Hausdämmungsaktion vor 2 Jahren haben wir an der Haustür keinen Bewegungsmelder / Licht mehr, das wollte ich jetzt mit der Kamera alles erschlagen)

    - Kann man die Sensibilität so regeln, dass nicht jeder kleine Windstoß erkannt wird? Bzw. funktioniert die differenzierte Erkennung von Menschen / Tieren / Fahrzeugen zuverlässig?

    - speichert jemand die Videos/Fotos auf einem NAS und funktioniert das? Auch parallel zur SD-Card?


    Danke und viele Grüße

    Stephan

  • Mir geht es wie HSV-Steph.


    Ich will mir eine HK-fähige Außenkamera anschaffen und wäre über Erfahrungen auch sehr dankbar.

  • Bin seid dem ersten Tag sehr zufrieden mit der Presence. Bild und vorallem das Mikro sind Top. Speichere auf Sd und über Dropbox. Außerdem sieht die Cam sehr edel aus. Eher wie eine Aussenlampe ( und das ist auch gut so ).

    Die pushmittteilungen kommen ca: 30 Sekunden Zeitversetzt. Und man kann ja die Erkennung verbessern über die Software ob Tier, Auto oder Person falls die Erkennung mal nicht ganz zuzuordnen ist.

    Das Licht hab ich auf die Hälfte gedimmt. Die ist einfach extrem Hell. Die Leute drehen dann immer schnell um im Dunkeln.

  • Ich finde den erfassungswinkel nicht so doll.

    Der Grund warum ich noch keine gekauft habe

  • Kann die Presence auch nur empfehlen und vek030 in allen Punkten zustimmen. Der Erfassungswinkel ist für mich O.K.. Wenn man die an einer Außenwand befestigt, ist je nach Winkel sowieso immer etwas im Weg - eine Wand, Baum oder irgend etwas. Die Bilder bei Tageslicht sind gut, bei Nacht auch, jedoch dann mit eingeschränkter Reichweite.

  • Ok, danke Euch schonmal!


    Wie siehts mit dem WLan-Empfang aus? Welche Bandbreite wird für ruckelfreie, zeitnahe und ausfallfreie stabile Übertragungen erfahrungsgemäß benötigt?


    Und wie gut funktioniert die Erkennung von Menschen / Autos / Tieren?


    Danke weiterhin

    Stephan

  • HSV-Steph


    Ist die Kamera im Förderprogramm enthalten? Weißt du zufällig noch weitere Produkte (smart Home bzw. HK-/HB-kompatibel) welche gefördert werden?

  • Kann man sowas wenn nicht gefördert denn von der steuer absetzen?

  • Hat die Lampe eigentlich jemand per Homebridge Plugin in HomeKit bereits drin?


    Ich will nicht leugnen das ich angefixt bin aber ohne HomeKit no way

  • Moin,


    ich habe die Netatmo Presence gestern installiert. Ich bin soweit ganz zufrieden, allerdings merkt man, dass die Software noch nicht 100% ausgereift ist.

    Die Alertzones konnte ich auf dem iPad und iPhone nicht akkurat setzen, da die App eine Mindestgröße erzeugt. Dafür "docken" die Zonen schön aneinander.

    Am Mac konnte ich dafür deutlich kleinere Zonen erstellen. Dies ist notwendig, da die Zonen nur in Rechtecken und nicht in Trapezen o.ä. festgelegt werden können. Leider lassen die Zonen sich am Mac nicht "docken" und man hat manchmal einen kleinen Spalt zwischen den Zonen.


    Zum Wesentlichen:


    Zuverlässigkeit:

    Soweit ich da nach 24h schon was sagen kann... Die Kamera zeichnet bei Bewegung zuverlässig auf. Leider sind bei mir die Push-Notifications nicht zuverlässig. Eigentlich soll ich bei Erkennung von Menschen oder Fahrzeugen benachrichtigt werden, dies funktioniert aktuell nur in Einzelfällen, mal mehr mal weniger. Schade.

    Aufgezeichnet werden die Ereignisse und die Bewegungen werden auch der Kategorie Mensch zugeordnet, eine Benachrichtigung bleibt manchmal einfach aus. Vielleicht hat hier jemand einen Tipp.


    WLAN:

    Dazu kann ich leider nicht viel sagen, da die Fritzbox in unmittelbarer Nähe steht und mein Haus von einer Fritzbox und 2 Apple Airport Extreme perfekt ausgeleuchtet wird.


    Bild-/Videoqualität:

    Mit der Bild-/Video- und Tonqualität bin ich soweit zufrieden. Die Kamera liefert nicht immer zwingend perfektes FullHD, häufig auch niedriger, aber in meinen Augen ist die Qualität absolut ausreichend. Der Ton rauscht etwas, aber das ist völlig normal, da die Kamera versucht soviel Ton wie möglich mitzuschneiden, daher wird stellenweise auch stark verstärkt. Dies führt unweigerlich zu einem Rauschen.


    Licht:

    Das Licht ist schön hell, habe es auch etwas runtergeregelt. Der Bewegungsmelder geht zuverlässig an. Leider kann man die Leuchtdauer nicht einstellen, aber subjektiv ist die Leuchtdauer ausreichend und nicht zu lang. Ich denke mit Homekit kommt da etwas mehr Spielraum was die Konfiguration betrifft.

    Beachten sollte man, dass das Licht abhängig von der Ausrichtung ist. Man richtet das Gerät nach dem Winkel der Kamera aus, was vielleicht nicht genau dem Winkel des Lichtes entspricht, den man eigentlich haben möchte. Aber auch das passt bei meinem Eingangsbereich ganz gut.


    Erkennung/Bewegungsmelder:

    Die Erkennung funktioniert wirklich sehr gut. Wir haben ständig unsere Katzen im Bild und da wurde jetzt 1-2x eine Person erkannt, was man durch "Erkennung verbessern" aber zuverlässig in den Griff bekommt. Du richtest "Alert-Zones" ein, die nach Menschen, Tieren oder Fahrzeugen filtern. Wann die Lampe angeht und was aufgezeichnet wird, kannst du nach diesen Kategorien festlegen. Ich lasse das Licht nur bei Personen und Fahrzeugen angehen, zeichne aber Anfangs erstmal alles auf. Denke, dass ich Tiere iwann nicht mehr aufzeichnen werde, wenn ich weiß, dass die Erkennung über Wochen gut funktioniert.

    Ich habe gestern dank der Presence schon ein sehr witziges Video erhalten, auf dem mein Kater einen fremden Kater vom Grundstück jagt. Echt witzig was sich nachts so im Vorgarten abspielt :D


    Speicherung:

    Die Kamera wird von Haus aus mit einer 8GB microSD geliefert. Zusätzlich kann man die Videos auch auf einen eigenen FTP auf dem NAS oder in eine Dropbox übertragen lassen. Ich habe viel im französischen Netatmo-Forum gelesen und habe direkt eine 32GB High-Performance microSD bestellt. Damit wird die Kamera wohl nochmal etwas agiler und ich habe mehr Spielraum für Videos. Nach Ein- bzw. Umbau der Karte kann ich dazu gerne nochmal was sagen.



    Das einzig Negative ist bisher die unzuverlässige Push-Benachrichtigung und der etwas eingeschränkte Konfigurationsspielraum. Merkwürdigerweise ist dies auch erst, seitdem ich das iPad sowie einen Account für meine Freundin hinzugefügt habe. Die Notifications kommen ALLE auf dem iPad an, auf unseren iPhones aber nur zu 50%. Aber das ist für mich kein Show-Stopper. Die Kamera ist für mich ohnehin ein Test. Wenn sie auch im Winter zuverlässig funktioniert und die Integration in Homekit reibungslos abläuft, werden 2-3 weitere Kameras ihren Platz an meinem Haus finden. Dazu habe ich noch LED-Strahler am Haus, die ich mit Homekit hoffentlich zuverlässig bei Personen auf dem Grundstück einschalten kann.

    Ich denke, dass die Notifications dann demnächst auch über Homekit verteilt werden, was das Problem der Unzuverlässigkeit hoffentlich beheben wird.


    Wenn ich noch was für euch testen soll oder Fragen bestehen, einfach melden.

  • Ich würde erstmal mit einer anfangen und nach einer Testphase ggf. eine zweite kaufen. Löcher in der Fassade bzw. im Putz sind nie toll ;)

    Solltest du ein Wärmeverbundsystem oder eine halbwegs aktuelle Dämmung haben, musst du ohnehin schauen wie du sie fest bekommst, da sind die beiliegenden Dübel nicht zu gebrauchen.

    Ich habe dafür die Fischer FID50 Fassadendübel gekauft und Schrauben, die das Gewinde auf die gesamten 5cm haben. Damit sitzt das Ding auch in einem styroporartigem Dämmstoff bombenfest.

  • Klar, erstmal gibts eine zu Weihnachten :-)


    Seit wir vor 3 Jahren unser Haus gedämmt haben fehlt neben dem Vordach an der Hauseingangstür auch ein Bewegungsmelder und ein Licht. Das kann ich dann alles schön mit dieser Kamera abdecken, so mein Plan. Befestigen werde ich sie an der Garagenwand, die ist 2 Meter im rechten Winkel neben der Eingangstür. Keine Dämmung und auch Strom liegt da schon :-)


    Bin voller Vorfreude, im November soll ja das HK-Update kommen :-)

  • Meine Erfahrung mit der Presence:

    Habe sie im Ferienhaus in Spanien eingebaut, daher nur über Fernabruf/ Internet erreichbar.

    WLAN/Empfang:

    Rekativ stabil aus Kamera-Sicht. Sie ist über einen Repeater verbunden, der ab und zu (1x dei Woche seinen Dienst kurzfristig verweigert, aber nach wenigen Minuten ist die Verbindung wieder aufgebaut). Es liegt also am Repeater und nicht an der Kamera. Auch das Rausfallen einer Sicherung oder das bewusste Trennen vom Netz hat keinen negativen Einfluß. Sie ist nach dem Einschalten sofórt wieder da


    Objektiv:

    Für meine Bedürfnisse zu „weitwinklig“, da ich die Kamera bautechnisch bedingt in ca 10m Abstand vom zu bewachenden Bereich montiert habe. Daher sind die Objekte/ Personen relativ klein und bei Vergrößerung nicht besonders scharf. Würde mir hier auch Wechselobjektive wünschen.


    Alarm:

    Personenerkennung funktioniert sehr gut, ich würde sagen Trefferquote 99%. Fehlalarme gibt es jedoch relativ häufig bei mir. Das liegt daran, dass im Erfassungsbereich Büsche sind, die sich vom Wind bewegen. Manche Blätterbwewegungen werden daher als Menschen erfasst. Die Presence hat jedoch eine Lernfunktion, die es ermöglicht solche Fehlalarme zu erlernen und künftig zu vermeiden. Funktioniert relativ gut. Ich vermisse 2 Dinge: 1. eine Bereichsdefinition (so könnte man die Bereiche einschränken in denen sich permanent Dinge/Büsche bewegen; 2. eine Verbindung/ Abhängigekit von Uhrzeit - mein Problem mit den Büschen tritt immer bei Sonnenuntergang auf, wenn der Kontrast sehr hoch ist. Beide Punkte haben mir die Netatmo Mitarbeiter auf der IFA als „in der Pipeline“ beschrieben.


    Lampe/ Bewegungserkennung

    Die Lampe mit der Bewegungserkennung funktioniert 100% zuverlässig. Sie ist sehr hell (auch aus 10m Entfernung) und liefert ein sehr gutes Nachtbild ab. Würde mir eine Helligkeitsregelung wünschen


    Videoqualität

    hier habe ich die größten Minuspunkte. Unter HD Video verstehe ich etwas anderes. Es reicht zwar um die Personen zu erkennen aber mehr auch nicht. Und das hat nicht mit einer schlechten WLAN Verbindung zu tun, denn ich habe die Kamera auch in einem 50MBit Netwzerk ausprobiert wo sie nur wenige m vom Router entfernt war. Es kommt immer ein „Ruckeln“ bei den Videoaufnahmen vor.


    P/L Verhältnis

    Definitiv ok, und wenn HK noch kommt und die 2 o.g. Updates, dann ist es aus meiner Sicht die beste derzeitige Kaufempfehlkung fürt Outdoor Security.


    Übrigens das Thema Bereichserkennung wünsche ich mir auch für die Welcome. Auch hier hat Netatmo Besserung versprichen mit einem der nächsten Updates