EVE Thermo 2019 Geräusche

  • Hallo Leute bin neu Hier und Teste bei mir zuhause das Eve Thermo 2019.


    Habe alles eingerichtet und eine frage was ich mir nicht erklären kann.


    alle 15-20 Min kommt ein Motorgeräusch!

    Ist das Normal? Meiner Meinung nach wenn alles Still ist Nervt das! Bin sehr enttäuscht gerade! :/:/


    Ich habe volle Pulle auf 30 grad eingestellt damit ich sehen kann wie das Funktioniert!
    Ventil steht 100% offen laut Eve App. Ich habe gedacht das er eventuell nach und nach alle 15 Minuten das Ventil langsam dreht was kein Sinn macht! Dankeeeee

  • Ich glaube da ist was bei der Kalibrierung schiefgegangen,

    auch wenn in der App oK steht. Prüfe mal ob der Stift am

    Heizkörper Ventil frei beweglich ist. Dann führe nochmals

    eine Kalibrierung durch. Besteht daß Problem weiterhin,

    liegt vermutlich ein Defekt am Thermostat vor.

  • Habe seit Montag 5 brandneue Eve Thermostaten aus 2019, also aktuellste Version.

    Alle 5 sind ganz einfach laut. Zu laut nach meinem Geschmack.

    Jeder Regelvorgang ist deutlich hörbar. Alle 5 regeln innerhalb von einer Minute teilweise mehrmals die Temperatur, was in ruhigen Räumen nervt ohne Ende. Also nicht etwa nur alle 10-15 Minuten, was ich noch erträglich finden würde.

    Meine Vermutung ist, dass es durch die permanente Aktualisierung des Soll und Ist-Wertes auch dann zu kurzen Ventilregelungen kommt, wenn die Temperatur nicht wirklich voneinander abweicht. Man kann dies in der Eve-App genau sehen, wann und wie oft eine Aktualisierung der Ventilwerte stattfindet.

    Das ein Ventil, was z.B. auf 20 Grad eingestellt ist, in gewissen Abständen auf und zumachen muss, damit die gewünschte Raumtemperatur erreicht und gehalten wird, ist logisch. Das Problem ist nur, dass es der Hersteller nicht schafft, diesen Regelvorgang unhörbar zu machen. Dann wäre es uns egal, wie oft eine Nachregelung erfolgt. Habe mir gerade gestern die Thermostaten von Homematic angehört (Testaufbau im Laden), die zugegeben nicht HomeKit-tauglich sind, aber ansonsten ziemlich smart daher kommen. Hier habe ich mit dem Ohr am Gehäuse geklebt und nur ein flüsterleises Summen wahrnehmen können. Bei 1 Meter Abstand war von dem Regelvorgang gar nichts mehr zu hören.

    Bei mir zu Hause bin ich teilweise 5 Meter von den Eve-Thermos entfernt und die Dinger klingen wie mein Akkubohrer im Betrieb. Da es bei allen 5 Geräten gleich ist, kann man einen Defekt wohl ausschließen. Also kein Bug sondern ein sehr zweifelhaftes Feature.

    Es bleibt zu wünschen, das Eve hier mit einem Firmware-Upgrade nachbessert. Dieses kann natürlich nichts an der mechanischen Lautstärke ändern, aber vielleicht an den Aktualisierungsintervallen. Ich würde mir wünschen, dieses Intervall je nach Raum selber bestimmen zu können.

  • Ich habe 13 Thermos im Einsatz, 8 der Serie 2017, der Rest aus 2015. Natürlich hört man die Geräusche der Nachregulierungen, aber ich könnte nicht behaupten, dass das mich oder den Rest der Familie irgendwann mal gestört hätte. So ein Thermo regelt mal kurz nach, das dauert dann 1 Sekunde. Auch passiert das höchstens 1-2 mal pro Stunde, wenn das System mal läuft und sauber eingestellt ist (Temperaturen, Offset, usw.).


    Was ich damit sagen will: Gib dem System mal etwas Zeit sich "einzugroufen". ;)

  • Habe auch die 2017er und hier ist nur ein leises Summen zu hören, aber da muss es schon sehr still sein.


    Bei den 2019ern scheint wohl grundlegend etwas anders zu sein. Wir haben hier noch irgendwo einen Thread, bei dem Kinder nicht schlafen können wegen der Lautstärke der ständig regulierenden Thermos.

  • Das wundert mich an dieser Stelle tatsächlich etwas.

    Es gibt seit September 2019 ja insgesamt drei Generationen des Eve Thermo.


    Zum Einen den Ersten, ohne Display und Bedienfeld.


    Dann den Thermo (2017) mit Display und Bedienfeld.


    Und zuletzt den Thermo (2019), ebenfalls mit Display und (verbessertem) Bedienfeld, zusätzlich mit einer neuen Eurotronic Mechanik im Inneren.


    Ich selbst nutze den Thermo (2017). Hier hört man bei Stille das Regeln durchaus zwischendurch, jedoch regelt meiner selten nach und dann auch immer nur ganz kurz, nie so dass es mich stören würde.


    Der Grund meiner Verwunderung ist nun, dass der Thermo (2019) laut Herstelleraussage in deren Werbung und Statements eben genau wegen der neuen Mechanik nun leiser regeln soll, als es die Vorgängermodelle geschafft haben. Demnach hätte ich einen äußerst leisen Betrieb erwartet, zumindest leiser als mein aktuell verbauter (den ich in den letzten 30 Minuten nicht ein einziges Mal habe regeln hören, obwohl er angeschaltet ist)...🤔

  • Also nach dem ich weitere 3.Thermostate Installiert habe ist das eindeutig zu Laut! Schade Das Bosch kein Homekit unterstützt was ja allerdings kommen soll! Wie siehts mit Tado aus? auch zu Laut?

  • Die Diskussion über Lautstärken der Eve Thermo-Hardware ist natürlich sehr subjektiv. Was den einen stört bemerkt der andere gar nicht.

    Jeder würde sich wünschen, wenn die Dinger absolut lautlos wären, was aber wohl nicht hinzubekommen ist.

    Es sei denn, man hat einen Thermostaten von Homematic. Wie die es schaffen, einen derart lautlosen Regelvorgang zu realisieren ist mir schleierhaft. Wenn deren System Homekit-Kompatibel wäre, dann hätte ich wahrscheinlich diese Thermostate gekauft. Da hätte ich dann wohl auf Homee setzen sollen, dann würde das wohl auch gehen. Dummer weise hatte ich aber schon einige Eve-Produkte in meiner Wohnung installiert.


    Wie auch immer. Was mich tatsächlich stört, ist das häufige Nachregeln. Und wenn ich häufig sage, dann spreche ich nicht von 2 Mal pro Stunde, sondern 1-2 Mal pro Minute. Da ich 7 Thermos habe und alle dieses Verhalten zeigen, kann ich doch wohl davon ausgehen, dass es sich nicht um einen einzelnen Ausreißer handelt. Warum regeln eure Thermos so wenig nach und meine so häufig. Überall ist natürlich die neueste FW drauf.


    Da ich in einem Raum Tonaufnahmen mit Mikrofonen mache stören die häufigen Regelvorgänge gewaltig.

    Also muss ich während der Produktion die Heizung in dem Raum ganz ausschalten, was die Musiker dann auch irgendwann stört.

    Im Schlafzimmer brauche ich keine 22 Grad. Aber um die 17-18 wären dann schon nett. Und hier stört der häufige Regelvorgang dann doch den nächtlichen Schlaf.


    Ich habe aber auch beobachtet, dass die Lautstärke abhängig ist vom jeweiligen Heizkörper, bzw. von der Anbringung des Thermostaten. Er scheint deutlich lauter zu regeln, wenn er nicht horizontal sondern vertikal angbracht ist. Und dann gibt es nicht nur das Geräusch des Stellmotors, sondern auch noch die durch Körperschall übertragenen Geräusche des Heizkörpers selber. Werde wohl mit dem Problem leben müssen, oder alles wieder zurückschicken müssen.

  • Also ich denke mal, es hat auch viel mit den räumlichen Gegebenheiten des Hauses zu tun. Wie hält sich Wärme? Wie gut isoliert sind die Wände und die Fenster? "Zieht" es um die Thermos herum? Wie modern sind die Heizkörper? Usw. usw.


    Ich wage mal zu behaupten, dass unser Haus da ganz gut aufgestellt ist. Meine Thermos regeln sehr selten nach, so 1-2 mal pro Stunde kommt da schon gut hin. Und wir haben auch welche im Schlaf- und Kinderzimmer, hier hat sich noch nie eine meiner beiden Damen beschwert :-)

  • Moin Moin


    Ich wollte mal über meine Erfahrungen mit den Eve Thermo berichten.


    Habe mir vor ein paar Tagen zwei Thermo bei Media Markt geholt, angeschlossen und bei der Kalibrierung schon über die Lautstärke gewundert.


    ich war zugeben ein bisschen irritiert da die 2019er ja sehr leise sein sollen...

    Heute dann den dritten geholt und jetzt war klar die anderen beiden müssen kaputt sein! Ein Unterschied wie Tag und Nacht! Sehr leises Surren bei der Kalibrierung.

    Dementsprechend die anderen zwei eingepackt und zurückgeben.


    Bevor ich neue mitgenommen habe mit einem Verkäufer die Problematik besprochen, er hat angeboten wenn die neuen wieder zu laut sind diese direkt zu tauschen.


    Also die zwei neuen probe gehört und Bingo eines war leise das andere so laut wie die alten. Dem Verkäufer Bescheid gesagt und er hat ein neues Zweierpakt geholt.


    Wieder Probe gehört gleiches Ergebnis einer laut einer leise. Der Verkäufer war auch ein wenig irritiert wegen dem Unterschied.
    Hat mir dan die beiden leiden mitgegeben 😊

    Ergebnis: 6 Thermostate gehört 4 definitiv zu Laut!


    Offensichtlich gibt es eine sehr Breite Serien Streuung bei der Lautstärke....


    Einziges Indiz bei den schlechten war das der Aufdruck im Batteriefach seh blaß und unsauber war.

    Ich hoffe die Information hilft dem ein oder anderen!


    Grüße und men schönen Abend

  • Ich hatte in einem Raum zuerst die V1, bin dann extra wegen dem Werbeversprechen der geringeren Lautstärke auf die V2 gewechselt. Meinem Empfinden nach nimmt sich das aber nichts.


    Die Lautstärke wäre noch nicht mal das größte Problem, wenn es sich selten einstellen würde. Aber das Thermostat surrt wirklich minütlich kurz. Das nervt sowas von...


    Ich würde jetzt gerne auf Bosch wechseln, mit der Hoffnung das die Homekit Unterstützung dann gut funktioniert. Sind die denn leiser bzw. stellen sich nicht so oft?


    Edit: Bosch benötigt ja auch wieder einen separaten Controller. Das möchte ich nicht. Gibt es sonst noch welche ohne Controller und Cloud?

  • Alle 5 sind ganz einfach laut. Zu laut nach meinem Geschmack.

    Jeder Regelvorgang ist deutlich hörbar. ... was in ruhigen Räumen nervt ohne Ende.

    Bei mir zu Hause bin ich teilweise 5 Meter von den Eve-Thermos entfernt und die Dinger klingen wie mein Akkubohrer im Betrieb.

    Hätte ich das vorher gelesen, hätte ich den Mist nicht gekauft.
    Eben installiert - wenn ich jetzt die Heizung jetzt morgens im Schlafzimmer hoch-regeln lasse, brauche ich wohl keinen Wecker mehr :(
    Hatte FRITZ!DECT 301 - nach wenigen Monaten "entsorgt", weil 1. die Batterien alle 2 Wochen leer waren (Akkus nimmt er auch nicht - da kosten die Batterien aufs Jahr wohl mehr als die versprochene "Ersparnis" bei den Heizkosten) und 2. nachts manchmal 26° im SZ waren weil das Ding es nicht schaffte die Temperatur vernünftig zu regeln. Aber zu hören wars nicht...
    Gibt es Empfehlungen mit 100% positiven Erfahrungen?
    Das lärmende eve-Ding schmeisse ich auf jeden Fall wieder raus :(

    P.S: ist Modell 2020

  • Bosch hat auf jeden fall mit dem Update eine "flüsterfunktion" eingeführt. Dadurch dreht der Motor langsamer und leiser. Der Stromverbrauch ist allerdings höher.

    Ich hab die aber auch vorher schon nie gehört. Nachteil...brauchst halt die Bosch Bridge.

  • Gibt es Empfehlungen mit 100% positiven Erfahrungen?
    Das lärmende eve-Ding schmeisse ich auf jeden Fall wieder raus :(

    P.S: ist Modell 2020

    Also wenn du gerne bei Eve bleiben möchtest, da es ohne Bridge funktioniert, du evtl. auch schon andere Eve Komponenten hast o.ä., dann würde ich Dir raten zu den 2017er Modellen (2. Generation) zu greifen. Wenn sie regeln dann hört man sie schon. Aber es ist definitiv nichts was ich als sehr störend empfinde. Zumal hier nicht minütlich sondern halb- eher stündlich reguliert wird.


    --- --- ---


    Also anscheind gibt es da eine gravierenden große "Fertigkeittoleranz". Gleicht hier ja schon eher einer Lotterie ein leises Modell zu erwischen.


    Hat das häufige (1-2 mal die Minute) regulieren der Temperatur vielleicht etwas mit dem Thread Update zu tun? Oder haben sie vor dem Update auch schon so häufig reguliert?


    Wenn ich das jedenfalls hier so lese dann reduziert sich der Neid auf die neue Threadfähigkeit der neuer Modelle natürlich ein Minimum und erspart mir einen mittleren dreistelligen Betrag 😄.

  • Ich habe eben erst gemerkt, dass ich selber 6 Thermos der dritten Generation nutze (2019) und diese Probleme mit den lauten Motorgeräuschen definitiv nicht habe. Geschweige denn das die Thermos minütlich die Temperatur korrigieren.


    Also bitte das Problem nicht verallgemeinern ☝🏼️